Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Kunstköder - Spro Komodo Claw 90

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte-Testberichte" wurde erstellt von stingray11, 13. April 2014.

  1. stingray11

    stingray11 Vom Wasser großgezogen

    Registriert am:
    23. April 2012
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    1.846
    Ort:
    42105
    Spro Komodo Claw:
    Auf dem Kunstködermarkt gibt es immer wieder Firmen die sich an Gummikrebsen versuchen. Ich selbst hatte schon viele dieser Köder wenn man das so nennen darf^^ die meisten hatten eine zu starke Gummimischung, wodurch sich der Krebs einfach mal garnicht im Wasser bewegte, wiederum andere hatten eine zu weiche. Der Krebs lief dadurch zwar etwas besser, aber nach einem Fehlbiss waren schon alle Ärmchen und Scheren ab! Natürlich suboptimal!
    Doch ab und zu gibt es Firmen die sich ernsthaft Gedanken machen, wie man uns Spinnfischern etwas gutes tuen kann und uns einen Schritt in Richtung Proffesionalität bieten.

    Die Rede ist von der Firma Spro, die einen erstklassigen Gummikrebs entwickelt haben: Die Komodom Claw

    Die Claw:
    Die Claw besitz eine weiche aber dennoch strapazierfähige Gummimischung, sie ist ausgestattet mit zwei kleinen Ärmchen, zwei Fühlern und zwei Scheren. Die Claw's sind an der Ansatzstelle nochmal mit etwas Gummi umgeben, damit die Scheren nicht so schnell abreißen können, doch das ist nur das erste Gimmick der Scheren.
    Wie bei echten Krebsen werden sie zum Ende hin dicker, allerdings nicht langsam sondern es gibt einen aprupten Anstieg. Diese Verdickung liegt einmal auf der Scherenunter- und Oberseite.
    Und das nicht ohne Hintergedanken, dadurch erlangt der Krebs auch bei einfachem monotonem einkurbeln eine klasse Aktion, da sich die Scheren abechselnd hoch und runter bewegen.
    Weiterhin besitz die Komodo Claw die vom Komodo Shad allbekannten Lammellen, sowie zwei seitliche Schlitze und einen weiteren gegebenfalls für das Offset-Fischen.
    Durch diese Features kann man den Köder nicht nur facettenreich anbieten sondern auch sehr gut mit Lockpaste einreiben( Mögliche Spin-Rigs sind Drop-Shot, Texas/Carolina Rig, Kickback Rig, Split Shot Rig, Jika Rig, Neko Rig, offset fischen oder klassisch am Jigkopf).
    Mit alle Varianten ist es möglich den Köder zu präsentieren.
    Daher sollte er doch super fangen oder!?
    Mal sehen ob er sich auf die Bachforelle bewährt, immerhin kennen wir unsere Forellen ja auch als Krebsliebhaber.:D

    Der erste Tag:
    Jetzt spricht es vielleicht nicht unbedingt für den Köder, wenn ich sage, dass an diesem Tag auf fast alles gebissen wurde, aber die Aktion überzeugte voll und ganz. Ich hätte wirklich niemals gedacht wie sensibel die Scheren sind und wie gut sie sich bewegen, auch die kleinen Ärmchen an der Seite sorgten für Druckwellen.
    Ich habe ihn anfangs an einen Offset-Jig, über den mit Algen*bewachsenen Steinen, gefischt und nach drei Würfen kam ein heftiger Einschlag.
    Dies war keine riesen Forelle aber als Einweihungsfisch schon ganz in ordnung.
    Nach abhaken wollte ich mir den Krebs nochmal im Flachwasser anschauen und erkannte was, worüber sich Spro vielleicht garkeine soooo großen Gedanken gemacht hat...aber wer weiss....
    Die Lamellen befinden sich in richtung der Köderführung!
    Hört sich erstmal nicht Interessant an, ich weiss, aber jeder hat doch schonmal gesehen wie sich ein Flusskrebs in fluchtmanier wegbewegt... Oder?
    Genau! Er schlägt mit seinem Flossen-Schwanz nach unten und gelangt dadurch zurück. Folglich wirbelt er durch den Druck die Sedimente und auch die Algen auf dem Grund auf und wenn man den Claw jiggt erhält man genau das gleiche Ergebnis. Die Lamellen packen sich förmlich den leichten Dreck und wirbeln ihn beim anjiggern herum. Geil, dachte ich mir dabei nur :).
    Vielleicht war das auch der Grund dafür, dass ich die meisten Bisse sofort nach dem anjiggen bekam.
    Klar, die Forellen wollen sich natürlich den Krebs reinziehen*bevor er abgezischt ist.

