Anfutter - Wie richtig Anfüttern?

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von RauBFiscHprofi, 5. Januar 2009.

  1. RauBFiscHprofi

    RauBFiscHprofi Julian

    Registriert am:
    19. September 2007
    Beiträge:
    666
    Likes erhalten:
    496
    Ort:
    71549
    Hallo Karpfenangler,
    ich bin ja nicht der große Karpfenangler und wenn ich Karpfen fange sind das auch keine rießen. Da ich aber trotzdem im Mai vier tage lang auf Karpfen angeln möchte hatte ich nun eine Frage was das Anfüttern betrifft:
    Mit was soll ich anfüttern? Mit Boilies oder mit Irgendwas anderem?
    Der see ist ca 10ha groß, aber nur ca. 1,20-1,50m tief, schlammig und am Grund sind teilweise Wasserpflanzen. Es sind hauptsächlich Karpfen von ca. 3-4kg.
    Ich wäre Dankbar wenn mir jemand helfen könnte!
     


  2.  
  3. erklärbär07

    erklärbär07 Petrijünger

    Registriert am:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    44
    Ort:
    15827
    Morgen. Wenn du da nicht zuviel Weissfisch hast, würd ich mit Hartmais füttern ist günstiger. Dazu noch ein paar Boilies und fertig. Eine Rute mit Mais und eine mit Boilie auslegen. Ein zwei Hände voll Mais pro Rute sollten reichen, dazu ein paar Boilies. Natürlich nur wenn füttern erlaubt ist.


    In diesem Sinne

    :spass
     
    RauBFiscHprofi gefällt das.
  4. RauBFiscHprofi

    RauBFiscHprofi Julian

    Registriert am:
    19. September 2007
    Beiträge:
    666
    Likes erhalten:
    496
    Ort:
    71549
    Ich hab noch was vergessen!
    Es sind nicht mehr so viele Karpfen drin wie normalerweise. Der See wurde vor 3 Jahren abgelassen und dann neu besetzt. Man muss also die Karpfen richtig anlocken.
     
  5. welby

    welby hat ein herz für karpfen

    Registriert am:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    254
    Likes erhalten:
    365
    Ort:
    220
    ich würde gar nicht anfüttern in dem sinne,am angeltag rührst du grundfutter(zb. paniermehl+1 oder 2 päckchen vanillezucker) an,versetzt es etwas mit mais und formst vielleicht 2-3 futterballen,das sollte reichen wenn du sie über den tag verteilt einbringst. kommen bisse,reicht es wenn du die nächsten tage gelegentlich mal etwas von dem futter um das blei knetest,das fällt dann im wasser runter und das kann man schon als punktgenaues fütternbezeichnen und dabei trotzdem nur eine geringe menge an futter eingebracht,also 2 fliegen mit einer klappe geschlagen.
    mai ist immer so ein heikler monat,entweder ist grad laichzeit und es geht nix und dein tagelanges vorfüttern schadet dem gewässer oder sie ist schon vorbei,dann "knallt" es richtig,da reicht auch wenig futter...

    viel erfolg wünsch ich dir:angler:
     
    RauBFiscHprofi gefällt das.

Diese Seite empfehlen