Wolgadelta

Dieses Thema im Forum "Außereuropäische Gewässer" wurde erstellt von Udo11, 20. November 2019.

  1. Udo11

    Udo11 Petrijünger

    Registriert am:
    6. August 2009
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ostrovnoy Proyezd, 8-10, Moskva, Russland, 121552
    Auch in diesem Jahr waren wir mit einer Gruppe von 20 Leuten, meist Deutsche, wieder eine Woche im Wolgadelta. Aufgrund irgendwelcher Wasserregulierung in der Wolga soll es im Sommer riesige Fischsterben gegeben haben, so dass wir nicht genau wussten, was uns erwarten würde. Die Befürchtungen erwiesen sich dann aber nur teilweise als richtig. In den riesigen Flachwassergebieten im Delta gab es wirklich keinen Fisch, selbst die Reusen der Fischer waren leer. Aber in den Flussarmen war alles wie immer, Sazan (Wildkarpfen), Welse, Hechte, Zander, Barsche gingen an die Angel. Und im Flachwasser des Kaspi, wir waren etwa 15 km raus gefahren, gab es Hechte ohne Ende.
    Mich wundert eigentlich immer wieder, dass sich kein deutscher Anbieter für das grösste (Ausmasse etwas wie Land Brandenburg) und fischreichste Delta interessiert. Eigentlich sollte man das ändern.
    Petri Heil
    Udo
     

    Anhänge:



  2.  
  3. JaCu

    JaCu Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    79
    Ort:
    Bitterfeld
    Petri! Das würde ich auch gerne mal machen.
     
  4. Udo11

    Udo11 Petrijünger

    Registriert am:
    6. August 2009
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ostrovnoy Proyezd, 8-10, Moskva, Russland, 121552
    Wir fahren eigentlich immer im Herbst, Mitte September/Anfang Oktober, einige fahren ein verlängertes Wochenende (Freitag-Dienstag), andere ´ne ganze Woche. Da sind die Temperaturen immer angenehm, in den 20-igern, der Lotos blüht noch. Ausreichend Interessenten vorausgesetzt, kann man da auch problemlos separat was organisieren, bin ja derzeit am überlegen, ob ich mich da etwas engagiere. Fragen beantworte ich gern.
    u.
     
    Daik und JaCu gefällt das.
  5. JaCu

    JaCu Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    79
    Ort:
    Bitterfeld
    Kannst du bitte mal ein wenig mehr zu Anreise und Kosten,Verpflegung, Unterbringung schreiben.

    Danke!!!
     
  6. Udo11

    Udo11 Petrijünger

    Registriert am:
    6. August 2009
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ostrovnoy Proyezd, 8-10, Moskva, Russland, 121552
    Wir reisen immer per Flugzeug an, aus Deutschland kommend sicher über Moskau am günstigsten, Preise googeln.
    Moskau-Astrakhan u. zurück kostet etwa 150 Euro. Eine Woche Aufenthalt, Vollpension, Unterbringung im Zweibettzimmer, Boot zu zweit mit Guide, Benzin, Transfers Flughafen kosten etwa 800-900 Euro, in der Summe ab Moskau also etwa ein Tausender. Dazu kommen Getränke (wir bunkern bei Anreise in der Metro) und was man sonst an Extras braucht, Fischverarbeitung (filetieren, räuchern, zubereiten, kann man aber auch selbst machen), Billard, Grill- und Uchaparty, Banya (russische Sauna), Extrabenzin bei weiten Fahrten (z.B. aufs Kaspische Meer), Erinnerungsplaketten. Das hält sich aber alles in Grenzen, teuer wird's nur, wenn man Damen bestellt.
    Untern Strich bekommt man für relativ kleines Geld (verglichen mit anderen internationalen Angelrevieren) ein ganz besonderes Erlebnis.
    Ansonsten hatte ich übrigens vor ein paar Jahren hier schon mal einen sehr ausführlichen Bericht mit vielen Bildern abgeliefert.
    Weitere Fragen beantworte ich gern.
    Petri Heil
    Udo
     

    Anhänge:

    JaCu gefällt das.

Diese Seite empfehlen