Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Zanderangeln in Spanien

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein zu " wurde erstellt von elpescador1, 9. Januar 2016.

  1. elpescador1

    elpescador1 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    71334
    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier und hoffe ich habe mein Thema richtig plaziert.
    Ich werde im Mai an den Ebro fahren zum Zanderangeln hauptsächlich vom Boot. Nun habe ich ein paar Fragen zum tackle.

    Welche gummis dürfen nicht fehlen? Größe,Menge und Farbe?
    Wieviel jigs würdet ihr für ne Woche mit nehmen? Und in welchen Gewichten?

    Meint ihr es macht Sinn ein paar Wobbler mitzunehmen? Und dann ab und an mal zu schleppen?

    Hoffe ihr habt paar Infos. Danke vorab
    elpescador
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2016
  2. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Schau dir das mal an, wird hier sehr gut erklärt
     
  3. elpescador1

    elpescador1 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    71334
    Danke das Video kann ich schon. Also wir gehen zu zweit eine Woche. Haben jetzt mal 30 jigs haken 3/0 in 12,16,18,21,25 und 30 gr. Ungefähr die selbe Menge wird noch in 1/0 und 2/0 angefertigt. Nun weiß ich aus der Vergangenheit das es ein Hänger trächtiges fischen dort unten ist. Jedoch war ich damals, mal einen Tag gummifischen nicht die ganze Woche....Daher weiß ich nicht ob dies ausreicht...Auch die Anzahl der Gummis ist mehr ein grobes schätzen. Wenn jemand schon vor dem selben Problem stand bitte kurz bei mir melden.
    Aber vielen Dank für deinen Eintrag mit den Video
     
  4. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.996
    Likes erhalten:
    11.740
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hänger gibt es dort an jeder Ecke und in jeder Tiefe. Wer Barsch und Zander als seine bevorzugte Beute ansieht, der wird wohl oder übel genau dort angeln, wo die besten Deckungsmöglichkeiten für die Räuber sind, quasi Hänger vorprogrammiert.

    Durch "Schnippsen" lassen sich aber meist 80-90% der Hänger aus der Entfernung lösen.

    Wobbler rate ich ab, wenn die Hängen, dann schmeiss gleich Deine Brieftasche hinterher wenn Du beabsichtigen solltest, in den vor Ort befindlichen Angelläden für Ersatz zu sorgen.

    Gummi in allen Varianten von 2-16 Meter tiefe ist schon ok. Silber und Schwarz, eigentlich totale Gegensätze dominieren hier im Ebro.
    Twister hatten sich bei unserem letzten Ausflug als super erwiesen und schonen den Geldbeutel.

    Gewichte zwischen 20-30 Gramm, da kannst Du nichts falsch machen, ausser Du hast zu wenige davon an Bord.

    Gruß Henry
     
    Stephan Wolfschaffner gefällt das.
  5. elpescador1

    elpescador1 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    71334
    Danke Henry dann geht unsere Übergegangen in die richtige Richtung. Vielen Dank. Wenn einer noch weitere Tips hat... Bin für alles dankbar
     

Diese Seite empfehlen