Angelerlebnisse - Zerstörte Ruten, kaputte Schuhe, Muskelkater = Abenteuerurlaub Kanaren

Dieses Thema im Forum "- Angelerlebnisse" wurde erstellt von Aal-Auge, 14. Dezember 2016.

  1. Aal-Auge

    Aal-Auge Faltboot-Guru

    Registriert am:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    1.004
    Ort:
    16761
    Im Frühjar dieses Jahres durfte ich auf einem Angeltreffen die Moderatoren dieses Forums kennenlernen

    Dabei war auch Thunfisch, der mich mit seinen Geschichten von extrem Angeln auf den Kanaren sofort fesselte.

    Klar etwas Erfahrung von den Kanaren hatte ich schon durch meine diversen Gran Canaria reisen aber das
    was Thunfisch mir erzählte, stellte doch meine Erfahrungen weit in den Schatten.

    Kurzerhand entschloss ich mich Ende November Thunfisch zu begleiten und durfte den extremsten Angelurlaub meines Lebens
    beiwohnen.

    Thunfisch fragte mich vorher ob ich sportlich fit wäre, schwindelfrei wäre und mir zutrauen würde jeden Tag minimum 10km zu laufen.

    Ich laufe jeden Tag mit meinem Hund diverse Kilometer und die schnelle Ja Antwort sollte noch mit Muskelkater, blauen Flecken und Tiefschlaf ohne Ende belohnt werden.

    Das Angeln mit Thunfisch wurde wirklich zum Abenteuer Trip meines Lebens.

    Hunde spazieren gehen hat 100% nichts mit kilometerlangen Laufen auf Lavagestein und Klettern auf Klippen und Felsen gemein aber
    die wunderschönen Erlebnisse, Aussichten und Erlebnisse waren das allemal wert.

    Wir hatten hammerharte Drills, Köderverluste, Materialschlacht mit defekten Ruten bei Stürzen auf den Steinen aber dafür auch die absolute Freiheit.

    Man trifft keine Menschen und wandelten in einer wirklich traumhaften Kulisse am blauen Meer.

    Das Filetieren auf Lavagestein war auch eine Herausforderung. Aber das leckere Abendessen mit frischen selbtgefangen Meeresfisch war einfach nur Spitze. Das Brutzeln der Fische hat zum Glück immer meine Frau übernommen. Wir waren einfach Abends zu platt.

    Auch wenn ich hier so schwärme möchte ich betonen: Niemals unbedarft alleine so einen Trip machen !!!!!! Diverse Kreuze auf den Felsen zeugen von Leuten, die das ganze unterschätzt haben. Ebenso sahen wir einen Rettungshelikopter über die Insel fliegen. Später stellt sich herraus, dass einen Wanderin abgestürzt war und sich schwer verletzt hatte.

    Bevor ich euch ein paar Bilder zeige kann ich nur sagen: Ja immer wieder und vielen Dank an Thunfisch, der mir mit seinem geballten Kanaren Wissen zu tollen Fängen verholfen hat.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Svenno, Rentatank, Ron17 und 25 anderen gefällt das.


  2.  
  3. Nzofa

    Nzofa Petrijünger

    Registriert am:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    175
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    16321
    Ein echt toller Bericht!!! Dankeschön!

    Aber mal eine Frage, ich will die erste Februar-Woche 2017 nach Grand Canaria und überlege immer wieder ob es sich lohnt eine Rute mitzunehemen. Aber dann stellt sich mir immer wieder die Frage nach genehmigung und und ob eine leichte Spinangel von der Küste aus reicht?!?
    Kannst du mir da helfen?
     
  4. magut

    magut Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. März 2013
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    83
    Ort:
    4820
    danke toller Bericht!! l.G. Mario
     
  5. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.318
    Likes erhalten:
    5.279
    Ort:
    64625
    Hola Basti,

    danke für den tollen Bericht.
    Leider hatten wir ja die denkbar schlechtesten Bedingungen - kein Wind und kaum Wellen und wenn dann aus der falschen Richtung... Spaß gemacht hat es trotzdem und stell dir nur mal vor, wir hätten alle Fische gefangen, die kurzzeitig an unseren Ködern hingen. :biggrin:
    Für mich ist mit dem Fang des Mahi ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Das passiert auch nicht in jedem Urlaub.
    @Nzofa, ob es sich lohnt eine Rute mit auf die Kanaren zu nehmen? Auf gar keinem Fall! :biggrin:
    Aber wenn doch, dann sollte das Gerät schon etwas stärker ausgelegt sein, so eine schlabberige Hechtrute ist da sicher deplaziert. Aber glaub mir, gute Schuhe sind wichtiger als eine HiTech Rute. Auf Gran Canaria kenne ich mich nicht aus, aber hier ( http://www.gran-canaria-beaches.com/gran-canaria-fishing-license.html ) könntest du fündig werden. Jede Lizenz für das Küstenfischen in Spanien ist auf GC gültig - einige Regionen verkaufen die Lizenz online, einfach 5 Minuten im INet suchen. Basti hat aber sicher auch einen guten Kontakt für dich.

