PLZ08 Vorsperre Neuensalz

Dieses Thema im Forum "- Angelgewässer PLZ-Gebiet 0...." wurde erstellt von Angelspezialist, 1. März 2004.

  1. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.861
    Likes erhalten:
    27.270
    Ort:
    79379


    Bedingungen:
    Zur Ausübung der Fischerei wird hier ein gültiger Fischereischein benötigt. Das Ausfüllen aller benötigten Daten im Fangbuch ist immer vor Beginn des Angelns zu tätigen. Setzkescher ist hier erlaubt, ausgenommen die Hälterung von Salmoniden. Das Eisangeln erfolgt auf eigene Gefahr.

    Tageskarte 10 €
    Wochenkarte 35 €
    Tageskarte Salmonidengewässer 15,34 €

    Sächsisches Fischereigesetz – SächsFischG

    Sächsische Fischereiverordnung-SächsFischVO

    Verbandszeitschrift online lesen

    Gewässerordnung Gewässerverzeichnis

    Infos für Gastangler

    Angelatlas Sachsen

    Gewässertipps melden

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2018
  2. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    188
    Hallo Petri-Freunde ! Würde gern mal wissen was ihr für erfahrung mit Schleicherangeln am Tage dort habt, da man ja nun leider nicht zum nächtlichen Ansitz gehen darf :-( Und ob es sich überhaupt lohnt vom Aalbestand her, dort mit guten gewissen Angeln gehen zu können ? Würde mich über jeden tip und rat von Petri-Freunden sehr freuen und schon mal bedanken. MfG Aalfuchs :-)
     
  3. Rigo Helbig

    Rigo Helbig Petrijünger

    Registriert am:
    6. März 2006
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    08427
    Hallo Aalfuchs,
    ich hab gerade nochmal ins aktuelle Gewässerverzeichnis geschaut und da ist von einem Nachtangelverbot im Vorstau Neuensalz nicht die Rede.Seit der Sanierung vor ein paar Jahren war ich dort nicht mehr aber der eine oder andere Aal geht da bestimmt wenn Du dran bleibst.Halt immer wieder mal probieren,2-3 Stunden reichen da aus.
    Schau doch mal in Deinen Unterlagen nach wenn Du Verbandsmitglied bisst den die Frage mit dem Aalfischen in der Zschopau bei Crottendorf ist schon der Hammer.Im Gewässerverzeichnis steht eigentlich alles drin.

    Gruß Rigo
     
    Aalfuchs und Vale46 gefällt das.
  4. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    188
    Hallo Rigo !


    Danke dir erstmal für ie guten Tips ! Ja habe mal ein Kumpel der Fliegenfischer ist gefragt und eigentlich nur die zschopau beangelt. Der sagte das es bei mir in Crottendorf und Umgebung eben ein reinstes salmogewässer ist und nur zum Fliegen oder Spinnfischen freigegeben ist. Aalangeln ist streng verboten ! Aber in Waldkirchen oder Zschopaustadt ist es erlaubt sagte er. Ich kenne jemanden der an der Vorsperre in Neuensalz letztes Jahr am nachmittag nen 89 cm Breitkopfaal gefangen hat. Habe sogar ein Bild gesehen. Der hat das ding auf Tauwurm erwischt. Cool ! Konntest du schon fänge dort verzeichnen Rigo auf Aal an der Vprsperre ?

    MfG Andy
     
  5. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    188
    Hallo Petri-Freunde !

    Könnte mir einer mal ne Info bitte geben ob die Vorsperre Neuensalz noch zugefroren ist oder ob das Eis dort abgetaut ist ? Möchte eventuel demnächst dort mal zu Fischen gehen. Danke für die Info !

    MfG Andy
     
  6. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    188
    Glück-Auf !

    War letzte Nacht bis ca. halb 2 an der Vorsperre Neuensalz zum Aalangeln. Habe mit kleinen Haken und kleine Stücke Tauwurm auf Grund geangelt mit 25 gramm Sargblei drauf. Habe meine rute aber gerade aufgestellt mit ner Aalglocke oben dran und ein Knicklicht rein. Die Rute und Schnur schön auf Spannung gestellt um möglichst jeden kleinsten Biss zu erkennen. Und die bisse blieben auch nicht aus von ca. 22 uhr bis ca. 1 uhr. Aber nur immer 2-3 sekunden und dann war wieder ruhe. Und so ging das die ganze Nacht bis ich schließlich aufgab. Weiß ja das die Aale im frühjahr noch sehr vorsichtig beißen aber ich hatte nur stücke drauf auf den Haken und somit muss doch der Aal damit nicht lange kämpfen. Und hier meine frage ? Oder können es Schleie gewesen sein ? Oder Brassen ? Schleie sind ja drin laut Fischinfo oben. Die beißen doch auch sehr vorsichtig ! Oder haben die Aale mein Blei oder die spannung zu sehr bemerkt ? Was sagt ihr dazu ? Danke für jede Info von euch !

    MfG Aalfuchs
     
  7. Omnilux

    Omnilux Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    1.260
    Likes erhalten:
    1.459
    Ort:
    01705
    ich würde die Ruten nicht steil aufstellen,das macht man eigentlich nur im Fließgewässer um den Wasserdruck von der Schnur zu nehmen.Ganz normal im Rod-Pod ablegen und einen leichten Bissanzeiger einhängen.Wenn die Aale vorsichtig beissen und Windstille herrscht reicht es zu wenn man einen Kronkorken auf die Spule der geöffneten Stationärrolle legt.
     
    Aalfuchs gefällt das.
  8. reloop38

    reloop38 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    18. März 2016
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    12459
    Hallo ,

    wollte mal fragen wie es aus sieht , der letzte Beitrag ist von 2012 ?
    Da ich bald zu Besuch im vogtland bin , wollte ich mich zu einem kurzansitz hinreißen lassen .
    die vorsperre neuensalz/ rabensbach sieht doch viel versprechend aus . wie weit darf von der sperrmauer angeln ?
    Wie tief ist es ungefähr dort ?

    Schon mal besten dank im voraus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2016

Diese Seite empfehlen