Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Wobbler Payo Surigen 130F

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte-Testberichte" wurde erstellt von lastunas, 11. Dezember 2014.

  1. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Hallo!

    Wollte mal meinen fängigsten Hechtwobbler vorstellen und zwar den Payo Surigen 130F als Kibago Shiner, hat mir dieses Jahr ca.20-25 Hechte gebracht, nicht einen verloren, bei Allen hing der Wobbler im Maul, wurde also scharf atackiert.

    Er läuft ungefähr auf 0,8m,geswitcht bis 1m, aber das Schöne er lässt sich super und verführerisch switchen dass alle Farben spielen, steigt in der Ruhephase kaum auf weshalb ich ihn dem Deps Balisong 130F vorziehe, der steigt mir zu schnell, hat aber auch seine Berechtigung da er über Kraut meine Geheimwaffe ist.

    Der Payo hat wie gesagt 130mm,21gr mit 3 qualitativ hochwertigen Drilligen, die Verarbeitung steht ausser Frage und kann mit teueren Wobblern mithalten, dazu lässt er sich gut werfen.

    Ich empfehle ihn uneingeschränkt, und der Preis von 10 Euro mit Versand aus Holland ist fair, Händler ist einer bei Ebay (Zeebars) gelistet, sehr gute Bewertungen , war bis heute top zufrieden.:leck
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014


  2.  
  3. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.730
    Ort:
    82229
    @lastunas,

    danke für den Tipp, ich glaube bei der Länge des Wobblers hast Du Dich vertan, Du meinst vermutlich 130 mm oder 13 cm, oder?
    Ein Wobbler mit 1,3 m wäre wohl Rekordverdächtig. ;)

    LG
    Stephan
     
    Fuerstenwalder gefällt das.
  4. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.469
    Likes erhalten:
    2.153
    Ort:
    Berlin, Germany
    Der ist dann auch für Weiße Haie zugelassen.. ;)
     
  5. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Jepp, logisch vertan, bereits korrigiert:) , bin halt Metaller und hätte 130mm schreiben sollen, aber denke ihr wisst was ich meine, an der Bezeichnung sieht mans ja auch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014
  6. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Nur Interessehalber: Welche VMC hängen da dran, lassen die sich mit den Fingern etwas verbiegen?
     
  7. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Keine Ahnung, Gr 2 schwarz, schön scharf, verbiegen tut sich auch nichts, habe noch die originalen drann, halten die Schärfe auch mal bei nem Hänger, mehr kann ich nicht vermelden.
     
  8. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.469
    Likes erhalten:
    2.153
    Ort:
    Berlin, Germany
    Soeben gekauft. Für 10,11€ in der Bucht, gesendet wird er dann aus NL. Wehe, der fängt nicht ;)
     
    lastunas gefällt das.
  9. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Dann schicksten mir, ich habe den letzten drann, dieses Jahr schon 2 versenkt, Einen hole ich mir im Sommer, da gehts rein, hängt auf ner künstlichen Vogelinsel, ne Windboe und drauf warer,Hänger, die Essox drunter lachen heute noch.:hahaha:

    Übrigens finde ich es ok dass du ihn dir auf mein anraten bestellt hast, ist halt eh was für den Sommer, bei uns am Sieglinger geht er fast immer, max 1,90 tief, in der Regel 1-1,40, viele Flachwasserzonen, nen paar max 1m tiefe Seitenarme, hier können die Essox nicht ins tiefe abhauen wie im grossen Kiesteich bei uns bis 4m, da kommste dann nichtmehr ran, aber genau im Sieglinger gibts die Omas und Meterkarpfen, klein aber oho.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014
  10. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Den mittleren Drilling runter.. bist du dir wirklich sicher, dass die Drillinge sich nicht verbiegen? Optisch sehen die wie die Standard VMCs aus, die sind auch an vielen Salmos und Rapalas dran und.. die biegen sich unter ordentlich Zug auf, was ein Vorteil ist, wenn man nicht ständig Kunstköder versenken will..
     
    lastunas gefällt das.
  11. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Mensch, habe Handschuhgrösse 11 und habe für dich an den Drillingen gedrückt wie nen Ochse, gingen minimal auf aber zurück in Ausgangsstellung, wenn du spritzendes Blut willst machs selber oder denkste ich masakrier mich um nen Wobbler zu empfehlen:confused:, habe noch keinen Drilling gesehen wo der Hersteller drauf stand, als Metaller sind die in meinen Augen ordentlich und aus Erfahrung auch, wenn ich da an Spro denke, da ist Sofortwechsel angesagt.

    Ich sag dir die Drillinge halten, ich fische mit 8-10 Kilo Schnur, geknotet mit doppeltem Sandiego Jam, also effektiv 6-8kg, da kommt der Knoten mit Sicherheit eher wie der Drilling, oder angelst du mit geschlossener Bremse und 40kg Schnur?

