Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfentipp - PLZ85 Heimstettener See bei Kirchheim

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 8...." wurde erstellt von Angelspezialist, 7. Januar 2006.

  1. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Was sind denn Madenclips?
     
  2. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ich war heute auch draussen und konnte von 5 Uhr bis etwa 12 Uhr keinen Biss verzeichnen, bis endlich die Rute, die ich probehalber weiter draussen angeboten habe mit Monster Crab Robin Red Boillie abzog und ich einen schönen Schuppi mit etwa 12 Pfund landen konnte. Danach hatte ich auf Hartmais nochmal einen Run, aber auf Freilaufblei und konnte nicht so schnell reagieren. Und dann sind mir die Badegäste auf die Nerven gegangen, nicht weil die Fische nicht gebissen haben, sondern mich persönlich. Dazu rennt da auch noch ein Security Typ rum der ich behauptenn will und uns Angler wegjagen will, aber einfach hart bleiben und nein sagen, auch wenn er mit Polizei droht, lasst ihn einfach machen, es kommt eh keiner. ich habe 2 Stunden auf die Polizei gewartet aber niemand kam. Es heisst ja auch, dass man das Baden nicht beeinträchtigen soll und wenn diie Leute schön um die Schnur herrumschwimmen dann passt es ja. Am besten Bagleads verwenden, auch wegen der fischigen Schnurschwimmer :)
     
  3. Alrounder1

    Alrounder1 Petrijünger

    Registriert am:
    21. April 2011
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    85604
    ein clip aus draht wo man 12 -14 maden draufziehen kann und den clip am Haar fest macht !
     
    Hechtmuenchen gefällt das.
  4. Erich1000

    Erich1000 Petrijünger

    Registriert am:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    82024
    Wer am Heimstettener gut Karpfen fangen möchte, hört sich erst etwas um, und bietet dann Köder an die wenig oder gar nicht benutzt werden. 2 Körner auf einen 10er Haken und einen 16er Vorfach sind immer noch Top fängig. Boilies eher in die Fleischige Richtung, da manche Besoffene auch beim Grillen ihre Würstl im See versenken und der Karpen den Geruch sehrwohl gut kennt und auch wenig scheut.
    Badegäste nicht unbedingt meiden! Sie wirbeln den Untergrund auf, wo der Karpfen auch Interesse daran zeigt. Fing einen mit 13kg 2 Meter neben einen Badegast wo ich schon befürchtete, er tritt mir gleich auf den Haken. Flautezeit ca.14:00 bis 18:00 (SZ)! Boilies an einem eher doch kurzen Haar anbieten und doch durch den starken Krautbewuchs öfters auf Freilage prüfen. Topspots immer noch entlang der ersten Kante wo es von ca.3,90 auf 4,50 abfällt. Die läuft so etwa 20m am Ufer entlang. Da sind sie auch immer gut zu beobachten wie sie Ihre Runden ziehen. Der gute alte Tauwurn auf ca. 30m draußen auf Grund bringt auch so manchen guten Schuppi. KEINE eingefärbten Schnüre verwenden! ( Nur klare). 1/2 Semmel auf einen Meter Vorfach und auf Grund,sorgt teils auch für einen schönen Drill. Nur was mir an dem See doch stark aufgefallen ist,daß bei Ostwind die Biße doch erheblich zurück gehen. Im Gegensatz zum Westwind mit starken Regen ,der schickte einen Spiegler mit 15,5 kg vorbei, der einer 20er Bloody Chicken nicht wiederstehen konnte. Nach langen Beobachtungen und vielen Stunden am Wasser und nach allen versuchten Ködern ist es mir aber bis jetzt noch nicht gelungen an diesem See einen über 20 kg zu landen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2013
    Digitalvoodoo und FM Henry gefällt das.
  5. Erich1000

    Erich1000 Petrijünger

    Registriert am:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    82024
    Noch einer vom 06.05.13 und einer vom Juni aber jetzt wird es mit den Badegästen schon etwas schwieriger.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2013
    Stephan Wolfschaffner gefällt das.
  6. Slader

    Slader Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    136
    Likes erhalten:
    131
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Munich, Germany
    Hallo zusammen,
    Da der letzte Beitrag schon 3 Jahre her ist wollte ich mich erkundigen ob es jemanden gibt der mir mehr über den See sagen kann.

    Ich bin ein reiner Spinnangler und wollte fragen was man erfahrungsgemäß gut fangen kann und mit welchem Köder

    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
     
  7. saratoga

    saratoga Petrijünger

    Registriert am:
    19. April 2016
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    81379
    Ich war Ende März/ Anfang April bestimmt 6mal dort, doch kehrte leider immer ohne Erfolg zurück. Ich hatte es in der Zeit allerdings immer auf Karpfen abgesehen. Habe auch nie gesehen, dass in meiner Anwesenheit dort einer was gefangen hätte. Ich war schon am Verzweifeln. Einzige Bilanz - eine Krähe, die sich mit einem Flügel in einer Angelschnur verfangen hatte (!!!), ein sauber gehaktes Blesshuhn, das den Mais vom Grund aufgepickt hatte und ein schon halbtoter Karpfen, den ich am Ufer mit dem Kescher den Weg in die Seemitte versperrt hatte. Sonst nur ab und an ein gelegentlicher Zupfer, den ich nicht verwerten konnte.

    Berichtet wurde mir später von einigen Forellenfängen. Der Verein soll Bachforellen Anfang des Jahres da eingesetzt haben. Als ich das erfuhr, sollen aber die meisten schon rausgefangen worden sein. Ich hatte es darauf gar nicht probiert, da ich Rotgetupfte dort nicht erwartet hatte und Regenbogenforellen, Hecht und Zander zu der Zeit sowieso Schonzeit hatten.

    Da der See momentan wegen Neubesatz sowieso für 2 Wochen zum Angeln gesperrt ist, wollte ich es vorher noch mal probieren. Da kam endlich der Durchbruch. Die Karpfen bissen wie die Verrückten. Hatte 2 Angeln auf Grund ausgelegt, eine normal mit Futterkorb, eine auf Haar. Köder war jeweils eine Mais/Wurm-Kombination. Da ich Urlaub hatte, war ich am darauffolgenden Tag nochmal dort. Diesmal konnte ich schon nach 2 Stunden die erlaubten 3 Karpfen fangen. Alle um die 45cm, also nicht die größten. Doch die beiden Tage haben schon reichlich für die vergeblichen Ansitze zuvor entschädigt. Wahrscheinlich war das Wasser vorher doch noch etwas zu kalt für die Karpfen...
     
    Slader gefällt das.
  8. Erich747

    Erich747 Gast

    Update von 2020! Da es leider mit dem bayrischen Fischereigesetz und Tierschutzgesetz nicht vereinbar ist, wird auch am Heimstettener See wie auch in jeden Gewässer des ESFV das zurücksetzen nicht tolleriert! Bitte haltet euch an die Vorschriften, da auch gewisse andere Organisationen wie Dumm Peta ihre Augen überall haben. Angeln ist das schönste Hobby und sollte nicht wegen sinnlosen Aktionen beeinträchtigt werden!
    Verein, Kontrollorgane und Mitglieder ( auch ich) werden verstärkt drauf achten, da ein so schönes Gewässer nicht Anhand von Missachten der Vorschriften in Gefahr vor Problemen kommen darf.
    Möchte wer Karpfen wegs Fischplanzl etc. haben, bin ich gerne bereit gewisse Tips zu geben.
    Und auch nicht zu vergessen des Karpfenanglers schlimmster Feind die Brasse! Sind ein paar Stück unterwegs die die 6 Pfund Marke locker sprengen! Und auch die Qualität der Fische ist exzelent!
    Also bitte nehmt euch das zu Herzen.
    Petri Erich Probst
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2020
    t-low und Jens_FHP gefällt das.
  9. BressenDude

    BressenDude Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    28. März 2022
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Servus,

    ist das angeln mit Futterkorb erlaubt? Ich würde gerne paar Brassen abholen ;)
     
  10. Jens_FHP

    Jens_FHP Super-Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    509
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Ich wüsste nicht was dagegen spricht...ansonsten einfach mal die Bedingungen auf der Angelkarte beim Händler durchlesen. Da müsste es wenn drauf stehen.
     


