Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Ruten - Spinnrute: Sportex Black Pearl und Spro Red Arc?

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Fennek, 28. März 2015.

  1. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Guten Tag,

    bald startet bei uns in Sachsen die neue Raubfischsaison:) und ich wollte mir eine neue Spinnrute (Zanderrute) für die Elbe und Stauseen zulegen.

    Ich habe dabei an die Sportex black pearl gedacht ( 2,75m -60g) ich fische hauptsächlich mit mittelgroßen Gummifischen ( zwischen 8- 12 cm ) der ein oder andere Spinner ist auch mal mit dabei.
    Als Rolle stell ich mir die Red Arc von Spro vor, ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen mit dieser Rolle gemacht.
    Nun meine Frage, hat jemand diese Kombination schon gefischt?
    Sollte ich die 10300 oder die 10400 Red Arc nehmen (so das sie am besten ausbalanciert ist)?:confused:
    Oder reicht sogar die Sportex Black Pearl 2,70m -40g? :confused:
    Ich hoffe mir kann jemand bei dieser speziellen Frage weiterhelfen. Die Angelmärkte in meiner Nähe führen leider nicht beidesin Kombination, somit ist es auch nicht leicht einfach mal in den Laden zu gehen und das Gerät mal in die Hand zu nehmen.
    Ich fische zur zeit eine Berkley Skeletor 2,40 -40g, ich wollte einfach mal ein etwas kräftigeres Gerät probieren.
    Danke im voraus. :)

    MfG Fennek
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2015
  2. Plötzenstipper24

    Plötzenstipper24 Inaktiver Account

    Registriert am:
    11. August 2008
    Beiträge:
    838
    Likes erhalten:
    656
    online bestellen und testen, denn jeder hat ne andere meinung von harmonie von rute und rolle.
     
    Fennek gefällt das.
  3. FlussFischer

    FlussFischer Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    26. März 2015
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    46419
    Hallo Fennek, die Red Arc ist schonmal TOP. "Frage"warum die Black Pearl, wegen dem Aussehen???Wenn du eine gefühlvolle Rute in der Preisklasse mit Kräftigem Rückrad und guter Wurfweite suchst kann ich dir nur die Savage Gear Bushwacker z.B 20-60 WG Empfehlen .Ich Zander im Rhein ,habe mehrere teure Ruten anderseits hatte ich noch keine die von der Preisleistung so gut war wie die Wacker.
    (Frage Leute die Sie Fischen)

    :angler2:

    Gruss vom Niederrhein Daniel :daumenhoc
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2015
  4. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Erst mal vielen Dank für dine Nachricht.
    Ich habe an die Black Pearl gedacht weil es einfach eine gute Rute ist, das aussehen ist hierbei nebensächlich.
    die Savage Gear Bushwacker scheint mir ebenfalls gut zu sein, jedoch ist sie mir zu kurz. Savage Gear Bushwacker Black Pearl gibt es in 2,70m , wobei es die Savage Gear Bushwacker nur bis 2,58m.
    Trotzdem Danke.
    Ich denke es wird die Black perle 2,70m -40g . Welche Rolle würde deiner Meinung nach besser passen? Eine 300 oder 400?
     
  5. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Schau dir mal die PEZON & MICHEL Spinrute Redoutable Iron 270 an mit 15-55gr Wurfgewicht, da haste noch Luft nach oben und ich bin mir sicher irgendwann biste froh die zu haben, wobei sicher auch 70gr möglich sind.

    Selber habe ich die Pezon & Michel Gunki Saburau Yama S 198XH mit 30-80gr WG, straffe Spitzenaktion, Verarbeitung 1A, leider noch nicht gefischt aber bin mir sicher geht perfekt, liegt super in der Hand.

    Gute Ruten aus Japan, Preis-Leistung finde ich top.

    Zur Rolle, nimm die Rute mit zum Händler und teste auch wegen der Balance, pauschal kann dir das niemand sagen wo der Schwerpunkt deiner zukünftigen Rute ist und der ist wichtig.

    Ich würde jetzt mal sagen um 300 gramm müsste sie haben, ist aber geschätzt, tendiere zur 300er Rolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2015
    Fennek gefällt das.
  6. FlussFischer

    FlussFischer Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    26. März 2015
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    46419
    Hallo, die Red Arc in 3000 reicht fürs Zandern absolut es sei denn du hast durch die Größere einen Balance Vorteil was ich bezweifele ,eine Größere Rolle währe nur überflüssiges Gewicht. Viel Wichtiger ist die Regelmäßige Pflege der Rolle egal welcher Marke ;) . ("Rute" Für mich mussten es auch immer mindestens 270 sein, aber ehrlich gesagt nach einiger Zeit habe ich gemerkt das die 12 cm keinen Unterschied machen ,den Fisch Interressiert das nicht die Bohne ,und weit Werfen wirst du nur wenn die Rute darauf abgestimmt ist ;)
    Aber mach deine eigenen Erfahrungen das ist das beste!!!



