PLZ38 Mandelholzstausee bei Königshütte

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 3...." wurde erstellt von Angelspezialist, 15. März 2004.

  1. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.861
    Likes erhalten:
    27.270
    Ort:
    79379
    Infos u. Erlaubnisscheine z.b. bei:
    Zoo- u. Angelmarkt GbR
    Johanneskirchweg 7
    38855 Wernigerode
    Tel. 03943 / 601199
    Fax 03943 / 601199

    Anglerfachgeschäft D. Venjakob
    Nöschenröderstr. 3
    38855 Wenigerode
    Tel. 03943 / 25378

    Fischereipachtgemeinschaft Bodetalsperren e.V.
    Am Fischerhof 3
    38855 Wernigerode
    Tel. 03943 / 608477

    Hotel Grüne Tanne
    Mandelholz 1
    38875 Mandelholz / Elend
    Tel. 039454 / 460
    Fax 039454 / 46155


    Kleiner Stausee (auch Mandelholz Talsperre genannt)

    im Landkreis Wenigerode bei Königshütte - bewirtschaftet von der Pachtgemeinschaft Bodetalsperren e.V. .


    Bestimmungen:
    Angelsaison: 01.04. - 31.12. (im April nur Spinn- oder Fliegenfischen erlaubt).
    2 Ruten erlaubt.
    Eisangeln verboten.
    Fanglimit: 4 Fische davon max. 1 Zander, 2 Karpfen, 2 Schleien, 2 Hechte, 2 Aale oder 3 Salmoniden.
    Der Bereich beim Einlauf läuft manchmal trocken - hier darf nicht gefischt werden (beschildert).
    Bootsangeln verboten.

    Tipp:
    Im Herbst fällt teilweise der Wasserstand um 1-2 Meter. In dieser Zeit ziehen die Hechte umher um neue Unterstände zu suchen und werden daher sehr gut gefangen.

    Hauptfischarten:
    Karpfen, Schleien, Bachforellen, Regenbogenforellen, Hechte, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. September 2012
    Karl Storzum gefällt das.
  2. tinchen242

    tinchen242 Petrijünger

    Registriert am:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    37441
    Ergänzung

    Das Fischen darf max. mit 2 Grundruten und einer Kopfrute vom Ufer ausgeübt werden.
    Bei Verwendung einer Spinn- oder Flugangel dürfen keine weiteren Angelruten genutzt werden.

    Mindestmaße:
    Aal 45cm
    Hecht 50cm
    Karpfen 35cm
    Salmoniden 25cm
    Schleie 25cm
    Zander 50cm

    Schonzeiten:
    Bachforelle: 15.09. - 31.03.
    Hecht 15.02. - 30.04.
    Zander 15.02. - 31.05.

    Preis für eine 24-Stunden-Gastkarte 10 Euro
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2009
    seahawk gefällt das.
  3. buntschuh

    buntschuh Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    436
    Ort:
    13187
    Ich war letztes Jahr vor Ort. Ein tolles Gewässer! Allerdings hieß es, es gäbe Forellen satt. Das kann ich nicht bestätigen. Mehr als einen Hecht und kleine Barsche konnte ich nicht verhaften. Es wimmelt hier aber ganz sicher vor Fisch!

    Die Anlage ist grandios, super idyllisch und sehr malerisch gelegen.

    Parken kann man hier
    51.748528,10.741042
    und hier
    51.742961,10.730335

    Angeln kann man dann auf dieser Seite, 51.745127,10.737394.

    Am südlichen Zipfel ist die Gelegezone, hier herrscht Angelverbot.

    Gewässertiefe: Mit der Wathose kam ich erstaunlich weit ins Wasser; würde mal schätzen, dass das nicht tiefer als 4 Meter ist, in der Mitte, zumindest an der Waldseite. Wie es an der Staumauer ist, weiß ich nicht, aber vmtl. deutlich tiefer.

    Ist zum Teil recht felsig alles, gibt aber auch Stellen, an denen man gut ans Wasser kommt.
     

    Anhänge:

    thüringer66 und Harzer gefällt das.

Diese Seite empfehlen