Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Kunstköder - Rasseln immer von Vorteil?

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von Flossenjäger, 18. September 2011.

  1. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Hallo und Servus!

    Da ja nun mittlerweile fast jeder Wobbler und auch einige andere Kunstköder mit geräuschvollen Rasseln ausgestattet sind, frag ich mich, ob das nur von Vorteil ist. Insbesondere bei hohem Angeldruck an einigen Gewässern, hat bereits der eine oder andere Hecht unliebsame Bekanntschaft mit solchen geräuschvollen Wobblern u. Co gemacht. Manchmal habe ich eher den Eindruck, dass die Rasseln den Hecht deshalb eher verschrecken als anlocken. Habt ihr da schon ähnliches festgestellt oder ist mein Eindruck unbegründet? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß!
     
  2. Tim Kuehn

    Tim Kuehn Raubfischfreak

    Registriert am:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.163
    Likes erhalten:
    1.200
    Ort:
    42289
    Also ich halte von den Rasseln irgendwie garnichts.
    Ich bin der Meinung das die Druckwellen die der Wobbler auch ohne Rasseln erzeugt ausreicht um einen Fisch auf sich aufmerksam zumachen und zum Anbiss zuverleiten.
    Und wenn er nicht beisst, dann hat er einfach kein interesse.
    Ich glaube nicht das die Rasseln dann denn entscheidenen effekt erzeugen, das der Fisch zupackt.

    Von daher achte ich nicht beim Kauf von Wobblern auf Rasseln oder nicht.

    So steh ich dazu.
     
    Flossenjäger gefällt das.
  3. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Hallo Tim!

    Das denk ich mir auch, wenn keiner will, kannst du nicht mehr viel machen. Höchstens an einem anderen Tag nochmals probieren. So manchem Hecht habe ich auf Sicht einen Spinner direkt 10cm vorm Maul vorbeigezogen, keine Reaktion!

    Aber ich habe eben den Eindruck, den Fisch mit dem Rasselgeräusch beim Wobbler zu verschrecken als anzulocken. Gibt es denn noch Wobbler ohne Rasseln? Ich habe nicht den Eindruck. Manche sind derart laut, dass ich meine, sie schon über der Wasseroberfläche zu hören.

    Gruß!
     
  4. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Wie es nun mal im Leben so ist, neues muss getestet werden.
    Bin rasch wieder zu normalen Wobblern zurück gekehrt.
    Geracht hat es zwar den ein oder anderen Fisch......ist aber auch nur ein Köder und kein Wundermittel.
     
  5. Weiherangler

    Weiherangler ;)

    Registriert am:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    66506
    ob mit oder ohne rassel wobbler bleibt wobbler.
    denke aber auch das die rasseln irgendwie einen schreckeffekt haben!

    gruß weiherangler
     
  6. hechtpaule

    hechtpaule Petrijünger

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    12529
    Hi Leuts,

    ich habe die Erfahrung gemacht das diese Rasseldinger die Fische mehr verscheuchen als anlocken. Mit geräuschlosen Wobblern habe ich schon gefangen, mit den lärmenden Dingern noch nicht. Leider enthalten die schönsten Wobbler meistens Rasselkugeln, was schade ist.

    Ich bohre in die Rasseldinger ein kleines Loch, träufele etwas Sekundenkleber rein, warte bis der hart ist und verschliesse das Bohrloch dann. So ist der Wobbler ruhig und fängt :)

    Schönen Gruß

    Paul
     
    Flossenjäger gefällt das.
  7. Altarm_Fan

    Altarm_Fan Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. September 2009
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    168
    Ort:
    49477
    es werden ja auch schon von mehreren (japan)marken "silent" wobbler angeboten..die wie zum beispiel der Daiwa Double Clutch nur wurfsysteme enthalten..ich denke wenn du nach solchen wobblern suchst wirst du auch noch andere gute Modelle finden ;)
    mfg
     
    Flossenjäger gefällt das.
  8. Venom80

    Venom80 Baitcaster

    Registriert am:
    7. März 2010
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    316
    Ort:
    94262
    Mir persönlich sind auch Wobbler ohne Rasseln lieber. Ist aber reine Gefühlssache. Ich habe zu den Wobblern ohne Rasseln einfach mehr Vertrauen.
     
