Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Verflucht vom Rhein

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Alt Hürther, 22. Mai 2011.

  1. Alt Hürther

    Alt Hürther Petrijünger

    Registriert am:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    50354
    Petri,

    ich verzweifle so langsam aber sicher, ich war dieses Jahr locker schon 15mal am Rhein und außer jede Menge Einbußen hats bis jetzt nichts gebracht. Nicht Einen erwähnensweten Fang.
    Mein Kumpel ist die meiste Zeit dabei und wenn er alleine fährt fängt er so gut wie jedes mal was, nur wenn ich mitfahre ist schluß mit Fang.
    Mir scheint ich bin vom Rhein verflucht, habe alles mögliche mehrfach ausprobiert, aber leider ohne Erfolg:mad:
    Petri heil
    Alt Hürther
     
    Huerther gefällt das.
  2. Huerther

    Huerther Allroundschönwetterangler

    Registriert am:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    892
    Ort:
    50354
    traue mich ja garnicht zu antworten, aber ging mir doch anfangs genauso.
    Ich habe Unmengen von Material (Bleie, Futterkörbe, Vorfächer, Haken) im Fluß versenkt. Auch ich war es irgendwann satt. Habe mich auf´s Spinnfischen umgestellt, seitdem läuft´s. Habe zwar immer wieder durch Hänger gute Köder wie Spinner und Wobbler verloren, aber auch immer wieder gute angespülte Köder gefunden. Kaufe mittlerweile nur noch die billigen Kunstköder, die sind genauso fängig wie die teuren Markenwobbler und man ärgert sich nicht so bei einem Verlust. Nur auf die Drillinge muss man achten, gegebenenfalls gegen bessere Austauschen
    Also Fazit; Kopf nicht hängen lassen sondern immer wieder versuchen.
    Bis bald beim :angler:
     
  3. Alt Hürther

    Alt Hürther Petrijünger

    Registriert am:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    50354
    Ich hoffe ich bekomme den Dreh irgendwann mal raus, wäre echt schön wenn das Jahr am Rhein mal endlich was bringen würde.
    Aufs nächste Mal:angler:

    Petri
    Alt Hürther
     
  4. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Lass den Kopf nicht hängen. War jetzt ca. 15 mal am Rhein und davon die ersten sieben bis achtmal Schneider. Mitlerweile klappt's so langsam. Man muss probieren und probieren. Und übrigens den Materialverlust gibt's auch wenn man fängt. ;)

    Petri

    Björn
     
  5. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Einfach weiter machen, so ähnlich erging es mir mit der Elbe.:)
     
    Alt Hürther gefällt das.
  6. jensemann

    jensemann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    808
    Likes erhalten:
    763
    Ort:
    15230
    Hallo Alt Hürther!:)

    Das kenne ich auch. Bin seit sehr langer Zeit gestandener Oderangler. Meine ersten Versuche an diesen schönen Fluß gingen auch fast immer ins Leere, hatte einen sehr hohen Materialverlust. Aber man sollte nicht aufgeben, vielleicht auch mal andere Stellen und besseres Material testen. Im laufe der Jahre habe ich meine Erfahrungen gemacht und es läuft besser. Das man auch mal Schneider bleibt ist nicht zu verhindern, Geduld wird irgendwann belohnt.:daumenhoc

    Schöne Grüße von der Oder jensemann!::angler:
     
    Alt Hürther gefällt das.
  7. Fischhunter Fabian

    Fischhunter Fabian Der mit dem Fisch tantzt

    Registriert am:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    33
    Ort:
    51503
    Ich war jetzt schon über 10 mal dort und erst einen 32er Brasch und viele Grundeln ich habe bisjetzt schon so viel verloren das wir bald arm sind aber ich habe schon sehr sehr viel Tackle gefunden und auch Möwenköpfe.
     
  8. Feederking88

    Feederking88 Karpfenpapst

    Registriert am:
    5. April 2010
    Beiträge:
    410
    Likes erhalten:
    175
    Ort:
    64686
    Also ich muss sagen ich war jetzt bestimm auch schon 10 mal am rhein und habe immer was gefangen, zb. barben, aale, rapfen, barsche und und und.

    aber letztes jahr ging es mir genau so, es ging nix egal was ich gemacht habe, doch als das jahr vorbei war und ich immernoch nix nennenswertes vorzuzeigen hatte, hab ich mir geschwören das es nächstes jahr besser wird und siehe da, dieses jahr hat mit tollen fischen begonnen.

    also nicht aufgeben, immer hartnäckig bleiben und die stellen wie auch das gerät sorgfälltig aussuchen unddann klappts auch mit den fischen.

    petri heil und viel spaß

    gruß mirko
     
    Alt Hürther gefällt das.
  9. PIKEHUNTER007

    PIKEHUNTER007 Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.555
    Likes erhalten:
    2.287
    Ort:
    54292
  10. brian

    brian Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    201
    Likes erhalten:
    85
    Ort:
    13125
    Ganz einfach,
    eure Probleme sind ganz einfach gelöst.
    Wenn Ihr ans Wasser kommt, bevor Ihr eure Angeln auslegt müsst Ihr folgendes in Richtung Wasser Laut und Deutlich sagen:
    Guten morgen Ihr Plötze, Bleie und Barsche,
    wenn Ihr heut nicht beißen wollt dann leckst mir am Arsche :)

    Dann klappt es auch.

