Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Wie präpariere ich Fischköpfe?

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von Florian Hütter, 20. April 2010.

  1. Florian Hütter

    Florian Hütter Raubfischjäger

    Registriert am:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    398
    Likes erhalten:
    323
    Ort:
    99817
    hallo,

    hab da mal ne frage, gibts nen "hausmimittelchen" womit ich Fischköpfe präparieren kann? habe mal gehört das man bspw. welsköpfe in spiritus legen kann...stimmt das? hab keine ahnung davon.

    wer was weiß, sagt mir bitte was ich nehm und vorallem wie ich vorgehe.

    danke schonmal.
     
  2. Holtenser

    Holtenser Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2.424
    Likes erhalten:
    3.995
    Ort:
    37079
  3. Barbenschreck

    Barbenschreck Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. März 2010
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    96
    Ort:
    51536
    Hallo,
    klar das geht, allerdings verlieren die Präparate dann wohl ihre Farben und werden nur noch grau. Früher wurde das ganz oft gemacht.
    Man nehme ein großes Glasgefäß was verschließbar ist, Spiritus und Fisch rein und verschließen.

    http://www.museum-waldenburg.de/?id=f766f&s=nature

    Aber Achtung: Ungefährlich ist das sicher nicht wenn die mal kaputt gehen (Brand- Explosionsgefahr). Solche Glasbehälter sind sicher keine geeigneten Behältnisse für brennbare Flüssigkeiten in diesen Mengen. Daher eignet sich diese Methode wohl eher für kleine Präparate.

    Grüße
    Barbenschreck
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2010
  4. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.442
    Likes erhalten:
    11.060
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi ,

    wir hatten uns früher bei schönen Räubern die Unterkiefer (Hecht, Zander,etc) und die Zungenbeine (große Salmoniden) präpariert .
    Dazu brauchte man nicht viel , einen Topf Wasser mit dem Teil aufkochen , ziehen lassen , vom Fleisch befreien , mit Klarlack/Haarspray behandeln , trocknen lassen und mit den Fangdaten auf einem Holzbrett (zB Birke mit Rinde , Kiefer mit Rinde ) befestigt , mittels kleinsten Schrauben oder geklebt .

    Auch haben wir gelegentlich die Hechtköpfe ein Stück hinter den Brustflossen entfernt , das Fleisch so gut es ging ausgekratzt/geschabt , die Augen und Kiemen rausgemacht , komplett eingesalzen ( der Kopf sollte gut mit Salz eingepackt sein ) , die Maulstellung fixiert und im Heizungsraum offen an einer gut belüfteten Stelle abgestellt/aufgehangen , nach ca 2-3 Wochen wurde das Salz entfernt , Augen aus dem Bastelgeschäft eingesetzt , alles mit Klarlack/Haarspray überzogen und auf einem Brett mit den Fangdaten befestigt .


    Diese Köpfe gibt es heute noch(zumindest einige davon) , ebenso wie die Unterkiefer .

    Dies funktioniert auch mit Schlundzähnen von Friedfischen sehr gut , die wurden abgekocht , gesäubert und in Kunstharz gegossen oder auf ein Brett geklebt und die Fangdaten dazugeschrieben .

    mfg Jack the Knife
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2010

Diese Seite empfehlen