Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Ruten - Welche Spinnangel?

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Stefan111x, 22. Februar 2012.

  1. Stefan111x

    Stefan111x Petrijünger

    Registriert am:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    119
    Ort:
    09456
    Hallo Forumgemeinde!

    Ich hätte gerne ein paar Empfehlungen für eine Spinnangel.

    Sie sollte 2,40 Meter lang sein, und ein Wurfgewicht bis 50gramm haben.
    Geangelt wir mit Wobbler und Gufis bis maximal 18cm Länge.
    Es soll auf Hecht, Zander, gehen.

    Der Preis sollte die 100 € nicht übersteigen.

    Welche Empfehlungen könnt ihr mir geben??

    Liebe Grüße!
     
  2. Lorenz89

    Lorenz89 .

    Registriert am:
    11. November 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hi
    Ich hab keine Rute mit 50g WG, aber ich würde mal vermuten, dass das mit den 18cm Wobblern nicht hinhaut (wenn die WG Angabe der Rute einigermaßen korrekt ist). Das kommt natürlich auf den Wobbler drauf an und wie du ihn führen willst. Einen schlanken Flachläufer kriegst du sicher noch durchgekurbelt, aber ansonsten... :augen

    Für die richtigen Hechtköder (keine XXL) nehm ich eine 40-80g Rhino und eine 60-100g Expert Graphite.
     
  3. rolling stone

    rolling stone Petrijünger

    Registriert am:
    7. März 2010
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    38
    Ort:
    32000
    Ich habe eine Shimano Catana und eine Jenzi Tycoon Spin jeweils bis 50g. Catana 2,40m und Jenzi 2,10m. Beide wären allerdings mit 18cm Wobblern etwas überlastet. Ich würde die wie Lorenz an eine 80g bis 100g Rute hängen.
     
  4. Sanctur

    Sanctur Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    117
    Likes erhalten:
    152
    Ort:
    39288
  5. fwmachine

    fwmachine Spinner

    Registriert am:
    14. April 2011
    Beiträge:
    1.412
    Likes erhalten:
    2.453
    Ort:
    35633
    @Sanctur

    Der Werbetext deiner beworbenen Rute liesst sich wie n schlechter Verkaufstext auf ner Schafswolldecke, die man aufbner Kaffefahrt gekauft hat. Nix fuer ungut ;-) . Taugt die denn was?

    Ich habe ja nen Testbericht ueber ne Fox Rage Spin Limited gepostet. Die wuerdevauch in die Kategorie des Threadstellers passen.
    Ein Angelkollege jat auch mal ein paar Wuerfe damit gemacht und war ebenfalls echt begeistert! Er empfand sie auch als eehr straff und gleichzeitig noch weich genug, auch kleinere Koeder "zu bewegen".

    Bei 18cm Wobblern- ich denke da gerade an den KillBill, der ja im Mom "in " ist- wirds bestimmt eng. Der macht ja schon ordentlich Druck in der Stroemung und hat ein Gewicht von 55gr.

    Fuer diese Koedergroesse habe ich auch noch nichts bzw kann keinen Tipp geben.
     
  6. Der_Prior

    Der_Prior Gast

    Henk Simonsz Classic Range 2,40m 20-50gr
    Ich fische die Rute selber zum Jiggen auf Zander und Hecht, extrem leicht und mit einem super straffen und kraftvollen Blank ausgestattet!! Optimal für Gufis bis 15, 16cm Hab damit am Edersee auch schon 30cm Gufis geworfen wobei die im 4m tiefen Wasser einen leichten Bleikopf hatten und die Rute beim Wurf schon ziemlich zu arbeiten hatte. ABER: im Notfall geht das! Habe dafür Anfang letztes bei unserem Tackle Dealer 55 Euro hingelegt. Viel Rute für wenig Geld!!!!

    Wenn große Köder zum Einsatz kommen braucht man nochmal stärkeres Gerät. Eine Rute die einen so großes Köderspektrum optimal bedient gibt es nicht. Entweder zu schwach für die dicken Krawallmacher oder zu unsensibel zB zum leichten Faulenzen...
     
  7. doug87

    doug87 Freier Fischer

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    644
    Ort:
    22159
    Ich werfe mal die Sportex Black Stream 60gr. (darunter ist bei deinem Köderspektrum nichts drin) in den Raum.

    Alternativ solltest du dich mal bei Shimano umschauen und ein paar XH Modelle ich die Hand nehmen!
     
  8. Stefan111x

    Stefan111x Petrijünger

    Registriert am:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    119
    Ort:
    09456
    Vielen Dank erstmal für eure zahlreichen und hilfreichen Beiträge!

    Da das Angeln mit Wobblern/Gufis über 15 cm echt zur absoluten Seltenheit gehört, reicht eine Angel bis 50gramm Wg aus.

    Genutzt wird diese Angel in der Brandenburgischen Seenplatte wo es ja mit der Strömung nicht allzu dolle ist.

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Vieleicht kommt ja noch der ein oder andere Tipp dazu.

