Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Tiefenkarte großer Alpsee

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 8...." wurde erstellt von der karauschenflüsterer, 19. Januar 2020.

  1. der karauschenflüsterer

    der karauschenflüsterer Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2020
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Munich, Germany
    Liebe Kollegen,
    wie der Titel schon sagt suche ich eine möglichst detaillierte Tiefenkarte des großen Alpsees.
    Freue mich aber auch über generelle Tips zu Tiefenkarten in Bayern.
    Beste Grüße
     
  2. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.385
    Likes erhalten:
    10.980
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Einige Tiefenkarten über bayrische Seen findest du hier:

    https://www.wwa-wm.bayern.de/fluesse_seen/gewaesserportraits/index.htm

    Bei diesem Ausschnitt hat man im Bericht eine sehr grobe Tiefenkarte über den großen Alpsee.

    https://www.aso-angelservice.de/hecht/allgaeu.pdf

    https://www.bestellen.bayern.de/app...l.htm,KATALOG:StMUG,AKATxNAME:StMUG,ALLE:x)=X

    Der Westteil des großen Alpsees ist teilweise sehr flach, auch ab da, wo Angeln erlaubt ist, die Grenze stellt eine Bojenkette dar, da das direkte Westufer ausgewiesenes Schongebiet ist.
    Der Ostteil fällt auch schon in Ufernähe tiefer ab.
    Gefangen hatte ich mit Freunden im ganzen See, egal ob vom Boot oder vom Ufer. Allerdings sind die beangelbaren Stellen vom Ufer aus sehr begrenzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2020
    c@fish und der karauschenflüsterer gefällt das.
  3. der karauschenflüsterer

    der karauschenflüsterer Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2020
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Munich, Germany
    Danke für die schnelle Antwort, habt ihr noch weitere Tips für das Gewässer?
     
  4. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.161
    Likes erhalten:
    8.301
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo,

    Ein schöner See in traumhafter Lage, der sehr schwierig zu befischen ist. Und damit meine ich nicht das Angeln selber, sondern die Bestimmungen und das Organisieren der Tageskarten.

    Die Tageskarten gibt es nur in ein paar wenigen Ausgabestellen in Immenstadt und Umgebung. Es ist als Gastangler bei Weitem nicht so einfach an die Erlaubnis zu kommen wie z.B. am Rottachsee, Niedersonthofer See oder Hopfensee, die nahezu jedes Angelgeschäft im Allgäu und angrenzenden Oberschwaben führt. Am Alpsee wird das bewußt schwieriger gestaltet, um einen übermäßigen Angeltourismus zu verhindern und den Vereinsmitgliedern eine gewisse Exklusivität zu bieten.

    Die 2. Bestimmung, die für uns Gäste schwierig ist: Vom Boot Angeln darf man nur, wenn ein Wimpel mit einer Nummer am Boot angebracht ist. Diesen Wimpel erhält man auch bei den Ausgabestellen der Karten oder beim Bootsverleih in Bühl. Die Öffnungszeiten der Ausgabestellen sind aber leider alles andere als Anglerfreundlich: Morgens ist die erste gute Beißzeit schon vorbei und in der Dämmerung angeln ist auch nicht möglich.

    Es bleibt nur noch die Möglichkeit, merhtägige Angeltrips zu machen um diese Problematik zu umgehen. Oder natürlich vom Ufer aus ansitzen, aber dazu kann ich wenig sagen. Es gibt nicht viele Stellen, an denen man vernünftig vom Ufer drankommt.

    Aus rein anglerischer Sicht ist der See aber erste Sahne: Es gibt einen immensen Futterfischbestand, der zwangsläufig einen herausragenden Raubfischbestand mit sich bringt. Jedes Jahr werden kapitale Hechte, Zander und Barsche gefangen. Im Sommer steht extrem viel Futterfisch in den kleinen Buchten auf der Nordseite an den üppig vorhandenen Seerosen. Hecht und Barsch sind dort zwangsläufig auch immer anzutreffen. Der See ist ziemlich klar, wie üblich für die Voralpenseen. Realistische Gummiköder oder gedeckte Farben sind meiner Erfahrung nach besser als Schockfarben. Zander sind am ehesten im Ostteil nahe der Bojenkette zu erwarten. Ich habe zwar selber noch keinen Zander dort gefangen (war bislang immer auf Hecht aus), aber die Ansammlungen ortskundiger Angler lässt das vermuten.

    Eine sehr erfolgversprechende Methode stellt außerdem das Schleppfischen dar. Das ist zwar nicht meine Methode, aber wer es betreibt und mit großen Ködern den See durchpflügt, hat sehr gute Chancen auf katipale Raubfische.

    Zu den Friedfischen kann ich leider keine genauen Angaben machen. Es gibt einen großen Weißfischbestand: Rotauge und Rotfeder, Döbel und Brachsen kommen zahlreich vor. Die Brachsen wachsen auch zu kaiptalen Größen heran, immer wieder sieht man große Schwärme an der Oberfläche und das typische "Buckeln" der Fische. Karpfen und Schleie sind auch vorhanden, aber wie gesagt, dazu kann ich keine genauen Angaben machen.

    Alles in allem: Ein toller See, den ich gerne öfters besuchen würde. Obwohl ich ziemlich in der Nähe wohne und arbeite war ich aufgrund der komplizierten Bestimmungen noch nicht oft dort.
    Bei Interesse: Hier mal ein Bericht unseres Angeltreffens 2016 am großen Alpsee: https://www.fisch-hitparade.de/forum/threads/allgaeuer-angeltreffen-2016-grosser-alpsee.94394/
     
    Troutlover, c@fish und t-low gefällt das.
  5. der karauschenflüsterer

    der karauschenflüsterer Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2020
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Munich, Germany
    Vielen Dank für die ausgiebige Antwort, ich habe das Glück an einem mehrtägigen Angelausflug dabei zu sein.
     
  6. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.552
    Likes erhalten:
    2.228
    Ort:
    Berlin, Germany
    Kannst uns ja mal berichten wie es lief. Gruß Dirk
     

Diese Seite empfehlen