    Nein Spass bei Seite das kennt denke ich jeder.
    Ich habe auch oft tage wo ich denke cooles Wetter alles perfekt heute werde ich viele schöne Fische fangen und das einzigste was ich dann Fange sind die Mücken die mich auffreßen oder ein Ast....

    LG Brian
     
    Alt Hürther gefällt das.


  11. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50
    rhein spare ich mir vorerst und wenn es so weitergeht kann ich ganz drauf verzichten. ist mir die zeit zu schade für um dann für 10€ abgerissene montagen ebenso viele grundeln zu fangen. ich hab auch keine lust 5 mal zu gehen um irgendwas ansatzweise gutes zu fangen. vor ca. 3-4 jahren gabs noch gut auf grund aale, kleine welse, barben, zander, barsche zu fangen und beim nebenbei stippen war es immer überraschend was beisst mal kaulbarsche, sonnenbarsche, jede menge verschiedene sorten. die ersten grundeln waren auch eine überraschung. aber mittlerweile geht mir der rhein mit seinen grundeln auf den sack. da geh ich lieber an forellenteiche mit mischbesatz bevor ich mir so eine frustrierende *******e wie sie momentan am rhein ist gebe.
     
    bjoern1978 gefällt das.
  12. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.334
    Likes erhalten:
    5.274
    Ort:
    64625
    Das ist jedenfalls konsequent. Allerdings wird andersrum auch ein Schuh draus: der Rhein kann sicher auch auf dich verzichten. :grins

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich die Verhältnisse in den letzten "3-4 Jahren" so dramatisch verändert haben, dass man jetzt nichts mehr "ansatzweise Gutes" fangen kann, oder? Wenn es dir heute nicht mehr gelingt, dem Rhein ordentliche Fische zu entlocken, würde ich die Ursache eher bei dir suchen. Bei mir und in meinem Bekanntenkreis ist der Rhein schon immer als Diva bekannt - man muss sich halt anpassen und auch mal standhaft bleiben wenns nicht so klappt. Heulsusen die nur erzählen wie toll und einfach es "früher" war, sind immer wieder ein gern genommener Anlaß zum Ablachen. Wenn du zur Anpassung nicht fähig bist, dann ist der Fopu sicher die bessere Alternative.
     
  13. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Seh ich ähnlich, es kann stundenlang nix beissen, und dann gehts teilweise Schlag auf Schlag. Für mich ist der Rhein so ne Art Wundertüte, du weisst nie was beisst. Artenvielfalt noch und nöcher, auch wenn man noch so selektiv fischen will.
    Und das Thema Grundeln, es gibt genügend Stellen wo mirnoch nie eine begegnet ist.
     
    Zank Frander, Huerther und Thunfisch gefällt das.
  14. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50
    ja die ursache liegt bei mir ich hab keinen bock auf ständiges grundeln abmachen und neuen wurm drauf und dann wieder ne grundel und zwischendurch auch mal abgerissen. ich möchte einfach nur spass beim angeln haben und was vernünftiges fangen und dort ist es zur zeit nicht mehr gegeben. einen abkrampfen und fische erkämpfen da hab ich einfach keinen spass dran. sei doch froh das ich lieber zum forellenteich gehe bleiben mehr grundeln für dich in der "wundertüte" :roll
     
  15. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Wie gesagt find die richtigen Stellen, dann fängst auch keine Grundeln. Man muss sich halt nur mal dahinter klemmen.
     
    Huerther gefällt das.
  16. bjoern1978

    bjoern1978 Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    45772
    Also in Wesel sind alle Hot Spots voll mit Grundeln.Egal ob Sandiger oder Steiniger Untergrund. Werde aber mal in dieser Woche versuchen ob man die Biester nicht mit Käse vom Haken fernhalten kann. Habe es schon öfters mal gelesen, und hoffe das es besser wird.
     
  17. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50
    die mögen alle naturköder die es gibt. käse inklusive.
     
  18. Huerther

    Huerther Allroundschönwetterangler

    Registriert am:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    892
    Ort:
    50354
    Kann ich nur bestätigen...die Biester beißen auf Mais, Powerbait, Maden, Wurm, Gummifisch, Styroporkügelchen:) und sogar Quetschbleie:eek:. Aber es stimmt auch, das es Stellen gibt, wo ich selten mal eine Grundel am Haken habe. Käse habe ich noch nicht ausprobiert, könnte ich mir aber vorstellen. Ich benutze Sie als Köderfisch für Zander!!!
    Achja, und mit kleinen Grundeln kann man große Grundeln fangen.
     
  19. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50
    ich zähle mal köder auf die ich aus spass und weil eh nichts anderes biss getestet und damit grundeln gefangen habe. fritten, gyros, gummibärchen, hundeleckerli, popel, stückchen plastiktüte, banane, bifi. käse hab ich noch nicht getestet aber ich garantiere die gehen da drauf an.
     
  20. Wuppi

    Wuppi Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. März 2009
    Beiträge:
    723
    Likes erhalten:
    232
    Ort:
    4

    Beim Popel stimmte bestimmt die Farbe nicht!!!:spass


    Mal im Ernst, ich verfluche jedes Jahr den Rhein und kaufe mir doch immer eine neue Jahreskarte weil der " Gegner " eine große Anziehungskraft hat und man immer auf den großen Fang hofft!!!:)
     

Diese Seite empfehlen