Gesetze - Schonzeit für Aale ??? / Halbes Aalfangverbot

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Walter Schroeder, 3. Februar 2006.

  1. Walter Schroeder

    Walter Schroeder Sei immer fair

    Registriert am:
    15. März 2005
    Beiträge:
    876
    Likes erhalten:
    891
    Ort:
    12489
    Halbes Aalfangverbot

    Zitat aus "Angelwoche 03:02.6 "
    Dem Aalbestand in Europa muss geholfen werden.Und jetzt macht die EU mit der "Verordnung des Rates mit Maßnahmen zur Wiederauffüllung des Bestandes des Europäischen Aales" ernst.
    Die einschneideste Maßnahme dürfte ein Befischungsverbot vom 1.bis zum 15.Tag eines jeden Monats sein.Auch Anlandung und Aufbewahrung von Aalen wird verboten.Einzige Ausnahme:Wenn ein Aalbewitschaftungsplan vorgelegt wird, der sicherstellt, dass 40% der Aale die Laichgewässer in der Sargassosee erreichen. Die Verordnung tritt in Kraft sobald der Rat sie genehmigt hat,das dürfte vor Beginn der Fangsaison 2006 geschehen.Die vorgesehene Fangbeschränkung betrifft alle und sie gilt zeitlich unbegrenzt,wenn es nicht zu Bewirtschaftungsplänen kommt.
    Auszug: Es bleiben totz,oder wegen dieser Verordnung,reichlich Fragen:was geschieht z.B. mit Farmaalen die aus Glasaalen großgezógen wurden?Dürfen die den halben Monat lang auch nicht angefaßt werden?Dürfen Angler zu den Sperrzeiten nur noch mit der Fliege oder Spinnködern fischen,damit nicht versehentlich ein Aal an die Grund-oder Stippangel geht?.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Februar 2006


  2.  
  3. Toto471

    Toto471 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    2.206
    Likes erhalten:
    385
    Ort:
    59755
    Ich halte es für nicht sinnvoll! das einzige was geschehen wird ist das sich das Angeln auf die zweite Hälfte des Monats verschieben wird! Wenn sie etwas Unternehmen wollen sollten sie lieber das fangen von Glassaalen verbieten oder sehr stark beschränken und die Wehre entfernen den die versperren den Wanderweg der Aale! Das bringt wohl ehr was!

    Gruß
    Thorsten
     
  4. Tina3010

    Tina3010 Petrijünger

    Registriert am:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    59823
    Das Entfernen zumindest einiger Wehre - um die Wanderung der Aale weitestgehend zu erleichtern - wurde u.a. ja vom Europäischen Parlament (http://www.europarl.eu.int/meetdocs/2004_2009/documents/pr/557/557036/557036de.pdf) gefordert.
    Allerdings halte ich die hier ebenfalls geforderten Sperrfristen für Berufs- und Sportfischer nicht für sinnvoll. Das könnte zur Folge haben, dass der Aal in der zweiten Monatshälfte verstärkt beangelt wird. Eine Beschränkung der Fangkapazität hingegen wäre annehmbar.

    Gruß
    Martina
     
  5. Goderich

    Goderich Superprofi Petrijünger

    Registriert am:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.128
    Likes erhalten:
    1.299
    Ort:
    51067
    Laichgründe...

    Abgesehen davon, dass die Aale durch Flussverbauungen und Schutzwehre an den Flussmündungen Probleme haben innerhalb ihres Lebensraumes zu wandern möchte ich noch etwas Anderes in die Disskussion einwerfen:

    Nach meinem Wissensstand ist es noch immer umstritten, ob sich die Aale aus Europa am Arterhalt in der Sargassosee überhaupt beteiligen. Durch eben jenen Golfstrom, der ihre Larven zu uns trägt, ist ihnen das unglaublich erschwert. Daher gibt es auch Stimmen, die Behaupten, dass zu uns die Larven anderer Aalpopulationen der Welt gespült werden, und es in diesem Sinne gar keinen "europäischen" Aal gibt. Die Frage wäre daher berechtigt, ob wir überhaupt einen Einfluss auf den Aalnachwuchs haben, oder ob wir international nach den Ursachen für die schwachen Aalbestände suchen müssen.

    Zudem finde auch ich, dass das "halbe Fangverbot" nicht wirklich zum Erfolg führen würde, da in diesem Fall einfach zu anderen Zeiten intensiver gefischt würde. Hinzu kommt, dass ein Aal extrem schwierig zu "releasen" ist. Oder irre ich mich?

    Vielleicht gibt es ja auch andere Erkenntnisse, die uns weiteren Aufschluss geben können. Weiß einer von euch etwas?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Februar 2006
  6. Walter Schroeder

    Walter Schroeder Sei immer fair

    Registriert am:
    15. März 2005
    Beiträge:
    876
    Likes erhalten:
    891
    Ort:
    12489
    Ich finde es gut das sich unsere Angler auch ernsthaft über dieses Problem Gedanken machen.Ich denke,das ich ein für uns wichtiges Thema angeschnitten habe,Wobei ich meinen Vorrednern in allen kritischen fragen Recht geben muß.Ich finde den Hinweis des Europäischen Parlaments mit seiner Präambel als sehr gut.Hoffentlichhat dieser Vorschlag in dieser Form von der EU keine Mehrheit.
     
  7. Bonita2000

    Bonita2000 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    204
    Ort:
    31595
    Fangverbot für Aale in der ersten Monatshälfte halte ich nicht für sinnvoll, man könnte eine Fangbeschränkung einführen oder eine Schonzeit während der Abwanderungszeit was mir sinnvoller erscheint.

