PLZ73 Angelsee zum Alban bei Ruppertshofen - Hönig

Anhänge

  • 2013-04-05 09.42.46.jpg
    2013-04-05 09.42.46.jpg
    440,8 KB · Aufrufe: 480
Hi ich war gestern auch dort zum fischen.Also die Leute sind alle ziemlich nett gewesen und es hat auch schöne Forellen drin.Ein anderer Angler hat mir erzählt daß er eine Forelle mit 1,5kg gefangen hat.Klar der Preis(23,50)für die Tageskarte ist schon teuer aber wenn sie weiter so gut besetztn find ich ihn okay.Ich werde aufjedenfall nochmal kommen!!War zwar ganz schön kalt gestern,trotzdem ein schöner Angeltag!!!Lg Hubi78
 
Howdy,
darf man da dann auch mit Sibrulino fischen, oder ist Schleppen generell verboten??? Da dies meistens die fängigste Montage ist.
 
Hi weiß ich leider nicht,ich habe normal mit Schwimmer gefischt,die anderen auch soweit ich weiß.Müßtest die Besitzerin fragen...
 
omg hat jemand die bedingungen gelesen ?! keine freunde mitbringen kein hund, angelschein pflicht ect. und dann auch noch so hohe preise.. wie will der geld verdienen ?! also ich geh da bestimmt nicht hin...
 
wollte eigentlich auch mal wieder hin - bis ich die Preise gesehen habe.
Bei den Preisen mit Fangbeschränkung, nein danke.
 
Definitiv mal ausprobieren, Informationen zum Spiroangeln wären schön :)

Preise sind immer relativ, kommt doch auf das Gesamterlebnis an. Mich wundert eher die Kombination in Teich mit Hecht und Forellen
 
keine freunde mitbringen kein hund, angelschein pflicht ect. und dann auch noch so hohe preise.. wie will der geld verdienen ?!

Also wenn ich angeln möchte brauch ich einen Angelschein, ist wie beim Autofahren oder fahren Sie ohne Führerschein ?
Freunde können doch mitkommen wenn Sie auch angeln wollen, oder wollen Sie mit 10 Mann anrücken einer bezahlt und der Rest macht Party ?
Keine Hunde kann ich verstehen, was soll auch der Hund dort, rennen lassen kann man Ihn nicht und schlafen kann er auch zu Hause im Garten,ich würde meinen Hund auch nicht mitbringen.
Sie haben seltsame Vorstellungen vom Angeln.
Ich werde mir die Geschichte auf jeden Fall anschauen, bevor ich mir ein Urteil bilde.
petri heil:angler:
 
Das würde ich auch jedem erstmal empfehlen,erstmal hingehen anschauen und dann kann man seine Meinung darüber sagen.Ich finde die Tageskarte zwar auch etwas teuer,doch wenn der Besatz gut ist bin ich auch bereit ihn zu bezahlen.Ich will mir nur nicht verarscht vorkommen wie ich es schon an anderen Seen vorgekommen ist!Ich habe es ja schon beim letzten mal geschrieben,ich war positiv von der der Anlage und der Besitzerin überrascht.Ich werde aufjedenfall wieder mal vorbei kommen!Und ich finde es auch richtig daß man einen Fischereischein braucht!!
 
Ich war vor über einer Woche zum erstmal nach der langen Pause wieder am See.

Mich hatte zuerst auch der Preis geschreckt, aber probieren geht über studieren.

Ich war zum 9:30 am See lockere 3 C Temp. und geschätzte 10 Ruten im Wasser. Ein zufällig getroffener Kollege sagte mir das die ersten schon nach 7 Fängen wieder gegangen sind. Also Karte kaufen und an den Deich zwischen den beiden Seen. (Hat den Vorteil wenn an dem einen nichts läuft kann ich schnell an den Anderen wechseln oder die Blickrichtung bei Sonne (blieb ein Traum) ändern.

Gefangen habe ich auf Grund. Schnur, zwei 0,1 G. Blei, Styropor Knobiteig, 10 Meter auswerfen. Um 11:00 Uhr hatte ich 5 Forellen 350 - 380g. Alles gar kein Hexenwerk

Dann habe ich auf Pose umgestellt - weil das Auge angelt ja mit und mir ging es deutlich zu schnell ;-)
Schöne kleine Lachsige mit 650g und noch eine kleine mit 300g - dann war ich um 12:30 "fertig"

Kollege erzählte noch von seiner 3 kg Lachs von letzter Woche. (Also auch was für die Rekordjäger dabei)

Alle Fische haben extrem zäh und vorsichtig genommen (2 Minuten bis zu Anschlag waren schon nötig)

So lange ich da war waren gschätzte 20 Ruten im Wasser (Fällt bei über 2 ha Wasserfläche an ben beiden Senn aber nicht auf) und ich sah keine langen Gesichter - da deke hat jeder seine 7 Fische (oder 4 für die halbe karte) mit nach Hause genommen.

Vier Tierchen sind dann am Abend direkt in den Rauch gewandert. Spraitbach hat mal wieder seinem Qualitätsnamen alle Ehre gemacht. Die Tiere schmecken einfach genial. das Beste was ich ich im Remstal (und Umgebung kenne).
 
Sehr guter Besatz

, ich war am Samstag bei Zeiten da (8Uhr)ich traute meinen Augen nicht da waren zirka 20 Angler.
Bis 9Uhr sind wir ungefähr dann 50zig gewesen, es ging schlag auf schlag,
eine Forelle nach der anderen.
Man hatte in zirka 1 1/2 Std. seine Stückzahl.
Ich hatte Tageskarte und habe bequem meine 7 Stk. gefangen, Karpfen wurden auch gefangen.
Dann lief ich am Rand lang und sah dort in abständen 3 Hecht stehen zwischen 80 und 90 cm schätze ich.
Also kann man nichts sagen, mal sehen wie es weiter geht.
Achso gesamt Gewicht der sieben (ausgenommen) 4,5kg

Gruß und Petri:prost
 
ja habe schon 3 mal dort gefischt. beim ersten mal habe ich 2 zander um die 60cm beim zupfen mit köderfisch erwischt. beim 2. mal wollte ich eigentlich karpfen fangen doch nach 4 stunden flaute habe ich wieder auf die montage des ersten besuchs umgestellt. nach kurzer zeit hatte ich wieder einen zander derselben größe und eine stunde vor ende einen stattlichen hecht von 85cm und 5200g auf die iben erwähnte art gefangen. beim 3. mal dann nur 1 forelle da ich aufgrund von starkem unwetter abbrechen musste.
zum thema aal weis ich leider nichts und mir ist kein fang bekannt. karpfen hat es jedoch in hülle und fülle genauso wie große weissfische. die durchschnittsqoute der karpfenangler am see fangen ca 3 stück. meistens so um die 4-5 kilo. aber man sieht gerade morgens oft richtige brummer an der oberfläche. ein russe hatte als ich zum 2. mal dort war einen großen von 12 kilo.

also ich kann nur sagen die 23,50€ lohnen sich meistens aber man sollte flexibel sein was das angeln angeht. da nur mit 1 rute gefischt werden darf sollte man an dem see nicht stumpf nur auf karpfen angeln sondern evtl seine strategie und den zielfisch überdenken.

hoffe ich konnte weiterhelfen
 
Zurück
Oben