    Gruß Stefan:prost
     
  9. fwmachine

    fwmachine Spinner

    Registriert am:
    14. April 2011
    Beiträge:
    1.412
    Likes erhalten:
    2.453
    Ort:
    35633
    Genau diese Aussage habe gegenüber dem Tackledealer auch getroffen.

    Sein Verweis ging auf die genannte Sport BlackPearl / Streams und die Fox Rage Spin limited .

    Mit der Limited bin ich wirklich höchst zufrieden.

    Erst bei 70 cm tiefe Wasser in der Lahn und steinigen Untergrund ( also schon ne ordentliche Strömung für meine Verhältnisse) , beginnt die Rute bei dem 15 cm Wobbler zu vibrieren . Im Gegenzug kannst Du aber Gummi mit 20 gr gut starten. Bei geringerem wg musst Du schon den ganzen Arm bewegen.
     
  10. Ape

    Ape Petrijünger

    Registriert am:
    29. März 2011
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    24937
    also, die Black Pearl ist wirklich klasse! ich habe sie nun 3 Tage am Wasser getestet. ich habe zwar eine mit 80g, die macht sich dafür aber wirklich gut! der Drill macht einfach spaß, die Köder lassen sich gut führen, von mir eine absolute Kaufempfehlung... ;)
     


  11. Stefan111x

    Stefan111x Petrijünger

    Registriert am:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    119
    Ort:
    09456
    Also die Sportex Black Pearl sieht echt gut aus.
    Hat jemand Erfahrungen mit dieser?
     
  12. fwmachine

    fwmachine Spinner

    Registriert am:
    14. April 2011
    Beiträge:
    1.412
    Likes erhalten:
    2.453
    Ort:
    35633
    Mich werden im speziellen auch interessieren, was das untere WG ist. Ab wieviel gr lässt sich der Köder durch die Spitze aus dem Handgelenk starten?

    Die Rute soll ja laut Beschreibung eine Spitzenaktion haben, die ins semiparabolische geht.
    Sie soll aber auch wirklich sehr straff sein.

    Der Köder soll sich durch nennt kurzen Kupfer aus dem Handgelenk etwa 30 - 40 cm bewegen. Hat nur durch die sich dann wieder ausrichtende Spitze beschleunigt. Dazu möchte ich nicht den ganzen Arm heben müssen.
     
  13. valerij87

    valerij87 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    27. März 2011
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    25524
    Ich habe auch vor mir die Black Pearl zu zulegen, würde gerne eure Erfahrung dazu wissen?
     
  14. Ape

    Ape Petrijünger

    Registriert am:
    29. März 2011
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    24937
    also ich habe sie mir gekauft, sie sieht halt einfach nicht nur gut aus, sie ist wirklich gut! ihr könnt damit ohne Probleme nur mit dem Handgelenk arbeiten, ich habe mit der 80g Rute schon Köder von ca. 20g in richtung Seemitte gefeuert. die Wurfweite ist dabei natürlich nicht mehr ganz so gut, reicht aber immer noch völlig aus! ich kann euch dazu nun aber sagen was ich will, geschmäcker sind einfach zu verschieden! aber schaut sie "wenn ihr könnt" doch einfach mal bei eurem Fachhändler an! Das Geld ist da wirklich gut angelegt
     
  15. fwmachine

    fwmachine Spinner

    Registriert am:
    14. April 2011
    Beiträge:
    1.412
    Likes erhalten:
    2.453
    Ort:
    35633
    Nicht dass wir aneinander vorbei reden.

    Ich meine das Koederverhalten unter Wasser. Hast den Koederverhalten mal am Ufer geführt, wo Du sein Verhalten sehen konntest?
    Und da interessiert mich im speziellen, wie schwer der Koeder sein muss, damit sich bei ner Handgelenjsbewegung von in etwa 1 cm der Koeder 30 cm bewegt. Wenn der Koeder naemlich zu leicht iat. Dann musst du den ganzen Arm heben, um dem Koeder Leben einzuhauchen. Darum geht es mir....

    Du weisst doch- der Mensch ist von Natur her faul. Und da ich auch zu der Gattung gehoere....;-)
     
  16. Ape

    Ape Petrijünger

    Registriert am:
    29. März 2011
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    24937
    bei der 80g Rute ist es wie du beschrieben hast im idealfall ein gewicht von ca. 50g aufwärts, da läd sich die rute genügend auf. hast also ein spielraum von etwa 25-30g. ich habe es im Flachwasser mal getestet. wobei 5 gram mehr/weniger auch keinen wirklich großen unterschied gemacht haben. die Spitze arbeitet gut mit! der Köder läuft auch mit kleinen zupfern erstaunlich gut.
     
    fwmachine gefällt das.
  17. Stefan111x

    Stefan111x Petrijünger

    Registriert am:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    119
    Ort:
    09456
    Hallo zusammen!

    Ich bin kurz vor dem Kauf einer Berkley Ripple Pro in der Länge von 2,20m und einem Wurfgewicht von 20-80 gramm.

    Kennt jemand diese Ruteß Denkt ihr diese ist zu " hart " für das Angeln mit Wobblern/Gufi der größe bis 15 cm???

    Danke für schnellen Rat!
     

Diese Seite empfehlen