Karpfenangeln - Taktik für Marmorkarpfen

Dieses Thema im Forum "- Angeltechniken" wurde erstellt von Andre, 8. Juni 2004.

  1. Andre

    Andre Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    14943
    Hallo! Kann mir einer von euch eine schöne taktik verraten wie ich gezielt auf Marmorkarpfen gehen kann habe ein schönes Gewässer wo viele vertreten sind bekomme sie aber nicht am Haken :mad: Danke schon mal Gruss Andre
     


  2.  
  3. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.256
    Ort:
    79379
    Hallöchen Andre,

    das ist ein gute Frage...sehr gute Frage. :rotwerd

    Der Marmorkarpfen ernährt sich überwiegend von Plankton, hin und wieder aber auch von Kleinfischen. Die bekanntgewordenen Fänge sind überwiegend mit folgenden Ködern gelungen: Blinker, Wobbler und Twister. Ich behaupte jedoch, dass dies nahezu alles "geschlenzte" Fisch sind bzw. das die meisten Fische nicht direkt auf die Kunstköder gebissen haben. Wie ich selbst schon beobachtet habe, kommt es vor, dass Marmorkarpfen sich durch die Kunstköder angegriffen fühlen und sie daher attakieren (oft in der Paarungszeit, wenn man sie zu zweit umherschwimmen sieht). Somit sind das "Zufallsfänge". Um gezielt auf Marmorkarpfen zu angeln gibt es leider kein bekanntes Erfolgsrezept. Ich selbst habe schon einige Marmorkarpfen gefangen. Mein Rezept war wie folgt (ohne Garantie ;) ). Zum Anfüttern nehme ich lockere Ballen aus in Milch eingeweichtem Paniermehl und Cokosflocken (kein Ei, da die Ballen sofort an der Oberfläche zerplatzen sollen), die ich an Stellen einwerfe, wo das Kraut freie (Fisch-)Strassen bildet. Die milchigen Futterwolken locken die Marmorkarpfen - aber auch Graskarpfen - an die Fangstelle aus dem Kraut heraus. Nur in seltenen Fällen und je nach Wetterlage sind sie dann auch auf Schwimmbrot zu fangen. Am besten ist es - vorrausgesetzt man kennt das Kraut unter Wasser sehr gut bzw. man hat kräftig montiert - kleine auftreibende Brotflocken mit einem leichten Grundblei zwischen das Kraut zu werfen, so dass die Brotflocke knapp über oder neben dem Kraut schwebt. Die Rute sollte mindestens drei Meter haben und keine allzu leichte Aktion haben, da man die Marmorkarpfen nach dem Biss ja mit voller Kraft vom Kraut weg ziehen muss. Ich angle auf Marmorkarpfen, sowie auch auf Gras- und Silberkarpfen, meist mit geflochtener 12er bis 16er Schnur (bei strakem frischen Kraut und wenn kapitale Fisch zu erwarten sind, auch stärker). Die geflochtene Schnur schafft es doch immer wieder das Gras zu durchschneiden, ohne dass sie gesprengt wird. Im Drill sollte die Rollenbremse nie ganz zu sein, da mit plötzlichen Fluchten zu rechnen ist, meist dann wenn man denkt, man hat den Fisch schon sicher, und kurz vor der Landung, brechen sie nochmals aus.

    Ich hoffe das hilft Dir einwenig weiter. Weitere Fragen beantworte ich sehr gerne, da ich sehr gerne auf die "Asiaten" angle.

