Hecht - Wie ein "Biest" fangen?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von Angel-Alioli, 15. März 2009.

Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HAllo Forengemeinde,

    ein Bekannter hatt sich einen kleinen Angelweiher gekauft, nun ist dort ein ca 10 Jahre alter Hecht drin den wir einfach NICHT gefangen bekommen.
    Wir haben semtliche Wobbler, lebende Köderfische und gummie Köderfische versucht, aber er kommt nur des öfteren ans Ufer guckt und verschwindet.
    Seid einem jahr haben wir nichts mehr eingesetzt, aber er will einfach nicht beissen.
    Gibt es einen geheimtrick (Habe schon viel gelesen und angewendet, aber wie gesagt ohne Erflog)
    Das Tier ist ca 1,40m Groß und an die 25 Kg, Stahlvorfach 0,40 er Schnur alles vorhanden, nur wir haben im gefühl das er verdammt schlau ist und weiss was er beisst und was nicht, er muss dringend raus weil wir nicht einsetzten können da er alles verspeisst :) .Bitte um Hilfe :) Danke!

    LG
     
  2. matcher

    matcher Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    453
    Likes erhalten:
    1.076
    Ort:
    41836
    Erster Beitrag und dann schon sowas."lebender Köderfisch".:mad:
    So wirst du dir hier keine Freunde machen.
    Matcher
     
    conger77, delhoven, Felix K. und 15 anderen gefällt das.
  3. Der mittelgroße Angler

    Der mittelgroße Angler Gelegenheitsangler

    Registriert am:
    30. September 2008
    Beiträge:
    204
    Likes erhalten:
    64
    Ort:
    12621
    Ich galube es gibt Lockstoffe für Hechte die sollen wahre Wunder wirken.
     
  4. timy169

    timy169 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    280
    Ort:
    18059
    wie wollt ihr überhaupt wissen das er noch drin ist vieleicht wurde er ja schon gefangen oder ist schon Tod.
    Wie groß sind den eure köder,weill wen ihr sagt das der Hecht schon 10 jahre drin sein soll müsstet ihr mal mit richtig großen ködern angeln.
     
  5. alex15

    alex15 Karpfenangler

    Registriert am:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    97956
    Wenn der Teich nicht zu groß ist, kann man den Teich nicht einfach mal Ablassen?
     
  6. ja, wir haben es getan und dann bin ich auch ehrlich!
    In wie fern Lockstoffe?
    Er lebt noch wir haben ihn vor 3 Tagen noch gesehen.
    Und LEIDER kann man den Teich nicht ablassen :(

    Danke für die Antworten.
     
  7. alex15

    alex15 Karpfenangler

    Registriert am:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    97956
    Dann kann man es evtl noch mit Drop Shot oder toter Makrele versuchen!
     
  8. timy169

    timy169 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    280
    Ort:
    18059
    wisst ihr den wie groß er ungever sein kann?
     
  9. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    :respekt :) :kaffebrau :popcorn:
     
    Fairbanks gefällt das.
  10. Ja ca 1,40m und ca 25 Kg, der Bekannte hatte ihn vor 2 Wochen an der Angel dann am ende des Drills hatte er dann das Stahlvorfach übergebissen.Jedoch war das nur zufall das er gebissen hatte bzw sich der Haken von aussen am Kopf verfangen hatte.

    Vorredner? Was sollte ich darunter verstehen?^^
     
  11. blackpike

    blackpike Durst kommt beim trinken

    Registriert am:
    21. November 2008
    Beiträge:
    1.211
    Likes erhalten:
    1.867
    Ort:
    13088
    wieso muss er unbedingt raus?
    wie gross weiher kann mir echt nicht vorstellen das er den gesamten besatz frisst !
    der nimmt sich blos soviel wie er braucht !es ist doch kein mensch!
    was wollt ihr da besetzten

    ich denke west meint damit :spass
    der fisch ist wiedermal schlauer:hahaha:
     
  12. timy169

    timy169 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    280
    Ort:
    18059
    dann solltet ihr mal mit einem 20-30cm langem köderfisch oder wobbler fischen
     
  13. Haben wir schon versucht..... ohne Erfolg.


    Ja er frisst nicht alles, aber wenn wir einsetzten sind nach 2 Wochen (inkl 2-3 mal angeln) alle Forellen verschwunden (Fehlen reichlich laut Einsatz).
     
