Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Salmonidengewässer in Brandenburg

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein im " wurde erstellt von El Hechti, 18. Dezember 2009.

  1. El Hechti

    El Hechti Gast

    Hallo liebe Kollegen!

    Nachfolgend liste ich mal alle derzeit als Salmonidengewässer ausgewiesene Gewässer auf. Gerade weil Brandenburg nicht gerade für seine Salmonidengewässer berühmt ist, finde ich es mal ganz interessant, die Salmonidengewässer unseres Bundeslandes aufgelistet zu sehen und siehe da - es gibt mehr, als man annimmt :) Immerhin 25 Gewässer mit einer Gesamtfläche von 300,59 ha - da sollte sich doch die eine oder andere Forelle fangen lassen!


    1. Koselmühlenfließ (C03-01), von der Straßenbrücke in Kakrow (Oberhalb Straßenbrücke Kakrow Angelverbot - Naturschutzgebiet) bis zur Straßenbrücke der L49 Cottbus - Vetschau 0,84 ha

    2. Ragöser Fließ (F04-01), von der Brücke der B2 bis zur Mündung in den Finowkanal 1,82 ha

    3. Die Finow (Alte Finow oder Babenfine) (F04-02) von Wehrmühle Biesenthal bis zur Mündung in den Finowkanal 15,11 ha

    4. Schlalacher Mühlenfließ (P01-01), von der Schlalacher Mühle bis zum Wehr unterhalb der Brücke der Straße von Brachwitz nach Deutsch Bork 2,84 ha

    5. Die Plane (P01-02) von der Brücke Werdermühle bis 1 km unterhalb Trebitzer Sandfang, (Brücke Trappenschutzgebiet), mit Ausnahme der ausgeschilderten Privatstrecke an der Wühlmühle Neschholz 12,90 ha

    6. Belziger/Fredersdorfer Bach (P01-03), von unterhalb der Ortslage Belzig bis zur Mündung in die Plane 8,77 ha

    7. Die Buckau (P01-04) von der Einmündung des Riembaches bis zum Wehr Neue Mühle 17,68 ha

    8. Die Nieplitz (P01-06) von Brücke Steinmühle, Treuenbrietzen, bis zur Brücke der Straße von Niebel nach Niebelhorst 8,11 ha

    9. Bardenitzer Fließ (P01-07) von der Mühle Bardenitz bis zur Mündung in das Wendewasser 4,46 ha

    10. Das Wendewasser (P01-08) von der Grenze des NSG "Zarth" bei Treuenbrietzen bis zur Mündung in den A-Graben bei Niebelhorst 4,62 ha

    11. Der Schlatbach (P04-01) von Baek (linksseitig Einmündung des Grabens II/24) bis zur Mündung in die Stepenitz 6,41 ha

    12. Boitzenburger Strom (P05-01) von der Mühle in Gollmitz bis Wehr Mühlhof und Dükergraben vom Wehr Mühlhof bis zur Mündung in den Quillow 9,41 ha

    13. Der Quillow (P05-02) vom Stausee Dedelow bis zur Mündung in die Ucker 9,41 ha

    14. Der Köhntop/Schiefe Möhne (P05-03) von der Bahnlinie bei Taschenberg bis zur Mündung in die Ucker 8,35 ha

    15. Die Dahme (P07-01) von Staakmühle bis zur Mündung in die Dahme-Wasserstraße 10,09 ha

    16. Der Nadelbach (P08-01) von der Straßenbrücke in Heidelberg bis zum Wehr am Bahnhof Wutike 12,58 ha

    17. Biebergraben (P09-01) von Lynow bis Einmündung in das Hammerfließ bei Schönefeld 2,00 ha

    18. Hammerfließ (P09-02) von Horstwalde bis Einmündung in die Nuthe 9,20 ha

    19. Der Königsgraben (P-09-03) vom Abzweig von der Nuthe (Nähe Freibad Elsthal) bis zur Einmündung in die Nuthe bei Woltersdorf 7,38 ha

    20. Eiserbachgraben (P09-04) von der Brücke Jänickendorf bis Einmündung in die Nuthe 1,80 ha

    21. Die Nuthe (P09-05) von der Brücke Bürgermühle Jüterbog (Nähe Kläranlage) bis Wehr Ahrensdorf 43,01 ha

    22. Der Rheinsberger Rhin (P11-01) von Rheinsberg (Obermühle) bis Brücke Zippelsförde 21,33 ha

    23. Die Stepenitz (P13-01) von der Straßenbrücke in Marienfließ, Ortsteil Stepenitz, bis zur Straßenbrücke in Wolfshagen 38,33 ha

    24. Die Dömnitz (P13-02) vom Stausee Sadenbeck bis zur Mündung in die Stepenitz mit Ausnahme der Mühlenteiche Mittelmühle und Kuckuksmühle 20,10 ha

    25. Die Dosse (P16-01) von 150 Meter nördlich der Brücke bei Grabow-Below bis zur Straßenbrücke Wittstock, Rote Mühle, sowie vom Wehr Wittstock, Scharfenberger Mühle, bis Baumannsbrücke oberhalb Fretzdorf 24,04 ha




    Bestimmungen für diese Gewässer:

    Bitte unbedingt die abweichenden Bestimmungen für Salmonidengewässer aus der Gewässerordnung entnehmen (Punkte 4.4.2, 5, 5.1, 5.2, 5.2.1, 5.2.2, 5.3, 5.4 und 5.5).
     
