Schleie - Schleienangeln und Friedfischangeln bei hohen Temperaturen

Dieses Thema im Forum "- Friedfischangeln" wurde erstellt von Bachforelle001, 7. Juli 2011.

  1. Bachforelle001

    Bachforelle001 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    181
    Likes erhalten:
    70
    Ort:
    57299
    Hi,bei uns am Vereinsweiher findet am Sonntag das alljährliche Sommerfeest statt.:angler:Da es aber nach Wetterdienst keine tollen Bedingungen geben soll(20-23Grad-leicht bewölkt),wollte ich euch mal fragen,welche Plätze ich auffsuchen sollte(Seerosen,Mönch,Einlauf,Flachwasserzone,),mit welchen Ködern ich es vesuchen sollte(kleine-oder grosse Köder und Art)und welche Montage eurer Ansicht nach am fängigsten scheint bei solchen Bedingungen.Es soll hauptsächlich auf Schleie gehen,aber auch Brassen ect.
    (Grösse des Weihers:ca.2 Hektar)
    Danke für alle Antworten!:hops
     


  2.  
  3. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    da wäre zum Einen die Möglichkeit des Feederns, das Futter mit Mais(Dose) und Maden aufwerten und mit diesen Ködern auch Angeln.

    Die andere Möglichkeit wäre das Fischen mit einer leichten Posenrute und einer Wagglermontage, ebenfalls mit Maden und Mais als Köder, Anfüttern, wenn erlaubt, mit losen Maden und Maiskörnern aus der Dose.

    Ansonsten bei viel Wind eine leichte Laufbleimontage mit 20-30g Birnenblei am Anti-Tangle-Boom.

    Plätze mit Unterstand und Versteckmöglichkeiten, wie Schilf, Seerosen, Kraut sind immer erfolgversprechend.
     
    Bachforelle001 gefällt das.
  4. barsch_angler01

    barsch_angler01 Petrijünger

    Registriert am:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    70
    Ort:
    32549
    wieso sind 20-23grad und wolkig schlechte bedingungen bei so nem wetter fang ich meine meisten fische
     
    Tacklebrother und DerLuzi gefällt das.
  5. DerLuzi

    DerLuzi Stippmaster

    Registriert am:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    105
    Ort:
    99086

    das stimmt. wie viel grad hat denn das wasser? ich denke das die fische schon ufernah stehen.
     
  6. Tacklebrother

    Tacklebrother Allrounder

    Registriert am:
    1. November 2005
    Beiträge:
    254
    Likes erhalten:
    254
    Ort:
    Aachen, Germany
    Ich halte die Wetterbedingungen fast für optimal. Zumal wir wegen des kräftigen Nordseetiefs gerade eine sehr stabile Wetterlage haben, wenig Temperatur- und Luftdruckschwankungen.

    Ansonsten:
    ...mit feinerem Geschirr anfangen, (z.B. 16er Hauptschnur 14er Haken, Waggler- oder Stippmontage mit 0,5 g-Pose, 18er Haken und 0,12er Hauptschnur).

    ...am frühen Morgen ruhig ufernah probieren, dann aber keine Herumtrampeln am Ufer.

    ... kleine Köderportionen, die man steigert, wenn viele kleine Fische beißen.

    ... mäßig aber stetig anfüttern (wenn erlaubt).

    Dann dürfte man nicht lange auf Bisse warten. Mein Favorit sind sonst auch die Zonen vor Seerosen - muss aber nicht immer ein Geheimtipp sein, manchmal ist die Bodenstruktur wie Kanten, Wurzeln, Barschberge etc. wichiger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2011

Diese Seite empfehlen