Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Petition gegen Nachtangelverbot Emsauen

Dieses Thema im Forum "- Gesetze, Verbands- und Vereinsnachrichten" wurde erstellt von angelhoschi76, 29. Januar 2016.

  1. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.216
    Likes erhalten:
    8.405
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Kollegen,

    Bitte unterstützt die Petition gegen das Nachtangelverbot „Natura 2000-Emsauen von Salzbergen bis Papenburg“.

    https://www.openpetition.de/petition...ra-2000#sticky

    Wäre schade, wenn das im Sande veläuft wie bei uns Baden-Württembergern.
     
  2. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    ...unterschrieben!
     
  3. Wassy

    Wassy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    255
    Ort:
    13
    Was bin ich froh, dass wir solche Probleme in Brandenburg (noch) nicht haben....ich drücke euch die Daumen!
     
  4. feederer1a

    feederer1a swingtiper

    Registriert am:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    212
    Likes erhalten:
    208
    Ort:
    37308
    Unterschrieben!

    Ich wünsche euch viel Erfolg!

    Veganer sind umweltschädlich, denn sie graben den Boden nach essbarem um !,
     
  5. Mathias_K

    Mathias_K Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2014
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    114
    Ort:
    03226
    bereits letzte Woche unterschrieben!

    Lasst das Thema nicht versinken.

    PUSH.

    Grüße Mathias
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  6. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.216
    Likes erhalten:
    8.405
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Aktueller Stand: 3145 Untertützer. Aus dem Emslandkreis 669 Unterstützer. Nötig für ein Quorum wären 3000 Unterstützer aus dem betroffenen Kreis. Das sieht momentan schlecht aus. Helft bitte fleißig mit, kostet doch nur eine Unterschrift!
     
  7. draken22

    draken22 Teilzeit-Profiangler

    Registriert am:
    12. März 2015
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    77743
    Meine Unterschrift haben sie.

    An sich wäre das ganze Verbot doch lächerlich. " zum Schutz der brütenden Vögel "

    Inwiefern sollten die Angler diese den beeinträchtigen. :confused: :hahaha:Sie werden ja wohl nicht versuchen die Vögel zu fangen.

    Die Angler sitzen leise vor ihrer Rute und warten auf einen Biss, keiner hört laut Musik oder ähnliches.

    Vielleicht wäre es sinnvoll die Verwendung akkustischer Bissanzeiger, während der betreffenden Brut-Zeiten zu verbieten.

    Aber gleich die gesamte Nachtangelei zu verbieten ist doch ein Witz.

    Zander etc. fängt man halt vielerorts Nachts am besten.

    Gruß,
    Draken
     
    perca55 gefällt das.
  8. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Mit dem Argument werden im Norden schon ganze Landstriche für einige Monate pro Jahr gesperrt, dass diese Gebiete mit der Natur nichts zu tun haben, vom Menschen gebaut wurden, ist egal, hauptsache seltene Vogelarten nutzen sie. Andere Tiere sind scheinbar egal, wenn man sich die Vermüllung und Verseuchung der Nordsee anschaut..

    Meine Vermutung: Es geht bei dem Nachtangelverbot nicht nur um Vögel, aber mit denen als Argument kann man viel verbieten...
     
    Thunfisch gefällt das.
  9. perca55

    perca55 Petrijünger

    Registriert am:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    44
    Ort:
    Spremberg, Germany
    Viele von den Vögeln fressen auch den Fisch, welchen wir Angler mit der jährlichen Fischereiabgabe bezahlen. Vielleicht sollten die Vogelfreunde auch ihren Beitrag zum Fischbesatz leisten.
     
  10. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Das ist ja der Hammer! :lachtot:
     


  11. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    FM Henry und theduke gefällt das.
  12. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    Ich verstehe hier beide Seiten, habe aber nicht unterschrieben.
    Grund? Im Internet ist die Rede von 20 Altarmen, und davon wird an 3 Altarmen ein Nachtangelverbot ausgesprochen.
    Verstehe nicht warum man hier eine Petition ins Leben ruft.
    Anders herum, wenn man mal den Link von hoschi anklickt, und dort dann auf die Debatte drückt, und jeden Kommentar aufruft, schüttelt man mit dem Kopf was sogenannte Grüne Internet User für Argumente liefern.
    Also geht um 3 Altarme von 20, darum unterschreibe ich nicht.
    Was ich aber vom NABU her nicht verstehe, warum man Schwäne und Enten als Hauptargument hernimmt, aber bedrohte Vogelarten nur am Rande erwähnt. Tüpfelsumpfhuhn / Wiesenralle. Und warum stellt man diese 3 Altarme nicht komplett unter Schutz. ?
     
  13. Koalabaer

    Koalabaer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1.675
    Likes erhalten:
    1.768
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    03249
    ...Salamitaktik. Heute 3 Altarme, dann nochmal 2 etc. Wie schnell solche Verbote zurückgenommen werden, sieht man am Nachtangelverbot in Baden Württemberg.
    Kranke Welt. Und die Herren Angelinteressenvertreter verkaufen es noch als Erfolg.


    Gruß Jörg
     
    Thunfisch gefällt das.
  14. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Servus!