    Gruß vom Niederrhein Daniel :daumenhoc
     
    Fennek gefällt das.
  7. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Danke für die gute Beratung, das wichtigste ist mir halt der "Schwerpunkt bzw. die Balance" der Rute in Verbindung mit der Rolle.
    Ich weiß, das mir niemand genau sagen kann ob diese Kombination gut ausgewogen ist, außer er besitzt sie selbst.
    Ich könnte höchstens die Rute im Internet kaufen und mit ihr in den Angelladen marschieren, wirkt zwar ein wenig komisch aber anders wird es nicht gehen.
    Weiß einer von Euch wie die Schnur (auf die Spule aufgespult) sich auf die Balance der gesamten Rute auswirkt? Wird sie überhaupt dadurch beeinflusst?

    Gruß Fennek
     
  8. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
  9. bebra

    bebra Petrijünger

    Registriert am:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    99706
    Hallo Fennek,
    nimm die Red Arc 3000 , habe ich schon lange , absolut einwandfrei
    Petri
     
    Fennek gefällt das.
  10. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Hallo,

    vielen Dank Bebra, ja ich fische auch die Red Arc 2000, habe auch noch nie probleme gehabt, die wird es wahrscheinlichauch wieder werden.
    Was hälst du von der Ryobi Zauber CF?
    http://www.angelsport.de/__WebShop__...len/detail.jsf
     


  11. bebra

    bebra Petrijünger

    Registriert am:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    99706
    Sieht gut aus ist, aber auch preislich etwas höher angesiedelt als die
    Red Arc , vielleicht probierst du ja mal was neues.
     
    Fennek gefällt das.
  12. Pablo

    Pablo Einfach nur Angler

    Registriert am:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    566
    Likes erhalten:
    583
    Ort:
    Ulm, Germany
    Hallo zusammen!

    Ich wundere mich immer wieder wie soviele drauf kommen, dass eine Rute mittels ner Rolle ausbalanciert werden kann. Wie haltet Ihr eure Ruten???? Man hat die Rolle doch beim Spinnfischen in der Hand??? Das wär wie wenn man bei ner Balkenwaage über das Gewicht des Ständers die Waagschalen beeinflussen will.

    Fakt ist, die Rolle hat nur minimalen Einfluss auf die Balance der Rute. Hat man ne gut balancierte Rute ist die sowohl mit ner leichten als auch ner etwas schwereren Rolle gut ausbalanciert.
     
    FM Henry und Nachtschwärmer_80 gefällt das.
  13. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Sei gegrüßt Pablo,

    Interessante These die du da aufgewurfen hast,ich stimme mit dir überein was die balance der RUTE angeht, jedoch merk ich einen enormen unterschied ob ich eine 1000 oder 4000 Rolle dran habe.
    Ich halte meine Rute natürlich auch an der Rölle, je nach Situation auch mal weiter vorn oder hinten.

    Grüße Fennek
     
  14. classic

    classic Petrijünger

    Registriert am:
    5. März 2015
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    30629
    Moin!
    Also wenn ich es richtig verstanden habe geht es um eine Zander "Kombo" zum Kunstköderfischen!?
    Ich kann dir nur die Black Pearl ans Herz legen, warum!?!?
    Ganz einfach, die Serie ist einfach nur Top!Und nicht zu vergessen die Garantie auf den Blank von 10 Jahren!!!
    Ich habe gleich zwei Black Pearl Ruten, eine 1,80m 2- 10g. zum Spinnfischen auf Forelle und Barsch.
    Und eine 2,70m 16-30g.
    Wenn ich mir eine Rolle dazu aussuchen könnte von den beiden die du hier ins Spiel gebracht hast würde ich mit Sicherheit die Ryobi bevorzugen und das aus diesem grund:
    Ausser davon abgesehen das Spro die Red Arc nicht allein konzipiert hat und von Spro ansonsten auch nicht gerade Mega Produkte auf dem Markt sind würde mich der Griff der Kurbel extremst stören.
    Den "Schönwetteranglern"wirds egal sein aber ich selber gehe auch zum fischen gerade dann wenn es richtig schifft und da kann ich als letztes ein Griff gebrauchen der ausschließlich aus Metall oder Plastik oder was auch immer besteht!
    Da muss schon was her was auch wirklich Grip hat wie zb. die von dir genannte Ryobi.
    Und zu der Rollengrösse.....Mädels mal ehrlich, eine 2000er reicht selbst fürs schwerere Zanderfischen mit Kunstködern.
    Eine 3000er kann man schon getrost zum großhecht fischen nehmen und ne 3500er oder sogar 4000er nehm ich zum Pilken auf der Ostsee.
    Je kleiner die Rolle bzw. so groß wie nötig desto besser kommen die Eigenschaften der Rute zur geltung!
    In dem Sinne....genießt den Orkan...oder das was mal ein Orkan werden will ;o)
     
