Aal - Zerfetzter Köderfisch, waren das Aale?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von torben{spinnfischer}, 22. Juli 2010.

  1. torben{spinnfischer}

    torben{spinnfischer} Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    1.352
    Likes erhalten:
    2.623
    Ort:
    8
    Hallo,
    gestern Nacht hatte ich es mal versucht auf Aale. (Ich befischte dazu einen Baggerweiher, ohne anschluss an einen Fluss:))
    Meine Köder waren ein ca. 7 cm langes Rotfeder und ein Fischfetzen.
    Die ganze Nacht über hat die Pose an der das Rotfeder hing, hin und her gewackelt, ab und zu ging sie mal unter. Nach einiger Zeit habe ich dann mal nachgeschaut und es fehlte dann der Kopf von dem Fisch.
    An der Pose mit dem Fischfetzen war das selbe spiel...
    Dann habe ich an beiden Ruten kleine Fischfetzen dran gehängt, aber wieder begann die Pose hin und her zu wackeln...
    Jetzt meine Frage, das waren schon Aale oder? Wahrscheinlich Spitzkopf?
    Das nächste mal werde ich es mit Köderfisch und Wurm probieren.
    Noch zu sagen ist, dass keine Krebse vorkommen.

    Mfg Torben
     


  2.  
  3. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.570
    Likes erhalten:
    10.419
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Gute Frage, ich hatte letzte Woche das gleiche Erlebnis.
    Ich fischte 2m über dem Grund und der Köfi war bis zum Haken weggefressen.
    Ebenfalls keine Krebse im Gewässer..........nicht einen Zupfer sah/hörte man.
    Ich tippe auf Raubaal.
     
    Jubo und torben{spinnfischer} gefällt das.
  4. meile09

    meile09 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. November 2009
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    414
    Ort:
    04420
    das werden wo krebse sein !!!kann mir nix anderes vorstellen !!!mfg sven
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  5. mmiske

    mmiske Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. März 2006
    Beiträge:
    848
    Likes erhalten:
    910
    Ort:
    18106
    Ja das denke ich auch. Einmal hatte ich sogar noch einen dran beim einholen.
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  6. J.Hecht.

    J.Hecht. Der mit dem Gummi spielt

    Registriert am:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    2.332
    Likes erhalten:
    1.174
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    13051
    Naja Piranha :hahaha::hahaha:
    Spaß bei Seite Krebse :angler:
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  7. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.258
    Likes erhalten:
    10.757
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Sven ,

    steht doch oben dabei , daß keine Krebse drin sein sollen .
    Wobei es genügend Gewässer gibt , wo es viele nicht wissen , daß Krebse drin sind .

    So ähnlich ging es mir und einem Freund auch vor kurzem , also mit dem Haken eine Nummer kleiner , Köder ein Stück kleiner und siehe da der erste Zander hing , leider hatten die Zander alle ein Maß von 40-50cm , Schomaß war 55cm , hies alle wieder zurücksetzen und die Montage wieder ändern , man will ja keine Fische verangeln .

    Ich tippe auf kleine Zander oder sonstige Räuber .

    mfg Jack the Knife
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  8. Serafin

    Serafin Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    59174
    Beim Aal und 2m über Grund siehst du bisse,auch wenns nur das schleichen der Pose is.


    tT: Kopf ab? Aale haben gar nich das Kauwerkzeug um einen Kopf so abzubeissen.
    Wollhandkrabben knipsen den so weg, kleine Flusskrebse fressen nur das weiche und hören bei harten Wiederstand sofort auf zu fressen.
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  9. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625
    Ich hab das auch schon gehabt ,aber alles auf Grund am gleichen Baggersee .

    Ich befürchte schon das vom Lauser ein paar Krebse besetzt wurden ...
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  10. Spinnking

    Spinnking Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. August 2009
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    203
    Ort:
    9999
    Ich hatte schon ein paar mal das Problem, das ich einen toten Köderfisch am Kopf eingehakt und ausgelegt hatte, beim einholen, stelle ich öfters fest das NURNOCH der Kopf am Haken hängt, und der restliche Körper abgefresse wurde, es sind kaum franzen am Kopf, fast wie mit einem Messer abgeschnitten.

    Ein Kollege meinte dann das es warscheinlich Aale sind.
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  11. torben{spinnfischer}

    torben{spinnfischer} Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    1.352
    Likes erhalten:
    2.623
    Ort:
    8
    Sers,
    also wenn Krebse vorkommen sollten dann sind es Edelkrebse. Aber können die nen Fischkopf auffressen?

