Bild hinzufügen +
Größe
0.70 ha
Untergrund
  • sandig

Der Kalken bei Biesenthal-Klosterfelde liegt keine 20 Meter von der Bundesstraße 109 Berlin-Prenzlau entfernt. Hier gab es immer mal wieder gute Fangmeldungen von Giebeln und Karauschen. Mittlerweile ist dieses Gewässer allerdings kaum noch einen Meter tief. Ob Angeln am Kalken bei Klosterfelde also noch vielversprechend ist, muss ausprobiert werden.

Angelkarten und Zuständigkeiten

Bewirtschaftet wird der Kalken bei Klosterfelde vom Landesanglerverband Brandenburg e.V. unter der Gewässernummer F 03-138. Erlaubnisscheine für Gastangler sind im Onlineshop des LAVB zu finden. Tages-, Wochen- und Monatskarten sind erhältlich. Für Nachtangler ist wichtig zu wissen, dass sie mindestens eine Wochenkarte lösen müssen. Vollzahlende Vereinsmitglieder in einem im DAV Berlin oder LAV Brandenburg organisierten Vereines angeln hier mit ihrer gültigen Brandenburgmarke.

Fischbestand am Kalken bei Klosterfelde

Zu den Fischarten am Kalken gehören Barsche, Hechte, Schleien, Brassen, Rotaugen, Rotfedern, Giebel und Karauschen.

Rund um den Kalken

Am Rande des nordöstlichen Bebauungsgebiets von Klosterfelde, einem Ortsteil von Wandlitz, gelegen im Landkreis Barnim in Brandenburg, liegt der Kalken, ein See, der sich keine 20 Meter von der Bundesstraße 109 an der Strecke Berlin nach Prenzlau, die aus dem nordöstlichen Bebauungsgebiet von Klosterfelde hinausführt in Richtung Nordosten, erstreckt. Die Bundesstraße 109 wird hier – da sich die Straße noch auf dem Gemeindegebiet von Klosterfelde befindet – als „Klosterfelder Chaussee“ bezeichnet. Ort und Gewässer befinden sich im nordwestlichen Teil der Barnim-Hochfläche, dem sogenannten Niederbarnim. Es handetlt sich um ein rechteckiges Gewässer, das sich von Südwesten nach Nordosten erstreckt an der Bundesstraße und sich auf der rechten Straßenseite befindet. Südlich und nördlich des Gewässers zweigen von der Bundesstraße Wege ab, die das Südufer, das Ostufer und das Nordufer des Gewässers flankieren und durch das kleine Waldgebiet führen, das sich westlich der Bundesstraße 109 erstreckt. Zwischen dem Westufer und der Straße befindet sich ein schmaler Baumstreifen, der das Gewässer vom Straßenrand abgrenzt. Am Nordufer erstreckt sich der nördliche Zipfel der Bebauung von Klosterfelde.

Karte & Anbieter

Atzes Angelladen

Prenzlauer Chaussee 158, 16348

Futterparadies am Markt Biesenthal

August-Bebel-Straße 28, 16359

Angelhaus Barnim

Brückenstraße 15a, 16244

Anglertreff Liebenwalde

Birkensteig 9, 16559

Toms Angelwelt Oranienburg

Sachsenhausener Str. 6c, 16515

Campingplatz am Liepnitzsee

Am Liepnitzsee 8, 16348

Ferienhaus am See

Dorfstraße 20, 16348

Wukensee Pension Cafe

Akazienallee 5, 16359

Kabardinerhof Kreuzbruch

Kreuzbrucher Straße 1, 16559

Familiencamping Ruhlesee

Straße zum Zeltplatz 10, 16348

Schönmacher Camping

Zum kleinen Lottschesee 1b, 16348

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (9 Beiträge)

Den Grund findest du hier:
https://www.pik-potsdam.de/services...teranalyse/klimatische-wasserbilanz-kumulativ

Drittes Jahr in Folge mit negativer Wasserbilanz. Es fehlen kumuliert ca. 350 Liter in den letzten 3 Jahren gegenüber dem langjährigen Mittel. Schorfheide ist sicher nochmal ein Zacken schärfer als Potsdam. Und nochmal zur Rekapitulation: die Niederschlagsmengen sind durchaus im langjährigen Mittel. Was zum starken Verlust führt ist die große Verdunstung in den warmen Sommermonaten - Klimawandel sei dank. Zuflusslose Gewässer leiden darunter als erstes und am stärksten.

http://www.ufz.de/index.php?de=37937
Tja - für die Schorfheide siehs aktuell tatsächlich katastrophal aus.
Hallo !
War heute mal für eineinhalb Stunden am Kalken angeln . Es ist so wie Wassy es sagt , ich habe dort in der Zeit 16 Giebel und 2 Plötzen rausgeholt . Alles im verbutteten Zustand , der größte Giebel hatte gerade 18 cm . Hab dort mit einem älteren Angler gesprochen der sagt das nicht mehr viel zu holen ist außer Giebel und vereinzelt mal ne Plötze . Ansonsten sei wohl nichts mehr drin . Er sagt auch das es dem Verein in der Nähe und auch dem LAV-Brandenburg nicht interessiert dort mal neuen Besatz zu leisten . Er riet mir ein Stück weiter zum kleinen und großem Lotschesee zu fahren .

MfG
Fehlt mindestens 1. Meter Wasser wie in der ganzen Schorfheide und es herrscht gerade Winterruhe.

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

Gruß Henry

Hauptfischarten:

Giebel, Giebel, vereinzelt Giebel, Giebel & Giebel

Früher schwammen dort wirklich viele schöne Fische rum, aber das ist lange her! Haben den See dieses Jahr mehrmals zu zweit am Tag und in der Nacht befischt. Mit Mais & Wurm. Gefangen wurden ca. 40 Giebel und drei Plötzen.
Moin !
Wie siehts denn dort mit Parkplätzen aus bzw wo darf ich das Auto abstellen ?

MfG

Fischarten (8)