    Schöne Grüße

    Spezi

    P.S.: Versuche, bei denen ich an den Brotflocken auch Algenschnüre einknetete, waren zwar auch erfolgreich, jedoch nicht wesentlich besser wie ohne. Von französischen Anglern weiß ich, dass sie auch mit den grünen "Algenboilies erfolgreich sind, habe es jedoch selbst noch nicht versucht. Zufallsfänge hatte ich noch mit Mais. Das wichtigste ist auf jedenfall die Fangstelle. Die sollte so gewählt sein, dass man am meisten um seine Montage fürchten muss. Wenn Du das befolgst, ist es nicht mehr das Problem einen Marmorkarpfen an den Haken zu bekommen, sondern ihn zu landen... :grins
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2004
    kaspersio carp und michi887 gefällt das.
  4. karpangler

    karpangler Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    93309
    also ich such ja schon ewigkeiten, nach einem tipp für das angeln auf marmorkarpfen, aber hab noch niiiie was gefunden. von meiner seiten ein herzliches dankeschön für den supertipp. das probiere ich am wochenende mal aus. mal sehen. :jump
     
  5. Andre

    Andre Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    14943
    Danke!!! Ich werde das mal ausprobieren so ein Fisch mal zu fangen wa schon immer mein Traum .Wie ist der Drill bei so einen Fisch bestimmt mega geil wa?
    bei erfolg melde Ich mich natürlich sofort .Jetzt muss nur noch meine Freundin mit spielen sie ist schon mega genervt .nur noch angeln im Kopf :grins Wie siehts bei euch aus mit denn Frauen???
     
  6. botko

    botko Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    46238
    Obwohl deine erste Frage nach der Taktik für Marmorkarpfen schon eine unglaublich schwierige war, kommst du jetzt mit der schwierigsten überhaupt: die Taktik bei Frauen .. :cool: :auslach :grins

    Ich pack meine alte mit ein, da ja jemand meine Forellen putzen muss :lach
     
  7. Andre

    Andre Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    14943
    Nicht schlecht!!!Das kann ich ja meine freundin auch mal vorschlagen
    :grins
     
  8. karpfenhai

    karpfenhai Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    16225
    Hi erst mal @all, bin neu und komm jetzt öfter :lach

    zum marmorkarpfen,will die jetzt auch mal gezielt beangeln bei uns im see tumeln sich einige der biester hab schon einen gefangen,aber auf gummifisch ich hab gehört das es mit salatblatt funzen soll.da die aber tierisches plankton fressen hab ich letztens in meinem angeladen boilies von Top S..... gesehen die mit bachflohkrebs aroma sind das müsste doch eigentlich gehen :confused: fragt sich nur wo anbieten an der pose im mittelwasser oder auf grund????
     

    Anhänge:

  9. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.256
    Ort:
    79379
    Hallöchen karpfenhai und willkommen im Forum, :)

    das ist wirklich ein schöner Fang, der Dir da gelungen ist. Was die Fangstelle für Marmorkarpfen angeht, kommt es ganz auf Deinen See an: wie tief er ist, wo das Kraut wächst, welche andere Fischarten vorkommen, die den Köder evtl. vorher fressen etc. .

    Bei dieser Fischart ist "probieren" angesagt. An vielen Gewässern habe ich beobachtet, dass die Marmorkarpfen - gegenüber den Graskarpfen, die oft weit drausen stehen - sich oft in Ufernähe aufhalten. Eben da, wo das Wasser am lebendigsten ist bzw. wo viel pflanzliches Plankton zu finden ist. Es gibt aber auch Seen, die weiter draußen flache Stellen haben, die ideal für Marmorkarpfen sind. Für mich liegt die ideale Tiefe für den Köder knapp über oder neben dem Kraut, was natürlich auch seine Gefahren birgt (wie oben schon geschrieben). Auftreibende Boilies (oder eben Boilies denen man einen Auftriebskörper unterschiebt) mit Grundblei und kurzem Vorfach anzubieten, ist auch nicht schlecht. Probieren und an den Erfolg glauben, dann klappt das irgendwann auch mal... ;) Petri Heil

