Waller - Riesenwaller!! Zehn-Stunden-Kampf!?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von torben{spinnfischer}, 26. September 2008.

  1. Bioharry

    Bioharry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2004
    Beiträge:
    837
    Likes erhalten:
    1.189
    Ort:
    81927
    wahrscheinlich war´s hardmono
     
  2. Patrick1989

    Patrick1989 Aalkiller

    Registriert am:
    19. Juli 2008
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    13125
    10.Stunden ist völlig unglaubwürdig und einfach ma eine Lüge der Presse!
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  3. Burney

    Burney Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    423
    Likes erhalten:
    166
    Ort:
    76344
    Selbst hardmono is nicht bissfest!


    Patrick;kann man auch in normaler schrift schreiben;)
     
  4. Bioharry

    Bioharry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2004
    Beiträge:
    837
    Likes erhalten:
    1.189
    Ort:
    81927
    @Burney... da scheiden sich die Geister.Ich sag: doch, es ist bissfest - und vor allem: es bringt mehr Bisse
    Aber BTT
     
  5. nepomuk

    nepomuk Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    4. November 2006
    Beiträge:
    771
    Likes erhalten:
    486
    Ort:
    32052
    Da die Story so aufgebauscht wurde,
    denke ich,
    werden die beiden "Künstler" ein Statement bringen!

    Swen:)
     
  6. Burney

    Burney Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    423
    Likes erhalten:
    166
    Ort:
    76344
    morgen mach ich mal den Test:p hab noch irgendwo eins rumfahrn...:p
     
  7. Basti Schneider

    Basti Schneider Petrijünger

    Registriert am:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    89407
    Naja, die Presse spricht auch von einer geflochtenen 20mm dicken Schnur, Seil, Tau oder wie man sowas nennt. Vielleicht hat der Waller ja auch am Anker angebissen. Wer weiß schon.
    Trotzdem PETRI
     
  8. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.730
    Ort:
    82229
    @ Burney,

    bedenke, es gibt sehr unterschiedliche Qualität und dann ist die auch noch von der Lagerung abhängig.

    Stephan
     
  9. Icefischer

    Icefischer Home on the Rock

    Registriert am:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.408
    Likes erhalten:
    1.742
    Ort:
    Garður
    naja alleine schon mal so nen kawelsmann an land gezogen, den haett man wieder frei lassen sollen, keine ahnung wieviele jahre so ein wels braucht bis er so gross ist
     
  10. klener Giotto

    klener Giotto Der mit dem Fisch tanzt

    Registriert am:
    1. August 2008
    Beiträge:
    326
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    35119
    Welsalter

    Ich schätze den mal auf 20+, hab nehmlich gehört das ein Wels so im Durchschnitt ca.20 cm:respekt pro Jahr wächst,je nach Lebansraum!

    aber trotzdem beachtliches Alter für einen Fisch!
    Noch ne Frage: Wie alt werden Waller den so im Durchschnitt, ich denke mal so 40 Jahre!


    Grüß Lukas:hops
     


  11. holzfisch

    holzfisch Petrijünger

    Registriert am:
    22. November 2005
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    80333
    Es wurde sehr wohl ein Stahlvorfach verwendet. Dazu ein paar Meter Schlagschnur aus Mono und geflochtene Hauptschnur. Also ganz normales Gerät zum Hechtschleppen.
    Die Drillzeit war bedingt durch das zu schwache Gerät für so einen Fisch, denn 47Kilo Fisch mir einer Monoschnur von 10kg Tragkraft einfach raufzpumpen geht nicht! Dazu kommt die Angst den größten Fisch den man jemals an der Angel hatte zu verlieren.
    Auch spielte das Wetter eine große Rolle da es während des Drills zu starken Wind und Wellen kam. Ohne die Hilfe des Freundes wäre es wohl unmöglich gewesen dem Fisch zu folgen und ihn zu landen.
    Ich finde es äußerst traurig wenn solche Fangmeldungen in dieser Art wie hier dargestellt und kommentiert werden ohne dass man die genauen Umstände kennt. Freut euch lieber mit dem Fänger und dass der Fang veröffentlicht wurde anstatt im stillen Kämmerlein verheimlicht wird. Der Fänger hat schon genug Probleme mit anonymen Briefen von sogenannten Tier- und Vogelschützern die ihm das Leben schwer machen. Traurig wenn dann die "Herren Anglerkollegen" so reagieren. Das ist mit ein Grund dafür dass immer weniger große Fänge veröffentlicht werden.
    Das Alter des Fischs wird derzeit ermittelt.
     
    skorpion66 gefällt das.
  12. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.730
    Ort:
    82229
    Ist ja alles gut und Recht Holzfisch, aber dass diese Art der Berichterstattung sicher nicht gut ist für uns Angler, oder den Fänger könnte man im voraus erahnen, dem war es vermutlich spätestens erst bei den von Dir beschriebenen Reaktionen klar.

    Man sollte doch bei so einem langen Bericht davon ausgehen können, dass es sich um die Umstände handelt über die man informiert wird und diese vom Fänger gemacht wurden, wie genau müssen denn die Lobyisten darüber bescheid wissen um zu reagieren?

    DU hast etwas weiter oben von einer perfekten Präsentation gesprochen, das sollte so nicht aussehen, denn dann gäbe es die Reaktionen nicht - meine Meinung.

    Ich finde es recht verständlich, dass sich viele Angler damit nicht identifizieren können. Auch Fische mit 2,2 mtr und über 60 kg werden mit einer geflochtenen 15er Schnur in der Strömung in einem Bruchteil von 10 Stunden gedrillt.