    PS:So, und jetzt krieg ich nen Pflaster von dir, per Übergabeeinschreiben , versteht sich!:)

    Sind in meinen Augen stabiler wie die meiner rapalas, habe es gerade verglichen, aua, die biegen sich weitaus mehr.


    Übrigens, die vorderen Drillige habe ich durch 2er Einzel Pro logic ersetzt, zu 80% kam der Biss immer hinten, den 2. würde ich nicht weglassen, eher den Ersten, so meine Erfahrung.

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014


  12. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Ich biege die zum Schnelltest auch zwischen den Fingern, wie kann man sich dabei verletzen? Biegsam heisst dabei: Mit 2 Fingern schwer biegbar (gehen dann zurück in die Ausgangsstellung, im Prinzip schon ein gutes Zeichen. Der richtige Test: Ab an ein Holzmöbel, Geflochtene oder Monofil dran (idealerweise die Schnur, die man auch zum Angeln benutzt).. ziehen. Biegen sie dann unter ordentlich kräftigem Zug auf = Perfekt für mich (und zum Hängerlösen!). Tun sie es nicht oder brechen ab: Schlecht, untauglich. Solche Kandidaten nehme ich nicht an Kunstködern.

    Welchen Drilling du weglässt, musst du natürlich selber austesten. Drei Drillinge sind aber meist immer ein "Hängerfänger" zuviel. ;)
     
  13. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Habe mich nicht verletzt, war nen Gag wie auch immer, wollte dir nur rüberbringen dass die Drillinge voll ok sind, sag du mir was ich machen soll um dich zu überzeugen?



    Am Rande, würde den Wobbler auch ohne Drillinge kaufen, wie der sich beim switchen dreht und dementsprechend diie Farben spielen lässt ist für den Preis voll ok.
     
  14. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Habe gerade wieder was von Payo bestellt, dabei ist mir aufgefallen dass der Verkäufer zB beim Payo Aegis 110 damit wirbt es wäre eine exakte Kopie des Megabass Vision 110 und beim Payo Black Viper eine Kopie des Megabass X-80.

    Ich habe sie beide mal mitbestellt und will sie mal testen, frech ist das aber schon, dass der noch keinen Ärger bekommen hat.:augen

    Aber wenn die Verarbeitung und der Lauf so passt wie beim Surigen 130F bin ich guter Dinge!!
     
  15. Rampedusa

    Rampedusa Petrijünger

    Registriert am:
    13. Januar 2015
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    59590
    Einige der Payos sind Kopien bekannter Hersteller. Ich habe auch zwei dieser Wobbler in der Box - unbedingt schlecht sind sie nicht, das stimmt. Allerdings merkt man deutlich an welchen Ecken der Hersteller spart. Die Drillingsösen haben oft keine im Körper fest verbaute Schiene, so dass ich mir nicht sicher bin was passiert, sollte man eine richtige Mama zuschnappen. Genauso werden anstatt vernünftig konzipierter Wurfmechanismen simple Kugeln benutzt.

    Wie gesagt, ich würde es keine schlechten Kopien nennen und fangen tun sie auch. Ich nutze am Forellenbach.
     
  16. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Die halten, da bin ich mir sicher, die Mama drillst du auch nur mit 5 oder 6 Kilo aus genau wie 80+ und der darf bei mir schonmal Schnur nehmen , deswegen schüttel ich immer den Kopf wenn Leute Fische im Drill ausschlitzen, klar kann ich mein Material und die Bremse auch an meine 11kg Schnur anpassen die ich mit Wobblern fische aber dann mit Ausschlitzgarantie und eventuell aufgebogenen Drillingen.

    Am Rande, die Frage oben zu den Drillingen, prinzipiell Priro scharf, ich habe schon Drillinge aufgebogen aber nur beim Hänger und das ist auch gut so, konnte die Wobbler retten, im Drill würde das mit dem Drilling nie passieren weil er die 5 -6kg meiner Bremse locker hält, für mich sind die VMCs teils überbewertet und nicht nötig.

    OT: Hechte letztes Jahr ca. 150, alles dabei bis 85cm, verloren im Drill, einen durch Hänger im Drill, der Rest kam ans Ufer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2015
    Fuerstenwalder gefällt das.
  17. Divinex

    Divinex Petrijünger

    Registriert am:
    23. August 2015
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    28759
    Vielen Dank für den Tipp! Werde mal sehen ob ich mir den Wobbler irgendwo besorgen kann und probiere ihn dann aus. Wenn es gut läuft geb ich euch mal ein Feedback, wenn nicht dann auch ;)
     
    lastunas gefällt das.

Diese Seite empfehlen