Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

PLZ85 Angelweiher Fischzucht Waldheim

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 8...." wurde erstellt von Schmoizi, 7. Mai 2006.

  1. TobiAmmersee

    TobiAmmersee Petrijünger

    Registriert am:
    21. September 2009
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    91
    Ort:
    82211
    Was darf das Kilogramm Forelle kosten???

    Liebe Kritiker der Preise,

    ich bin nicht der Betreiber der Anlage und kenne keine wirtschaftlichen Zahlen, ich bin der Anlage aber familiär verbunden. Das Geschäft war sicherlich mal sehr rentabel, aber das liegt mehrere Jahrzente zurück, vor der Zeit der Discounter und der Belieferung des deutschen Marktes durch große Aquakulturen in Skandinavien.

    Das Gejammer über die hohen Preise kann ich nicht verstehen. Was ist heutzutage nicht teuer?

    Wie sieht Eure Kostenkalkulation für einen Preis aus, der deutlich günstiger sein müßte?

    Setzen wir mal den genannten Einkaufspreis von 4,- EUR/kg voraus, wobei der Preis sicherlich stark von der Größer der Fische abhängig ist.
    Dann haben wir dazu noch "etwas" Futter.
    Da gibt es noch jemanden, der in der Hütte arbeitet.
    Die Anlage muß sauber gehalten und gepflegt werden.
    Nicht annähernd alle eingesetzten Fische werden gewogen und verkauft.
    Jeden Morgen werden verangelte tote Fische eingesammelt.
    Diebstahl ist an der Tagesordnung.
    Fischräuber holen sich Nachts ihr Mahl.
    Ist der Grund und das Gewässer umsonst? Das Gewässer könnte auch verpachtet werden, ohne das es dem Betreiber Arbeit macht. Diese entgangene Summe muß erst mal erwirtschaftet werden. In Polling sind diese kalkulatorischen Kosten aufgrund der geographischen Lage bestimmt geringer.
    Ein Gewinn für den Betreiber sollte auch drin sein...

    Und wie hoch darf jetzt der Preis fürs Kilogramm gefangene Forelle sein???

    Ich selber fische übrigens nicht in Teichanlagen weil mir hier die Herausforderung fehlt und weil es mir zu kostspielig ist.

    Petri
    Tobi
     
  2. Peter85

    Peter85 Weißfischfan

    Registriert am:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    547
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    Munich, Germany
    Preise um die € 20 für 2kg Fisch am FoPu finde ich noch akzeptabel. Z.B. letzten Mittwoch eine Fischzucht weiter knapp zwei Dutzend Portionsforellen, und damit die ganze Verwandschaft nebst Räucherofen für den Karfreitag mit Frischforelle eingedeckt. Die Rechnung sah dann so aus: Insgesamt 9,4 kg Frischfisch, die ersten 2kg € 20,- der Rest € 8,- pro kg machte € 59,20 zuzahlen, im Schnitt € 8,43 fürs kg. Kauf ich frischen Fisch im Laden zahl ich auch € 8,00. Also unterm Strich für € 4,- zusätzlich auch noch nen Tag angeln dürfen und ne Menge Spaß dabei gehabt. Wem das zu teuer oder zu viel "Arbeit" ist der soll ans Kühlfach zum Aldi gehen und muss hier nicht meckern - meine Meinung, nix für unguat!

    Gruss,
    Peter
     
  3. Enzio

    Enzio Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    926
    Likes erhalten:
    4.005
    Ort:
    85414, Germany
    also ich finde auch das der Preis so passt ...

    wenn ich überlege das man bei uns im Verein 20 Euro für eine Tageskarte bezahlt ... und da hat man das Risiko das man schneider heim geht ...

    ob man da (FoPu) hingehen muss oder nicht ist ein anderes Thema ... :)
     
  4. Brucki

    Brucki Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    108
    Likes erhalten:
    134
    Ort:
    8575
    Hi,

    8,50 fürs kilo, na und ?

    Freilich kann ich im Supermarkt Forellen billiger kaufen, die kommen dann aus Spanien,Türkei, sogar China. Aber wo ist dann der Angelspaß ? D aich vereinslos bin geh ich viel im Ulmer Raum mit Tageskarten los, kosten 13 Euro(das ist noch billig im Vergleich zu anderen Zielen) . Aber OHNE Fanggarantie, wie man sie in einer Anlage wie Waldheim hat (wenn man sich nicht verdammt blöde anstellt).
    ZUdem müßen dei Betreiber auch ihre Angestellten bezahlen, Sozialversicherungsbeiträge etc.
    Und was ist an Polling so groß anders ? der eine Euro pro Kilo ? Naja, nicht gerade das Brüllerargument.

