Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Rod Pod oder Tri pod was ist besser helft mir

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von lee12345, 28. September 2011.

  1. lee12345

    lee12345 Petrijünger

    Registriert am:
    19. August 2011
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    99974
    Hay Leute ....

    Will mir jetzt in den nächsten Tagen ein Hochwetigeres Rod pod oder Tri pod holen ABER WAS VON DEN BEIDEN ?????????? Habe jetzt ein Rod pod vor 1 jahr für wenig geld gekauft und will mir jetzt ein hochwetigeres Produkt besorgen. Bitte helft mir und sagt was sind vorteile und Nachteile? und was findet ihr persönlich besser? Und warum?

    freue mich auf antwort MFG
     
  2. Murphydo

    Murphydo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    44149
    Da ein Tri-Pod und ein Rod-pod ind diesem fall fast das gleiche ist, Nur das eine hat 3 Beine und das andere 4. Ich denke mal das dass Rod-Pod einen besseren stand hat und du es meistens ohne probleme auch als High-Pod verwenden kannst. Aber eigentlich ist es eher ne Geschmacksfrage ob Rod-Pod oder Tri-Pod, Ich benutze am liebsten Banksticks, da ich damit meiner Meinung nach etwas flexibler bin. Auf jeden fall solltest du achten das es stabil und vom Material her robust gebaut ist.


    Gruß Florian
     
  3. BBR02Matze

    BBR02Matze Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    18273
    also ich empfehle dir das ranger pod von fox! das is das beste was aufen markt is ....

    das kanst du in allen situation nutzen ob high pod, oder als normale pod! die qualität is 1a .....

    kostenpunkt.: 300 bis 265euro je nach händler oder anbieter .....
     
    stadtangler gefällt das.
  4. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.369
    Likes erhalten:
    10.956
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Was, wann, wo und wie besser oder empfehlendwerter ist, hängt von einigen Faktoren ab.

    Welche(s) Gewässer?
    Wenn Fluß, welche Strömungsstärke?

    Sollte es als High Pod benutzt werden können?

    Zielfische?

    Bevorzugte Angelart/Methode?

    Angelentfernung?

    Welchen Untergrund hast du am bevorzugten Angelplatz am Ufer?

    Welches Budget(Finanzen) steht zur Verfügung?

    Gibt es bevorzugte Marken oder welche die du persönlich garnicht magst?


    Und so weiter, so machst du es einem schon ein wenig schwer, wenn man dir helfen soll oder will.

    Fischt man im Meer, an einem Fluß oder auf weite Entfernungen, sind Tri Pod´s klar vorzuziehen, beangelt man dagegen mehr Teiche und Seen, kommt man auch mit einem höhenverstellbaren Rod Pod sehr gut zurecht.

    Fox Ranger wäre natürlich eine Investition, die man sowohl als Highpod, als auch als normalen Pod benutzen kann, bleibt nur die Frage, wie oft benutzt man es im Jahr, aber nicht jeder hat mal schnell 300€ übrig.

    Ich selbst benutze ebenfalls ein normales Rod Pod(Firma Behr Preis um die 80€, bei E-bay mit Versand für um die 30€ geschossen), seit einigen Jahren aber lieber wieder stabile Banksticks mit Schraubgewinde, so bin ich mit den Ruten- und der Platzwahl wesentlich flexibler, als mit einem stationären Pod!
    Die Benutzung der elektrischen Bißanzeiger ist durch die genormten Innengewinde der Sticks auch kein Problem, wenn sie denn benötigt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  5. andyn

    andyn Petrijünger

    Registriert am:
    25. September 2011
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    32108
    Hallo,
    ich würde sagen, das es auch drauf ankommt für welchen Zweck du es gebrauchen möchtest? Tri-Pod wird ja eher fürs Brandungsangeln genommen, weil da die Rutenspitze nach oben steht und du so einen biss besser erkennen kannst. Und ein Rod-Pod wird ja meisst fürs Grundangeln mit Bissanzeiger genommen. Als fürs angeln am See würde ich dir eher ein Rod-Pod empfehlen, weil die Rute da doch sicherer liegt und du sie nicht die ganze Zeit im Auge behalten musst z.B. beim Nachtangeln.
    Ich find das Multipod von Quantum sehr gut. Super Material, Top verarbeitet, mit Tasche und mit 5er Buzzer Bars. http://www.angelsport-24.com/Angelz...tenhalter-Rod-Pod-Radical-Multipod::1389.html.

    Gruß andyn
     
  6. forellenangler97

    forellenangler97 Angelt auf Karpfen

    Registriert am:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    211
    Ort:
    4790
    Wieso stellen viele Karpfenangler ihre Rod Pods eigentlich hochkant:confused:das kapier ich nicht
    Ich stelle meins immer so,das die Rutenspitzen im wasser sind.
     
  7. stadtangler

    stadtangler Spitzenbrecher

    Registriert am:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    1.008
    Likes erhalten:
    1.797
    Ort:
    Mombris, Germany
    Hier im Forum wird gerade ein SkyPod von Anaconda fast neu zu einem Spitzenpreis angeboten. Wenn ich mir nicht vor drei Wochen ein Ranger von Fox geholt hätte, würde ich das jetzt kaufen.
    Es ist ein stabiles, sehr funktionales Pod, das du überall einsetzen kannst. Aber es hat einen Edelstahllook und mir hat das dezente Dunkelgrün von Fox besser gefallen..

    Im Fluss werden die Ruten normalerweise hochgestellt, damit die Schnur möglichst wenig Wasserdruck ausgesetzt ist. Auch beim Welsangeln werden die Ruten hochgestellt. Manchmal kann man auch Hindernisse besser mit einem SkyPod überwinden.
     
    danielson und forellenangler97 gefällt das.

Diese Seite empfehlen