    Würde es z.B. ein Fangverbot für Freizeitangler und Berufsfischer während der Aal-Wanderung geben würde auch mehr zum Ableichen in die Sargassosee gelangen und so auch mehr Glasaale zurückkommen.

    Gruß

    Hansi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Februar 2006
  8. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.001
    Likes erhalten:
    11.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Schonzeit für Aale ???

    Hallo alle zusammen

    Was haltet ihr von dem Vorschlag der EU eine Schonzeit für den Aal in Europa einzuführen?
    Im März soll genau solch ein Entwurf zu Rettung des europäischen Aales dem Europaparlament zur Beschlussfassung vorgelegt werden.Im Grunde geht es darum das ein generelles Fangverbot für Aale alle 14 Tage eintrifft.Wie sieht Eure Meinung dazu aus?

    Gruß FM Henry :mad: :mad: :mad:


    http://cm.jahr-tsv.de/blinker/angeln_aktuell/news_2006/pdf_und_txt_files/com2005_0472de01.pdf
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Februar 2006
  9. Don Rolando

    Don Rolando Einzelkämpfer

    Registriert am:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    1.253
    Likes erhalten:
    632
    Ort:
    14
    Das was die in Brüssel vorhaben ist Schwachsinn!
    Nicht die Angler gefährden den Aalbestand sondern die, die Glasaale abfischen, um irgendwelchen " Feinschmeckern " etwas zu bieten.
    Die EU Politiker wollen doch nur ihr Gewissen beruhigen, wirklich geholfen wird aber nicht.
     
    JOJO und Pitti gefällt das.
  10. Dobie

    Dobie Profi Petrijünger!

    Registriert am:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    332
    Likes erhalten:
    121
    Ort:
    30519
    Ich denke auch das die Schonzeit so wie in Brüssel geplannt puatsch ist!
    Erstmal müssten die Glasaale geschont werden!
    Dann müsste man was gegen Wasserkraftwerke tun die tausende Aale zerhechseln!
    Allerdings denke ich das ein Aal der im Sargasso ankommt dafür sorgt das hundert zurück kommen von daher denke ich das eine kurze Schonzeit schon Sinnn ergibt!
    Nur weil es andere gibt die den Aal hundert mal stärker bedrohen als wir Angler heist das für mich nicht das der Aal keine Schonzeit von uns verdient!
    Doch 1 oder 2 Monate sollten genug sein!
    Ich hätte zwar auch lieber keine Schonzeit doch wenn dadurch eine Art
    für die Zukunft erhalten wird und unsere Nachfahren auch noch Angeln können wie wir
    dann hat sich die Schonzeit auch gelohnt!

    Mfg
     
  11. scharfschütz

    scharfschütz Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    166
    Likes erhalten:
    71
    Ort:
    78713
    In Frankreich ist der Aal in sämtlichen Zuflüssen zur Nordsee und ihren Nebenflüssen ganzjährig geschont. Das gilt auch für die franz. Rheinseite. Hinzu kommt auch, dass der adulte Aal in Frankreich als Speisefisch nahezu keine Bedeutung hat. Aus diesem Grund könnte ich mir schon vorstellen, dass eine Schonzeit für Aale in irgendeiner Form kommen wird.
     
  12. Zander1961

    Zander1961 Unterfranke

    Registriert am:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    549
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    74626
    Da muß ich voll zustimmen.

    Chinesen und Japaner verspeisen die als Delikatesse und so werden jährlich mehrere Tonnen von ihnen gegessen!
    Da sollte man ansetzen und nicht an den paar Aalen die wir fangen. Man könnte eventuell das Schonmaß nach oben setzen. Damit sollte aber dann auch alles erledigt sein
    :mad:
     
  13. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Wie ich mal im Fernsehen gesehen habe,holen die Franzosen doch die Glasaale aus dem Meer und verscheuern sie an dei Japaner. :mad:
     
  14. Zander1961

    Zander1961 Unterfranke

    Registriert am:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    549
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    74626
    Stimmt! Genau das habe ich zuvor geschrieben! :)
     
  15. Thekk

    Thekk Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    73
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    26160
    Nicht nur feinschmeckern... Die glasaale werden oft schon im meer bevor sie unsere gewässer erreichen abgefischt und auf Farmen grossgezogen um dann im supermarkt zu landen. Oder sie werden den hier ansässigen Fischereivereinen zu horrenden preisen als besatz verkauft.
    Erst auf dem weg hierher weggefangen und dann hierher verkauft.... und da wundert sich die eu warum der natürliche bestand zurückgeht und immer mehr besatz durchgeführt werden muss???
    Solche methoden sollten sie lieber verbieten und nicht das angeln!!!
    :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
     
  16. Nero1712

    Nero1712 Der Fischburner

    Registriert am:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    456
    und Jetzt kommts

    Es wird mom auch erzählt das der Aal generell in allen Flüssen erstmal gesperrt werden soll und in den Kanälen nur vom ersten bis zum 15 EINES JEDEN MONATS.Wie unsinnig da sollen die erstmal vor den Tubinen an Schleusen gitter spannen.Ungelogen die Aale kommen da alle kleingehackt raus:-( und unsereins soll auf den Fang von Aalen verzichten. Aale können so und so nicht aus den Kanälen abwandern (Keine Fischtreppen usw.) und werden Kleingehackt, Wo bleibt da die Logik?
     

Diese Seite empfehlen