    Ich geh nach Waldheim, weil es quasi vor meiner haustüre liegt, ich immer nett und freundlich behandelt wurde, und ich immer gute Qualität mit nach Hause bringen kann.
    Die Nachbarin fragt schon nach ob ich nicht wieder mal zum angeln gehe und so leckere Filets mitbringe ;-)

    LG Anderl

    PS: zwei Tage nach meinem letzten Besuch wurde ein Ü90er hecht in Waldheim gefangen !
     
    TobiAmmersee gefällt das.
  5. Schmoizi

    Schmoizi Petrijünger

    Registriert am:
    14. April 2006
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    46
    Ort:
    82256
    Schön zu hören dass so viele leute zu viel geld haben. ich kenne niemand der sagt das ssolche preise, sei es 7,50 oder 8,50 in ordnung sind......aber jeder wie er meint
     
    Hobimmadurscht, Bleikopf und TobiAmmersee gefällt das.
  6. TobiAmmersee

    TobiAmmersee Petrijünger

    Registriert am:
    21. September 2009
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    91
    Ort:
    82211
    Wo zahlt man überhaupt das, was man selber für angemessen hält?
    Bei anderen Produkten, die wir alle ohne Murren bezahlen, sind die Magen viel höher...
     
  7. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.256
    Ort:
    79379
    Bitte Grundsatzdiskussionen in einem extra Thema führen, danke.
     
  8. Hobimmadurscht

    Hobimmadurscht Schwarzfischer

    Registriert am:
    24. April 2009
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    82205
    Da sich jetzt einige über dieses Thema ausgelassen haben, denk ich, dass man aber auch mal was gegen diese Preissteigerungen sagen sollte.
    Es ist alles recht, dass alles teuerer wird, aber wenn man den Preis um 20% anhebt, dann ist das heftig !
    Beim Benzinpreis regt sich jeder auf ! Warum sagt ihr hier nicht mal, ja mei, es wird halt mal alles teuerer !!!! Na ?!
    Wenn ich mir ne Tageskarte für 15 oder 20 € an einem See hole, dann kann es passieren, dass ich schneider nach Hause fahr, aber ich kann zu mindest mir nen ganzen Tag Zeit dafür nehmen und hab trotzdem Spaß dabei. Wenn ich aber an ein FoPu fahre, dann nicht, weil ich Spaß haben will, sondern weil ich Forellen in größeren Mengen brauche. Da zahl ich auch nicht für ne Tageskarte sondern für 2 Kg und wenn ich in Waldheim am größeren Teich fische, dann ist das für mich ne Sache auf ca. eine halbe Stunde und muß schon drauf zahlen.!
    Fazit: Nach Waldheim fahr ich, wenn ich Fische kaufen will und an einen See, wenn ich Spaß will.!
    ...und um "nur" Fische zu kaufen ist der Preis überteuert.!
     
    zandermitlangenohren und Schmoizi gefällt das.
  9. Brucki

    Brucki Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    108
    Likes erhalten:
    134
    Ort:
    8575
    Hi,

    eigentlich wollte ich ja zum Pilsensee, da ich aber nur gut zwei Stunden zur Verfügung hatte (wovon mir die Fahrt zum und vom PS eine Stunde geklaut hätte) bin ich eben mal schnell in die "Nachbarschaft".

    Ausser mir waren noch zwei Angler da, die trotz deutlich sichtbarer Fische noch nix gefangen hatten.
    Ich habs mit unterschiedlichsten Kunstködern am Teichlachsteich probiert, aber hatte nur halbherzige Verfolger, kienen Biss :confused:

    Bin dann nachdem die beiden andern sich neben mir platziert haben an den Großen Teich gewechselt, und habe mit einem Slickstick in Barschdekor ein paar Fische auf Sicht angeworfen. Beim dritten einholen machte es kurz vor dem Ufer "Rumms" und ich hatte einen Hechtschniepel im Drill.

    Eigentlich wollte ich ihn zurücksetzen, aber da jeder gefangene Fisch entnommen werden muß, und er knapp maßig war, und zudem eine stark deformierte Shcnauze hatte, habe ich ihn eben eingepackt.
    Die Forellen wollten weiterhin nicht beißen und verfolgten nur halbherzig meine Köder. Waren wohl noch durch den 1. Maiandrang gestresst oder die Sonne schien zu stark bei glasklarem Wasser.
    Egal, Spaß gemacht hats trotzdem.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Stichlinge hassen den roten Attractor :)
    [​IMG]

