Naturköder - Popcorn / Hartmais / Grundfutter und Boilies

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von theduke, 22. Mai 2018.

  1. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.329
    Likes erhalten:
    5.916
    Ort:
    95100
    Das Pocorn ein attraktiver Köder ist, sollte bekannt sein.
    Falsch gedacht. Flavour und Popcorn Aromen sind kaum erhältlich oder irre teuer und wird selten eingesetzt.
    Das gepopte Corn hält nicht lange!
    Was aber dann? Ganz einfach.

    Popcorn mal 3.
    1. Pc-Boilies. 500gr Maismehl (Ebay 0,80.-€/kg) Dies ist kein Polenta oder das Supermarktmaismehl, sondern Futtermehl. Dieses in einen Bräter geben, am Herd erhitzen und sobald es leicht raucht rührt man mit einem flachen Kochlöffel ständig um bis das ganze Mehl nach Popc. leicht angeröstet ist.
    Boliemischung wie folgt:
    700g Maismehl / 150g Weichweizengries / 150gr Hartweizengries, 1 El Flüssigsüßstoff, 10-11 Eier und 2-3El Salatöl. und alles verkneten.
    Reicht die Bindung noch nicht ganz, gebt noch etwas WW oder HW dazu.
    Warum WW und HW? WW bleibt nach dem binden weicher, der Boilie reißt also nicht beim trocknen und bleibt auch am Haken elastischer. HW bringt aber die nötige Härte der Bindung mit in den Bolie.

    Unterschied vom Discounter Maismehl zum Futtermehl? Es sind die Schalen mit gemahlen worden, somit besser für die Verdauung.
    100_2773.JPG
    Da ich noch andere Futterreste hatte, sah meine Mischung wie folgt aus.
    500g Maismehl / 100g WW / 100g HW /100g gemahlene Hanfpellets, 100g Grundfutter Brassen (Bisquite) und 60g Soßenlebkuchen (für Sauerbraten) . Flüssigkeiten wie bei der ersten Mischung.
    100_2774.JPG
    2. Pc Grundfutter. Habe ich grob aus dem Bauchgefühl heraus gemischt. 1kg geröstetes Maismehl, 200g Weizenkleie (unter Wasser quillt es so, als wären Maden im Futter, der Ballen platzt auf), 300g Sojaschrot, 60g Soßenkuchen, 400gr Haferflocken, und nur soviel normales Weizenmehl das es ein wenig bindet (noch besser ist Kartoffelmehl, da dieses gut bindet, aber unter Wasser die Bindung verliert)
    100_2775.JPG
    3. Pc Hartweizen. Super als Köder am Haar und zum anfüttern. 70% Bruchmais ungeröstet und 30% im Bräter angeröstet. Es entsteht hier zwar kein Popcorn Effekt, aber trotzdem das gewollte Pc Aroma. Sobald man es im Bräter knacken hört, wird ungerührt bis es wieder knackt usw usw.
    100_2770.JPG
    Dauert je nach Bräter, Herd und Hitze und Menge ca 10 -15min. Die gerösteten Körner mit den normalen Hartmais vermischen. Pro kg Mais grob 100gr Zucker dazu. Soviel Wasser in den Eimer bis die Trockenmaische zu 5cm bedeckt ist und danach zugedeckt 3-5 Tage stehen lassen, die schwimmenden Körner entfernen (sonst droht Schimmel) und alles gären lassen. Die gesammte Maische nimmt das Pc Aroma auf und ist über 1 Jahr haltbar (Körner müssen immer mit Wasser bedeckt sein, und der Eimer einen Deckel besitzen.
    100_2771.JPG

    Kleine Randinfo . Das Aroma ist nach dem abkochen der Bolies nur noch gering vorhanden, der Karpfen wird es aber riechen. Wer denkt es reicht nicht, einfach noch etwas MM anrösten und nach dem trocknen der Bolies über diese schütten wenn ihr sie im Eimer aufbewahrt (oder im Vakuumbeutel) .
    100_2776.JPG
    Trocknung im Treppenhaus
    100_2777.JPG
    Links ohne gemahlene Hanfpellets, Soßenkuchen und Bisquitegrundfutter / Rechts mit allen Zutaten.
     
    c@fish, querkopp, Jens_FHP und 3 anderen gefällt das.