    Spezi
     
  10. Wizard

    Wizard Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2004
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    48683
    naja direkt zum marmorkarpfen kann ich dir keine tips geben! aber ich halte seit etwa einen halben jahr 2 Silberkarpfen in einem 1,20x80cm großem becken und beobachte sie! da im gewässer meines angelvereins einige große exemplare gibt, wurde nach meinen infos vor rund 13 jahren!!!!!!!!! eingesetzt!:) es gab einen tot fund von etwa 1m! und nach unzähligen angelsitzungen hab ich dann beschloßen sie und ihre fressgewohnheiten zu beobachten!

    die fische sind um 15cm groß hoffe es gibt trotzdem halbwegs verwertbare ergebnisse:

    als allererste mögen sie vorallem warmes fließendes wasser, also eher am rand eines sehes am besten an einem zulauf! sie freßen am grund und mittelwasser der uferregion!
    brot sowie grünzeug wurden gar nicht beachtet aber rapsteig (rapspreßkuchen) lieben sie anscheinend! abund an fressen sie auch mal ne made aber irgendwie nur im freiwasser während des sinkens,komischerweise bleiben die maden welche auf grund liegend liegen! ich würds ma mit rapsteig versuchen eine auf grund und eine an der pose im freiwasser!
    wenns klappt bitte ich um nachricht!

    mfg Wiz
     
  11. Kacinski

    Kacinski Petrijünger

    Registriert am:
    30. August 2004
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    03044
    @Wizard

    Meinst du wirklich, die Ergebnisse von 15cm-Fischen sind auf die Großen umwandelbar? Ich glaube kaum, da sich die Fressgewohnheiten doch sicher ändern. Wie fütterst du die Kleinen denn momentan?
     
  12. Wizard

    Wizard Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2004
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    48683
    naja das mit dem futter war so eine sache, sehr wählerisch diese fische! im mom mit rapsteig da gehen die voll drauf ab!

    naja ob man diese ergebnisse auf große verwenden kann muß ich mal gucken, es ist aber nen versuch wert oder nicht?
     
  13. executer

    executer Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    25. März 2004
    Beiträge:
    138
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    06905
    Klar ist sicher interesasnt. Die werden sicher schön fett mit dem Rapsteig, oder sie gehen wegen einseitiger Ernährung ein... :auslach
     
  14. Wizard

    Wizard Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2004
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    48683
    rapsteig ist sehr nahrhaft!
     
  15. kaspersio carp

    kaspersio carp Niederrheinfischer

    Registriert am:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    260
    Likes erhalten:
    2.190
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    47000
    In unserem Gewässer ist ein Albino-Marmorkarpfen so um die 1,20m - 1,30m. Dieser schwimmt mit acht anderen Marmorkarpfen umher.
    Bei warmen Wetter und Sonnenschein sieht man diesen immer unter der Wasseroberfläche.

    Wie kann ich diesen erfolgreich beangeln ?

    Ich will versuchen mit pinkem Kunstmais + süßen Pop-Up Boilies an einem 1m und 2m Vorfach angeboten, vom Grud aufsteigenden, Köder zu präsentieren.
    Vielleicht vertrauen sie einem Köder der von unten angeboten wird eher als mit der Pose angeboten.
    Ich höre immer wieder von Gummifischfängen und, dass Marmorkarpfen eher zufällig gefangen werden etc.

    Diese Mamorkarpfen haben nun schon das 3. Mal nach einem Effzettblinker "geschnappt" oder diesen unbeabsichtigt berührt, ich weiß es nicht genau.

    Ich habe auch einmal gehört, dass Milchwolken oder Milchpulverwolken Marmorkarpfen anlocken sollen...
    Stimmt es, dass diese Tiere Nährstoffe aus dem Wasser filtrieren ?

    Vielen Dank schon Mal.

    Gruß

    Kaspersio

    Hier mal ein Video von unserem "Moby Dick":



     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2014
    2911hecht gefällt das.
  16. Sargblei

    Sargblei Petrijünger

    Registriert am:
    22. April 2014
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    52134
    Marmorkarpfen fressen Zooplankton, aber auch schwärme von Bruttfisch.