  9. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.403
    Likes erhalten:
    11.005
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Leute,

    manchmal können sie Trumpf sein, ich fische allerdings lieber Wobbler und Gummifische ohne Geräuschkugeln oder -kapseln.

    Während Barsche, Zander und evtl Welse neugierig sind und zupackten dreht der Hecht , so meine Erfahrung meist ab, mit ein paar Ausnahmen, die sich aber meist im Bereich 50-65cm bewegt haben.
    Heißt für mich auf Hecht definitiv ein No-Go, da ich mit Ködern ohne diese Rasseln besser fange.

    Klar habe ich noch einige Wobbler mit Rasseln, ebenso einige Gummifische, die ich mit Rasseln ausgestattet habe, an Tagen , an denen alle verfügbaren Köder durchs Wasser gezogen wurden und keine nennenswerten Erfolge brachten, bekommen sie eine Chance, dabei konnten sie schon desöfteren Punkten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2011
    Flossenjäger gefällt das.
  10. Schuppi2002

    Schuppi2002 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. September 2004
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    553
    Ort:
    54296
    Ich angele fast nur mit Lucky Craft Wobblern , die meisten sind mit Kugeln ausgestattet , welche meinen Kunstköder extrem weit werfen lassen und das bringt mir Fisch ( besonders größere Hechte , die ich vorher mit herkömmlichen Wobblern nicht fing ) , natürlich bringen die Geräusche auch noch was , aber mir kommt es da auf die Weite an.
     


  11. Aalschreck

    Aalschreck Raubfischangler

    Registriert am:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    701
    Likes erhalten:
    1.361
    Ort:
    37269
    Hallo.:)

    Die meisten meiner Wobbler, Jerks, Lipless Baits und Popper haben keine Rasseln oder Geräuschkugeln im Körper. Diese haben alle, durch die Bank, schon viele und auch gute Fische überlistet.

    Die Vereinsgewässer an denen ich Fische sind sehr stark frequentiert, was den Angeldruck angeht. Die meisten Räuber kennen die Köder mit Vor-/ Nachnamen, die Artikelnummer und den Preis besser als die Damen von Askari :hahaha: .

    Es wurde in den letzten Jahren immer schwieriger mit herkömmlichen Kunstködern den Schuppenträgern auf die Selben zu rücken.

    Seit acht Wochen habe ich mir aus der Fox Rage Kollektion einige Hartbaits gegönnt und auch getestet. Die Slick Sticks sind gut und fangen auch Fisch, aber der Burner ist das noch nicht gewesen.

    Es war mehr die Langeweile als die Lust zum Angeln zu gehen aber ich probierte am Wasser die Mad Max Köder von Fox Rage aus. Dies sind Lipless Baits die eigentlich zum Schleppen verwendet werden. Ich habe diese einfach sehr schnell vom Ufer aus eingekurbelt. Das war auch nicht der Klopper! Nun fing ich an diese Köder, die eine große Menge an Geräuschkugeln im Körper haben zu Jerken und dabei einzukurbeln. Zwischdurch machte ich immer eine Pause von ein bis zwei Sekunden. In dieser Pause kippt der Köder zur Seite und taumelte langsam zu Boden.

    Und in diesen Pausen ballert es!

    In zwei Wochen 25 Hechte bis 89cm sprechen für mich eine eindeutige Sprache.

    Die anderen Angler die ich am Wasser traf schauten alle aus der Wäsche, weil an Ihren herkömmlichen Ködern nichts beißen wollte.

    Köder mit Rasseln oder Kugeln verstärken den Reiz durch Vibrationen auf das Seitenlinienorgan (macht der Köder ohne auch). Die Kugeln dienen einerseits der Verbesserung der Flugeigenschaft und der Wurfweite aber auch der Steigerung der Agressivität der Räuber.

    Ein Patentrezept für Köder mit oder ohne gibt es ohnehin nicht. Es gibt Tage da ist laut out, und an anderen Tagen und Gewässern ist genau das der I-Punkt um richtig abzuräumen.