    Gruß Thorsten
     
  6. Rich

    Rich Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Februar 2014
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    480
    Ort:
    Giessen, Germany
    Fett! Schöne Fische!!

    Und es geht nicht nur im Meer auf Gran Canaria ab. Wer (wie ich) nicht so sportlich ist, oder es einfach ruhiger gehen lassen möchte, der soll den Chira See erkundigen. Da gibt es die schönste Karpfen die ich je gesehen habe; lang gestreckt und makellos.

    War in Sommer da. Leider war meine kurze 6 Stunden nicht ausreichend um einen Erfolg zu melden, aber andere haben gefangen und die Videos in YouTube bestätigen; ein wahres Karpfenparadies. Infos gerne über PN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2016
  7. Daik

    Daik Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    336
    Likes erhalten:
    263
    Ort:
    Berlin, Germany
    Sind schon sehr schöne Brocken... Wenn ich mich nicht irre, sind es alles irgendwelche Makrelenarten (igen) bis auf den einen gepunketen, sieht wie eine Barschart (brauner Zackenbarsch?) aus...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2016
  8. BigBlackBoots

    BigBlackBoots Ich liebe Babs

    Registriert am:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    256
    Likes erhalten:
    155
    Ort:
    Dortmund, Germany
    Moin!

    Ich habe auch schon auf den Kanaren gefischt! Und das war super! Leider hatte ich niemand dabei der mir mit Erfahrung helfen konnte , und deshalb war der Erfolg hart selbst erarbeitet! Das würde ich aber jederzeit wieder machen!
    Einquartiert habe ich mich immer im 4* Hotel mit all inkl. so musste ich nicht abends auch noch kochen, Fische ausnehmen usw.
    Erlaubnisschein besorgen ist auch nicht wirklich ein Problem, und der gilt 3 Jahre auf allen Inseln der Kanaren.

    Gruß

    3B
     
  9. Aal-Auge

    Aal-Auge Faltboot-Guru

    Registriert am:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    1.004
    Ort:
    16761
    Vielen Dank für die lieben Worte.

    Also auf den Bildern zu sehen sind folgende Fische: Sierra/Bonito (der mit den Längsstreifen), Bluefish und der gepunktete wurde als Grouper bezeichnet.

    Gerade das Angeln auf den Grouper war für mich eine sehr spannende Angelegenheit.

    Um den Grouper zu fangen musste ich grundnah angeln. Das bedeutet auf den Kanaren Hänger ohne Ende. Zum Glück konnte ich viele Hänger lösen
    aber alle Köder, die einen Drilling unten hatten, sind leider nicht mehr zurück in die Heimat gekommen.

    Ja auch das Hänger lösen kann spannend sein aber natürlich geht es noch spannender.

    Der Biss vom Grouper :-)

    Der Grouper zieht sofort mit höllischer Kraft in Höhlen und Nischen auf dem Meeresgrund und das ist wirklich eine Art, der Angelei, die ich so noch nie erlebt hatte.

    Nach dem Biss dauerte es bei mir keine 5 Sekunden und nichts ging mehr. Der Grouper hat sich "verbarrikadiert" und Schnur hing fest.

    Thunfisch sagte zu mir: Warten und wenn Du merkst, dass der Grouper leicht aus seinem Versteck kommt um den Köder loszuwerden dann drillen was das Zeug hält.

    Und wirklich so nach 30 Sekunden merkte ich wie die gespannte Schnur locker wurde. Vorher hatte ich die Bremse auf nahezu Vollanschlag gedreht und dann gepumpt wie ein Weltmeister.

    Das der Angelbereich immer flacher wurde schaffte es der Grouper noch zwei weitere Male sich zu verkriechen aber am Ende konnte ich Ihn ja doch überreden wenigstens mal für ein Foto vorbeizuschauen.

    Klar das Vorfach und ein Teil der Schnur musste nach dieser Aktion abgeschnitten werden.

    Und wenn ich Euch bei diesem kalten Wetter ein paar Minuten gedanklich in warme Gefilde locken konnte dann ist das doch schön.
     
    magut, FM Henry, Rich und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen