Zubehör -  Wie schärft ihr eure Messer?

am besten gehts immer noch mit dem guten alten tellerrand oder eben nem einfachen messerschleifer.....auch wenn die schärfe der messer nichts zu hundert prozent wieder hergestellt ist....ist dies erstmal eine leichte methode um diese wieder einsatzbereit zu machen.....^^
liebe grüße
AngelfreundeBB
schaut mal vorbei und hinterlasst doch einen Gästebucheintrag....wir würden uns sehr freuen
 
Hi AngelfreundeBB.
Bei einem guten Filetiermesser richtest Du mit der Methode mehr Schaden an als das Du etwas Erreichst.
Gruß Frank.
 
Frag doch mal beim Metzker um die Ecke nach!

Außer das Rasiermesser schleife ich aber alle Messer selbst, allerdings sind das keine Filitiermesser sondern Jagd, Rambo und Bundeswehrmesser!
 
Hallo
Wenn man sich angewöhnt seine Messer vor jeden gebrauch über einen nassen Schleifstein abzuziehen ,kommt man gar nicht in die verlegenheit stumpfe "Säbel"zu besitzen.So bleiben sie bei täglichem gebrauch jahrelang scharf.

Das geht am besten mit billigen Messern(weicher Stahl)zum üben.
Mit einen scharfen Messer schneidet man überreife Tomaten so dünn das man Zeitung dadurch lesen kann .

Ich selbst schleife meine Messer mit einem alten Schleifstein (80cm durchmesser ,ca.20cm breit ,Trockengew.30kg ) der im Wasserbad läuft und mit einer Kurbel angetrieben wird.
Mit einem Dremel und dem Schleifpapieraufsatz geht es aber auch ganz gut ,man muß aber eine ruhige Hand haben und sehr wenig druck ausüben ,es dürfen keine Funken entstehen.Ich gehöhre zu der Gruppe Leute die der Armin für ausgestorben hält.
Mit scharfen Messern ist die gefahr sich zu schneiden viel geringer und es macht einfach mehr Spaß.
 
Und ich dachte schon das ich es mit meiner Zuwendung zu meinen Messern übertreibe :)

@ wobbler68
:respekt :respekt :klatsch :klatsch Gibt es aber echt nicht mehr oft, dass sich Leute mit so viel Liebe Ihren Messern widmen wie Du!

:( :wein Schleifstein im Wasserbad...will ich auch :augen [Neid]
 
Also ich gebe meine Messer nur in die Hände meines Bruders (Metzger).Er hat dafür ein Berufsbedingtes feines Händchen mir selber gelingt das nicht von da her habe ich Glück..
 
Hi,

also es soll ja nicht angeberisch klingen aber ich schärf meine Messer nur selbst.Und wer sich ein kleines bissel Mühe gibt,dem gelingt es auch.
Es fällt selbstverständlich kein Meister vom Himmel,darum heist es üben,natürlich nicht mit den "guten" Messern sondern einfach mal ein "älteres" nehmen.
So hab ich es zumindest gemacht.
Da ich ganz gern koche und aufs Handwerk viel gebe,benutz ich dafür ein asiatisches Kochmesser,der Vorteil dieser Messer liegt natürlich im hohen Kohlenstoffanteil im Stahl,bis hin zur Carbonstahlkernklinge.Meist reicht ein Abziehen der Klinge, wofür ich ein Wasserstein benutze der Körnung 6000.
Dabei sollte die Klinge in Schneidrichtung über den Stein (geschoben) werden,im Winkel von 15-20°. Meist reichen 4-5 Durchgänge.Wenn die Klinge ohne Kraftaufwand durch ein Blatt Papier geht,reichts übelst aus zum Zerteilen des Essen etc.
Bei meinem Filitiermesser,ich geb euch recht, ists echt nicht so leicht.Wie Armin schon schrieb,grad das vordere drittel (Spitze) richtig scharf zu bekommen ist schwer.
Aber auch da benutz ich den 6000er Sun Tiger Wasserstein.Ich fange vom Griff her an(ca 15-20° Winkel) und "schiebe" die Klinge bis hin zur Spitze über den Stein.Als Schärfetest kommt auch wieder ein Blatt Papier zum Einsatz, sich extra schneiden um zu schaun obs blutet ohne weh zu tun muss nicht sein:augen:hahaha:.

