Waller - Woran erkenne ich, dass der Waller da ist

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von AalOle, 5. August 2010.

  1. Pepe Reina

    Pepe Reina Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. April 2010
    Beiträge:
    228
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    85356
    das stimmt nicht!!! ein waller ist nie und nimma ein ALLESFRESSER..^^
    und es ist klar dass ein kleiner hecht nicht den rotfedern hinter her jagt, aber er wird auch keinen mais fressen, und der waller auch nicht!
     
  2. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Naja,

    Waller auf Kaese habe schon gesehen. Wir sollten da aber eher von Wels'chen ausgehen.
    Allesfresser hin oder her. Zum gezielten befischen wird man wohl kaum Mais oder Teig priorisieren.

    regards
    Peter
     
  3. Gessi

    Gessi Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. September 2009
    Beiträge:
    484
    Likes erhalten:
    734
    Ort:
    15234
    n`Abend,
    also ich würde aus der Tatsache das große Welse auf Tauwurmbündel oder mehrere Pellets beißen auch nicht unbedingt ableiten, dass es sich um einen Allesfresser handelt.
    Für mich ist der Wels eindeutig ein Raubfisch und aus diesem Grund hat man in Brandenburg auch sein Mindestmaß aufgehoben. Er hat sich in unseren Gewässern so stark vermehrt, dass er eine ernste Gefahr für die übrigen Fischbestände ist.
    Gruß Gessi
     
  4. dermichl

    dermichl Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    1.699
    Likes erhalten:
    1.625
    Ort:
    59320
    welsinteressierte sollten montag oder dienstag mal wdr3 im tv gucken(20uhr15 wars glaub ich).da kommt nen bericht über welse.genaues datum hab ich nicht mitbekommen,hab nur nen teil der vorschau gesehn
     
    Gessi gefällt das.
  5. Pepe Reina

    Pepe Reina Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. April 2010
    Beiträge:
    228
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    85356
    Bei mir im Verein ( Freising liegt bei München ) wurde das Schonmaß auch aufgehoben, weil er angeblich alles Wegfrisst. Natürlich wird viel weggefressen, weil so viele kleine Vorhanden sind aber im großen und ganzen wird ein Raubfisch wie der Hecht oder der Zander wahrscheinlich mehr im Jahr fressen als der Waller. Aber mir solls recht sein XD
     
  6. Pepe Reina

    Pepe Reina Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. April 2010
    Beiträge:
    228
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    85356
    @ dermichl : Dienstag um 20:15 auf WDR. Ganz interessant der Film, hab ihn schon paar mal gesehen.
     
  7. dermichl

    dermichl Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    1.699
    Likes erhalten:
    1.625
    Ort:
    59320
  8. Raubfischfischer1997

    Raubfischfischer1997 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    85614
    @ Euli:
    Sorry , aber ich hasse solche Kommentare wie : Wenn du Wels angeln gehst , nimm nen Erwachsenen mit , allein schaffst du es nicht. Natürlich sind Jungangler meist nicht so stark wie die Erwachsenen , aber er will an einem kleinen Vereinsteich auf womöglich überhaupt nicht vorhandene Welse angeln , und nicht am Ebro oder Po auf 2 Meter Riesen . Es ist natürlich nicht unmöglich , dass ein so großer Wels im See ist , und falls er ihn dann auch noch an die Angel bekommt, glaube ich , dass er ihn auch ausdrillen kann.Ich bin selbst Jungangler und hatte schon das Glück , selbst einmal am Po zu angeln und habe mehrere Welse über 1,80 m drillen und auch landen können.
    Ach ja , dass soll wirklich keine persönliche Kritik sein , habe sowas schon in anderen Foren oft gehört , aber bitte traut uns Junganglern mehr zu
    Mit vielen Grüßen
    raubfischfischer
     
    Hadl, Skronch und dermichl gefällt das.
  9. Euli

    Euli SchleienSchreck Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.871
    Likes erhalten:
    1.468
    Ort:
    15806
    XD ich bin selbst 19 und noch lange kein alter hase! aber ich weis auch, wie die abgehen können. Ich weis ja nich wie alt er ist, vieleicht 12 oder 13? Ka, in dem Alter wäre es auf jedenfall besser, weil das auf die arme geht. Außerdem wärs doch schade, wenn er fertig wäre und den Fisch vorne hat und ihn nich landen kann! Ich meinte das nur als guten Rat und nich als Muss. Bei sonem Kampfstarken Fisch isses nunmal besser zu 2t.
     
  10. Gessi

    Gessi Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. September 2009
    Beiträge:
    484
    Likes erhalten:
    734
    Ort:
    15234
    n´Abend,
    ich weiß ja auch nicht genau, wie alt Aalole ist, aber er wird es schon hinkriegen.
    Wenn es den Waller wirklich gibt und er ihn hakt wird er entweder alles richtig machen oder feststellen müssen, dass der Angler nicht immer gewinnt. Das klingt sicher etwas seltsam aber, ich habe diese Erfahrung auch machen müssen. Bei meinem ersten größeren Hecht an der Oder stand mein Vater auch tatenlos daneben (wenn es brenzlig geworden wäre, hätte er sicher eingegriffen) und ich mußte sehen, wie ich klar komme. Es hat geklappt und ich war stolz wie Bolle es allein geschafft zu haben. Also Aalole, Petri Heil und viel Glück!!!!
    Gessi
     


  11. Euli

    Euli SchleienSchreck Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.871
    Likes erhalten:
    1.468
    Ort:
    15806
    joa, wird er schon schaffen^^ und wenn er ihn schnell drannhat, dann isses bestimmt nen alter baum der drinne liegt^^ gessi, warste ma an der alten oder?
     
  12. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.320
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    aber meistens gehen sie dir eher an die aal oder zanderrute und wenn man gezielt auf die bartelträger angelt beißt nichts. in der oder ist es ja schon schlimm mit den welsen geworden, wie es in der alten oder aussieht weiß ich leider nicht.
     
  13. AalOle

    AalOle Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. August 2009
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    118
    Ort:
    17166
    AalOle ist schon volljährig und was sind bitte Jungangler...

    ...bin schon Ü40. Also ich darf schon alleine abends länger raus...3 Söhne habe ich auch noch :-)
    Nur zur Info..und wegen dem Thema Jungangler. Ich finde dieses Wort sowieso recht kurios...so mancher "alter Hase" hat ne Menge Defizite in Sachen Fischkunde, Recht und Gesetz etc. am See. Ich schweige dann immer ganz genüsslich und denke einfach...der Wind hat seine Haut gegärbt und er hat schon ne Menge gesehen und erfahren. Hab schon so manchen Jungangler erlebt, von dem ich auch noch Tricks abschauen kann. Dat Alter macht doch keinen Angler...

    Grüße vom Ole
     
    doug87, Death-Storm, l889 und 4 anderen gefällt das.
  14. Skronch

    Skronch Fischgenießer

    Registriert am:
    30. November 2008
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    69
    Ort:
    67227
    @AalOle:
    sehr, sehr gutes Posting:klatsch.
    Respekt!
     
  15. Andre P. B.

    Andre P. B. Petrijünger

    Registriert am:
    28. September 2007
    Beiträge:
    93
    Likes erhalten:
    57
    Ort:
    21335
    setz dich doch mal an besagtes gewässer und angel mal ein paar tage auf die möglichen beutefische der waller...wenn welse drin sind, wirst du bestimmt an einigen charaktristische bisspuhren fesstellen.
    dann weist auch sicher das welche drin sind.
     
  16. StatueOfLiberty

    StatueOfLiberty Petrijünger

    Registriert am:
    7. April 2010
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    63457
    Man kann natürlich das Wasser beobachten und schauen ob es klatscht. Gleichzeitig kann man aber auch die Zeit nutzen und auf Aal oder Zander gehen. Dabei die Rute/Schnur schon etwas stärker auslegen. Wenn Waller da sind, wird man es nach 3-4 Ansitzen schon wissen. Wenn man keinen Wallerbeifang hatte, kann man zur nächsten Stelle weiter ziehen.
     
  17. Sausi22

    Sausi22 Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    33154
    Das beste ist Nachts mit Tauwurm zu angeln.
    :hops
     
  18. Raubfisch-Endler

    Raubfisch-Endler Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    149
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    31535
    Hallo Angler.

    Ich bin Neuling was Welsangeln angeht. Ich habe Nachts an meinem Fluss (Angelstelle) wo ich mal einen 15cm Wels beim Aalangeln gefangen habe, beobachten können das durchweg die ganze Nacht enorm viele Friedfische an der Oberfläche aktiv waren. Habe im Mondschein nämlich die kleinen Kreise gesehen die von kleinen Fischen entsanden. Aber auch heftigste Geräusche als ob Bäume ins Wasser fallen oder große Tiere Baden gehen :grins.

    Sind das Welse die den Friedfischen hinterher jagen? Wir haben auch den Bieber im Fluss. Macht der viell. so laute klatschende Geräusche?
     
  19. Dietmar

    Dietmar El Barscho©

    Registriert am:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    676
    Likes erhalten:
    1.028
    Ort:
    Gross-Umstadt, Germany
    Also...@ Raubfisch-Endler...

    ...wenn du jetzt am Rhein diese Erlebnisse gehabt hättest (lautes Klatschen) dann hättest du die üblicher Weise mit Fusel angesoffenen, nordosteuropäischen Mitangler mit bedenken müssen. Die klatschen nämlich Nachts öfters mal ins Wasser:hahaha:.
    Aber das macht die Nachtangelei wenigstens interessant und was zu lachen gibts auch. Schadenfreude is eben doch die Beste!!
    Aber...es gibt eigentlich keine Gründe dafür dass Waller nachts im Wasser rumklatschen, Saltos drehen oder Hochsprung üben. Karpfen schon eher......
    Grüsse
    Dietmar
     
    zackebarsch gefällt das.
  20. zackebarsch

    zackebarsch Mr. Impertinenzia

    Registriert am:
    12. November 2009
    Beiträge:
    105
    Likes erhalten:
    73
    Ort:
    64658
    :klatsch :lachtot:

    Zurück zum Thema:

    Ich hab am Balaton in Ungarn, bei Piofok am Wasser auch so etwas beobachtet. Wir saßen den ganzen Tag am Ufer und haben die Sonne genossen und die Bäuche mit leckerem Pivo gefüllt, als es gegen Abend auf dem See richtig rund ging. Das Wasser ist dort ca. 1m tief (und das bis fasst 100m in Richtung Mitte des Sees) und dennoch begann so ab 18Uhr das große Rauben. Es hat nur noch so geklatsch und gespritzt. Und die Schatten die man sehen konnte waren dunkel gezeichnet und zum Teil echt groß. Da der Boden dort komplett sandig ist und nicht wirklich tief vermute ich, dass es auch sehr hungrige Welse en masse waren.
    Was meint ihr?

    Gruß
    Zackebarsch
     

Diese Seite empfehlen