    Mit deinen Ködern kannst du sie nich fangen. Diese Fische sind filtrierer.

    Manchmal gehen die Marmorkarpfen auch auf grösseren Fisch.

    Am meisten werden auf die Blinker aus Zufall gefangen,Eigentlich so gut wie gar nich zu fangen.
    Du kannst ja kein Plankton an den Hacken machhen oder?

    Für Köder kuck doch in Fischhitparade nach bei die MarmorKarper.
     
  17. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.318
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    bei warmen temperaturen stehen die meist an der oberfläche.
    als pose ne unauffällige wasserkugel verwenden und als köder ne made.
    im zentrum des köders kann man zb. mit kaffeweisser eine lockwolke entstehen lassen.
    zu dem gerät: so fein wie möglich, was sich aber schwierig gestalten lässt, da diese fische meisst in den 60/70er jahren besetzt wurden und jetzt dementsprechend gross sind.
    ich habe auch schon gehört das es einige sportsfreunde gibt die mit dem reissen gute erfolge hatten was natürlich verboten ist.
     
  18. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.329
    Likes erhalten:
    5.916
    Ort:
    95100
    @ Pike das mit dem r... hätte ich gar nicht geschrieben, aber da du es nun schon genannt hattest, schreibe ich kurz was darüber.
    Das r..... wird in fast alles Ostländern gemacht und ist eine der größten Schweinereien die ich jemals real gesehen hatte.
    Hier zur Abschreckung !
    [​IMG]

    Gezielt auf Marmor wäre mir Neu.
    Die Seen die ich kenne, wo MK vorkommen, sind diese Fische relativ sehr Scheu, zudem kaum in Wurfweite, und wirft man eine Schule an, flüchten die Fische vor Schreck.
    Gezielt nach Nahrung ( wie Amur oder normale Karpfen) suchen sie auch nicht, denn sie pflügen einfach knapp unter der Wasseroberfläche umher und nehmen dabei Zoo.- und Phytoplankton auf.
    Das ein Marmor dabei gerade gezielt einen angebotenen Köder aufnimmt, ist fast wie ein 5er im Lotto.

    Ein Rentner den ich gut kenne schaffte es aber vor ca 20 Jahren "gezielt" der Fischart an die Schuppen zu gehen.
    Dort wo er in Talsperren fischte, nahm er an überstehenden Felsen Platz, warf seine extrem feine Montage kurz vor die Schule ins Wasser und zog sie langsam immer wieder vor die Mäuler der Fische, bis einer den Köder ( mehr oder weniger ) zufällig einsaugte.
    Also Fang nur auf Sicht möglich.
    Montage 0,25 Mono, kein Wirbel und das Vorfach direkt mit der Hauptschnur verbunden. Hakengröße weiß ich leider nicht, als Köder nahm er aber immer Flockie die zuerst auf der Wasseroberfläche lagen und langsam abtaumelten.
    Pose verwendete er selten, und wenn dann nur ein kleines Ästchen, oder feines Bambusstückchen bzw Grashalm.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      68,5 KB
      Aufrufe:
      507
    HTK gefällt das.
  19. Daik

    Daik Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    331
    Likes erhalten:
    258
    Ort:
    Berlin, Germany
    Man kann gezielt Silber- und Marmorkarpfen beangeln. Ich kenne da eine Methode, die auch völlig legal ist und sich über Jahre bei Silber- und Marmorkarpfenanglern als DIE Methode schlechthin erwiesen hat.
     
  20. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.783
    Likes erhalten:
    5.809
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Und welche?

    Fliege 2
     
  21. BatzenBenno69

    BatzenBenno69 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. April 2009
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    187
    Ort:
    Rostock, Germany
    Mit der Angel natürlich
     

Diese Seite empfehlen