  11. BressenDude

    BressenDude Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    28. März 2022
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ich mag mich erinnern, dass dort stand, dass das Anfüttern verboten ist. Ist natürlich wieder reine Interpretationssache, ob man Feeder auch als Anfüttern versteht. Daher ist es eher ein Graubereich.
     
  12. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.430
    Likes erhalten:
    11.049
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Bei den Infos steht nix dabei, daß Anfüttern verboten wäre, also ist Feedern erlaubt.
    Es steht sogar bei den Infos drin, daß man die besten Erfolge mit Anfüttern hat.
    Kannst hier mal Nachlesen:
    https://www.fisch-hitparade.de/gewaesser/heimstettener-see
    Bei Unklarheiten einfach mal beim Angelkartenausgeber/Gerätehändler nachfragen, die helfen auch gerne weiter. Vorhandene Ausgabestellen findest du ebenfalls bei den Infos.

    Würde dabeistehen, dass Anfüttern verboten wäre, dann wäre auch das Feedern verboten, das ist weder eine Interpretationssache, noch eine Grauzone.
     
  13. Jens_FHP

    Jens_FHP Super-Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    509
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Letztendlich zählt, was auf der Angelkarte steht, kann sich ja auch ändern sowas.
     
  14. schnupdiwupp

    schnupdiwupp Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    20. April 2022
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    1
    Ja servus hab da mal paar fragen. Neuerdings kann man ja am Westufer grillen, wäre also ok wenn ich was fang das meine Frau dass dann auf'n Grill haut oder? Ich meine Fische ausnehmen ist auch gestattet, nur muss man die Eingeweide mitnehmen. Darf man eigentlich Fischinnereien als Köder hernehmen, oder nur ganze Köfis? Auch habe ich gelesen das man zwei Ruten mit jeweils zwei Anbissstellen auslegen darf, sollte kein Gemecker geben wenn ich zwei Haken an der Posenmontage und eben nochmal soviele an der Grundangel dran mach?

    Hab in zwei Angelgeschäften angerufen, die haben die Gast - Tageskarten noch nich drinn, der eine Verkäufer meinte auch erfahrungsgemäß kann man die bis Ende August kaufen, Saison is ja bis Ende September. Bei dem anderen Geschäft steht online man muss sich bereits beim Kauf auf ein Datum festlegen an den man Angeln geht, ist das bei allen Geschäften so?

    Abgesehen davon, mein Plan wäre wie folgt. Wir kommen Vormittags an 'nem Montag (hoffentlich weniger Badegäste). Bauen unser Grill Lager auf, ich Spinn ein bischen, nach' ner dreiviertel Stunde ca. baue ich um auf Pose und Grund, mit Wurm, Mais und Engerlingen aus den Blumentöpfen. Wenn dann doch mehr Schwimmer kommen eben Pose ab und auch auf Grund, dann knipps ich noch Schnursenk Bleie/Backleads drann das da hoffentlich keiner rüberlatscht, man muss wohl vom Ufer aus angeln, darf also nich ein Stück weit ins flache Wasser und da die Rutenhalter rein. Zum Schluß nochmal bisserl spinnen. Guter Plan nich?

    Wenn man die maximale Anzahl von 4 Edelfischen (bzw. 2 Hechte usw.) erreicht hat, darf man dann noch auf Barsche und Rotaugen weiterangeln?
     
  15. Jens_FHP

    Jens_FHP Super-Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    509
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    also meine allgemeine Einschätzung, nicht gewässerspezifisch:
    Fischinnereien sind ok, sofern sie aus dem Gewässer kommen und das nicht explizit verboten ist.
    Und wenn Grillen erlaubt ist, steht dem auch nichts im Weg.
    Das Absenken der Grundmontagen bei Badebetrieb funktioniert an sich gut, würde ich auch so machen.
    Fische, die keinem Fanglimit unterliegen, dürfen m.E. beangelt werden auch wenn die Fanglimits anderer Fischarten erreicht sind.

