PLZ46 Wesel-Datteln-Kanal bei Hünxe

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 4...." wurde erstellt von Angelspezialist, 19. März 2004.

  1. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.707
    Likes erhalten:
    27.255
    Ort:
    79379
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2018
  2. Torsten Rühl

    Torsten Rühl Angelguide - Niederrhein

    Registriert am:
    6. August 2004
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    392
    Ort:
    46562
    Angelscheine gibt es auch bei:

    Silvia Peters
    Poststrasse 10
    46562 Voerde
    0281 42195

    An der Schleuse sind Anlieger wo man sich schön draufsetzen kann.
    ZAnder rauben auf der Spundwandseite spät am Abend.
    Weissfische werden in der Regel den ganzen Tag gefangen.
    Leider wurde der Bewuchs am Rand entfernt sodass keine Deckung vorhanden ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juni 2015
    Eberhard Schulte und Angelspezialist gefällt das.
  3. ElchTwister

    ElchTwister Petrijünger

    Registriert am:
    12. August 2005
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    75
    Ort:
    45964
    Kleine Korrektur

    Hiho,

    nach den mir hier vorliegenden Erlaubnisscheinen (Tageskarten) des LFV Westf. u. Lippe sind am

    - Dortmund-Ems-Kanal (km 1,44 bis 138,3),
    - Rhein-Herne-Kanal (km 0,16 bis 45,6),
    - Wesel-Datteln-Kanal (km 0,23 bis 60,2) und
    - Datteln-Hamm-Kanal (km 0,00 bis 47,19)

    "nur" noch 2 Ruten (mit je einem Haken) erlaubt.

    Aktuell geltende Fangbeschränkungen:
    - Karpfen ab 35 cm (höchstens 3 Stck. am Tag),
    - Schleien ab 25 cm,
    - höchstens 20 Rotaugen/Rotfedern pro Tag.

    Ist 'n Vordruck von Dezember 2004.

    Grützi und Petri
    ET
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2005
    Angelspezialist und s3rp gefällt das.
  4. ElchTwister

    ElchTwister Petrijünger

    Registriert am:
    12. August 2005
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    75
    Ort:
    45964
    Kleiner Erfahrungsbericht

    Hiho,

    ich war heute zum erstes Mal (vor- bis nachmittags) an der Schleuse (am Oberwasser, auf der Seite der kleinen Schleuse, also die mit dem Steinufer und den Ansitzen). Diese Seite hatte, da die kleine Schleuse nicht gebraucht wurde, den Vorteil relativ ruhig zu sein (oder war es ein Nachteil?). Auf der anderen Seite mit der großen Schleuse war reger Schiffsbetrieb und das Spundwandufer war relativ gut mit verzurrten Kähnen bestückt.

    Es war erst ziemlich nebelig und kühl (7°), aber mittags klarte es auf und die Sonne kam raus (13 - 14 °).

    Hab ziemlich zu anfang angefüttert und dann auf Stand (Grundbleimontage oder Pose) angesetzt mit verschiedenen Ködern (Made, Madenbündel, Mais, Mais mit Made). Mit der anderen Rute habe ich mit unterschiedlich gefärbten kleinen Spinnern oder Twisterkopfhaken mit aufgezogenem Twister (weiß oder rosa) mein Glück versucht. Die letzte Stunde auch mit Sbirolino (langsam sinkend) und Twister.

    Nun ja, es hat nicht sollen sein. Nicht ein Biss. War mal wieder ein Schneidertag, dafür war das Wetter hinterher herrlich und über die Anfutterreste haben sich am Ende wenigstens noch 2 Schwäne gefreut :)

    Zudem werde ich an meinen Methoden wohl noch etwas arbeiten müssen.

    Grützi und Petri
    ET

    P.S. Ich bin auf dieser Seite (Zufahrtsweg in Hünxe, Straße: An der Schleuse, Anlieger frei, aber ich habe ja ein Anliegen :) ) mit dem PKW bis zu meiner Stelle vorgefahren, habe ausgeladen und den Wagen dann zurück auf einem kleinen Schotterplatz nach den letzten Häusern abgestellt. Für die andere Seite sollte man bei umfangreicher Ausrüstung schon nen Trolley haben.

    Edit vom 31.10.2005
    P.P.S. Habe mal Bilder vom Ober- und Unterwasser angehängt...
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2005
    Angelspezialist gefällt das.
  5. Petriboys

    Petriboys --- Vollprofi --- ;-)

    Registriert am:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    104
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    46395
    Hallo,
    also ich war heute an der Schleuse bei Hünxe und kann nur sagen das es dort überhaupt nich empfehlenswert ist. Allein schon die Angabe das es Erlaubnischeine bei Moritz gibt is schon nicht richtig und in Voerde scheint auch kein Angelladen mehr vorhanden zu sein.
    Auch das was nachher im Kescher enthalten war, war eher traurig da sich dahin nur 4 kleine Rotaugen und ein 40cm Karpfen verirrten. Mit Futterkörbchen is da ma garnix zu holen also kann ich keinem empfehlen !!!
     
