Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Fischbestimmung - Regenbogen- oder Bachforelle? Oder beides?

Dieses Thema im Forum "- Fischbiologie und Fischbestimmung" wurde erstellt von Grack, 4. August 2013.

  1. Grack

    Grack Petrijünger

    Registriert am:
    3. August 2012
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    08393
    seit gegrüßt...

    war heute auf Forellenpirsch an der Pleiße in Thüringen an einen bis dahin unbekannten, sehr abseits gelegenen wehr.
    und nach kurzer zeit hatte auch schon wieder mein "killergoldfisch", ein tinyfry 50 zugeschlagen. nach einem 25 minütigen, sehr nervenaufreibenden drill konnte ich eine 68 cm lange und 3780 g schwere forelle keschern.

    für mich war in dem moment klar das ich eine große bachforelle gefangen habe, denn ich habe schon mehrere so gefärbte und gemusterste fische in unserer region gefangen, die eindeutig bachforellen waren.

    jetzt wo ich zu hause bin und mir die fotos ansehe, kommt es mir plötzlich nicht mehr so eindeutig vor. irgendwie scheint die forelle eine regenbogner zu sein, aber irgendwie doch nicht...

    hab mich nochmal ausführlich im internet belesen und habe auch schon selbst genug regenbogenforellen gefangen. aber hier bin ich mir nicht 100% sicher und bitte um mithilfe...

    pro für RBF:
    der fisch hatt einen gedrungeren kopf
    schwanzform eher ründlich mit punkten aber nur ein paar oben und unten (laut interenet ein eindeutiges RBF merkmal wenn auf sf punkte aber habe auch BF mit punkten auf sf vor kurzen gefangen)

    pro für BF:
    keine rosafärbung oder ähnliches
    rote punkte verteilt auf den seiten und zweifarbige punkte schwarz-rot
    (laut internet haben RBF keinerlei rote punkte)
    körperform schlank,torpedoförmig ohne "buckelansatz"


    Ps: ach ja falls es etwas zu bedeuten hatt, die forelle war schon ganz schön voll laich...
     

    Anhänge:

  2. aspiusaspius

    aspiusaspius Wobbler-Sammler

    Registriert am:
    18. September 2011
    Beiträge:
    481
    Likes erhalten:
    2.294
    Ort:
    93
    Gratulation zu dieser grandiosen Bachforelle. Ein wirklich toller Fisch
     
    Grack gefällt das.
  3. Modellbauer

    Modellbauer Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. August 2009
    Beiträge:
    290
    Likes erhalten:
    336
    Ort:
    Berlin, Germany
    Erst mal Petri dazu . Am Ostseestrand würd ich sagen schöne Meerforelle , oder gibt es Seen oder Talsperren wo beim Hochwasser Seeforellen "ausgebrochen" sind.
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  4. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    354
    Likes erhalten:
    188
    Ort:
    Chemnitz, Germany
    Ein dickes Petri Heil Grack, zu solch ein tollen Bachräuber. Also ich tippe auch nicht auf Bafo. sondern auch auf Seeforelle. Die kann durch irgend ein Zufluss mit in die Pleiße gekommen sein. Egal sage ich nur ! Nen einfach schöner Fisch :-)

    MfG Aalfuchs
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2013
    Eberhard Schulte und denis_fisch gefällt das.
  5. Troutlover

    Troutlover Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    298
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42553
    Petri zu dem tollen Fisch :respekt:klatsch

    Regenbogenforelle scheidet 100%ig aus!!!

    Ansonsten ist von See-, Meer- bis Bachforelle alles möglich.
    Die Bestimmung (Abgrenzung) ist in dieser Familie (Salmo Trutta) manchmal sehr schwer.

    Petri

    Wolfgang
     
  6. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.051
    Likes erhalten:
    3.910
    Ort:
    XXXX
    Ich würde ebenfalls BaFo sagen!

    :petriheil:
     
    Grack gefällt das.
  7. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Tolle Bachforelle. Petri heil dem glücklichen Fänger.

    Fliege 2
     
    Grack gefällt das.
  8. Winde

    Winde Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. August 2010
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    123456
    Hallo,

    obwohl der Fisch von der Färbung her etwas in Richtung Meerforelle tendiert, ist es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Bachforelle.
    Dafür sprechen die roten Flecken und die rote Fettflosse. Aber die Abgrenzung ist nicht immer eindeutig.

    Eine RB kann man sicher ausschließen. Alle amerikanischen Forellen (Familie Oncorhynchus) haben die Schwanzflosse schwarz bepunktet. Das gib es bei den europäischen Salmoniden (Familie Salmo) nicht.

    Winde
     
    Grack gefällt das.
  9. Peter85

    Peter85 Weißfischfan

    Registriert am:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    547
    Likes erhalten:
    1.132
    Ort:
    Munich, Germany
    Da geb ich Dir eigentlich zu 100% recht. Nur schau mal genauer hin:

    [​IMG]

    Da SIND schwarze Punkte auf der SFl und nicht zu knapp - aber auch rote Punkte an der Seite wie bei der BaFo. Echt Tricky! Wenn ich´s nicht besser wüsste würde ich sagen ne Kreuzung :nixweiss:
     
  10. conger77

    conger77 ...Allrounder...

    Registriert am:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    1.589
    Likes erhalten:
    665
    Ort:
    9
    in unseren gewässern tummeln sich auch so "komische" bachforellen allerdings sind mir keinerlei zuflüsse bekannt. Denke mal dass das einfach eine normale bachforelle mit komischer färbung ect ist
     
    Eberhard Schulte gefällt das.


  11. Winde

    Winde Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. August 2010
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    123456
    Hallo,
    @ Peter85

    Dann schau dir bitte einmal zum Vergleich die Schwanzflosse einer RB an. Google einmal nach RB Bildern.

    Hier ist die Schwanzflosse durchgehend bepunktet. Einzelne schwarze Punkte, vor allem an den Rändern findest du bei fast allen Salmoniden.

    Ich finde das gar nicht tricky, sondern ziemlich eindeutig.

    Die Bepunktung der Schwanzflosse ist das Erkennungsmerkmal für alle amerikanischen Salmoniden der Familie Oncorhynchus.
    Somit auch der Regenbogenforelle (Oncorhynchus myskiss) die zu dieser Familie gehört.

    Hybriden RB-BF kann es nicht geben.

    Da beide zu anderen Familien gehören, ist das genetisch nicht möglich. Es gibt ja schließlich auch keine Hecht-Äschen-Hybriden.

    Winde
     
    Grack gefällt das.
  12. denis_fisch

    denis_fisch Petrijünger

    Registriert am:
    10. März 2013
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    07950
    das sieht mir eindeutig nach einer seeforelle aus. da hat's anscheinend durch's hochwasser welche in das wehr gespühlt. vorallem wenn die seeforellen noch nicht soooo riesig sind sehen die fast genau wie ne bachforelle aus, aber auch nur fast.
     
    Peter85 und Grack gefällt das.
  13. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.908
    Likes erhalten:
    8.919
    Ort:
    47495
    Guten Morgen!
    Zunächst einmal ein dickes Petri Heil dem Fänger zu diesem tollen Fisch!
    Ja, was wird es sein? Ich bin auch der Meinung, daß eine Rainbow mit Sicherheit ausscheidet. Rein vom Aussehen her würde ich auf Meerforelle oder auch Seeforelle tippen, aber in beiden Fällen müßte ja eine Möglichkeit bestehen für den Fisch, in dies Gewässer hinein zu kommen. Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen. Sollte es nicht so sein, würde ich auch sagen, daß es eine Bachforelle ist, auch wenn die Farbe nicht stimmt.
    Gruß
    Eberhard
     
    Aalfuchs, Peter85 und Grack gefällt das.
  14. BudhaBreze

    BudhaBreze Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. September 2012
    Beiträge:
    350
    Likes erhalten:
    498
    Ort:
    91126
    Aloah allerseits,

    ein dickes Petri zu der (mMn) Bachforelle !!!

    Seeforelle wäre vlt auch noch ne Option, aber wir hatten in unseren Vereinsgewässern diese Saison auch "komisch" (i. S. von abweichend zur Norm) gefärbte Bachforellen (Besatzfisch)...deswegen meine Tendenz zu BaFo

    Schöner Fisch !!!

    Grüsse
    Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2013
    Grack gefällt das.
  15. Winde

    Winde Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. August 2010
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    123456
    Hallo,

    wir sind uns wohl einig, dass es sich um eine der 3 Formen der Europäischen Forelle handelt.
    Diese 3 Formen unterschheiden sich nur in der Färbung. Das macht die Sache nicht gerade einfach, da die einelnen Formen, allen voran die BF, extrem in der Färbung variieren können.

    Zudem sind die Übergänge zwischen den Formen fließend. In der Maas gibt es (Bach) Forellen, die aus den Seitenbächen in die Maas in Richtung Meer abwandern und schließlich in einen der grossen Baggerseen zuwandern, wo sie die Lebensweise einer Seeforelle annehmen und im Freiwasser jagen.
    Zum Laichen kommen sie dann wieder in die Seitenbäche.

    Was ist also unser Fisch?
    Zunächst einmal keine Seeforelle. Seeforellen haben ausserhalb der Laichzeit eine helle, silberfarbene Grundfärbung mit unregelmässigen schwarzen Flecken.
    Der Fisch weißt Ähnlichkeiten mit der Meerforelle auf.
    Aber mit dem Laichkleid der MF. Es ist fraglich, ob eine MF jetzt schon so bunt ist. Bei roten Flecken und einer rötlichen Fettflosse ist immer davon auszugehen, dass es keine MF ist.

    Daher 0% Seeforelle, 95% Bachforelle.

    Wer sich einmal selbst überzeugen will wie unterschiedlich BF gefärbt sein können, sollte einmal mit dem Suchbegriff "Bachforelle" nach Bildern googeln.

    Winde
     
    Grack gefällt das.
  16. Peter85

    Peter85 Weißfischfan

    Registriert am:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    547
    Likes erhalten:
    1.132
    Ort:
    Munich, Germany
    Die Ursprungsform ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Seeforelle. Seeforellen steigen zum laichen in die Zuflüsse auf. Die Jungfische haben rote Tupfen in den Flanken und sehen einer Bachforelle zum verwechseln ähnlich. Nach dem Abwandern in den See bekommen die Tiere dann allmählich die smoltfarbene Grundtönung mit den typischen schwarzen Flecken. Diese sind bei erwachsenen Seeforellen vereinzelt auch auf der Schwanzflosse zu finden, bei reinrassigen Bachforellen dagegen nicht, siehe:

    [​IMG]

    Eine BaFo sieht anders aus. Auch die Größe ist für eine BaFo ungewöhnlich.

    Bleibt die Frage offen wie eine SeFo in dieses Fließgewässer kommen kann. Ich vermute zusammen mit dem Bachforellenbesatz. In den meisten Zuchtanstalten werden mehrere Salmonidenarten gehalten. Evtl. könnte einer der SeFo-Setzlinge mal über den Beckenrand gehopst und bei den BaFos gelandet sein.

    Jedenfalls ein schöner Fisch. Petri dem Fänger!

    Grüssle,
    Peter
     
  17. Peter85

    Peter85 Weißfischfan

    Registriert am:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    547
    Likes erhalten:
    1.132
    Ort:
    Munich, Germany
    Hallo Winde, irgend wie kann ich Dir keine PN schicken, deshalb hier noch mal OT:

    Stimme Dir bei. RB-BF Hybride ist mir auch nicht bekannt, ich schrieb ja auch wenn ich es nicht besser wüsste.

    Deine Begründung hierfür ist allerdings nur mit Einschränkungen richtig. Es gelingt ja auch die Kreuzung amerikanischer Bachsaibling Salvelinus fontinalis mit europäischer Bachforelle Salmo trutta fario = „Tigerforelle“. Die gehören ebenso wenig zu einer Familie.
     
    Grack gefällt das.
  18. Regenbogenforelle17

    Regenbogenforelle17 Die Ostsee ruft!

    Registriert am:
    15. August 2005
    Beiträge:
    721
    Likes erhalten:
    755
    Ort:
    22527
    Dazu sag ich mal das die sehr wohl alle zur gleichen Familie gehören, nämlich zu den Lachsfischen und sogar zur gleichen Unterfamilie (Salmoninae), bitte haltet die Begriffe hier auseinander. Sie gehören allerdings nicht zur gleichen Gattung.

    Besten Gruß
    Steffen
     
  19. aspiusaspius

    aspiusaspius Wobbler-Sammler

    Registriert am:
    18. September 2011
    Beiträge:
    481
    Likes erhalten:
    2.294
    Ort:
    93
    Genau so ist es,vielen Dank. Familie ist ein Begriff aus der systematischen Zoologie und steht ein paar Stufen über der Gattung.
    Wir machen nichts verkehrt wenn wir mal behaupten dass es sich bei dem abgebildeten Fisch um Salmo trutta und nicht um Oncorhynchus mykiss handelt. Um welche Unterart von Salmo trutta es sich handelt, das hat Winde schon sehr schön erläutert, kann oft nicht genau abgegrenzt werden. Das ist soweit mir bekannt auch nur in Gewässern mit nachgewiesenen Seeforellenbestand von Belang, wegen dem für Seeforellen höheren Schonmaß.
    Übrigens: Oncorhynchus mykiss ist keine Forelle, sondern ein pazifischer Lachs. Es sei denn die Zoologen haben das schon wieder geändert.
     
    Grack und Regenbogenforelle17 gefällt das.
  20. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Dürfte eine Bachforelle mit wenigen roten Punkten sein oder auch eine Mischkulanz zwischen bach und Seeforelle. Auf alle Fälle ein ganz toller Fisch und mein Petri dazu.
     

Diese Seite empfehlen