Störbesatz in deutschen Gewässern

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Störfan, 4. September 2012.

  1. Störfan

    Störfan Carpfishing 4 life

    Registriert am:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    1.609
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    44289
    Störe werden mittlerweile von sehr vielen Vereinen an ihren Seen besetzt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. September 2012
    PBMaddin86 gefällt das.


  2.  
  3. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.762
    Die beiden ehemal bei uns heimischen anadromen Störarten sind streng geschützt. Sie dürfen weder gehandelt noch entnommen werden. Von einem solchen Störbesatz kann also nicht die Rede sein!

    Also greift man wohl auf amerikanische und sibirische Süßwasserstöre zurück, diese stellen dann allerdings eine konkurrierende Bodenfischart innerhalb der existenten Zoonöse dar. Mit allen Auswirkungen wie bei den bisherigen Besatzmaßnahmen nicht heimischer Fische. Wir haben bereits genug Neozoen im Wasser!

    Aber das interessiert wohl einige Vereine nicht! Somit ist seine Zukunft neben dem Karpfen als Sport- und Funfisch vorprogrammiert!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2012
  4. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    Nein es sind Fische aus einem Vereinsgewässer

    Nein die Störe wurden letztes Jahr besetzt, nachdem sie immer nur ganz kleine gesetzt haben die dann der Fischreier geholt hat, haben sie letztes Jahr größere gesetzt!

    Ihr nehmt einen echt die Lust überhaupt noch Bilder zu posten, weil jeder es anscheint besser weiß! Nur weil ich einen Stör gefangen habe ist es ein PUFF!

    Diese Logig musste mir mal genauer erklären???? :respekt


    Moderation: Mehrere Einzelbeiträge in zu kurzem Zeitabstand. Hier ist die Beitrag-ändern-Funktion zu nutzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. September 2012
    Störfan gefällt das.
  5. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.762
    zwei Post's über deinem! https://www.fisch-hitparade.de/showpost.php?p=542119&postcount=153

    Vereine die fremde Arten zur Belustigung ihrer Mitglieder einsetzen, naja! :respekt
     
  6. Marc Hartmann

    Marc Hartmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. August 2005
    Beiträge:
    526
    Likes erhalten:
    752
    Ort:
    Sprendlingen, Germany
    Maddin, lass dir die Lust nicht nehmen, deine Fänge hier einzustellen!!Es sind leider hier immer Neider und Besserwisser unterwegs, die denken, die Erde würde sich um sie drehen!
    Einfach ignorieren!!

    Zum Stör:Es ist nicht jedes Gewässer ein "Puff" nur weil Störe drin vorkommen!Ich bin froh, das diese tolle Fischart mittlerweile in so vielen Gewässern vorkommt.
    So ein Blödsinn mit Neozoen, überall verändert sich der Fischbestand und das ist auch gut so!!
    Petri
    Marc
     
  7. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.762
    Eins muss ich mal klarstellen. Ich habe mich hier in keinem Wort oder Satz despektierlich oder herablassend über PBMaddin oder seine Fänge geäußert.
    Was ihr da hineindeutet ist euer Bier!

    Der Fischbestand? Ja klar, der ändert sich andauernd.
    Du meinst aber sicher die Zusammensetzung der Fischfauna und deren willkürliche Änderung ist nicht gut! Neozoen einzusetzen ist ein hochgefährlicher Eingriff in das biologische Gleichgewicht eines Gewässers. Und falls du froh über so tolle Arten wie amerikanischer/sibirischer Süßwasserstör, afrikanischer Wels oder Grasfisch bist und diese gern angelst. Gut, deine Angelegenheit! Dafür gibt es kommerzielle Anlagen, in einem natürlichen Gewässer haben diese Arten nichts zu suchen!
     
  8. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.037
    Likes erhalten:
    3.890
    Ort:
    Berlin, Germany
    Stimmt.....an manchen Gewässern soll sich die Taktzahl der Fänge bedingt durch die Schwarzmaulgrundel drastisch erhöht haben.

    Nur mist, dass sie keiner an der Angel haben will.
     
    lifeofmyown, Andree68 und thorstenp gefällt das.
  9. Marc Hartmann

    Marc Hartmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. August 2005
    Beiträge:
    526
    Likes erhalten:
    752
    Ort:
    Sprendlingen, Germany
    Grundeln


    Ich habe erst eine !!!! Grundel gefangen, obwohl ich fast nur in Mosel und Rhein fische!
    Rapfen,Döbel,Barsche, Zander usw lieben diese Dinger!

    Ich habe kein Problem damit.
     
  10. Spike24

    Spike24 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. April 2012
    Beiträge:
    329
    Likes erhalten:
    98
    Ort:
    23879
    Ich kann mir kaum vorstellen das ein Verein das Geld hat ( ca 8 Euro pro Kilo ) um wirklich Störe setzten zukönnen .. Sie haben ja nicht wie ein Forellenpuff tägliche Einnahmen ^^ ..
     
