Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Ruten - Sportex Black Pearl BR2753

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte-Testberichte" wurde erstellt von angelhoschi76, 12. September 2012.

  1. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.225
    Likes erhalten:
    8.413
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Anglerkollegen,

    Ich komme gerad aus beruflichen Gründen mal wieder nicht zum Angeln, also dachte ich mir hier mal einen kleinen Bericht über meine Sportex Black Pearl BR2753 zu verfassen.
    Ich habe mir auf einer Messe Anfang diesen Jahres die Rute geholt, da ich zum Spinnen auf Hecht eine straffe Rute wollte, die mir ermöglicht, auch mit schweren Ködern auf Weite zu kommen.





    Hier also mal die technischen Daten:
    Herstellerbezeichnung: Sportex Black Pearl BR2753,

    ° Länge der Rute: 275cm (9,25 ft)
    ° Gesamtgewicht: 198g (Herstellerangabe)
    ° Wurfgewicht: 60g, Toleranz 51 - 70g (Herstellerangabe)
    ° Beringung: 9 SIC-Zweistegringe
    ° Blank: Optimierte HM/IM-Carbonfaser (Herstellerangabe)
    ° Griff: zweigeteilter Duplongriff, der super in der Hand liegt
    ° Sonstiges: Elegante gravierte Metallabschlusskappe
    ° Preis: Liegt so bei ca. 100€







    Jetzt mein kleiner Testbericht:

    Einsatzbereiche: Spinnfischen auf Hecht mit Blinkern, Gummiködern, Spinnern, Streamern mit Sbirolino, Schleppen mit Wobblern.

    Die meisten meiner Angeltouren mit der Spinnrute werden vom Ufer aus bestritten. Sehr viele Hotspots liegen ja im ufernahen Bereich. Ich muss aber auch an 2 Inseln werfen können, die sich in einer Uferentfernung von ca. 50 - 80m befinden. Dafür kommen schwere Köder, bevorzugt Blinker und Streamer am Sbirolino, zum Einsatz. Die Anforderungen, die ich an eine Rute stelle sind daher realtiv weit gefächert: Zum einen sollte ich auch kleinere Köder für den Nahbereich gut führen und werfen können, zum anderen muss die Rute auch die großen und schweren Köder weit und präzise werfen.

    Das ist absolut nichts für einen "Wabbelstock". Sportex ist ja bekannt dafür, dass man das angegebene Wurfgewicht locker um 10 - 20% übersteigen kann. Das gilt auch für die Black Pearl. Ich habe mit ihr auch schon notgedrungen einen 10g Spinner geworfen und kam mindestens genau so weit wie mit einer Rute mit 10 - 30g Wg.
    Ihre absoluten Stärken hat die Rute aber bei Ködern, die auf Distanz müssen. Einen 40g Sbirolino oder einen großen Effzett kann man mit der Pearl wirklich weit raus feuern. Die Rute lädt sich wunderschön auf und es gibt kein nachwackeln! Durch den straffen Blank lässt sich auch auf solche Distanzen ein Anhieb zuverlässig und sicher im Hechtmaul verankern. Auch große Gummifische oder Wobbler zu werfen ist ein echtes Vergnügen!

    Im Drill hatte ich bislang (leider) nur kleinere und mittlere Hechte an der Rute. Durch das hohe Wurfgewicht ist das Drillgefühl bei kleineren Fischen natürlich nicht so ausgeprägt wie bei einer leichteren semiparabolischen Rute. Aber das verlange ich ja auch gar nicht. Mir ging es wirklich darum, entsprechend schwere Köder werfen zu können, und das erfüllt die Black Pearl 100%. Was mir sehr gut gefällt ist aber, dass ich dennoch auch Köder mit weniger Gewicht sehr gut und präzise werfen und führen kann.






    Ich gebe der Black Pearl folgende Bewertungen:

    1) Verarbeitung: 1A, nichts zu verbessern
    2) Handling: Da muss man sicher die Gesamtkombo aus Rute und Rolle bewerten. Bei mir sitzt im Rollenhalter eine Shimano Exage 4000. Mit dieser Rolle ist die Rute ganz leicht kopflastig, was für mich perönlich aber überhaupt nicht störend ist.
    3) Preis / Leistung: Ist angemessen
    4) Aktionsverhalten: Spitzenaktion, schnelle Rute, straffer Blank
    5) Gesamteigenschaften: Erfüllt alle Erwartungen, die ich an die Rute hatte
    6) Rollenhalter: Einziger kleiner Kritikpunkt ist der Rollenhalter. Der wird nicht wie gewohnt vom unteren Griffteil her gegen den Rollenfuß festgezogen, sondern das obere Griffteil ist drehbar und wird nach unten festgezogen. Weil ich die Rute im Einsatz immer quasi am Rollenhalter in der Hand habe, hat sich dieser bei mir schon gelegentlich gelockert.
    7) Beringung / Einlagen: Super glatte und sauber verarbeite SIC-2-Stegringe
    8) Verbesserungsvorschlag: Keiner. Mancher mag vielleicht einen (klappbaren) Hakenhalter vermissen, ich kann darauf jedoch getrost verzichten.






    Fazit:
    Ich bin mit der Black Pearl restlos zufrieden. Wer es sich leisten kann und will, dem empfehle ich die Rute ganz ohne Bedenken. Für einen normalen Einsatz sind 60g Wurfgewicht sogar eher überdimensioniert, da man bei Sportex auch mit 40g viele Bereiche abdeckt. Aber für dieses Spektrum habe ich bereits eine Rute, und ich habe meine Entscheidung zu 60g noch nie bereut.

    Zu guter letzt noch ein Bild von meiner Kombo im Einsatz:

    [​IMG]
     
  2. brian

    brian Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    201
    Likes erhalten:
    85
    Ort:
    13125
    Besser hätte ich es auch nicht sagen können, Seitdem ich die Black Stream habe und nun auch die Black Pearl kann ich sagen Sportex ist schon eine gute Firma und für mich völlig zufriedenstellend.

    LG Brian
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  3. Glasauge

    Glasauge Kleinfischfänger

    Registriert am:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    435
    Likes erhalten:
    577
    Ort:
    24997
    Was soll ich dazu sagen?
    :confused:

    Nichts!
    Du hast die Rute perfekt beschrieben.:klatsch
    Habe mir letzte Woche das gleiche Model zugelegt und bin bisher total begeistert, auch wenn ich noch keinen Fisch damit aus dem Rhein ziehen konnte.
    Ich nutze eine 4000er Ryobi Applause und mit der Rolle ist die Rute auch etwas kopflastig.
    Aber wie Du schon sagtest, stellt es kein Problem da.


    Gruß

    Michael
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  4. tingelianer

    tingelianer Raubfischpolizei

    Registriert am:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1.383
    Likes erhalten:
    1.159
    Ort:
    16761
    Ist der Blank denn zur Black Stream verändert worden ??
    Weil die 60g Black Stream fand ich einfach nur ganz große Schei*** beim Test am Wasser.
     
  5. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.225
    Likes erhalten:
    8.413
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Der Hersteller schreibt schon, dass der Blank noch weiter entwickelt wurde. Was das genau heißt kann ich Dir leider nicht beatworten, da ich die Black Stream nur von Messen kenne und noch nie selber gefischt habe.

    Was genau hat Dir denn beim Test nicht gefallen? Dann kann ich Dir vielleicht sagen, ob das bei dr Black Pearl verbessert wurde.
     

Diese Seite empfehlen