Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Ruten - Welche Rute / Rolle / Schnur Spinnangeln

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von cj81, 4. Juni 2011.

  1. cj81

    cj81 Petrijünger

    Registriert am:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    27374
    Hallo,

    mein Name ist Christian, bin noch 29 :( und bin bisher nur stiller Mitleser...

    ich möchte mich dieses Jahr mit der Spinnangelei beschäftigen und suche Tipps für die richtige Ausrüstung. Gehe bisher eigentlich nur zum Karpfenangeln oder auf Hecht mit Pose und Köderfisch.

    Ich möchte damit hauptsächlich an der Aller und der Weser angeln, da an den Teichen Kunstköder verboten sind. Sie sollte, wenn das möglich ist, für Hecht, Zander und Barsch eingesetzt werden können und auch etwas schwerere Köder vertragen- ist bis 60gr richtig?
    Preislich denke ich so bis 100€ für die Rute und bis 70€ für die Rolle, es soll etwas vernünftiges muss aber kein High-End Kram sein.
    Vielleicht hat ja jemand ein paar Vorschläge zu Rute, Rolle und Schnur.

    Wenn Infos fehlen bitte melden

    Ich angle vom Ufer aus.

    Vielen Dank schonmal
     
  2. xalphax

    xalphax Raubfisch Angler

    Registriert am:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    144
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    63225
    Hallo,

    ich benutze die Rolle Red Arc (unten stehenden Link) und bin vollkommen zufrieden, kann sie auch nur empfehlen, als Schnur benutze ich eine geflochtene Fireline mit 6,8 Tragkraft

    meine Rute ist die Springhill Spin von YAD (10-30g) und bin auch sehr zufrieden es gibt sie aber auch in anderen Wurfgewichtsklassen

    würde dich alles 160 Euros kosten :wein


    http://www.am-angelsport-onlineshop...de_sid7ece613dabbfe8666bdaed216bfbf4f8_x2.htm


    Grüße Jago
     
  3. tingelianer

    tingelianer Raubfischpolizei

    Registriert am:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1.383
    Likes erhalten:
    1.159
    Ort:
    16761
    Deine Budgetvorstellung solltest du umdrehen, da eine gute Rolle wichtiger ist als eine gute Rute !!
    Da ich noch nie an Weser und Aller fischen war, geb ich mal keine Tipps zur Rute ab.
    Persönlich würde ich aber in der Preisklasse dann lieber zur Technium von Shimano greifen, als zur Arc.

    Rutentipps müsste dir dann aber jemand geben, der sich mit den Gewässern auskennt.
     
  4. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.368
    Likes erhalten:
    10.956
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    als Rute kann ich dir die Shimano Catana BX 240 H oder BX 270 H empfehlen, der einzige Unterschied bei den Ruten liegt in der Länge, 240cm und 270cm, ansonsten haben sie das gleiche Wurfgewicht mit 20-50g, erhältlich wäre sie noch in 3m und 3,30m Länge, was bei Steinschüttungen am Ufer nur von Vorteil wäre.
    Ein Freund und ich haben die selbe Rute und nutzen sie zum Spinnfischen mit allen möglichen Kunstködern, vom 2er Mepps über kleine, mittlere und große Gummifische bis zum 18cm Wobbler oder schweren Blinker läßt sich alles super werfen und führen.
    Zum Gummifischangeln ebenfalls sehr zu empfehlen, gerade in der Ausführung "H" (heavy), denn diese Rute ist auch in L und M, also light und medium erhältlich, mir aber zu weich/schwabbelig, also nichts für Gummifische und Co.

    Konnte meine vor kurzem bei E-bay ergattern für 35€inklusive Versand, Ladenverkaufspreis liegt meist bei 50-60€.

    Als Rolle kommt bei mir ebenfalls eine Shimano zum Einsatz im Bild zu sehen eine Shimano Catana 2500 bespult mit 150m 0,11mm Geflochtenen Powerline von Gigafish, Kostenpunkt Rolle und Schnur zusammen etwa 50€.
    Ansonsten wären bei den Shimanorollen noch die Sienna(ca 60€), die Exage (ca 50-60€)und andere(Technium, Rarenium) empfehlenswert, allerdings fallen letztere preislich aus dem Rahmen, die Rarenium kostet wie die Technium etwa 150€.

    Als Schnur würde ich mir von Gigafish die Powerline kaufen 150m kosten etwa 15-17€, die Spiderwire oder die Cristal kann ich auch empfehlen.

