Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Pilkrute zum Spinnfischen

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Fischkopp777, 26. Februar 2021.

  1. Fischkopp777

    Fischkopp777 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Munich, Germany
    Hallo, kann man eine leichte Pilkrute auch zum schweren Spinnfischen verwenden? Wenn ja, welches Modell kommt dafür in Frage, und mit welcher Rolle?
     
  2. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.205
    Likes erhalten:
    8.398
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Ja das geht. Ich habe jahrelang eine Penn Charisma Senso Pilk zum Hechtangeln mit schweren Gummifischen, großen Wobblern oder zum Schleppen verwendet.
     
  3. onky090

    onky090 Petrijünger

    Registriert am:
    9. Februar 2013
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    12435
    Schließe mich der Meinung von @angelhoschi76 an. Als Rolle fische ich eine DAIWA BG 3000/3500 .Ansonsten kann ich auch Rollen von PENN in der entsprechenden Größe empfehlen.
    Petri onky090
     
  4. Fischkopp777

    Fischkopp777 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Munich, Germany
    Ok, danke. Gibt es konkrete Modelle, die ihr empfehlen könntet? Welche Rolle könntet ihr dazu konkret empfehlen? Am besten was Stabiles und nicht so teures, und mit welcher Schnurstärke?
     
  5. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.205
    Likes erhalten:
    8.398
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Spezielle Empfehlungen kann ich Dir da nicht geben. Es wäre eher so, wenn Du schon eine Pilkrute hast und die zum schweren Spinn- oder Schleppangeln nehmen willst, dann ist das kein Problem. Aber eine Pilkrute mit dem Wissen, sie für diese Einsatzzwecke zu nutzen, würde ich Dir nicht empfehlen. Erstens kosten vernünftige Pilkruten und eine passende Rolle auch ein paar Taler und dafür bekommst Du genauso eine anständige Spinnrute mit ordentlichem Wurfgewicht und eine passende Rolle.
    Schau Dir doch mal die Kombo an: Rute Daiwa Legalis, 40 - 120g WG, Rolle Daiwa Ninja 5000er Schnurfassung 150m 0,37mm. Damit liegst Du meiner Meinung nach besser als mit einer zweckentfremdeten Pilkrute.
     
    Jens_FHP und Jack the Knife gefällt das.
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Namentlich wären mir da eigentlich nur die
    - Daiwa BG Pilk zu nennen, in 2,70m Länge und 50-150g Wurfgewicht.

    Fischt ein Freund von mir, top Rute, sowohl beim Werfen, wie auch beim Schleppen.

    - oder als weitere Rute verschiedene Modelle der Marke Sportex eingefallen.

    Fische selber eine schwere Spinnrute von Sportex und bin damit mehr als zufrieden.
    Mein Freund hatte sich die BG Pilk angeschafft, da beim Spinnfischen mit Großködern bei den herkömmlichen Spinnruten der Anhieb auf Entfernung selten gut durchkam, und so viele Fischverluste während des Drills die Folge waren.

    Als Rolle, kann ich nur zwei Marken empfehlen, was das Spinnfischen betrifft.
    Einmal was passendes von Daiwa (siehe Post von Angelhoschi) oder eben Shimano(Sedona, Nasci, Catana,Spheros oder Technium), abhängig davon, was man für eine Rolle ausgeben will..

    Ich benutze bei meiner schweren Spinnrute die geflochtene Stroft GTP R mit 11KG oder 14 KG Tragkraft, müßte vom Durchmesser her die 0,22 oder 0,25mm Leine sein.
    Etwas günstiger geht es mit der 8-fach Geflochtenen der Marke MIKADO oder GigaFish Powerline, kann ich auch empfehlen, nutze ich beide ebenso seit Jahren ohne Probleme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2021
    Jens_FHP und angelhoschi76 gefällt das.

Diese Seite empfehlen