    LG Anderl
     
    Digitalvoodoo, wobeh, Amanita und 3 anderen gefällt das.
  10. Hechtspezialist

    Hechtspezialist Sandro Probst

    Registriert am:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    1.319
    Likes erhalten:
    831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    81245
    servus Petrifreunde,

    bin heut beim Fischgut Waldheim bei Dachau gewesen. Wer meint das es in der Forellenanlage jeden 2 Wurf beisst der liegt ganz gewaltig falsch.
    Lediglich die Fliegenfischer erzielten regelmässig Erfolge. Mit Spinngerte und Wobbler war das ganze schon ziemlich anstrengend. Konnt zwar viel neugierige Nachfolger beobachten aber richtig Hunger hatten sie nicht.
    Gegen Abend so 16 Uhr 30 konnte ich dann doch noch eine schöne Lachsforelle auf meinen Rapala Wobbler in Regenbogendekor überlisten. Problem war nur, dass der hölzerne Watkescher zu klein war und nach etlichen Kescherversuchen beschloss ich sie an der Schwanzwurzel zu packen was mir dann auch gelang. Der Blamage des Schneiderkarls am Fopu konnte ich somit entgehen. Nach dem Wiegen, die Waage zeigte 1950g an, wollte ichs dann nochmal wissen aber es biss dann nix mehr. So trat ich meine Heimreise an und kann jedem nur empfehlen auch in den Fopu zu gehen, denn es ist kurzweilig und man lernt viel über die Verhaltensweise der Forellen, ist somit für den Ernstfall am natürlichen Gewässer gewappnet.

    Natürlich komm ich wieder auch wenn die Tageskarte mit 22 € für 2 kg bischen teuer ist.

    Petrigrüße

    Sandro

    [​IMG]
     
    FM Henry gefällt das.


  11. Brucki

    Brucki Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    108
    Likes erhalten:
    134
    Ort:
    8575
    Hi,

    ich war am Dienstag, 30.10 von ca 10:30 bis 14:00 Uhr im Fischgut Waldheim.
    Die "Lachs"Forellen waren zwar in großer Stückzahl vertreten, aber auch meine Wobbler verschmähten sie an diesem anfancgs neblig kühlen, später dann freundlich sonnigen Tag.

    Ich hab mich dann recht schnell in die hinterste Ecke des großen Weihers verzogen, hier gab es auf einen Attractor Gummifisch eine Regenbogenforelle, die leider kurz vor dem Kescher den Köder wieder abschütteln konnte. Danach war Ruhe, aber ich konnte einige Saiblinge beobachten, die den Spinnködern jedoch keine Beachtung schenkten.
    Da ich im Kühlschrank noch ein paar Dendrobena gefunden hatte wurde aus meinem Angeltag auch ein Fangtag. Erster gelandeter Fisch ein schöner 40er Saibling,

    [​IMG]
    danach drei Portionsforellen, und nach einem erneuten Umzug zu den rotfleischigen Regenbögen gabs dort auch nochmal zwei Stück und einen Saibling.
    Gesamtgewicht waren 4,2 Kilogramm.

    LG Anderl
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2012
    Hechtspezialist gefällt das.
  12. Enzio

    Enzio Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    926
    Likes erhalten:
    4.005
    Ort:
    85414, Germany
    :eek: ... ich war auch schon da (mit meinen Kleinen, damit Er auch mal Erfolgserlebnisse hat) ... aber mit einen natürlichen Gewässer bzw wie sich eine Forelle dort verhält hat das gar nichts zu tun ... :angler:
     
  13. Brucki

    Brucki Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    108
    Likes erhalten:
    134
    Ort:
    8575
    da hast Du schon recht ! Aber lieber fange ich die Regenbogner in einer Teichanlage als in unseren Flüssen und Seen (weils do nix drin z'suachn hobn). Als ich noch aktiv in einem kleinen Verein war beangelte ich ein kleines Forellenbächlein, zum Glück konnte man da an den unzugänglichen Stellen die von den Wurmbadenden Vereinskollegen nicht aufgesucht wurden auch schöne Bachforellen fangen. Die gesetztn Regenbogner wurden von diesen Kollegen an den gut zugänglichen Besatzstellen abgeerntet :eek:

    Ich würde auch gerne wieder "echt" angelnd den Bachforellen nachstellen, leider fehlt mir dafür die Gelegenheit, sprich natürliches bezahlbares Gewässer.
    Daher gebe ich mich,wenn Forelle auf dem Speisezettel steht, sehr gerne mit den beißfreudigen Waldheimern zufrieden. :klatsch
    Wenn ich "richtig" angeln gehe, dann fang ich eben Weißfisch, da hab ich auch meinen Spaß dran :).
    Arbeitsbedingt fehlt mir eh die Zeit ein Gewässer intensiv Kennenzulernen und zu befischen :crying

    LG Anderl
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2012
  14. Hobimmadurscht

    Hobimmadurscht Schwarzfischer

    Registriert am:
    24. April 2009
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    82205
    Sagt dir die Fischzucht Nadler bei Eching was ?
    ...da geh ich gern hin...
    hat nicht so das typische Fischzuchtflair.
    Es ist ein Bach mit ca. 3 KM Länge !

    Grüße Günter
     
  15. 2Fast2Real

    2Fast2Real Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    86551
    Hi

    Wegen dem Nadler.
    Wie schauts da dieses Jahr mit den größen der Forellen aus?
    Ich war da vor längerer Zeit mal und muss sagen das es ein sehr schöner kleiner Bach ist, der richtig gut besetzt ist mit Forellen. Leider sind die Größen der Forellen meist nicht so der hit gewesen und dadurch ist das ganze hald auch recht teuer im Vergleich zum klassischen FoPu.
    Aber es ist hald auch warscheinlich die einzige Möglichkeit im Großraum München in einem Fließgewässer zu fischen wo man schon fast Fanggarantie hat und jeder fischen darf.

    Gruß
    2Fast2Real
     
  16. Hobimmadurscht

    Hobimmadurscht Schwarzfischer

    Registriert am:
    24. April 2009
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    82205
    War dieses Jahr ein paar mal dort. Er hat hi und da schon größere Forellen drin, man muß sie halt auch suchen.
    Jetzt ist auch viel Kraut im Bach, und da haben die Fische gute Möglichkeiten sich zu verstecken. Ich geh lieber weiter hinter zu Wehr, da sind Fische, die sind schon sehr ausgewildert und besser vom Fleisch. Die Größe variiert zwischen 32 und 40 cm.
    Wenn du gezielt große Forellen fangen willst, dann kann ich dir auch noch Polling bei Weilheim empfehlen. Karte kostet 16 € und 2 Kg sind frei. Kann aber dann auch passieren, dass du mit zwei Fische schon drüber bist ! Sind klasse zum filetieren und haben schönes rosa Fleisch. Und er nimmt die Fische auch gleich aus, wenn du willst. Ausserdem kriegst noch Eis in den Beutel. Sehr zum empfehlen. Wenn du mal Lust hast, können wir zusammen dort mal hinfahren.

    http://www.forellenhof-polling.de/main.html

    LG Günter
     
  17. Hechtspezialist

    Hechtspezialist Sandro Probst

    Registriert am:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    1.319
    Likes erhalten:
    831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    81245
    war heut mit meinen Eltern draußen, innerhalb von einer viertel stunde am Inselweiher 2 große Lachsforellen und 2 kleine Regenbogner erwischt (heute bissen sie wie verrrückt gegen frühnachmittag in der sonne, natürlich mit einem rappala original 7cm in goldener bafoimitation), mehr wollte ich nich zahlen:zwinkernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2012
  18. löffel007

    löffel007 Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    85598
    war jemand in letzter zeit dort und kann mir berichten ob die weiher frei sind und wie es zur zeit läuft?
     
  19. 2Fast2Real

    2Fast2Real Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    86551
    Hi

    Ich war heute mit 2 Spezln zur Suchtbefriedigung in Waldheim.
    Alles eisfrei und gute Fänge machbar, zu 3.hatten wir 2 Seeforellen, mehrere ü 50 Regenbogenforellen und noch ein paar kleinere Saiblinge, Bach und Regenbogenforellen.
    Komischerweise ging sehr wenig auf Wurm oder diese Forellenpampe, dafür um so mehr beim spinnfischen, da hab ich meine ganzen großen dann gefangen.
    Was mich dort auch immer amüsiert, wenn man sich die Bäume mal anschaut was da Zeug drinnen hängt :respekt von 30g Schwimmern mit 1er Haken drunter und 18cm Wobbler ist alles reichlich vertreten :klatsch
    Das ganze dann auch noch in rauhen Mengen das wenn die sonne reinscheint alles nur funkelt und glitzert.

    Die einzige Sache die mir negativ aufgefallen ist war das im Inselteich relativ viele große tote Fische drin gelegen haben.

    Alles in allem, toller Vormittag der viel Spaß gemacht hat aber leider recht teuer wurde.

    Gruß
    2Fast2Real
     
  20. Redakteur

    Redakteur Petrijünger

    Registriert am:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    82319
    Hi,

    ich kann nicht verstehen, wie manche Kollegen schreiben, dass Sie es als schwierig empfinden, dort ihre Fische zu fangen:confused:
    Ich muss dort immer aufpassen, dass ich nicht nach einer halben Stunde meine 2 Kilo schon voll habe:)
    Ich fange dort immmer reichlich und mit allen Methoden. Die Anlage benutze ich meistens, um neue Köder auszuprobieren=)
    Ich habe dort sogar schon auf Popper Fische überlisten können.
    Sogar mit einem Stück Frikadelle habe ich schon Fische gefangen:hops =)
    Es ist wirklich sehr einfach und macht auch wirklich viel Spaß...
    Ich kann den Fopu wirklich nur empfehlen^^
     

Diese Seite empfehlen