Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfentipp - PLZ85 Heimstettener See bei Kirchheim

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 8...." wurde erstellt von Angelspezialist, 7. Januar 2006.

  1. rockshox

    rockshox Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    81247
    War am 15.06.11 mit Tageskarte am Heimstettener See.

    Spinnfischen mit Jerkbait-Rute auf Hecht.

    war gegen 5 Uhr vor Ort bis ca.10 Uhr. Wetter: klarer Himmel, wunderschöner blauer Himmel im Laufe des Vormittags, Badegäste vorprogrammiert.

    Sehr,sehr schönes,übersichtliches Gewässer, wie ich finde. Einfach und klasse zu befischen.

    Ergebnis: 2 Hechte, 1mal ca. 40 cm, 1mal 60cm. Ersterer auf Gummi, Zweiter auf Oberflächen-Wobbler. :engel(Beide am Nordufer, ziemlich krautig, 15€ Wobbler von mir ist im Kraut draufgegangen, wer ihn findet,darf ihn behalten :-))

    Mit mir waren allerdings ca. 10 andere Fischer an dem doch recht kleinen Gewässer.Fand ich schon recht viel. Einer davon konnte 2 Regenbogner auf Maden landen(Südseite). Ansonsten habe ich keine Fänge mitbekommen.

    Amur und Schupper habe ich richtig ordentliche Kaliber gesichtet, sind also auf jeden Fall vorhanden. Soll auch ne höhere Anzahl ordenlicher Brachsen geben lt. Vereinsfischer, habe ich allerdings nix von gesehen.

    Leider war der Angeltag schneller vorbei als ich vorhatte, aber bei schönem Wetter kommen relativ früh Badegäste, die den See von allen Seiten einnehmen und uns Anglern das Leben schwer machen.

    Fazit: Schöner Angeltag an einem tollen Gewässer. GUTE Friedfisch-Angler (ich gehöre nicht dazu :-))haben sicher Chancen auf nen schweren Kameraden.

    Über die Räuber ist es schwer ein Urteil zu fällen, werde im Herbst evtl. nochmal mein Glück versuchen. Bodden-Hechte darf man sicher nicht erwarten, aber wer sich Mühe gibt, kann mit etwas Glück schon schneider-frei bleiben.

    Bei schönem Wetter auch nix für Spätaufsteher, da die Badegäste, wie oben geschrieben, extrem früh aufschlagen und von allen Seiten Zugang zum Wasser haben.

    Petri, Chris
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2011
    fishingboy77 gefällt das.
  2. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    11. - 12. Mai

    Freitag den 11. Mai bin ich nach der Arbeit zum Ersten mal an den See gefahren.
    Nachdem ich vorher hier etwas gelesen habe bestätigte sich, dass bei schönem Wetter selbst bis zum späten Abend Badegäste vorhanden sind.
    Ich habe mich extra zwischen die Bäume bei so eine Art Steinpackungen gesetzt um niemanden zu stören, allerdings beachtete ich nicht, dass 3 meter neben mir so ein Strick hängt zum reinspringen und ich hatte schon alles aufgebaut.
    Den Karpfen scheint das nicht viel auszumachen, da sie 2 meter vor mir rumgeschwommen sind und sich auch hin und wieder mal an der Oberfläche zeigen.
    Ich habe mit Mais und Made gefischt und habe auf Grund nur zarghafte Bisse bekommen. Die Posenmontage war etwa 15 meter von mir entfernt, da tat sich aber nichts auf allen Tiefen und das obwohl ich angefüttert habe. Nur gesehen habe ich sie, naja da bin ich Schneider geblieben, obwohl ich dageblieben bin bis es Stockdunkel war.

    Am Samstag war ich ab mittags nochmal da und habe mich links von den Büschen gesetzt wo noch einer war, der wenigstens etwas Unterhaltung bot, aber das ist eine andere Geschichte.
    Das Wetter war echt heftig, Regen ohne Ende und ziemlich kühl, aber besser so als irgendwelche nervenden Leute.