  11. HTK

    HTK Boiliesternekoch

    Registriert am:
    11. August 2011
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    709
    Ort:
    52428
    Ich habe mal ein bisschen gestöbert, da bei uns im Verein auch über Störe diskutiert wurde, aber abgelehnt wurde, da es gesetzlich nicht erlaubt sei. Angeführt wurde §40 Abs.4 Nr 3 des BNatSchG.

    http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bnatschg_2009/gesamt.pdf

    Vor allem in dem oben beschrieben Absatz steht eindeutig, dass gebietsfremde Arten nur dann eingesetzt werden dürfen, wenn sie dem Fischereirecht unterliegen. Aber das tun die heimischen Störe doch nicht, oder? Und die aus Sibirien oder woher auch immer sind doch gebietsfremd.

    Daher kann ich nicht wirklich verstehen, wieso Vereine Störe besetzen (dürfen).

    Oder habe ich da etwas misverstanden?

    [FONT=DejaVuSansCondensed,Bold][FONT=DejaVuSansCondensed,Bold]
    § 40 Nichtheimische, gebietsfremde und invasive Arten​
    [/FONT][/FONT][FONT=DejaVuSansCondensed,Book][FONT=DejaVuSansCondensed,Book]
    (1) Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um einer Gefährdung von Ökosystemen, Biotopen und Arten durch
    Tiere und Pflanzen nichtheimischer oder invasiver Arten entgegenzuwirken.
    (2) Arten, bei denen Anhaltspunkte dafür bestehen, dass es sich um invasive Arten handelt, sind zu beobachten.
    (3) Die zuständigen Behörden des Bundes und der Länder ergreifen unverzüglich geeignete Maßnahmen, um
    neu auftretende Tiere und Pflanzen invasiver Arten zu beseitigen oder deren Ausbreitung zu verhindern. Sie
    treffen bei bereits verbreiteten invasiven Arten Maßnahmen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern und
    die Auswirkungen der Ausbreitung zu vermindern, soweit diese Aussicht auf Erfolg haben und der Erfolg nicht
    außer Verhältnis zu dem erforderlichen Aufwand steht. Die Sätze 1 und 2 gelten nicht für in der Land- und
    Forstwirtschaft angebaute Pflanzen im Sinne des Absatzes 4 Satz 3 Nummer 1.
    (4) Das Ausbringen von Pflanzen gebietsfremder Arten in der freien Natur sowie von Tieren bedarf der
    Genehmigung der zuständigen Behörde. Künstlich vermehrte Pflanzen sind nicht gebietsfremd, wenn sie
    ihren genetischen Ursprung in dem betreffenden Gebiet haben. Die Genehmigung ist zu versagen, wenn eine
    Gefährdung von Ökosystemen, Biotopen oder Arten der Mitgliedstaaten nicht auszuschließen ist. Von dem
    Erfordernis einer Genehmigung sind ausgenommen​
    [/FONT]
    [/FONT][FONT=DejaVuSansCondensed,Book][FONT=DejaVuSansCondensed,Book]
    1. der Anbau von Pflanzen in der Land- und Forstwirtschaft,
    2. der Einsatz von Tieren
    a) nicht gebietsfremder Arten,
    b) gebietsfremder Arten, sofern der Einsatz einer pflanzenschutzrechtlichen Genehmigung bedarf, bei der
    die Belange des Artenschutzes berücksichtigt sind,
    zum Zweck des biologischen Pflanzenschutzes,
    3. das Ansiedeln von Tieren nicht gebietsfremder Arten, die dem Jagd- oder Fischereirecht unterliegen,
    4. das Ausbringen von Gehölzen und Saatgut außerhalb ihrer Vorkommensgebiete bis einschließlich 1. März
    2020; bis zu diesem Zeitpunkt sollen in der freien Natur Gehölze und Saatgut vorzugsweise nur innerhalb
    ihrer Vorkommensgebiete ausgebracht werden.
    Artikel 22 der Richtlinie 92/43/EWG ist zu beachten.
    (5) Genehmigungen nach Absatz 4 werden bei im Inland noch nicht vorkommenden Arten vom Bundesamt für
    Naturschutz erteilt.
    (6) Die zuständige Behörde kann anordnen, dass ungenehmigt ausgebrachte Tiere und Pflanzen oder sich
    unbeabsichtigt in der freien Natur ausbreitende Pflanzen sowie dorthin entkommene Tiere beseitigt werden,​
    soweit es zur Abwehr einer Gefährdung von Ökosystemen, Biotopen oder Arten erforderlich ist.
    [/FONT]
    [/FONT]
     
    ...andreas.b... und Blaubarschbub gefällt das.