  2.  
  3. kkorbi

    kkorbi Petrijünger

    Registriert am:
    1. März 2017
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    29
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    10553
    Hey Wolfi,

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die Bilder! Ich bin allgemein großer Fan davon Köder selbst herzustellen und dein Rezept probiere ich sicher diese Saison mal aus!

    Grüße & Petri
    Korbi
     
    theduke gefällt das.
  4. querkopp

    querkopp ist angelbekloppt

    Registriert am:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    1.447
    Likes erhalten:
    2.367
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    95???
    Hey, der Wolfi is wieder wach !
    Super Bericht... feine Sache !
     
    theduke gefällt das.
  5. Blitzangler

    Blitzangler Petrijünger

    Registriert am:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01683
    Ach leute es ist scheiß egal was für ein köder am haken hängt, wenn es die falsche stelle ist wird kein fisch beisen und wenn ihr ne stelle habt wo die karpfen fressen ist es egal was für ein köder bzw geschmacksrichtung es ist der karpfen knallt sich alles rein wenn er erstmal frisst.
     
  6. Jens_FHP

    Jens_FHP Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    250
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    stimmt...manchmal...außer er wurde schonmal gefangen...dann wird der Karpfen schon sehr, sehr vorsichtig...dazu gibt es sogar wissenschaftliche Studien...markierte Karpfen fressen aktiv auf Futterplätzen, nehmen aber keine Köder mit Haken auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2018
  7. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.329
    Likes erhalten:
    5.916
    Ort:
    95100
    Träum weiter
     
    querkopp und Spaik gefällt das.
  8. Blitzangler

    Blitzangler Petrijünger

    Registriert am:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    01683
    Ist so.
     
    Herbert52 gefällt das.
  9. c@fish

    c@fish Petrijünger

    Registriert am:
    1. März 2017
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    216
    Ort:
    02999
    Bitte sachlich Argumentieren! Wir sind doch alle Erwachsene Leute, die richtige Sätze schreiben und diese mit Inhalt füllen können. Solche Kommentare sorgen für unnötig lange Threads, in denen die wichtigen Informationen schnell untergehen, weil plötzlich persönliche Konflikte im Vordergrund stehen.

    @theduke :

    unter 3. Pc Hartweizen wird beschrieben, dass 30 % von dem Mais im Bräter geröstet werden. Dabei entstehen sicherlich leckere Röstaromen, die vielleicht auch eine Lockwirkung erzeugen. Aber es besteht die Gefahr, dass einige Maiskörner anbrennen. Dabei werden häufig Bitterstoffe gebildet, die vielleicht weniger Attraktiv wirken.
    Sollte man also penibel darauf achten, dass nichts anbrennt oder stört das die Fische gar nicht so sehr?
     
    theduke und Jens_FHP gefällt das.
  10. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.329
    Likes erhalten:
    5.916
    Ort:
    95100
    c@fish Da hast du natürlich absolut recht, daher schrieb ich auch, sobald es knackt umrühren.
    Körner die angebrannt sind, dürfen natürlich nicht in die Maische.
    Danke für den Hinweis, denn eine Sache hatte ich hier vergessen. Beim Hartmais (Futter oder Bruchmais) sind natürlich auf feinere Partikel mit dabei und die verbrennen leider trotz umrühren. Den Mais vorher auf ein Futtersieb geben und schütteln. Habe ein altes Pommes Sieb.
    100_2788.JPG
    Sehe gerade auf dem Foto, es kommt so rüber als wären welche angebrannt, was aber nicht der Fall war. Soll keine Ausrede sein, denke aber das meine Kamera per Blitz die Farben ein wenig anders darstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2018
    c@fish gefällt das.

Diese Seite empfehlen