  6. Torsten Rühl

    Torsten Rühl Angelguide - Niederrhein

    Registriert am:
    6. August 2004
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    392
    Ort:
    46562
    Der Angelladen in Voerde ist seit gut eibnem Jahr zu. Pleite !!!
    Gastkarten gibt Angelsport Henne in Duisburg Walsum aus oder Angelshop Hüttermann in Dinslaken.

    Hättest du ein wenig mit dem Spinner die Steinpackungen bearbeitet dann wären bestimmt ne Menge Barsch an deinen Haken gegangen. Die beissen wie doof.
     
  7. Petriboys

    Petriboys --- Vollprofi --- ;-)

    Registriert am:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    104
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    46395
    Spinner

    Ja aber leider war ich mit Sitzkiepe und allem was dazu gehört zu bepackt um noch die Sachen für Raubfischangeln mitzunehmen !!!
    Im nachhinein is man immer schlauer
     
  8. Oxfort

    Oxfort Petrijünger

    Registriert am:
    10. September 2007
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    46537
    Hat noch niemand Erfolg am Kanal gehabt?
    Lohnt es sich da anzufüttern, ich war ca. 3Std. am Kanal spazieren, in dieser Zeit sind ca. 5 Schiffe vorbei gefahren, meines erachtens relativ wenig. Oder?
    Wollte es mal nächste Woche versuchen, ca. 10 Km Richtung Rhein von der A3 ausgesehen.
    Möchte mit Mais anfüttern, hat jemand ne Idee den Mais an der Stelle zu halten?

    Danke für Eure Hilfe im vorraus!
    Oxfort :klatsch
     
  9. Oxfort

    Oxfort Petrijünger

    Registriert am:
    10. September 2007
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    46537
    Schneider

    Ich bin am Samstag mal auf Aal am Kanal gegangen und nebenbei versucht eine Stelle auszuloten. In meinem letzten Beitrag hatte ich geschrieben das relativ wenig Schiffe fahren, aber das möchte ich jetzt wiederufen. In dieser Nacht war ich richtig angenervt, alle 15min fuhr so eine Blechdose an mir vorbei. Das war mir dann nach ca. 2Std. genug und ich habe dann meine Sachen wieder gepackt, dann halt ohne Fisch.
    Ich werde aber nicht aufgeben und es nochmal versuchen, wenn ich ein wenig ausgeglicherner bin.
    :wein
     
  10. Oxfort

    Oxfort Petrijünger

    Registriert am:
    10. September 2007
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    46537
    Von 19 - 24 Uhr am Kanal und wieder Schneider, ich hatte 1,2, Bisse auf Tauwurm und Made, mehr war nicht drin!
    Wie gesagt, ich gebe nicht auf!!!
    :schrei In diesen unatraktiven Kanal muss es doch Fisch geben? :wein
     
    Angelspezialist gefällt das.
  11. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.909
    Likes erhalten:
    8.915
    Ort:
    47495
    Alle 15 Minuten ein Schiff !!! Schon mal am Rhein geangelt ???
    Immer schön fröhlich bleiben.
    Gruß
    Eberhard :)
     
  12. Oxfort

    Oxfort Petrijünger

    Registriert am:
    10. September 2007
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    46537
    Geht doch!

    Nach drei Versuchen dem Kanal Fisch zu entlocken, hatte ich es endlich geschaft! :)
    Gestern sah es sehr nach Regen aus, aber dennoch habe ich es wieder versuchen wollen. Nach der Arbeit habe ich alles Essbare aus meiner Küche gewühlt, alles zusammengemixt (Matchfutter, Mais, Paniermehl, Kakao, Vaniliezucker, gemahlende Haselnüsse, Kaffeweisser, alles ohne Sinn und Verstand, schnell vermengt und los. Tagesschein, Maden und Würmer gekauft und los. Alles zusammen hat ca. 20min gedauert und um 16 Uhr war ich endlich am Kanal und promt fing es an zu regnen, na Super dachte ich, da ich Anfänger bin hatte ich in meinem Sortiment noch kein Schirm.
    Wie ein bepisster Pudel fing ich an meine Feeder aufzubauen, Körbchen (100g) dran, Futter rein, 2 Maden geharkt und ab in den Kanal (ca. 5m) damit.
    Die zweite Rute wollte ich einfach nur auf mit Wurm auf Grund legen, kaum hatte ich meine Rolle dran, zupfte schon meine Spitze von meiner Feederrute!
    ANSCHLAG! KURBEL, KURBEL, KURBEL !!! Kein Wiederstand? KURBEL, KURBEL, KURBEL !!! mmmmh?
    Immernoch kein Wiederstand? 1 min später hatte ich ohne Widerstand eine 15 cm Rotfeder gekäschert!!! Yieppie :klatsch
    Der Tag war schon nach einigen Minuten gerettet ! :prost

    Resultat:
    ES GIBT FISCH IM KANAL!
    9 Rotaugen (Feeder)
    2 Brassen (Feeder)

    Nichts auf Wurm, nicht einmal ein Biss!
     
    Angelspezialist gefällt das.

Diese Seite empfehlen