    Ich war und bin eigentlich kein Freund von lauten Ködern, aber im Moment bringt es Fische an den Haken und das mehr als bei vielen anderen Vereinskollegen. Also warum nicht LAUT?!

    MfG
    Markus
    Aalschreck:prost
     
  12. Angeln-ist-cool

    Angeln-ist-cool Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    25. September 2011
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    06217
    Hab da auch schon die verschiedensten mit Rasseln probiert. Allerdings waren bei mir die Bisse sehr verhalten...
    Ist wohl auch nicht jeder Tag wie der andere.
     
  13. Paichella

    Paichella unverschämt höflich

    Registriert am:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    110
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    15000
    gute Alternative

    zu Wobblern mit Rassel sind die von der Fa. Ryfiz. Die sehen schön naturnah aus sind recht gut vom Preis und laufen 1a. Kennt die jemand ausser mir schon hier?
     
  14. Lorenz89

    Lorenz89 .

    Registriert am:
    11. November 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hallo Kollegen

    So einfach ist das alles nicht!!!

    Man nimmt den Köder in die Hand und schüttelt. Rasselts dann richtig doll, dann ist er laut!
    Das ist Quatsch!

    [​IMG]

    Bei vielen hochwertigen Ködern wie den Lucky Craft Pointern,Flash Minnow, Fabrikaten von Jackall etc. gibt es Weitwurfsysteme. Beim Wurf verlagern sich die Kugeln nach hinten, im Wasser angekommen, beim Einholen rasten sie vorne ein. Diese Kugeln sind dann in der Regel nichtmehr laut (im Gegensatz zu vielen Crankbaits und Rattlebaits (Lucky Craft Moonsault, Mann's,Rat-L-Trap...) bei denen die Kugeln in einem großen Hohlraum großen Bewegungsspielraum haben. Im Kopfbereich gibt es manchmal noch kleine (Glas-) Kugeln die einen leisen hellen Klang erzeugen.

    Wie oben zu sehen haben manche Größen der Lucky Craft Pointer garkeine beweglichen Kugeln. Allenfalls die Tungsten Gewichte bewegen sich vielleicht noch ein bisschen,wenn man schüttelt. Sprengringe und Drillinge sowieso...diese beim "Schütteltest" also immer mit der Hand fixieren und am besten dann sowieso mal gegen das Licht halten bzw. entsprechende Bilder von den (semi-) transparenten Modellen angucken.



    Müsste ich mich für einen Köder entscheiden, dann wärs ein relativ leiser Twitchbait. In einem stark frequentierten Tümpel hier, kann ich die Fänge mit lauten Ködern an der Hand abzählen.


    Mann's One Minus (beim Wurf parallel zur Steinpackung ist der Bügel zugeklappt...grml!!)
    [​IMG]
    Vorne sind nochmehr Kugeln drin. Alle haben einen hohen Bewegungsspielraum, sodass sich aufgrund der Aktion des Köder ein starkes Rasseln ergibt. Einer meiner Lieblingsköder...aber nicht bei ruhigem Wetter und nicht überall :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2011
    Flossenjäger gefällt das.
  15. Paichella

    Paichella unverschämt höflich

    Registriert am:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    110
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    15000
    ich hatte teilweise auch schon Erfolg mit lauten Jerkbaits, eben an ziemlich gut besuchten Seen.
     
  16. hechtpaule

    hechtpaule Petrijünger

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    12529
    Also meiner Erfahrung nach sind das allesamt Fischverscheucher. Schade finde ich, dass wirklich fast alle tollen Wobbler diese Rasselkugeln im Bauch haben und im Wasser eine riesen Bambule veranstalten (man hört sie teilweise meter weit vom Land aus rattern). Ich "behelfe" mich mittlerweile damit, dass ich in die Dinger ein kleines Loch bohre, Klebstoff reinträufele, warte bis dieser hart/trocken geworden und anschliessend das Loch wieder verschliesse. Das sich das nachhaltig auf's Laufverhalten auswirkt konnte ich noch nicht festellen, allerdings waren die Dinger nach der Behandlung fängiger als vorher.

    Schönen Gruß

    Paul
     
    Flossenjäger und HTK gefällt das.
  17. Lahnfischer

    Lahnfischer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. September 2005
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    8.049
    Ort:
    Giessen, Germany
    Fische sind nicht doof und meiden Sachen,mit denen sie bereits schlechte Erfahrungen verbinden.
    Wird in einem Gewässer viel mit Rasselwobblern gefischt, sind leisere besser und umgekehrt, wobei immer Ausnahmen die Regel bestimmen. Leise ist auch ein Wobbler oder Jerk ohne Rassel nicht, die Sprengringe und Haken haben auch eine gewisse Geräuschkulisse.
    Meine Erfahrung ist übrigens bei lauten Ködern, dass Hechte eher auf tiefe dumpfe Töne abfahren, die durch wenige größere Kugeln entstehen als das schrille Rasseln, was bei vielen kleine Kugeln der Fall ist.
    Generell hat es sich bewährt, anders zu fischen, als die Mehrheit der Angler :klatsch
     
    Flossenjäger und Schuppi2002 gefällt das.
  18. Pogona vitticeps

    Pogona vitticeps Petrijünger

    Registriert am:
    11. November 2011
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    63533
    Halt von Rassel Wobbler auch abstand. Die fänge waren sehr bescheiden wenn mal was gebissen hat dann wars ein Barsch (der noch Barsch werden will). Versuch mich auch von der masse abzuheben und Köder so umzugestalten das sie eine andere, ich sag mal reitzwirkung, haben.
    Und es sind dann genau die Köder die in stark befischten Gewässer wieder fangen. Man muß sich nur was einfallen lassen.
     
  19. Maxmuster

    Maxmuster Petrijünger

    Registriert am:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    68782
    Hallo, ich weiß dieses Thema ist schon uralt...
    Aber ich war in den letzten Wochen immer mal wieder am Vereinssee.
    Hatte keinen Biss auf Gufi, Spinner etc.. Doch mit den Twitchbaits einen nach dem anderen.
    Vorallem die mit Rasseln. Ich nehme an jetzt gerade in der kalten Jahreszeit erregen die mehr Aufmerksamkeit.

    Heute zwischen 14 Uhr und 16 Uhr hatte ich zwei Hechte dran. Den einen 70cm konnte ich landen und wieder zurück setzen.
    Der andere war ein richtiges Monster. Schätze ~ 100cm 7kg, in unserem Gewässer ist das ein kapitaler Brocken.
    Er war schon in Sichtweite, da konnte ersich irgendwie lösen.

    Als ich mir den 10cm Twitchbait danach ansah, war die Halterung Öse/ Verbindug an der Tauchschaufel eingerissen und das Teil unbrauchbar. :(
    Sehr ärgerlich. War fängig aber billiger Schrott.
    Habt ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2015
  20. tüte

    tüte Petrijünger

    Registriert am:
    27. November 2011
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    122
    Ort:
    38685
    Also,das ist wirklich schwer,da eine pauschale Aussage zu machen,kommt denke ich immer auf das jeweilige Gewässer an.
    Glaube,das bei stark befischten Gewässern schon eine gewisse Scheuchwirkung auftreten kann,ähnlich wie mit der früheren "Überblinkerung" in den Zeiten,wo Gummis und Wobbler noch nicht so oft gefischt wurden,da kannte jeder Raubfisch wahrscheinlich schon den jeweiligen "Eisenhändler"
    Ich habe bei mir festgestellt,das die "Rassler"im Frühjahr,wenn die Fische noch relativ aggressiv und hungrig sind wirklich was bringen,gerade durch den auffälligen Krach,den sie veranstalten.
    Später werden die Bisse dann deutlich weniger,deshalb wechsele ich innerhalb der Saison häufig Köder und auch Farben,angele so z.B.auch dann mal wieder mit Spinner oder Blinker und hab damit auch gute Erfolge.
    Wir essen ja auch nicht jeden Tag Erbsensuppe,denke man muss halt Flexibel sein!
    Gruss Thorsten!
     
    FM Henry und Maxmuster gefällt das.

Diese Seite empfehlen