Zum Wetzstahl!Dies sollte meines Erachtens nicht bei hochwertigen Messern(Kochmesser!!) bentzt werden.Da diese ein hohen Kohlenstoffanteil haben,kann es unter Umständen passieren,das es zu einem nennen wir es mal "ausglühen" kommt.Denn genau an der Schneide entsteht beim "Wetzen" Hitze und das ist Gift für die Klinge.So zumindest bei asiatischen Messern.

Grüsse
 
Ich habe nun einmal im Waffengeschäft angerufen und die schärfen wohl auch Messer.
Preislich konnte er es mir nicht genau sagen das kommt auf den Aufwand an.
Aber ab 5€.
 
Ich Schleife meine Messer nur mit Wasser oder Ölsschleifsteinen, ich habe eine große Auswahl an Natur und Kunststeinen, und dadurch meistens den Idealen Schleifstein für den jeweiligen Klingenstahl. Mit groben weichen Stein Schleifen und mit feinen harten Stein Abziehen.
Zu einem Metzger wurde ich meine Messer nicht geben, den dort werden sie meistens recht Rabiat Geschlifen. ( Ausgeglüht und zuviel Weggeschlifen)
 
sich extra schneiden um zu schaun obs blutet ohne weh zu tun muss nicht sein:augen:hahaha:.

Zum Wetzstahl!Dies sollte meines Erachtens nicht bei hochwertigen Messern(Kochmesser!!) bentzt werden.Da diese ein hohen Kohlenstoffanteil haben,kann es unter Umständen passieren,das es zu einem nennen wir es mal "ausglühen" kommt.Denn genau an der Schneide entsteht beim "Wetzen" Hitze und das ist Gift für die Klinge.So zumindest bei asiatischen Messern.

Grüsse

Zum ersten Teil; ;) ;) :)

Zum Zweiten; haste völlig recht!! Aber wenn man darauf achtet gibts auch mit dem "ausglühen" keine Probleme
Aber es gibt leider viel zu viele Menschen die es nicht können, aber meinen es zu können! :(
Das gilt natürlich nicht für die Nutzer dieses Forums oder sonst irgendwen persönlich!
Ich habe aber schon viel zu viel auf dem Gebiet gesehen, wenn ich bei Freunden zu besuch bin.
Ein solcher Respekt vor dem Messer ist mittlerweile leider zu selten geworden... finde ich...
:respekt an alle die noch richtig schleifen können!
 
mal ein auszug meiner sammlung aber zum angeln brauch ich max. zwei stück
 

Anhänge

  • K800_Messer 001.JPG
    K800_Messer 001.JPG
    66,1 KB · Aufrufe: 176
Scharfe Messer

Wie,beziehungsweise womit schärft Ihr Eure Messer?Bei manchen Methoden die man so hört,liest oder sieht fragt man sich doch was das bringt.:nixweiss:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
HI,

ich schärfe meine Messer damit! Funktioniert super und ist klein und handlich.
 

Anhänge

  • messerschaerfer.jpg
    messerschaerfer.jpg
    30,7 KB · Aufrufe: 170
Wie,beziehungsweise womit schärft Ihr Eure Messer?Bei manchen Methoden die man so hört,liest oder sieht fragt man sich doch was das bringt.:nixweiss:

Ich bring sie zur Schleiferei.

Sehr selten nehm ich auch mal den Wetzstahl,aber in der Regel lass ich sie halt professionell schleifen und an meine Rasiermesser gehe ich schonmal mit garnichts ausser dem Lederriemen ran...
 
Hab ich,deshalb das neue Thema.Die Frage soll sich vorwiegend mit verschiedenen Geräten(postiv/negativ) beschäftigen.Viele hier haben sicher nicht die Zeit,Lust und das Geld um einen Schärfdienst zu beauftragen.Auch soll das ganze nicht in ein Auflisten der eigenen Messer führen.Es gibt gute und schlechte Qualität.Ich möchte hiermit etwas für jeden und jedes Messer ins Leben rufen und nichts auf etwas bestimmtes beschränken.
 
Zurück
Oben