    Wenn die Fänge so veröffentlicht werden, wären weniger Publikationen sogar wünschenswert, zum Glück machen es nicht alle so und es werden uns hoffentlich auch noch weiterhin tolle Fänge gemeldet werden.

    Petri Heil
    Stephan
    schneller gedrillt
     
  13. mobydick2

    mobydick2 Freier Angler und Naturfr

    Registriert am:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    389
    Ort:
    7
    hält denn die Schnur ein Boot und 2 Mann 10,5 Std aus ?
    wo der Fisch das Boot kreuz und quer über den See gezogen hat ?:confused:

    und wenn es doch so ein Prachtexemplar war und es Ihm leid tat, warum dann dieses Tier töten ??

    sie schreiben dieser Fisch wurde fach und waidgerecht getötet hm... ist ein 10,5 Std. Drill denn waidgerecht ??

    Und wegen der Präsentation gebe ich dem Stefan voll und ganz Recht, die ist eher schädlich für die Angelei.

    Gruss
    moby
     
  14. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.909
    Likes erhalten:
    8.918
    Ort:
    47495
    Moin
    Es hat hier meines Wissens niemand etwas gegen den Angler gesagt, außer vielleicht, daß man den Drill für reichlich lang hielt. Aber auch die Zeitangabe wird m. E. genauso übertrieben sein, wie der gesamte Bericht.
    Ich gratuliere hier ausdrücklich dem Angler zu seinem Fang. Ich habe nur etwas gegen aufgebauschte und ohne Sachkenntnis geführte Berichterstattung.
    Gruß
    Eberhard
     
  15. Der mittelgroße Angler

    Der mittelgroße Angler Gelegenheitsangler

    Registriert am:
    30. September 2008
    Beiträge:
    204
    Likes erhalten:
    64
    Ort:
    12621
    Für 10 stunden muss er ja die rute hingelegt haben und war für ein paar Stunden weg.
     
  16. CS Angelshop

    CS Angelshop Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.563
    Likes erhalten:
    433
    Ort:
    91088
    Hallo,

    10 Stunden Drill ??
    Das zu schwache Equipment, Wetter, Wind u. Wellen
    sind für mich eine Ausrede !!
    Viel schlimmer finde ich, dass so etwas dann auch noch in der
    Öffentlichkeit breit getreten werden muss.

    Schaut euch den Clip an und ihr versteht was ich meine !!

    http://www.youtube.com/watch?v=DkU9iFDElaQ&feature=related

    Den Clip kennen sicher viele von euch. Der spinnt da mit eine mittleren
    Spinnrute, 0,22mm geflochtener und einen Blue Arc glaube ich.
    Der Drill dauerte nicht ganz 45Minuten !!!!
    Das beste daran ist, der Waller lebt noch.

    Gruß
    Steffen
     
  17. Simon der Welshunter

    Simon der Welshunter Raubfischräuber

    Registriert am:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    141
    Ort:
    63477
    ...

    ...ABER, alles in allem: sehr unterhaltsam!!! :klatsch Wundert mich nur, dass der Bericht nicht aus der Bildzeitung war!
     
  18. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.080
    Ort:
    95100
    Die Angler aus der geposteten Zeitung sollten sich " Blond " färben lassen.
    Entweder war der Kommentator der Presse unaufmerksam, oder die beiden Angler waren irre. Wenn man als Angler doch die Presse hinterher dabei hat und sein Statement dabei abgibt, schaut man doch ob dieses auch in der Zeitung richtig wiedergegeben worden ist.
    Mann kann an die jeweilige Presse heran treten, und sie auffordern, das der Bericht so nicht stimmt,
    und die wiedergegebenen Aussagen in dem Artikel, so nicht passen.

    Denke 20mm gefl. Schnur und 35er Mono passt nicht.
    Eher 0,20mm gefl und 0,35mm Mono.

    Dazu super die Drillzeit.
    So etwas hilft uns Angler sicher immer wieder, uns Petri Jünger in der Öffentlichkeit gut da stehen zu lassen. :nein :heulend:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2009
  19. Iven

    Iven Gast

    Da wurde ein Waller zur Ente, zur Zeitungsente.Gewiss zum Fang ein Petri zu allem andern, weis ich nicht was ich zu schreiben soll,so viel verkorkster Bullschit.
    Will den Sportfreunden nicht`s übles nachreden, gehe mal davon aus das sie dem Schmierfinken schon das richtige gesagt haben und dieser nur den sensationellen Bericht in seinem Blättle im Auge hatte und es so formuliert hat das es sich heischiger liest.Mir zu viele nicht passende Zahlenangaben!!
    Aber so einen Fisch schleppt man auch nicht zur Presse,bestenfalls in`s Anglerforum,dort weis man den Bericht richtig einzuschätzen und zu deuten.
    Den (Ver)querdenkenden sogenannten Naturschützern wird so nicht auch noch Öl ins Feuer gegossen. Mehr muss ich dazu nicht sagen,nee nee so ein....Iven
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2009
    theduke gefällt das.
  20. sascha2

    sascha2 Petrijünger

    Registriert am:
    19. August 2005
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    38667
    also der junge sollte beim angeln bleiben und der berrichtserstattung fernbleiben...10std hat er gebraucht um die storry zusammen zu kriegen aber was den fisch angeht petri heil & hgw
     

Diese Seite empfehlen