    Fennek und FM Henry gefällt das.
  15. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Vielen Dank classic für deinen höchst informativen Beitrag, du weißt ja gar nicht wie stark du mir gerade geholfen hast, mit abstand der informativste Beitrag zu diesem Thema.
    Du hast eine -30g? bist du der Meinung das das Wurfgewicht ausreichend ist für meine Zwecke (Elbe) oder bin ich mit -40g oder gar -60g besser beraten?
    Würdest du eine 0,13 oder0,15 geflochtene nehmen oder ganz was anderes?
    Die 2000 reicht? reicht die auch wenn ich mal nen Hecht oder Wels in der Elbe dran habe?
    Ich hab meist nur 150 Meter geflochtene drauf, eine Füllschnur(Mono) muss ja auch noch drunter.

    Grüße Fennek
     
  16. loerdchen

    loerdchen Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    262
    Ort:
    Dresden, Germany
    Hi Fennek,

    an welche Ködergröße hast du gedacht?

    Ich z.B. fische immer recht fein. Ich habe daher eine Rute bis 50g und dort auch nur eine 0,13 drauf. Dafür angele ich auch meist mit (Bleikopf-) Spinnern um die 10g und Gummifische mit Köpfen bis max. 15g. Gestaltet sich an der Elbe hin und wieder recht schwer, aber es gibt ja in Sachsen nicht nur die Elbe, sondern auch diverse kleinere Flüße und Seen. :)
     
  17. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Hallo,

    wie oben schon beschrieben fische ich hauptsächlich Gummifische zwischen 8-12cm, naja sagen wir mal 6-10cm :). Ich bin eigentlich auch der freund vom leichten Spinnfischen hab an meiner Berkley skeletor 2,40m -40g auch ne 0,13 Power Pro dran.
    in welchen anderen kleinen Flüssen angelst du denn noch?
     
  18. loerdchen

    loerdchen Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    262
    Ort:
    Dresden, Germany
    Hi,

    also ich bevorzuge die Spree und die kleine Spree sowie den Stausee in Bautzen, Bärwalder See und die Talsperre Rachlau :)

    Die Skeli ist schon ein nettes Ding, mein Kumpel angelt mit der.
    Ich habe aber die Balzer Bulletproof in verschiedenen Wurfgewichten wegen der etwas weicheren Spitze. :)

    Zur Rolle: Das ist mehr oder weniger Geschmackssache.
     
  19. Fennek

    Fennek Spinnfischer

    Registriert am:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01796
    Hallo,

    also es wird definitiv die Sportex Black Pearl in 2,70m werden, ich bin mir allerdings noch unentschlossen ob es die 20g oder 40g nehmen soll, habe viel gelesen, sie soll sehr straff ausfallen.
    Kann mir jemand etwas dazu sagen. Maximale Ködergröße: 17 kopyto mit 20g Kopf.
    Wie oben schon gesagt soll sie auch mal in der Elbe zum einsatz kommen.

    Welche wäre besser?
     
  20. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Nimm die bis 40gr, ich würde sogar weil du die Elbe erwähnst noch höher gehen ist aber dein Ding!

    Sehe gerade 17er Krypto mit 20gr Kopf, was meinste was der Krypto alleine schon wiegt, kommste locker über 40, und schon ist der Thread bisher für die Katz und wir stehen bei Null !

    Nimm was strafferes, Elbe , Strömung, 40gr Rute und 17er Krypto passt nicht zusammen, kann mich irren aber es gibt ja noch mehr Boardmitglieder.

    PS: Hast Glück , habe gerade mal meinen Krypto 17cm mit 10gr Kopf und Angstdrilling gewogen, 41 Gramm, willkommen bei ner 20gr Rute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2015

Diese Seite empfehlen