    So wie ich es herausgelesen habe, hatte der Landkreis mit dem Landesfischereiverband Weser-Ems einen Kompromiß geschlossen, denn erst war wohl ein kompletter Schutz geplant.

    Zitat: " Dazu dürfte dann künftig an drei Ems-Altarmen in Herbrum, Borsum und Dersum vom 1. April bis zum 15. Juli und vom 1. Dezember bis zum 28. Februar in der Zeit zwischen kalendarischem Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nicht mehr geangelt werden."

    Das wäre doch ein akzeptabler Kompromiß gewesen.

    Die Kommentare einiger auf der Seite grenzen schon an Rufmord, sind unsachlich und persönlich beleidigend. Deshalb gebe ich darauf nichts. Wenn das so wäre, braucht ja nur jemand seinen Kommentar abgeben den niemand belegen kann, aber womit schnell Stimmung gemacht wird. Das sehen wir ja jeden Tag in den Medien! Angler als Naturschützer.....so richtig glaube ich bei dieser Diskussion nicht daran......all zu schnell werden egoistische Ziele verfolgt. Die 3 Seitenarme und obendrein auch nur innerhalb dieser Zeiten wären sicher akzeptabel und würden keinen Angler weh tun.

    Schade, dass man jetzt erst auf diese Info stößt. Man sollte auch bedenken, dass hier bereits eine kostenintensive Renaturierungsmaßnahme durchgeführt wurde und die dann wohl vorm Hugo wäre.

    Wenn dahingehend bereits eine Übereinstimmung bestand, sehe ich den Vorwurf der "Salamitaktik" erst dann begründet, wenn man eine weitere Sperrung anstreben würde, was nicht der Fall ist und wozu es ohnehin erst einmal eine Abstimmung geben müßte.
     
    theduke gefällt das.
  15. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Bei uns Anglern sollte es generell kein Nachtangelverbot geben!:mad:
    Da muss man nicht überlegen, unterschrieben.
     
  16. Koalabaer

    Koalabaer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1.675
    Likes erhalten:
    1.768
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    03249
    zumindest sollte erstmal klipp&klar dargelegt werden, was so ein Nachtangelverbot denn überhaupt bringt. Sollte es nämlich gar nichts bewirken, wäre nicht mal die Sperrung auch nur eines Altarm's ein guter Kompromiss ...sondern ein faules Ei.


    hier mal von den Niedersachsen am Beispiel der Fledermaus(bitte auch die PDF lesen): http://www.lsfv-nds.de/index.php?option=com_content&view=featured&Itemid=129


    Gruß Jörg
     
    Thunfisch gefällt das.
  17. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.334
    Likes erhalten:
    5.274
    Ort:
    64625
    Kommt auf den Blickwinkel an, in dem man das Problem und seine "Ursachen" betrachtet. Bspw. wurden in dem pfd als die Hauptgründe für die Gefährdung der Fledermäuse landwirtschaftliche Nutzung (z.B. Pestizideinsatz) genannt. Wenn nun nicht zunächst gegen die Hauptverursacher vorgegangen wird und stattdessen reflexhaft Einschränkungen für Angler angestrebt werden, liegt der Verdacht nahe, dass es gar nicht um die Fledermaus geht sondern in erster Linie gegen die Ausübung der Freizeitfischerei. So gesehen "bringt" das Nachtangelverbot schon etwas - zwar nicht für die Fledermaus, dafür aber für den Kampf gegen uns Angler...

    Gruß Thorsten
     
    Koalabaer gefällt das.
  18. Koalabaer

    Koalabaer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1.675
    Likes erhalten:
    1.768
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    03249
    Thunfisch und FM Henry gefällt das.
  19. Modellbauer

    Modellbauer Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. August 2009
    Beiträge:
    293
    Likes erhalten:
    351
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich habe gerade eine e-mail erhalten , daß diese Petition zurückgezogen wurde .
    warum auch immer :confused:
     
    Koalabaer und FM Henry gefällt das.
  20. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Servus und Hallo!

    Die Petition wurde vom Verfasser Dennis Abeln, der als Schriftführer des Sportfischereivereines fungiert, zurückgezogen mit folgender Begründung:

    (Auszug)

    "Da ich aber nicht absehen kann ob und inwieweit meine Petition und der dadurch verbundene mediale Bezug zum Sportfischereiverein Aschendorf (Ems) e.V. negative Auswirkungen auf das zukünftige Wirken des Sportfischereivereins Aschendorf haben könnte, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen die Petition mit dem heutigen Tag zu stoppen. Ziel meiner Petition war es nicht Vereine, Verbände und Behörden zu diskreditieren sondern für dieses heikle Thema zu sensibilisieren und zum Nachdenken zu bewegen."

    Den vollständigen Wortlaut findet ihr auf der Seite von openPetition bzw. die registrierten Unterzeichner bekommen eine entsprechende automatische email.

    Es wäre dennoch interessant, wie sich die Angelegenheit entwickelt bzw. ob eine Einigung erzielt wird.

    Gruß & Petri!
     
    Koalabaer, Thunfisch und FM Henry gefällt das.

Diese Seite empfehlen