    Gruß Torben
     
  12. meile09

    meile09 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. November 2009
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    414
    Ort:
    04420
    das werden krebse sein was soll es sonst sein !!keine angst in fast jeden gewässer sind welche!mfg sven
     
  13. Spinnking

    Spinnking Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. August 2009
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    203
    Ort:
    9999
    Bei mir sind es definitv keine Krebse, der Grund ist sehr schlammig und Krebse hätten da absolut keinen Schutz.
     
  14. Raubfischfischer1997

    Raubfischfischer1997 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    85614
    Das hatte ich auch öfters , und habe dazu denn Fachhändler mines Vertrauens befragt , und er meint es sind kleine Barsche , die einfach nur am Köder nagen.
     
  15. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    und dann den Kopf abbeissen ;-)

    Ich tippe auch auf Krebse. Krebse gibt's doch wirklich fast ueberall.

    regards
    Peter
     
    meile09 gefällt das.
  16. silverback70

    silverback70 Petrijünger

    Registriert am:
    10. März 2008
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    39122
    ich fische viel in der elbe und dein problem hört sich so an als ob es in deinem see
    wollhandkrabben gibt.

    gruß silverback70
     
  17. Serafin

    Serafin Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    59174
    könnten sie, tun sie aber nich (hab auch keine Ahnung warum)

    Versuchs mal mit einem kleinen Holzstück das du in den KöFi schiebst, das brachte mir eine menge Ruhe ein.
    Kollege trägt stets Lockstoff auf (wo ich schon ans laufen komme) und das hält Ihm die Krebse und Krabben vom KöFi/Wurm fern (was ich gut verstehen kann :hahaha:)
     
  18. Bernd Zimmermann

    Bernd Zimmermann Im Norden zu Hause

    Registriert am:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1.730
    Likes erhalten:
    3.003
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Melsdorf, Germany
    Denke es waren keine Aale, Aale zermatschen den Köder wenn sie in nicht schlucken können, das ist die Erfahrung die ich beim Aalangeln gemacht habe.

    Gruß Bernd
     
  19. skandaniel

    skandaniel Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    409
    Ort:
    02625
    ich habe in letzter zeit beim nachtangeln und sogar tagsüber nen stück über dem grund krebse auf wurm fetzen köfi und einen sogar auf mais gehabt - und der köfi sah aus als ob einer ne filetierleerstunde gegeben hat

    will also sagen das ich kaun noch ein gewässer kenne wo die garstigen krebse nicht des nächtens plündernd durchs gewässer ziehen
     
    torben{spinnfischer} gefällt das.
  20. Dietmar

    Dietmar El Barscho©

    Registriert am:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    676
    Likes erhalten:
    1.028
    Ort:
    Gross-Umstadt, Germany
    Der Aal....

    ....frisst seine Beute (Köderfisch) immer vom Schwanz her und scheidet damit definitiv aus. Die meisten "selbst gehakten" Aale kriegst du wenn du am Köderfisch den Haken so aufziehst dass der Haken am Schwanzende sitzt. Größere Exemplare "knabbern" an der Bauchdecke rum um andie Eingeweide zu kommen. Resultat ist dann ein Köderfisch am Haken der mit einmal keine Eingeweide mehr hat. Sicheres Anzeichen für kapitale Aale im Wasser. Die sind allerdings so vorsichtig dass du das "geknabbere" nicht mitbekommst.
    Zander scheidet ebenfalls definitiv aus. Was bleibt, sind tatsächlich Krebse oder Krabben, wobei der abgebissene Kopf oder das "um den Haken herum" abfressen eigentlich nur auf Krabben schliessen lässt...und die gedeien .. einmal eingesetzt...trotz süsswasser und zugefrorene Seen im Winter prächtig.
    Grüsse
    Dietmar
     
  21. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625

    Also ich weiss ja nicht wie die Aale bei euch ticken ,aber bei uns ist es auf jeden Fall anders herum !

    Hab die letzten 4 Jahre bestimmt min 30 Aaale auf Köderfisch gefangen und soweit ich weiss hat jeder den Köfi wie die anderen Raubfische auch mit dem Kopf voran geschluckt ,also platziere ich meine Haken immer im Kopfbereich .
     
    torben{spinnfischer} und Quickfish gefällt das.

Diese Seite empfehlen