    Eine Rute war wieder auf Grund mit etwa 50 meter Entfernung und die andere mit Pose etwa 10 meter vor mir.
    Nichts tat sich auf Mais und Made. Nach ein paar Stunden habe ich die Posenrute ummontiert auf eine leichte Grundmontage und direkt vor meine Füsse gelegt.
    Da tat sich auch nichts. Und als ich so das Wasser beobachtete sah ich einen grossen Karpfen vor mir herrumschwimmen, nahm mein Brot, was eigentlich für mich bestimmt war und warf es ihm vor, aber er ignorierte es. Kurze Zeit später schwamm ein Hecht mittleren Masses auch an mir vorbei bei einer Wassertiefe von maximal 50 cm, aber bis ich meine Spinnrute draussen habe war er wieder weg. Köderfische da zu bekommen ist nicht möglich, also Köderfische mitnehmen^^.
    Die Rute auf kurzer Entfernung bestückte ich neu mit einem Muschelmaiskorn, einer Made und einem kleinen Wurm, den ich glücklicherweise im Bogen gefunden habe ( Würmer zu kaufen habe ich vergessen ), dabei habe ich meine Frontbremse so weit aufgedreht, dass die Spule kurz vor dem Abfallen war, was ich erst später bemerkte...
    Als die Dämmerung einschlug und meine Angelnachbarn auch schon lange weg waren packte ich mein Zeug zusammen.
    Ich holte meine weit ausgebrachte Rute ein und machte sie transportfertig.
    Plötzlich schlug mein Bissanzeiger nach wie wild nach oben und nahm Schnur. Ich habe angeschlagen und dabei ist die Spulenverschraubung und die Spule abgefallen und alles verdrehte sich ineinander. Ich hatte echt damit zu kämpfen die Schnur auf Spannung zu halten, dem Fisch aber noch ausreichend Schnur zu geben.
    ich brauche 10 Minuten bis ich das Wirrwarr wieder ausseinander hatte und der Fisch währenddessen schon ewig viel Schnur genommen hatte.
    So wie es kommen musste hatte ich zwar alles wieder in Ordnung gebracht und hatte wieder kontrollierten Kontakt zum Fisch, aber er ist mitten durch einen grossen Ast wo ich dachte " Na toll ".
    Langsam zog ich mit meiner 180 cm " Spassrute " und spürte wie sich der Ast mitziehen lässt und er dann auch auftauchte. Jetzt begann das nächste gefummel... Ich brach den Ast in alle Einzelteile bis die Schnur wieder frei war und endlich kam der Fisch immer näher und näher und konnte ihn sicher landen. Mir viel ein Stein vom Herzen und der Tag nahm ein gutes Ende. Der Karpfen war etwa 50 cm und hatte ca seine 8 Pfund. Das ganze Werkzeug war ja schon verstaut, dass ich daheim das Keschermass genommen habe.
    Nach so einer Geschichte musste ich den einfach wieder schwimmen lassen, das hatte er sich verdient. Und auffallend ist die tolle Zeichnung.
    Ich werde da in jedem Fall wieder hinkommen, aber diesmal bin ich auf alles vorbereitet. Und angeln bei schönem Wetter würde ich nicht empfehlen.

    Alles in allem ein schöner See !!!
     

    Anhänge:

    Alrounder1, Digitalvoodoo, wobeh und 3 anderen gefällt das.
  3. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Harte Arbeit die belohnt wurde...

    Heute war es mal wieder soweit und konnte angeln gehen.
    Nachdem ein Kollege mir einen riesen Sack Hartmais besorgt hatte, konnte ich den bereits anfang der Woche Preparieren, und mischte nach gefühl unterschiedliche Zutaten zusammen und lies es kochen und quellen.
    Zudem besorgte ich mir noch in meinem Lieblingsangelladen Laim Maden, Köderfische und Würmer,
    Bisauf die Köderfische benötigte ich die lebenden Köder garnicht und gab sie einem älteren Mann, der am Abend sein Glück versuchte und ich ja nicht weiss, wann ich mal wieder das Glück habe angeln zu gehen.
    Nebenbei unterhielt ich mich mit ihm, so wie er meinte gehen die Aale aufgrund der Komorane langsam zu neige und es gibt dort sehr viele Hechte und sehr grosse Grasfische, da er selbst vor 2 Jahren einen gefangen habe, der über 1 meter betrug und ich glaube ihm. Er hat auch gemeint, dass der Eisenbahner Verein es für gut halten würde, nicht alles zu entnehmen, also seid ihr abgesichert, für die, die wo es betrifft ... ich hoffe doch einige unter euch ;)

