Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Hecht - Treibende Pose zum Hechtangeln

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von strasse, 25. April 2009.

  1. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625
    In meinem Hausgewässer fische ich manchmal auf Hecht mit Köfi ,dieser wird mit einer Pose auf etwa 1-2 m angeboten ,jetzt habe ich aber das Problem das meine Montage bei Wind immer sehr schnell abtreibt ,das will ich aber nicht ,nur wie kann ich es verhindern .
    Am Schnurbogen liegt auch nicht da ich die Schnur immer mit ein paar Schlägen absinken lasse .

    Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann .
     
  2. Robin88

    Robin88 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    125
    Likes erhalten:
    40
    Ort:
    59558
    Ich freu mich immer, wenn die Pose schön abtreibt... das haucht dem toten Köfi leben ein.
     
    Spaik, Jubo, fischfritze83 und 2 anderen gefällt das.
  3. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625
    Ja aber ich nicht ,weil ich den Köfi so lange wie möglich an dem Hotspot halten will.
     
  4. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Seh ich auch so, mehr Strecke...mehr Fisch :)
     
    Eberhard Schulte und 270CDIT-Model gefällt das.
  5. Der-Stipper

    Der-Stipper Karpfenfreund

    Registriert am:
    9. August 2008
    Beiträge:
    1.476
    Likes erhalten:
    1.170
    Ort:
    32051
    Es wird daran liegen das deine Pose durch den Wind und die Wasserbewegung selber angetrieben wird. Wirst eine Pose wohl weit ausbleien müssen, aber wie schon gesagt ist treiben nicht schlecht.
     
  6. RauBFiscHprofi

    RauBFiscHprofi Julian

    Registriert am:
    19. September 2007
    Beiträge:
    666
    Likes erhalten:
    496
    Ort:
    71549
    Hallo, das abtreiben der Pose ist eigentlich eher von Vorteil, wenn du deinen Köfi aber trotzdem an der Stelle halten möchtest wo du auch einwirfst, musst du den Köfi auf Grund legen oder eben gleich mit Grundblei Fischen.
    Aber das treiben ist wirklich besser, du kannst auch die Pose über den Hotspot werfen, sodass er vom Wind angetrieben, drüber weg treiben kann.
     
    270CDIT-Model gefällt das.
  7. Lorenz89

    Lorenz89 .

    Registriert am:
    11. November 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hi


    Hier ein paar Ideen;keine Ahnung ob und inwieweit das alles in der Praxis auf Hecht funktioniert...

    1.Stellfischrute
    2.auf die Hauptschnurr zwischen Pose und Rute ein Laufblei montieren
    3.lange Stipprute mit Release-Clip an der Spitze die quasi als Stellfischrute fungiert müsste bestimmt auch funzen :augen
    4.Bojenmontage/mit einer Reisleise an überhängenden Bäumen/Büschen anbinden
    5.Vom Boot fischen und so ankern,dass man den Wind im Rücken hat
     
  8. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625
    Auf Grund ist ganz schlecht da
    1. die Hechte bei uns sehr weit oben stehen und .
    2. Der Grund mit krebsen gesäht ist die jeden Köfi binnen Minuten auffressen .
    Boot hab ich leider auch keines und das mit den Bojen ist auch eher schlecht .
     
  9. Der-Stipper

    Der-Stipper Karpfenfreund

    Registriert am:
    9. August 2008
    Beiträge:
    1.476
    Likes erhalten:
    1.170
    Ort:
    32051
    Vielleicht noch ein Tipp, lockt die Weißfische mit Futter an, das zieht bei unseren Hechten gut! Sie kommen und jagen und finden das opfer, dein Köder:).
     
  10. 270CDIT-Model

    270CDIT-Model Coepenicker-Fishing-Devil

    Registriert am:
    14. September 2008
    Beiträge:
    1.934
    Likes erhalten:
    2.571
    Ort:
    Basel, Switzerland
    Hallöle!
    Versuch es mal auf Grund und stopfe den Köfi mit Auftriebskörpern aus.
    Das funktioniert dann genauso gut wie beim Forellenfischen
    mit dem bunten Teig.
    Gruß Frank.
     
    Hechtforelle, Jubo und Eberhard Schulte gefällt das.


  11. zAndAAzaar aka störfaktor

    zAndAAzaar aka störfaktor Petrus höchstpersöhnlich

    Registriert am:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    86157
    also cih weiss nicht genau wie tiefs da is aber wenns net mehr als paar meter hat kannsu den köfi mit u pose aufpoppen lassen so hab ich schon den ein oder anderen hecht fangen können...musst halt n stahlvorfach mit mindestens einem meter besse rnoch länger nehmne und bevor du des quetscht ziehsu ne kleine wasserkugel oder nen kleinen schwimmsbiru auf und schiebst ihn ca. 30 cm vor den drilling. des ganze bietest du anem grundblei an...ansonsten musst halt schlanke posen nehmen dass ncih zu schnell treibt wobei treiben nie schlecht is.gruaz
    aja ps den schwimmkörper befestigst du mit gummistoppern da kannst ihn auch verschieben. des is wie auf waller angeln bloß im miniaturformat
     
    strasse gefällt das.
  12. Holtenser

    Holtenser Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2.424
    Likes erhalten:
    3.995
    Ort:
    37079
    Hi

    Ans Ende der Schnur ein Grunbblei und den Köfi an einen Seitenarm in der gewünschten Höhe anbieten. Quasi ein Mega Dropshot nur ohne zuppeln und mit Pose.

    Gruss
    Olli
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2009
    AustroPetri, Jubo, strasse und 2 anderen gefällt das.
  13. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.920
    Ort:
    47495
    Moin !
    Wenn Du unbedingt auf den Vorteil eines treibenden (u. dadurch lebendiger wirkenden) Köfi verzichten willst, nehme ich an, daß Du dafür Deine Gründe hast. In diesem Fall solltest Du die Tipps von Frank oder Olli beherzigen:
    entweder den Köfi mit Styropor-Kügelchen füllen, damit er Auftrieb bekommt u. dann mit einem normalen Laufblei oder auch Tiroler Hölzl fischen oder so, wie Olli vorschlägt: Ans Ende der Hauptschnur ein Blei fest montieren u. den Köfi am Seitenarm in beliebiger Höhe (mußt Du ausprobieren) anbieten. Auch bei Ollis Methode kann es nicht schaden, dem Köfi etwas Auftrieb zu geben.
    Eigentlich sind aber beide Methoden eher für langsam fließende Gewässer gedacht. Im stehenden Wasser angeln viele Kameraden sogar im einer sog.
    Segelpose, also einer Hechtpose mit einem kleinen Kunststoff-Segel, damit der Köfi zumindest etwas Bewegung zeigt. Bewegung ist bei den meisten Raubfischen ja bekanntlich das A und O. Wenn Du aber unbedingt einen bestimmten Hotspot länger abfischen willst, gibt es noch die Möglichkeit, den Köfi an einem entsprechenden System wie einen Spinnköder durch ständiges Werfen u. Einholen anzubieten. Völlig auf Bewegung zu verzichten, würde ich Dir nicht empfehlen. Wünsche Dir aber viel Erfolg.
    Gruß
    Eberhard
     
    PIKEHUNTER007, Jubo, Holtenser und 2 anderen gefällt das.
  14. fischfritze83

    fischfritze83 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    60
    Ort:
    56479
    ok die ideen sind gut aber ich fische so gut wie nur auf hecht und die treibende pose iss am besten aber wenn du sie nicht treiben lassen willst dann stell si so ein mit blei das nur die antenne zu 1/3 aus dem wasser schaut dann bleibt die auch an einer stelle stehen ohne auf grund gelegt zu werden

    lgl
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  15. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625
    Ja ok danke das mit den Stüroporkugeln hört sich nicht schlecht an ,dass muss ich mir noch überlegen,aber danke für die vielen Vorschläge .Vieleicht kommen ja noch welche ;)
     
    AustroPetri gefällt das.
  16. zander6666

    zander6666 Petrijünger

    Registriert am:
    5. August 2008
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    38448
    hi
    ich hatte vor 15 jahren an der lahn das proplem das mir die pose durch die strömung zu schnell abgetrieben wurde.
    ich habe die normale laufpose gegen eine schlanke laufpose von ca. 20 cm (um verhäderungen zu entgehen) und 20g getauscht mit 15g bebleit und hinter die pose also zwischen pose und rute ein 30. laufblei an einem grosen wirbel geschaltet.
    an den hot-spot auswerfen die pose langsam an das blei das jetzt am grund liegt ranziehen. anschliesend langsam schnur geben bis die pose wieder auftaucht 2-3 meter durch den wind abtreiben lassen und dein höfi liegt in der gewunschten tiefe und am gewunschten platz. das hat in der lahn bei leichter und mittlerer strömung sehr gut funktiuniert und müsste auch bei wind gut klappen.:angler:
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  17. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Wenn sie treibt is doch gut. bewegt sich was
     
  18. PIKEHUNTER007

    PIKEHUNTER007 Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.555
    Likes erhalten:
    2.287
    Ort:
    54292
    Moin!
    Wie schon Beschrieben,mit Auftriebskörper Angeln und du Kannst dir die Anbietung des KöFis mit der Vorfachlänge selbst Bestimmen!
    Hab hier mal ein Bild welche Systeme ich Verwende!

    MFG
    WALTER
     

    Anhänge:

    Eberhard Schulte und 270CDIT-Model gefällt das.
  19. Matze_W

    Matze_W himself

    Registriert am:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    968
    Likes erhalten:
    1.257
    Ort:
    00000
    Ursprünglich zum Wallerangeln verwendet, geht aber genauso (alles etwas feiner) auch auf Hecht.
    Hauptschnur läuft in der Grafik zu steil aus dem Wasser. Aber das Prinzip ist ja erkennbar.





    [​IMG]


    Quelle: www.cipro.de
     
  20. Angel_Max

    Angel_Max Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Juni 2008
    Beiträge:
    535
    Likes erhalten:
    182
    Ort:
    96178
    Hallo!

    Entweder auf Grund mit Auftriebskörper arbeiten. Oder Pose mit Grundblei (ca. 10gramm) am Grund festhalten und zwischen Pose und Grundblei den Köfi dann mit T-Wirbel an einen Seitenarm präsentieren.

    Servus und Petri
     
    Eberhard Schulte gefällt das.

Diese Seite empfehlen