  14. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Großer Köder, große Fische.
    Ein großer Köderfisch über 30 cm Länge. Am besten Rotauge oder eine schöne
    Brasse.
    Angeboten an der Pose.
    Einzelhaken Rückenköderung. Dabei drauf achten das der Köderfisch grade im
    Wasser steht.
    Nicht tief anbieten. Etwa 1-1,5 Meter.
    Sehr langes Stahlvorfach, min. 70 cm, besser 1 Meter lang.
    Den Köfi auslegen und rund um den Köfi eine kleine Futterwolke anlegen.
    Weg vom Ufer, den Schwimmer kannste auch aus 20 oder 30 Meter noch
    sehen.
    Und Geduld haben.
    Ab und an die Wolke erneuern.
    Gruss Armin
     
  15. timy169

    timy169 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    280
    Ort:
    18059
    habt ihr schon mal mit Jerkbaits versucht
     
  16. Karpfenpapst

    Karpfenpapst Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. April 2008
    Beiträge:
    728
    Likes erhalten:
    1.332
    Ort:
    73107
    Hi,....

    Wie groß ist den der Weiher überhaupt???

    Habt ihr schonmal daran gedacht mit Netzten zu fischen??? Wenn der Wiher nicht allzu groß ist könnte das das sinnvollste sein!

    Dann mal zu der Sache mit den Forellen: Ich denke, dass wenn der Teich entsprechend goß ist auch noch andere Hechte drinnen sein müsste, oder die sin auch gefressen worden!

    Mit den 25kg finde ich leicht übertrieben, da der größte deutsch, mit der Angel gefangene Hecht auch so um die 25 Kilo hatte.......

    naja......Ich wünsche dir aber trotzdem viel Glück bei deinem Vorhaben und bitte Berichte, wenn du ihn hast!!

    mfg alex......
     
    Maier.Müller1 gefällt das.
  17. Nein noch nicht.

    Das mit der Futterwolke klingt auch interessant, aber was an Futter verwenden?

    lg
     
  18. Ja der ist so groß weil er mal eingesetzt wurde und da zich kleine Fischschwärme drinne sind.Er hat keine Strömung und genug Nahrung.
    Es ist aber defenetiv nur der eine Hecht, der Weiher ist da 25x15 Meter.Das Gewicht ist nur eine Schätzung, aber ich Angel shcon seid ca 10 Jahren u.a. auch oft auf Hecht und so einen Brocken habe ich noch nicht gesehn :) , fals wir ihn fangen werde ich auf jedenfall berichten inkl. Bildchen :)
     
  19. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Eine Futterwolke kann man aus dem Anfuttermaterial zum Stippen machen.
    ohne Partikelzugabe.
    Dies soll andere Weißfische anlocken und den Hecht neugierig wenn nicht gar
    gierig machen.
    Durch den Tumult der Kleinfische wird der Räuber angelockt werden.
    Da sei Dir sicher.
    Und wenn er dann zuschlagen sollte, dann werden alle Fische abhauen.
    Nur einer, der kann nicht weg.
    Dein Köfi.
    @ Alex
    Es ist möglich das ein derart kapitaler Platzhirsch schon die meisten Hechte
    weggefressen hat.
    Sehr starke Hechte sind ausgesprochen Revierbetont und dulden keinerlei
    andere Artgenossen (Konkurrenz) in ihrem Umfeld.
    Nur zur Laichzeit und auch nur bis abgelaicht ist.
    Dann sind die kleinen Rogener wieder >nur< Futter.
    Gruss Armin
     
    Eberhard Schulte und 270CDIT-Model gefällt das.
  20. In wie fern Anfuttermaterial? Das kleinzeug da drinne geht sehr gerne auf Brot.
    Es ist defenetiv nur der eine Hecht, der den Weiher in und auswendig kennt und sehr verwöhnt ist mit Nahrung.
     
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen