Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Wenn Fledermäuse fischen gehen

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von FHP Redaktion, 16. Juni 2020.

  1. FHP Redaktion

    FHP Redaktion Super-Profi-Petrijünger Mitarbeiter

    Registriert am:
    27. März 2018
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    200
    Ort:
    Berlin, Germany
    Überraschend und scheinbar lautlos huscht sie beim abendlichen Ansitz vorbei: Die Fledermaus. Teils hoch in der Luft oder dicht über dem Wasser jagen die Akrobaten vor allem Insekten. Aber einige der fliegenden Mäuse haben es tatsächlich auf Fisch abgesehen, und das ganz ohne Fischereischein.

    Beitrag


    Welche Erfahrungen hast Du bereits mit Fledermäusen gemacht? Oder konntest Du sogar schon einmal beobachten, wie die Burschen sich Fisch geschnappt haben?
     
  2. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.492
    Likes erhalten:
    6.242
    Ort:
    95100
    Naja ich zweifel das mal etwas an. Das eine der heimischen Fledermausarten mal einen springenden Kleinfisch erwischen, ist sicher möglich wenn sie im Flug den gerade zufällig auf dem Radar hat. Sicher aber nicht darauf spezialisiert ist. Fisch DNA wohl eher Zufall als die Regel.
    Und wenn Fisch DNA im Kot vorhanden war, kann diee genauso vom Gelbrandkäfer oder Libellen stammen die als Larve sich an Fischbrut gütlich getan, und der Käfer sich den ein oder anderen Kleinfisch schmecken lassen hatte bis er im Flug das Gewässer verlassen hat.
    Wie sollte das gehen? Da es nicht die Regel ist, die DNA auch anders in den Kot gelangt sein kann, und Batman nur Nachts unterwegs ist, würden Angler das nicht mitbekommen.
     

Diese Seite empfehlen