    Naja um auf das Thema zurückzukommen... Morgens um 6 Uhr kam ich an, packte meine Ruten raus und keine 10 Minuten später, sah ich meine Köderfischpose nicht mehr und ich sah nur noch Schnur von der Rolle laufen, da ich nicht wusste, wie lange er schon nahm, schlug ich aufgrund meines Doppeldrillingsystems sofort an und er sass, leider nur ein Untermassiger Hecht, der den grösste Köderfisch den ich dabei hatte nahm und er durfte auch wieder schwimmen.

    Danahch tat sich eine Weile nichts.
    Nun kam mein Spezialmais zum Einsatz, keine 5 Minuten später der erste Run und der kleine Karpfen von knapp 50 cm lag in meinem Kescher... ich empfehle euch die kleinste Rute zu nehmen, die ihr habt, das macht richtig Gaudi.
    Den ganzen Tag ging es schlag auf Schlag und konnte einige Fische landen, der grösste war 56 cm und der Spiegler wog 11 Pfund, das war so das Highlight. Am Abend ging leider nichts mehr und packte gegen 22.30 Uhr zusammen. Es war echt schön, ausser diese nervenden Badenden und Modellbootfahrer und das bei 20 Grad, nee,nee....
    Naja Kompromisse muss man eingehen.

    Probiert es einfach mal......:angler:
     

    Anhänge:

  4. Digitalvoodoo

    Digitalvoodoo Petrijünger

    Registriert am:
    13. Mai 2012
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    57
    Ort:
    81825
    Danke für deinen schönen Bericht. An welcher Stelle hattest du genau geangelt? Mit welchem Köder hattest du den größten Erfolg?

    Schöne Grüße,

    DV
     
  5. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Komischer Tag

    Ich muss mal wieder nerven^^
    Ich war heute wiedermal fischen ganze 16 Stunden um das gleich mal klarzustellen, es kommt nichts ohne Durchhaltevermögen.

    Die ersten Stunden tat sich weder auf Karpfen noch auf Hecht etwas und das Wetter war grausam und sehr nass, was auf Dauer unangenehm wird, da man ja doch öfter vom Schirm raus muss um die Köder zu kontrollieren.

    Wie immer probierte ich alles aus und dann machte sich mein Köder vom Samstag zuvor wieder nützlich und ich bekam einen Run. Zudem sei gesagt, dass ich es mit Festbleimontagen nicht so habe und noch etwas im Aufbau meiner Materialien bin, daher habe ich immer Laufbleimontagen verwendet.
    Glücklicherweise kam der Run an der grösseren Rute, denn, der hatte es in sich und kämpfte ohne Gnade, ganze 15 Minuten und das bei 28 er mono. Das macht Laune und da kam Freude auf. Eine Joggerin fragte mich, ob das ein Wels sei, worauf ich schmunzeln musste und sie korrigierte, dass es ein Schuppenkarpfen sei. Er war 73 cm und mit 21 Pfund mein grösster Schuppi überhaupt. Die Stelle werde ich sicher nicht verraten (Es sei mir vergeben ).

    Köder war Robin Red Boillie und Hartmais mit meiner Spezialzubereitung, nimmt auch einiges an Zeit in Anspruch.

    An den nachfolgenden Stunden habe ich nochmal 2 Runs bekommen, die aber leider samt der Montage abgerissen sind, einmal Schnurbruch und einmal weil sich mein Bissanzeiger in der Schnur verfangen hat und ich noch immer verärgert bin, da es ein sehr Kampfstarker Fisch war.

    Am Abend bekam ich meinen ersehnten Köderfisch - Biss und bekam schon das Zittern in die Knie, bis ich ihn sah. Es war ein kleiner Spiegler, der sich im Drilling verhakt hatte... Der zählt als halber Tag.

    Die Schwäne da haben garkeine Scheu mehr vor den Menschen und die Enten sind immer frecher. Teilweise schon wirklich lästig.

    Vermutlicherweise muss es da auch Schleien und grosse Brassen geben, die Bisse , die ich zu den anderen noch bekam, kamen mir sehr danach vor, denn, da wo ich herkomme, haben sie diese Klodeckel jeden Tag gefangen.

    Ich freue mich dennoch über den schönen Schuppi.

    Also der See lohnt in jedem Fall.
     

    Anhänge:

  6. matuf

    matuf Petrijünger

    Registriert am:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    81671
    ich war letzte woche 3 mal am fidschi...momentan is flaute da draussen...ich bin alle 3 tage schneider heim...einen hab ich gesehen, der hat 3 kapitale karpfen raus (1xschupper, 2xspiegel) die hat er wohl mitgenommen. am donnerstag trieb dann n kapitaler schupper tot bei der wasserwacht neben dem steg....hab mich dann mit n paar anderen fischern unterhalten die auch kein glück hatten (sassen hinten bei den steinen unter den bäumen)...auf köderfisch auch erfolglos bei denen...einzige erfolgsstory die ich die letzten tage draussen gehört habe war ein hechtfang mit ca 80 cm am 02.06. drüben bei der wasserwacht und der wurde auch mitgenommen...
     
  7. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Fischmitnahme

    Finde ich echt schade solche Fische mitzunehmen und nicht mal Rücksicht an den Besatz zu denken bzw. an die Freude anderer Angler. Vor allem, was bitte macht man denn mit den grossen Fischen? Zum Essen sind die ja auch nicht ideal.
    Bevor du das nächste mal Schneider heimgehst, sag mir bescheid, wenn du gehst, vielleicht haben 2 Leute ja mehr Glück :)


     
  8. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Glück im Unglück

    Wiedermal war ich an dem tollen See.

    Allerdings spielte das Wetter nicht mit, so wie es vorrausgesagt war.
    Denn es hies, dass es morgens wolkig ist und ab mittag regnen, bzw. gewittern würde, stattdessen bruzzelte die Sonne herrab, dass ich gleich einen Sonnebrand bekam und dass von 5 Uhr bis ca 11 Uhr. Also eincremen Leute...

    Nach ca 1 Stunde Ansitz auf Hecht und Karpfen mit Boilie, tat sich an der Köderfischrute nichts, obwohl ich bei der Ankunft einen Hecht umherstreifen sah. Dafür konnte ich meine neuen Ruten und Rollen für Karpfen einweihen. Der erste Run begann und ich schlug an, machte den Freilauf raus, hatte aber vorher nicht getestet, wie die Bremse eingestellt war, demnach war sie so fest, dass ich den Freilauf wieder einschaltete, damit die Schnur nicht reist und das war ein Fehler, in nullkommanichts hatte ich eine so grosse Perrücke, dass ich nichts mehr machen konnte.
    Also übte ich Druck auf den Fisch aus und konnte etwas Schnur mit der Hand herranziehen. Durch die tolle Aktion der Rute und dem harten Rückrat konnte ich den Fisch langsam herranziehen und meine Hand spielte die Rolle. Mit dem Blick auf die Rutenspitze konnte ich sehen, was ich dem Fisch zumuten konnte.
    Nachdem ich einen Zuschauer ( Jogger ) im Rücken hatte und ich meinte, dass das der typische Vorführeffekt ist und wir beide lachten bat ich ihn, den Fisch zu keschern.
    Nach ca. 15 Minuten schweisstreibender Arbeit konnten wir den Fisch sicher landen und ein Bildschöner Spiegler von 13 Pfund und 69 cm lag im Kescher ( Siehe Foto ). Das war meine 2. Bitte an den Jogger, dass er ein Bild von dem Rüssler und mir machte.

    Danach hiess es, dass ich alles wieder neu montieren musste. Wat für ein Stress :)

    ca 1 Stunde sah ich mehrere Karpfen direkt 1 meter vor dem Ufer, wie sie Futter suchten, was ich mir spasseshalber zu nutzen machte, ich hatte aber auch nicht daran gedacht, dass es wirklich beissen würde.
    Also legte ich die Rute 2 meter vor mir entfernt ab bestückt mit 3 Maiskörnern.

    10 Minuten später der nächste Run, aber diesmal ohne dem Wirrwarr und der nächste Spiegler von 65 cm lag im Kescher. Was für ein Morgen.

    Danach packte ich aber zusammen, da es mir zu heiss wurde und die Badegäste mir gehörigt auf den Senkel gingen. Ab 15 Uhr sass ich daheim und wartete bis das Wetter endlich so schlecht ist, dass ich keine Badegäste mehr erwarten würde und gegen 17 Uhr bin ich nochmal los. Leider blieb es ohne dem Fisch, dafür aber nasse Sachen :)

    Kann ja nicht immer klappen.

    :angler:
     

    Anhänge:

  9. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Nicht der Rede wert

    Ich war gestern und heute an dem See.
    Leider ohne nennenswerte Aktivitäten, ausser einem Mädchen die eine grosse Klappe hatte und meinte " dass es unverschämt sei hier zu angeln ", naja.
    Danach sah ich die ganze Zeit was auf dem Wasser treiben und dachte es sei ne Tüte, nachdem ich dann meine Blinkerrute ausgepackt um ein bisschen zu zuppeln, sah ich erst den grossen Graser, der schon gewaltig stinkte. Ich kescherte ihn und versuchte ihn zu wiegen, aber meine Waage spielte da nicht mit, ich denke weit über 20 kg.https://www.fisch-hitparade.de/attachment.php?attachmentid=42690&stc=1&d=1341732925

    Ich vermute auch, dass er am Alter gestorben war, da er doch recht alt war.
    Ansonsten hatte ich keine weiteren Vorkommnisse.
    Heute morgen gegen 4 Uhr war ich nochmals da, hatte ein paar Bisse auf Hartmais, aber nichts verwertbares und einen sehr guten Biss auf Köderfisch, der ordentlich Schnur nahm, ich glaube aber ziemlich früh angeschlagen zu haben, aber Bisswunden konnte ich leider nicht feststellen, daher weiss ich nicht, was es war.
    Wie man sieht blieb ich beide Tage Schneider. geht mir eben auch mal so.
    Jetzt erstmal etwas Schlaf nachholen^^:schnarch
     

    Anhänge:

    Hechtspezialist gefällt das.
  10. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.257
    Ort:
    79379
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Schuppenkarpfen:

    Fänger: unser Mitglied Thomas Duschek
    Fangmonat/-jahr: 06 / 2012
    Länge: 073 cm
    Gewicht: 10 Kilo 050 Gramm

    [​IMG]
     


  11. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.257
    Ort:
    79379
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Spiegelkarpfen:

    Fänger: unser Mitglied Thomas Duschek
    Fangmonat/-jahr: 07 / 2012
    Länge: 069 cm
    Gewicht: 6 Kilo 500 Gramm

    [​IMG]
     
  12. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    So, war heute von 5 Uhr bis etwa 17 Uhr am Weiher.
    Das war jetzt der dritte Ansitz ohne Erfolg. Das einzigste was heute kam, war ein Köderfischbiss, welcher sich als Barsch entpuppt hatte und der Köder war fast genauso gross wie er selbst :) ( Siehe Foto )
    Anschliessend hatte ich noch einen " Biss ", dass die Pose sehr schnell über den halben See gezogen hatte, das ich mir eine Woche vorher 2 mal passiert, davon hatte ich einen als Karpfen gehakt, könnten die 2 weiteren male das selbe gewesen sein? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
    Zudem habe ich auf Festblei ständig Bisse, dass mein Bissanzeiger fast bis hoch geht und dann wieder absackt. Schnurschwimmer??? Und das nicht zu knapp !! Und bei den Bissen, sollte der Fisch nicht auch erst das Festblei bewegen, damit es zur Bissanzeige kommt?
    Wenn dem so ist, sollte er sich ja eigentlich haken. Über Info´s bin ich dankbar.
    Gerne würde ich von euch und euren Angelkollegen hier ein paar Fangmeldungen lesen, also einfach weiterempfehlen. Ich bin ja fast der einzigste hier :)
     
  13. matuf

    matuf Petrijünger

    Registriert am:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    81671
    hab nen tollen angeltag der um 4 uhr losging mit dem thomas (hechtmuenchen) hinter mir.

    geendet hat der angeltag dann um 22 uhr für mich, nur so eine randinfo fürn thomas, wann ich letztendlich draussen abgehauen bin ... 18 std müssen reichen ;)

    nachdem ich um 4 schon draussen war, thomas kam etwas später, war ich schon damit beschäftigt die uferseite, wo die wasserwacht ist, mit blinker und spinner zu bearbeiten. leider erfolglos. nicht mal n zupferchen.

    als thomas dann kam bin ich mit meinem zeugs umgezogen, hab mir n schicken gummifisch aufgezogen in einer schönen knalligen und hellen farbe. 1.wurf - nix; 2.wurf - BISS ! ein süsser kleiner hecht mit 55 cm, der dann nach dem stress natürlich wieder in die freiheit entlassen wurde.

    der restliche tag verlief dann leider weniger erfolgreich bis auf einen geschätzte 50-60 cm spiegler.

    thomas, an dich noch ein dickes danke fürs neuling unterweisen und das rotäuglein, das allerdings auch keinen erfolg mehr brachte. und natürlich fürs knipsen ;). für die schlechte fotoquali kann er nix ^^ die linse von meiner handycam war drecküschhh, die ich dann erstmal saubergemacht hat....das karpfenfoto wurde ja dann besser weil die linse dann sauber war ;)

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  14. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Danke :)

    Mei mein Lieber. Jeder lernt und das ist auch gut so, und ich freue mich für dich, dass du deinen ersten Hecht landen konntest auch wenn die Nervösität recht gross war. Mir hat es in jedem Fall recht viel spass gemacht, auch wenn ich leider erfolglos geblieben bin.
    Deine Zuverlässigkeit und Hartnäckigkeit wird denke ich sehr schnell belohnt.
    Höre ab und an auf Tipps von anderen und du wirst deinen Weg finden.
    Ich freue mich auf ein nächstes mal mit dir und dann werden wir richtig durchstarten :)

     
    matuf gefällt das.
  15. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    ??

    Mal wieder jemand draussen gewesen, Tipps und Tricks vorhanden?
     
    DABUA gefällt das.
  16. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    Bericht 29. Juli 2012