    Mit meinem vorgestelltem Gerät angle ich an einem schnellfließendem Kanal, ebenso gelegentlich an Seen, und habe damit keinerlei Probleme, da die Rute auch mit schwereren Ködern zurechtkommt.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2011
  5. tingelianer

    tingelianer Raubfischpolizei

    Registriert am:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1.383
    Likes erhalten:
    1.159
    Ort:
    16761
    @ Jack the Knife
    Die Technium kostet 99€ ;)

    Deswegen sagte ich ja auch das er lieber 100€ Rolle und 70€ Rute einplanen soll.
    Mit der Exage war ich völlig unzufrieden! Nach nichtmal 2 Monaten hatte sie ein Klackern/ Rütteln beim Lauf was völlig nervend war und schlussendlich auch Grund für eine andere Rolle gewesen ist.
     
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.368
    Likes erhalten:
    10.956
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Mein Kumpel fischt die Exage seit zwei oder drei Jahren an der Shimano Catana Rute, bei drei oder vier Tagen Einsatz pro Woche bisher keinerlei Probleme, selbst mit großen Ködern.

    Was die Technium kostet ist abhängig von ihrer Größe (1000, 2500, 4000) , und da geht auch der Preis hoch und liegt dann auch bei 120€ und mehr, je nach Anbieter und Angelladen!
    Die Technium kostete vor 8Jahren, als mein Kumpel sie kaufte noch 150 oder 160€, sie tut immer noch ihren Dienst.
     
  7. tingelianer

    tingelianer Raubfischpolizei

    Registriert am:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1.383
    Likes erhalten:
    1.159
    Ort:
    16761
  8. cj81

    cj81 Petrijünger

    Registriert am:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    27374
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten. Über die Red Arc hatte ich schon einiges Gutes gelesen aber wenn man für 30€ mehr eine bessere Rolle von Shimano bekommt bin ich bereit mehr auszugeben. Die Catana Rute ist ja auch etwas von meiner Grenze entfernt, so dass die gesparten Taler in die Rolle fließen könnten.

    Vielleicht hab ich ja Glück und der Angelladen bei uns in der Gegend hat mal sowas zum anfassen da. Will mich nur vorher informieren, da ich die nächsten Wochen dank kaputten Knie und frischer OP eh nicht zum gucken geschweigedenn Angeln komme:(

    Welche Größe sollte die Rolle haben?
     
  9. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.368
    Likes erhalten:
    10.956
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Mindestens eine 2500er , bei hohen Wurfweiten kann es auch eine 4000er sein, ich benutze beide Größen.
     
  10. cj81

    cj81 Petrijünger

    Registriert am:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    27374


  11. tingelianer

    tingelianer Raubfischpolizei

    Registriert am:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1.383
    Likes erhalten:
    1.159
    Ort:
    16761
    Eigentlich ist es doch aber quatsch das man wenn man bisschen weiter werfen will ne 4000er Rolle braucht...
    Die Rolle sollte einfach nur auf die Rute abgestimmt sein.
    Noch dazu kann man eigentlich keine Rute empfehlen, wenn er nicht sagt was er fischen will. Die Aktion der Rute sollte sich bei Wobbler, Blinker oder Gummi doch schon unterscheiden. Er sagt Köder bis 60g. Aber von welchen Ködern ist hier die Rede ??
    Wieviel Druck bauen sie auf, vor allem in der Strömung?!
    Wie sieht der Uferbewuchs aus, zwecks länge der Rute usw.

    Alles in allem wirsd du eh nicht den doch sehr großen Bereich mit einer Rute abstecken können, das ist ein Ding der Unmöglichkeit.
     
  12. tingelianer

    tingelianer Raubfischpolizei

    Registriert am:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1.383
    Likes erhalten:
    1.159
    Ort:
    16761
  13. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.368
    Likes erhalten:
    10.956
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Genau die,mir reicht die 2500er im Normalfall auch, Gewichtstechnisch merkt man schon einen enormen Unterschied, gerade wenn man viel Spinnfischt, das kann dann doch auf die Schulter und das Handgelenk gehen.
     
  14. cj81

    cj81 Petrijünger

    Registriert am:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    27374
    Dann werde ich, wenn ich wieder laufen kann, mal in den Laden gehen und mich dort beraten lassen. Die kennen ja die Gewässer und werden mir schon was zeigen... Ich danke für die gegebenen Vorschläge.
     

Diese Seite empfehlen