    Beim Nächsten Trip habe ich die Claw am beschwertem Offsethaken gefischt.
    Selbst beim normalem einkurbeln, ohne jeglichen kicks, läuft die Claw super, aber meiner Meinung nach ist ihre Paradedisziplien das Twitchen. Einen Gummikrebs Twitchen? Klar geht das! Ich kann bei dieser Aussage den Missmut, der Vielen nun ins Gesicht geschrieben ist, durchaus gut nachvollziehen da man Krebse ja meistens immer langsam zuppeln sollte damit es möglichst realistisch aussieht... Allerdings habe ich das Problem, dass es für mich einfach Pott-Langweilig ist, für einen Wurf 5 ( etwas ausgeschmückt aber ihr wisst bestimmt wie ich das meine ;) ) Minuten zu brauchen, weil man den Krebs immer nur ganz langsam zupfen SOLLTE damit es möglichst realistisch aussieht.
    Natürlich geht diese Taktik auch bei der Komodo Claw, aber ich bin Fan von schnellen und aggressiven Präsentationen.
    Die Claw liefert wirklich eine klasse Figur wenn man ihn twitcht, auch geht er dabei nicht immer nur stur nach hinten sondern kurvt auchmal nach Links und Rechts ab, ähnlich einem Jerkbait. In den Pausen sinkt er dann langsam zu Grund und angekommen taumelt er noch verführerisch nach.

    Somit war ich voll und ganz überzeugt von diesem Köder.
    Und auch die Fische, obwohl an diesem Tag auf Wobbler und Spinner nicht wirklich viel ging.

    Nun ist fast alles zu diesem Köder gesagt, aber es gibt da noch was.
    Ebenfalls ist es dem Angler möglich, den Köder topwater zu präsentieren.
    Das einzige was man dabei machen muss, ist, einen unbeschwerten oder leicht beschwerten Offsethaken an dem Krebs zu befestigen.
    Je nachdem kann man die Claw langsam oder schnell an der Oberfläche anbieten und mit Schlägen in die Schnur ^mutiert^ der Köder sogar noch zu einem Stickbait^^. Er schlägt zwar nur geradeaus nach unten und oben, aber seit mal ganz ehrlich... der Köder hat schon einiges geboten oder?

    Auch die Sommerdöbel fühlen sich bei dem oberflächennahem anbieten angesprochen und lassen nicht lange auf sich warten.

    Meine Note ist ne Klare 1/1+ für diesen Köder.

    i,
    Nach langer Zeit habe ich mal wieder was für euch getextet....
    Hoffe es hilft:)




    http://www.spro.eu/DE_DE/category/p...res/injection/made-in-usa/komodo-claw-90.html
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2014
    Mike-, Federvieh, TotteBLN und 8 anderen gefällt das.
  2. dermichl

    dermichl Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    1.699
    Likes erhalten:
    1.625
    Ort:
    59320
    toll das du in deinem alter schon sone testberichte schreibst:klatsch
    von mir haste den grössten :respekt :)
     
    Mike- und stingray11 gefällt das.
  3. donak

    donak Kunstköderfetischist

    Registriert am:
    7. April 2012
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    1.622
    Ort:
    26180
    Bin von deinem Testbericht auch mehr als begeister, liest sich gut und der Köder klingt auch sehr interessant. Weiter so!
     
    stingray11 gefällt das.
  4. Blaubarschmann

    Blaubarschmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    571
    Likes erhalten:
    562
    Ort:
    44532
    Hab mir die Claw auch schon einmal bestellen wollen, dann aber doch ein paar andere Creatures geordert...scheint so, als müsste ich die Komodo Claw wohl oder übel nachbestellen ;)

    Übrigens wieder ein sehr schön geschriebener Bericht, könnte man direkt in die nächste Zeitschrift setzen :prost
     
    Mike- und stingray11 gefällt das.
  5. stingray11

    stingray11 Vom Wasser großgezogen

    Registriert am:
    23. April 2012
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    1.846
    Ort:
    42105
    Danke für das Lob:).
    Freut mich, dass es Euch gefällt :D
     
  6. stingray11

    stingray11 Vom Wasser großgezogen

    Registriert am:
    23. April 2012
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    1.846
    Ort:
    42105
    Werde den Köder auch noch auf Hecht ausprobieren, sowie Zander und Barsch.
    Melde mich dann natürlich hier:)
     
  7. Manuel1902

    Manuel1902 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    897
    Likes erhalten:
    714
    Ort:
    Laberweinting, Germany
    Hab mir das komplette Sortiment mal zugelegt..... langsam muss ich mal drüber nachdenken mich in eine Kunstköderentzugsklink einweisen zu lassen:heulend:
     
    stingray11 gefällt das.
  8. TotteBLN

    TotteBLN BarschSchwarmSucher

    Registriert am:
    28. August 2009
    Beiträge:
    505
    Likes erhalten:
    720
    Ort:
    13467
    Schöne Ködervorstellung! Ich benutze den Spro Komodo Claw auch schon eine ganze Weile und bin sehr zufrieden. Brachte mir die eine oder andere Barsch-Granate :-)
     

Diese Seite empfehlen