    Um halb 3 war die Nacht zu Ende, da ich zwar eigentlich bis 3. 50 Uhr schlafen wollte, aber schon wesentlich früher wach war. Also rauchte ich eine und packte meine sieben Sachen und fuhr los. Gegen 4 Uhr war ich am See und baute mein Gerät mit einer Kopflampe auf. Als Köder war Wurm auf meiner "bekannten Spassrute mit Futterkorb und die andere mit Festblei auf Boilie.
    Nach einer Zeit beobachtete ich etwas 50 meter entfernt ein paar Blasen und Oberflächenbewegungen, worauf ich meine Rute auf Pose ummontierte und da mein Glück versuchte. Zuvor schaltete ich meinen Bissanzeiger an um auch auf Ententfernung den Biss mitzubekommen.
    Bisauf ein paar Zupfer war nichts, als gegen 6.15 Uhr mein Bissanzeiger nach oben schlug und der Freilauf losrauschte. Und ich wie ein Eskimo zu meiner Festbleirute sprinntete und anschlug und einen schönen Spiegler von etwa 12 Pfund landen konnte.
    Leider war ich da noch alleine unterwegs, erst 2 Minuten später als ich die Schönheit wiedder schwimmen lies kam mein Kollege der Micha. wie oben schon von ihm ein Beitrag gepostet.
    Daher habe ich auch nur ein Bild von dem Fang ohne mich.
    Der Micha hatte es an diesem Sonntag nur auf Raubfisch abgesehen und er war mit Köderfisch und Blinker unterwegs. Mit dem Blinker hatter er dann das Glück einen untermassigen aber schön gezeichneten Hecht zu landen, und ihn natürlich wieder recht schnell schwimmen zu lassen.
    An dem Tag hatten wir wirklich alles, was der Wettergott zu bieten hatte, von Sonnenschein wo man oben ohne rumlaufen konnte, wie die 2 heissen Damen , gel Micha :) bis hin zum Sturm was den Regen betrifft.
    Nach der ersten Regenphase gegen Nachmittag lief wieder ein Vollrun auf Boilie, den ich erst garnicht bemerkte, da der Bissanzeiger ausgeschalten war und ich nur den Freilauf hören konnte, ich schlug an und der Fisch hing.
    Eine richtig gute Spiegelkugel von etwa 9 - 11 Pfund ( meine Waage machte es leider nicht mehr mit )
    Eine tolle Schönheit.
    Natürlich durfte dieser auch wieder schwimmen.
    Micha verliess den See gegen 15.30 Uhr und ich wollte eigentlich auch zusammenpacken, als nochmal ein Regen aufzog und ich noch etwas blieb, aber leider erfolglos.
    Dennoch ein richtig schöner Tag, gerade wenn man an diesem Gewässer 3 Blanktage verbracht hat, dann fühlt es sich wirklich super an und die Motivation ist wieder super.
    Im übrigen habe ich diesmal ( aufgrund der zarghaften Bisse der hervogehenden Tage ) die Kombirigs von Fox probiert und ich muss sagen, ich bin begeistert.
    Petri Heil Kinners. Gerne fürft auch ihr den einen oder anderen Bericht dalassen^^ Auch du Micha :)
     

    Anhänge:

  17. Ulfisch

    Ulfisch Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. März 2010
    Beiträge:
    231
    Likes erhalten:
    184
    Ort:
    81677
    Toll sieht nach ein paar schönen Tagen für euch 2 aus
    Waren die beiden "heissen Damen" über Schonmaß
    und habt ihr sie mitgenommen?:)
     
  18. Hechtmuenchen

    Hechtmuenchen 10-Kampf ( Allrounder )

    Registriert am:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    81679
    :)

    Ich habe nur kurz hingesehen, es war schon Ok. Aber die lagen nur 5 Minuten bis es so kräftig regnete, dass sie auch schnell wieder verschwanden :)
     
  19. Erich747

    Erich747 Gast

    Servus
    Da hast leider Recht. Es ist halt in München generell ein Problem mit dem releasen. Natürlich wenn du bei einem Verein bist wird das etwas leichter gehandhabt aber für die Wucherpreise überlegt man sich das 3mal. Ich bin öfters am Heimstettner und fang sehr gut. Wenn ich bin sind immer 5- 10 Stück drin und alle zw. 70 und 95 und die gehen alle zurück.
    Mich hat auch schon ein Kontrollorgan beim releasen gesehen und der sah das ganz locker.
     
    minicooperrot2003 gefällt das.
  20. Alrounder1

    Alrounder1 Petrijünger

    Registriert am:
    21. April 2011
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    85604
    servus,
    war am 10.08.12 wieder draußen 5 uhr am see hab mal diese maden clips ausprobiert, die haben sofort geklapt 2 schuppenkarpfen mit jeweils 14 und 16 pfund echt geiler see sonst noch eine 45 hecht auf spinner wetter war spitz nächstes jahr hol ich mir die Jahreskarte wird sich lohnen
    gruß Jonas
     

Diese Seite empfehlen