St. Gallen - Walenstadt: Walensee

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein zur" wurde erstellt von Eglihunter, 17. Oktober 2011.

  1. Eglihunter

    Eglihunter Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    8882
    Hallo allerseits,

    Ich möchte gerne mal etwas über den schönsten und grössten Bergsee der Schweiz schreiben, den Walensee.

    Leider gibt es praktisch keine Berichte, und diese sind auch nicht sehr aufschlussreich. Die Fischerei im Walensee bleibt ein kleines Mysterium. So schön er ist, so sauber und kalt ist er eben auch.

    Zwischen zwei Bergflanken eingebettet liegt der See auf etwa 428m.ü.M. und war lange Zeit nicht als Bergsee anerkannt. Die tiefste Stelle ist ca. 150m tief. Es gilt das Freiangelrecht.

    Gefangen wird vor allem Egli, Hechte, Seeforellen, Felchen, Trüschen, manch einer erzählt von zufällig gelandeten Bachforellen und sogar Aalen. Weissfische sind Rotaugen, Elritzen, Läugel und Alet (Döbel).

    Am liebsten mach ich Jagd auf Egli, die kleinen Räuber sind immer spannend, nur ist es für mich eine Lotterie im Walensee. Aber auch alt erfahrene Fischer können keine zuverlässigen Tipps geben. Zwischen Mühlehorn und Walenstadt findet man Hafenanlagen, Bacheinläufe und gut ersichtliche Kanten, die zum Probieren einladen. Am liebsten benutze ich Naturköder, Twister, Wurmimitationen, Nymphen und Wobbler. Grundfischen, Drop-Shot, Sbirulino, twitchen und ab und zu mal eine Zapfenmontage.

    Petri
     
    FM Henry und Josef87 gefällt das.

Diese Seite empfehlen