    Viel Erfolg und Petri!
     
  16. schnupdiwupp

    schnupdiwupp Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    20. April 2022
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    1
    War Gestern, 9.5 dort, Schneidertag. Erst bewölkt dann mehr und mehr Sonne. Die ganze Zeit kalter Ostwind, war im Schatten fast schon unangenehm, Frau hat sich erkältet. Dazu Wellen die schon Schaum geschlagen haben.

    Waren gegen 11:30 an der Südwest Seite angekommen. Frau mit unserem Jungen den Grill aufgebaut und ich gleich erstmal Spinner versucht, der rotiert aber nichtmehr so gut und hab auch gleich gemerkt das paar kleine Algen undso Rummschwappen die dass eh verhindert hätten, habe daher auch nicht das Spinnerblatt rumgebogen bis es geklappt hätte das er sich dreht. Dann Gummifisch Barsch Imitat an selbstgebastelte Spinnstange. Ca. eine Stunde lang versucht. Tat einfach gut mal nach 10 Jahren die Angel auszuwerfen. Bin in der Südwest Ecke paar mal hin und her gelaufen. Habe dann die Spinnstange auchmal mit einem Birnenblei und einmal selbstgebasteltes Muttergewicht beschwert. Beim Blei ging der Einhänger wegen Hänger am Grund auf und bei meinem diy Gewicht riss die 0,3er Mono mit der ich die Mutter mit einem clinch befestigt habe. Waren meine einzigen Materialverluste.

    Junge durfte paar mal rankurblen wurd ihm aber langweilig, die sind dann zum Spielplatz an der Nordseite. Habe dann zwei Ruten auf (auch diy) Futterkorb in Schlaufenmontage ausgelegt. Futter war so'n Hamster mix mit Körnern, trocken in den Korb und mit nasser Erde angedrückt das es beim Wurf drinne bleibt. An den Haken dann Mistwürmer, Engerlinge, Dosenmais und so Pellet aus dem Hamsterfutter. Eine Stelle ca 40 Meter draußen und die andere vielleicht so maximal 20 Meter. War dann so 14 Uhr, bis da 2 mittlere Karpfen wovon einer in die Schnur schwamm und eine kleine Forelle nah am Ufer gesehen, hatten wohl aber keinen Hunger. Schwammen ganz ruhig ihre Bahnen. Vereinzelt auch paar Wasserklatscher gesehen.

    Meine leichten Posen habe ich gar nicht erst probiert, wegen dem Wind und Wellen. Gegen 17 Uhr gabs dann sogar mal ganz vorsichtige Bisse und mir stieg schon der Puls, war ja wie gesagt ganze 10 Jahre nichmehr angeln. Konnte aber nichts an den Haken kriegen, entweder zu früh oder zu spät angehauen, Köder waren manchmal ganz ab oder eben zerrupfte Wurmreste. Im Nachhinein wurde mir klar das die Haken und Vorfachstärke viel zu Groß waren, hätte mich zum Schluss auch mit kleinen Weißfisch zufrieden gegen naja. Mussten dann auch schon gegen 17:15 packen. Kind muss ja rechtzeitig ins Bett.

    Im ganzen bin ich abgesehen von keinem Fisch gefangen zu haben ganz zufrieden. Nur zwei kleine Gewichte verloren (aber war auch so gemacht das nicht noch mehr abreißt), Montagen haben funktioniert, habe vorher nie mit Schlaufenmontage und Futterkorb auf Grund geangelt. Vieles habe ich selber gebastelt, Vorfächer selber geknüpft.

    Naja dachte halt, gut kein Regen vorhergesagt dan nehm ich mal den Tag, im Angelladen muss man sich ja auf ein Datum festlegen. Bleibt nur die Frage wann ich dass nächste in Ruhe mal Angeln gehen kann. UND DANN BLOẞ NICH BEI DIESEM SCH.... OSTWIND
     
    Jens_FHP gefällt das.

Diese Seite empfehlen