  2. Markus77

    Markus77 Petrijünger

    Registriert am:
    29. März 2009
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    10317
    Hallo Hechti,

    vielen Dank für diesen guten Überblick! Eine Frage dazu: Gibt es beim DAV auch Tages/Wochenkarten für Salmoniden oder muss man immer gleich die Jahreskarte für 50 Euro kaufen?

    Viele Grüße, Markus
     
  3. auf14gabe

    auf14gabe Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. August 2009
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    57
    Ort:
    14947
    @ Markus 77

    Für Salmonidengewässer gibt es Tageskarten.


    MfG A.H.
     
  4. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.320
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    hallo

    ich wollte es im nächsten jahr auch mal an einem salmonidengewässer(DAV) angeln, brauch ich dazu eine extra angelkarte oder reicht die vollzahlermarke?
     
  5. Stromberg

    Stromberg Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    86
    Ort:
    15711
    Du brauchst eine Extrakarte. Für den Dahmeabschnitt kostet sie glaube ich 5,- € pro Tag.
     
    pike 84 gefällt das.
  6. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.472
    Likes erhalten:
    2.158
    Ort:
    Berlin, Germany
    Versuch es an der Spree bei Beeskow.2009 sind da aus irgendeiner Farm genug entkommen, da sind sicher noch welche und du brauchst keinen Extraschein. Ich weiss nur nicht, wo bei Beeskow. Mach dich mal schlau.
    Gruß Dirk
     
    pike 84 gefällt das.
  7. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.320
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    ist gut zu wissen da man ein extraschein braucht konnte nämlich in der dav- gewässerordnung nichts darüber lesen.
     
  8. vernel

    vernel Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    330
    Likes erhalten:
    144
    Ort:
    14822
    hi

    ruf mal bein dav direkt an oder frag im verein nach, ich glaube mich zu errinnern das die salmokarte bei uns mal 25 € gekostet hat


    mfg and nice greetz daniel
     
    pike 84 gefällt das.
  9. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.320
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    hab es gefunden 50euronen kostet die jahresberechtigung
     
  10. ServusAngler

    ServusAngler Petrijünger

    Registriert am:
    21. Mai 2015
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    58
    Ort:
    12621
    Servus, in Berlin hat man es ja leider nicht so mit den Forellen. Kennt jemand die DAV-Salmonidenstrecken in Brandenburg? Kennt jemand noch andere Salmonidengewässer in Brandenburg oder vlt sogar in Berlin? Lohnt es sich überhaupt 50Euronen pro Jahr zu bezahlen um dort zu fischen? Ist an diesen Gewässern eher die Fliegen- oder die Spinnrute angesagt?

    Cheers.
     


  11. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.320
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    In einigen Bächen werden im Frühjahr und Herbst Forellen besetzt damit die Angler was zu fangen haben.... so viel dazu.
     
  12. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.996
    Likes erhalten:
    11.738
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
  13. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    ich habe mir über mehrere Jahre die brandenburger Salmokarte gekauft und eigentlich immer eine Forelle gefangen. Das Problem ist, dass man von Berlin aus weite Strecken zu fahren hat. Mit "Öffis" ist es schwer, an die richtigen Stellen zu kommen. Seit dem letzten Jahr habe ich es aber mit dieser Jahreskarte sein lassen. Der Aufwand ist mir einfach zu hoch, denn eigentlich habe ich ein sehr schönes Gewässer fast vor meiner Tür. So, wie es Pike geschrieben hat, scheint es in der Tat zu sein. Kurz vor der Saison und kurz vor Saisonende werden dort fangfähige Forellen eingesetzt. Der Buschfunk läuft bestens, denn dann ist an den Gewässern die Hölle los. Klar, jeder "muß" die 50 Okken wieder heim holen. Meine Meinung zu diesen Gewässern ist, dass es Fopu`s ohne Zaun sind. Ich hole mir die Salmokarte für Brandenburg nicht mehr.

    Ob die "Spinne" oder die Flugangel besser ist? Versuchs einfach. Fliegenfischen ist die sicherste Art des fischens, keine Fische zu fangen, lol. Eigene Erfahrung!

    Fliege 2
     
    Vermesser, ServusAngler und FM Henry gefällt das.

Diese Seite empfehlen