  12. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    1. war ich nicht auf Stör aus!
    2. war ich in diesem Verein in meiner Jugend! Bin nun 11 Jahre später wieder eingetreten und erst seit 3 Wochen Mitglied! Aus was für einem Grund Störe dort gesetzt worden sind kann ich leider nicht beurteilen!

    Was ich jedoch beurteilen kann, ist die Tatsache, das du hier wieder einmal Wilde Vermutungen aufstellst. Oder kennst du den Verein und das Gewässer?

    @ Marc: Eigentlich hast du recht, aber ich habe eigentlich besseres zu tun als mich hier für meine Fänge zu rechtfertigen. Entweder ist der Karpfen zu fett, zu klein, oder sonnst was! Zu meckern haben manche immer was und das ist nicht normal! Da läuft etwas im Kopf gAnz schön falsch.
     
    Marc Hartmann, Störfan und angelhoschi76 gefällt das.
  13. HTK

    HTK Boiliesternekoch

    Registriert am:
    11. August 2011
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    709
    Ort:
    52428
    Leider ist in diesem Fred der Fang nicht mehr zu sehen... die Macht dahinter hat einen Teil abgekoppelt und mit einem neuen Titel versehen... daher vielleicht auch die Diskussionen in eine andere Richtung.

    Grundsätzlich hast Du aber Recht, gemeldete Fänge werden gerne typisch Deutsch zunächst einmal kritisch betrachtet. Wenn überhaupt kommt danach dann die Anerkennung. Warum auch immer...
     
    angelhoschi76 und PBMaddin86 gefällt das.
  14. Brahma27

    Brahma27 Gast

    So eine Meinung ist schlichtweg traurig- aber kann dir keiner verbieten.
    Mit Neid hat das nichts zu tun.
     
  15. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    Doch gibts, zum Beispiel bei uns! Es gibt sehr viele Inaktive die jeden 2. Tag kommen um Karten zu spielen! Da kommt gut Geld in die Kasse durch deren Beitrag und Getränke! Feste bringen auch gut Geld und da wir im Verein zu 90% zurücksetzen ( Alt wie Jung ) kommt der Besatz gut durch!
     
  16. Koalabaer

    Koalabaer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1.670
    Likes erhalten:
    1.763
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    03249
    was soll man da noch sagen?Diese Aussage kommt nicht von so Trollen wie wir sie hier öfter haben.
    Er kennt auch garantiert das: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beit...beitrag/video/1481804/Kampf-den-Killerkarpfen

    aber selbst hier in Deutschland gibbet es sowas: http://www.lav-bdg.de/usr_files/4_Anordnung-Streifenbarsch.pdf

    Von der Schwarzmeergrundel ganz zu schweigen.Leider fällt bei Marc erst der Groschen...wenn auch in seinem Angelbereich alles zu spät ist?

    PS: Angler schützen&bewahren die Natur?Setzen sich ein, für den Erhalt der natürlichen Flora&Fauna?

    PPS: Last solche Aussagen...
    nicht unkommentiert stehen.Danke Jungs.

    Gruß Jörg
     
  17. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    Vielleicht war er nur noch nicht online???
    Alles Abschlagen und schlecht reden ist aber nicht der Sinn des angelns
     
  18. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.762
    Wer will denn hier alles abschlagen? Deine Argumente sind sehr weit hergeholt!

    Der einzige Punkt an dem hier Kritik geübt wurde, ist das besetzen gebietsfremder Fischfauna in natürliche Gewässersysteme.

    Und Gewässer nach Gusto und Vorlieben der Vereinsmitglieder zu besetzen ist auch nicht der Sinn des angelns.
     
  19. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    Na du hast recht......
     
  20. Andree68

    Andree68 Der mit dem Barsch tanzt

    Registriert am:
    19. April 2011
    Beiträge:
    503
    Likes erhalten:
    518
    Ort:
    44147

    Da hab ich heute auch noch einen sehr schönen, und passenden Artikel in der heimischen Onlineausgabe der Tageszeitung entdeckt.
    Stimmt, Neozoen sind geil :klatsch Evtl. Solltest du dich mal eingehender mit dem Thema beschäftigen.

    Illegal eingesetzte Fische

    In einigen Gewässern der Stadt lebt fast nur noch der Katzenwels

    DORTMUND Eigentlich lebt er in Nordamerika. Weil Privatleute den Katzenwels aber in Dortmunder Gewässern einsetzten, fühlt er sich mittlerweile auch hier heimisch und verdrängt die ursprünglich beheimateten Fische. Mit fatalen Folgen.

    http://www.ruhrnachrichten.de/lokal...t-fast-nur-noch-der-Katzenwels;art930,1764966
     
  21. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.762
    Genau mein reden!
     
    HTK und Winde gefällt das.

Diese Seite empfehlen