Bild hinzufügen +
Länge
10.00 km
Untergrund
  • moderig/sumpfig
Natur- und Landschaftsschutz
EU Vogelschutzgebiet, Petkumer Deichvorland

Die Ems entspringt bei Bielefeld und schlängelt sich von hier aus über 371 Kilometer durch die Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein Westfalen bis sie schließlich bei Emden in die Nordsee fließt. Zwischen Papenburg und Emden gilt sie als Küstengewässer. Angeln an der Ems ist möglich.

Gewässerinfo zur Ems bei Emden

Bei Emden in Ostfriesland ist die Ems bereits Bestandteil des Dollarts, einer etwa 90 Quadatkilometer großen Meeresbucht. Etwa 30 Prozent dieser Bucht gehören zu Deutschland, die restlichen 70 Prozent zu den Niederlanden.

Der Abschnitt zwischen Ditzum und Emden unterliegt den Gezeiten. Nach Informationen der Fisch Hitparade sind die meisten Bereiche dieses Abschnittes mittlerweile als Natur- beziehungsweise Vogelschutzgebiete ausgewiesen. Dort ist es nicht gestattet, an der Ems zu angeln. Als Angelalternative bieten sich hier der Emdener Hafen an sowie die ostfriesischen Seen Großes Meer, Timmeler MeerSandwater oder das Knockster Tief, westlich von Emden.

Bewirtschaftung und Angelkarten für die Ems (Emden)

Da es sich bei diesem Abschnitt um ein Küstengewässer handelt, benötig man keinen Erlaubnisschein, es genügt ein gültiger Fischereischein. Duch die starken Naturschutzauflagen ist Angeln an der Ems aber so gut wie unmöglich. Interessierten Anglern empfehlen wir daher, direkt Kontakt mit Touristikzentren in Emden, Jemgum oder Leer aufzunhmen, um genauere Informationen zu erhalten.

Tipps zum Angeln in der Ems bei Emden

Flussmündungen sind weithin für ihren reichen Fischbestand bekannt. Hier fühlen sich Süßwasser und Meeresfische oft gleichermaßen wohl und Angler können sich so auf eine Überraschung gefasst machen. Beim Spinnfischen werden immer wieder aufsteigende Meerforellen gefangen und je nach Gezeitenstand sogar kleinere Dorsche. Beim Grundangeln, besonders wenn Wurm oder Fischfetzen als Köder benutzt wird, beißen in der Ems bei Emden dagegen auch häufig Plattfische. Weiter in Richtung mehr locken im Frühjahr der Hering und im Sommer der Hornhecht. Beide Fischarten können in ihrer Saison in hohen Stückzahlen gefangen werden, erfordern aber eine besondere Angeltechnik. Heringe werden traditionell mit dem Paternoster, einer Schnur mit mehreren Anbissstelle, beangelt. Am Ende der Montage befindet sich ein auffälliges Heringsblei. Als Köder kommt der Blanke Haken mit verschiedenen floureszierenden Elementen in Wasser und nicht selten zappeln gleich mehrere Heringe an einem Paternoster. Im FHP Tackle Blog hat unsere Redaktion alle nützlichen Informationen zum Angeln in Mündungsgebieten allgemein und zum Heringsangeln im besonderen gesammelt. Hier erfahren Angler nicht nur wann welche Fischart beißt, sondern auch wie man das beste Equipment für die verschiedenen Angelmethoden findet, um erfolgreich in der Ems zu angeln.

Karte & Anbieter

Freizeitmarkt Renken und Escher

Schrahörnstraße 22c, 26629

Johann Wessels

Ekelser Straße 2, 26624

Fehntjer Angelshop

Untenende 36, 26817

Raiffeisen Ammerland Saterland GmbH

Am Krumme Kamp 15, 26676

Ferienhäuser am Rorichumer Tief

Uhlenweg 15, 26802

Ferienhaus Jeurissen

Coldamerstr. 23, 26789

Ems Marina Bingum

Marinastraße 14-16, 26789

Angler Ferienhaus Himmel und Wasser

Zum Timmler Meer, 26629

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum

Noch keine Beiträge.

Fischarten (8)