Waller - Wie auf Waller im "Nebensee" eines Kanals?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von conger77, 2. November 2011.

  1. WoFisch?

    WoFisch? Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    216
    Likes erhalten:
    195
    Ort:
    60486
    Hi Ron,
    Naja, über mögliche Montagen und Methoden ist hier viel gutes und richtiges geschrieben worden. Ich wollte nur nochmal darauf hinweisen, das "der" Gerät eben nicht mal so für einen Fuffi zu haben ist.

    @conger
    Ich suche bestimmt keinen Streit, nur habe ich mich gefragt, was hier in deinem Thread für Antworten erwartet werden, die in den bisherigen 3678 Threads zum Thema Wallerangeln noch nicht gefallen sind.

    Diese Stelle wie du sie beschreibst kommen am Main, Rhein und Donau alle max. 500m vor. Ich bin mir sicher, dass du alle Fragen in anderen Threads hättest beantwortet bekommen.

    Ich hab halt nur etwas überspitzt reagiert, weil beim Thema Wallerangeln wieder die Kleingeister erschienen sind, die Ratschläge geben, aber offensichtlich keine Ahnung von der Materie haben.

    Quasi drei Haare am Sack, aber im Puff drängeln ;-)
     
    Ron17 und conger77 gefällt das.
  2. conger77

    conger77 ...Allrounder...

    Registriert am:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    1.589
    Likes erhalten:
    665
    Ort:
    9
    Morgen abend gehts los, dann der 1ste Walleransitz..
    freu mich schon wie an seihnachten!!!
     
    OnlyWaller41379 gefällt das.
  3. Pepe Reina

    Pepe Reina Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. April 2010
    Beiträge:
    228
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    85356
    Und ?!.. warst erfolgreich ?
     
  4. conger77

    conger77 ...Allrounder...

    Registriert am:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    1.589
    Likes erhalten:
    665
    Ort:
    9
    ich war leider nicht, hate leider doch keine zeit(schule)
    naja, vielleicht klappts morgen spätestens am wochenende zieh ich aber mal los!
     
  5. Tramper

    Tramper Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. März 2011
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    167
    Ort:
    67287
    schon en alter Tröd, dennoch:

    Man sollte an dieser Stelle nicht unbedingt Askari schlecht reden, wer weis, was er will, kommt auch dort auf seine Kosten….

    In meinen Augen gibt es auch dort Waller-Ruten, die man ausnahmslos empfehlen kann.

    Eine davon ist die von mir oben angedeutete….Ultratip Wels, unter dem Eigennamen Riverman.

    Wer sich ein wenig mit der Materie aus einander gesetzt hat, und weis welscher Blank sich tatsächlich dahinter verbirgt, und das von Harry Stadlhuber bestätigt wird, meine Meinung mal außen vor, kann sich hier jeder kostengünstig was unkaputt bares leisten.

    Als Vollglas-Rute birgt sie einen unschätzbaren Vorteil, sie verzeiht alle Fehler, die ein Neuling machen kann.

    Während es den eben genannten mit einer modernen Kohlefaser-Rute bereits aus den Schuhen gehauen hätte, beim Biss eines echt Kapitalen, lässt man mit ihr arbeiten, und das macht sie echt gut….

    Eine befindet sich noch i meinem Besitz, die in 3m….

    [FONT=&quot]Letztes Jahr 2011, hatte ich einen von 2m30 an ihr, par le probleme![/FONT]
     
  6. D3rFabi

    D3rFabi Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    430
    Likes erhalten:
    306
    Ort:
    Berlin, Germany
    pas de problème ;)
     
  7. Tramper

    Tramper Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. März 2011
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    167
    Ort:
    67287
    ups, 2 Fehler in einer Aussage.....:ja:

    ...man hast Du gute Augen:)
     
  8. conger77

    conger77 ...Allrounder...

    Registriert am:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    1.589
    Likes erhalten:
    665
    Ort:
    9
    Hi, grabe mal den alten Trööt wieder aus, da ich bisher noch keinen waller überlisten konnte und mal fragen wollte ob:
    1. es sinn macht hineinzuwaten, oder vom ufer aus, mit einem Wallerholz zu arbeiten und in c.a 2-3m entfernung den köder anzubieten.
    2. Macht ein Wallerholz in einem anderen Gewässer (c.a 10m breit und 1,5m tief) sinn auf wels?
     
  9. Wernerles

    Wernerles Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    263
    Likes erhalten:
    168
    Zum Auslegen der Montagen macht es Sinn aber würde eher die tieferen Stellen zur Zeit empfehlen und somit ein Belly Boat o.ä. um die Montage auszubringen...
    Kannst auch klopfen vom Belly aus und einfach nur vertikal ein bisschen zupfen bringt manchmal auch einen an den Haken. Musst aber aufpassen kannst schnell mal auf der anderen Seite des Sees landen. Darum schnell drillen, schnell und hart!hehe (-;

    Desweiteren kommt mir der See viel zu klein vor für richtige Wallis....geh lieber RMD...

    Viel Erfolg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
  10. Highlander11

    Highlander11 Petrijünger

    Registriert am:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    23
    Ort:
    02736
    Hi,
    1. Die Benutzung eines Wallerholzes macht weder vom Ufer, noch beim Hineinwaten Sinn.
    Verwendung findet es in Verbindung mit einem Echolot vom Boot aus.
    2. Auch in einem Gewässer von 1,5 m Wassertiefe ist der Erfolg sehr bedingt und der Einsatz weniger empfehlenswert.
    Nachdem Du ein Jahr lang keinen Erfolg hattest, solltest Du Dich nicht nur mit dem Gerät, sondern auch mit der Lebensweise, dem Verhalten und Gewohnheiten des Welses auseinandersetzen. Es bedarf einiger Erfahrung, so einen Fisch zu Gesicht zu bekommen.
    Vielleicht hilft Dir unsere Seite da weiter, um erst einmal einen Überblick über Deinen Traumfisch zu erhalten.

    M.f.G. Eule
    www.welsangeln-in-der-lausitz.de
     
    conger77 und BudhaBreze gefällt das.
  11. Tramper

    Tramper Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. März 2011
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    167
    Ort:
    67287
    Servus Eule, so ganz gehe ich mit deiner Meinung nicht konform!

    Was bezweckt denn das Wallerholz?

    Sollen seine Laute, den eher träge am Grund liegenden Waller aufscheuchen und nach der Quelle des Störenfriedes suchen lassen?

    Dann kann man ja Klopfen, wo man will, der Ton kommt auch vom Ufer aus an ihn ran!

    Sollte also das Klopfen seine Neugierde anregen, ist es doch egal wo ich klopfe!

    Klar, ich setze meine Hölzer auch bisher nur vom Boot aus ein, aber, wenn ich mir das so recht überlege, könnte das auch vom Ufer aus funktionieren?

    [FONT=&quot]Ob es sinnvoll ist, weis ich nicht, habe halt ein Boot, und war noch nie in so einer Situation, nur vom Ufer aus Fischen zu müssen.

    Beim Rest vom Posting, haste Recht:)
    [/FONT]
     

Diese Seite empfehlen