Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Pose selber bauen - Berechnung der Tragkraft?

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von TroutHunter85, 20. März 2013.

  1. TroutHunter85

    TroutHunter85 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Januar 2013
    Beiträge:
    233
    Likes erhalten:
    152
    Ort:
    91235
    Guten Abend alle zusammen!

    Wollte mir demnächst mal ein paar Posen selber bauen!
    Über das Material bin ich mir noch nicht so ganz im klaren, bzw. besser geasgt noch unentschlossen!
    Meine Frgae wäre jetzt aber, wie ich denn die Tragkraft der Pose am genauesten berechne?
    Oder lässt es sich auch auf den Einsatz am Gewässer übertragen, wenn ich die einfach an ein Stück Angelschnur mache, unterhalb der Pose Bleie anbringe und die in einem Eimer mir Wasser soweit auslote, bis sie für mich perfekt steht?

    Danke schonmal für die Antworten! Wäre auch materialtips gegenüber nicht abgeneigt :)

    Servus!
     
  2. Brassenboy

    Brassenboy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    237
    Ort:
    14469
    ich glaube am einfachsten ist das ausbleien vor Ort. Ansonsten müsstest du anfangen, Volumina zu berechnen, Auftriebskräfte usw.. Kann man machen, muss man aber meiner Meinung nach nicht, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
     
    TroutHunter85 gefällt das.
  3. eckhaard

    eckhaard Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    679
    Likes erhalten:
    1.039
    Ort:
    66606
    Mach es wie Du geschrieben hast. Bauen und dann ausbleien, das kannst Du natürlich im Eimer, Badewanne, Regentonne, ... zu Hause machen.
     
    TroutHunter85 gefällt das.
  4. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.420
    Likes erhalten:
    11.034
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Posen selbstgebaut

    Servus,

    als Material benutze ich für meine Eigenbauten Balsaholz, Kork, alte Pinselstiele, Besenborsten, Teile aus kaputten Posen, Edelstahldraht für die Ösen, Acrylfarben/Sprühfarben, Epoxydharz, Holzrundstäbe, Federkiele, Gaskartuschen von Espumakannen und was mir sonst noch so einfällt.

    Bild 1 zeigt Posen aus Balsaholz

    Bild 2 welche aus Kork

    Bild 3 sind meine Posen aus den Kartuschen.

    Die Posen werden nach dem Lackieren mit zwei Schichten Epoxyd überzogen.

    Ausgebleit wird bei mir ausschließlich am Wasser, da nicht jede Pose gleich ausfällt, der Auftrieb verschieden ist, die Materialien zum Teil verschieden sind und so weiter, die Arbeit muß ich mir dann nicht extra machen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2013
    AALMIKE75, matcher und TroutHunter85 gefällt das.
  5. AALMIKE75

    AALMIKE75 90%iger Nachtangler

    Registriert am:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    285
    Likes erhalten:
    1.089
    Ort:
    98693
    1 bis 2 mal im Jahr bin ich im ZOO wenn ich dann bei den Stachelschweinen vorbei komm un sehe einen Pfleger dann frag ich immer nach abgefallenen Borsten manchmal klappt es und sie geben welche raus. Viele kennen diese spitzen Posen die gab es vor Jahren sogar noch im Handel zu kaufen...
     
    Jack the Knife gefällt das.
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.420
    Likes erhalten:
    11.034
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hier gibts die Dinger immer noch.

    Neben Wagglern und Knicklichtposen sind dies meine Lieblingsposen.
     
    AALMIKE75 gefällt das.
  7. roland_p

    roland_p C&R

    Registriert am:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    515
    Likes erhalten:
    197
    Ort:
    6xxxx
    Ich fische mit der Matchrute überwiegend Waggler aus Borsten.

    Hier werden auch welche von "Drennan" vertrieben, sehen so aus aber ich kann nicht sagen ob das auch echte sind.

    Grüße
     
    AALMIKE75 gefällt das.

Diese Seite empfehlen