Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Neues von PETA

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Peter85, 30. Mai 2013.

  1. Chicobo

    Chicobo Waller-Hunter

    Registriert am:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    162
    Likes erhalten:
    104
    Na das grenzt doch mal wieder an fehlendem Sachverstand der lieben PETA Genossen. Die sind in meinen Augen wie die "Grünen " IM Landtag. Nur fordern, alle anderen sind "Böse".

    Einerseits soll man kein C&R durchführen und andererseits darf man keinen Waller töten? Wo ist da die Logik?

    Die sollen sich mal mehr um wichtige Dinge kümmern, wie den Glasaalfang oder Walfang etc. Sich der BP und Co auf den ***** tackern und für mehr Öko sorgen! Und uns Angler mal schön unser Hobby ausführen lassen... :angler:
     
    theduke gefällt das.
  2. Chicobo

    Chicobo Waller-Hunter

    Registriert am:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    162
    Likes erhalten:
    104
    Hier ein Auszug von peta.de

    Und dann soll man den Waller wieder einsetzen??? Willkür!!!!
     
    theduke gefällt das.
  3. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Nein, absolut nicht.
    Aber danke für´s erneute hochholen der Frage.
     
  4. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    habe ich ja noch, aber Sie hat sich nicht angesprochen gefühlt.. "Peta kauft Leder, was für eine Ironie"
    Aber Sie dachte wohl, dass da noch ein Peter rumläuft, den ich damit ansprechen wollte...!? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2013
  5. Pacman33

    Pacman33 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    93167
    Hab da vor geraumer Zeit in der Glotze, weis nicht mehr genau welches Programm und welche Sendung, ne prominente Petaanhängerin mit Pelzmantel gesehen. Auf die Frage des Reporters ob der Pelzmantel echt wäre beantwortete sie diese, mit einem verlegenen Grinsen, mit JA !:augen

    Auch ein gutes Beispiel für die Inkompetenz dieser Leute!!!:frusty:


    Gruß Pac
     
    Chicobo gefällt das.
  6. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    @ Pacman . Den meisten Promis ist es doch egal, sie bekommen gutes Geld um für Peta zu werben , und wissen manchmal sicher gar nicht was Peta ist. Für die Promis ist es eine PR Aktion um mal wieder in den Medien gut dazustehen, und PETA ist dann für Wochen auch wieder auf der ganzen Welt in aller Munde.
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  7. Sacid

    Sacid King of Baby-Catfish

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    352
    Ort:
    67059
    Ausnahmsweise hat PETA mal was gutes zu Stande gebracht.
    Bis 2014 wollen sie versuchen, mit Hilfe einer Petition, den Gesetzgeber davon zu überzeugen, Wildtiere in Zoos zu verbieten.

    Details hierzu gibts auf http://tyke2014.de
    Wenn man bedenkt, welche Qualen diese Tiere durchleben müssen...Wenn die Aktion nicht von PETA ausgehen würde, würde ich es sogar mit meiner Stimme unterstützen.

    Was allerdings auffällt, ist auch hier wieder das von theduke angesprochene: Promis
     
  8. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany

    Und wo wollen die von der PETA dann leben :confused:
     
  9. Sacid

    Sacid King of Baby-Catfish

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    352
    Ort:
    67059
    Na wenn es keine Wildtiere mehr im Zirkus gibt, braucht man doch Ersatz zur Belustigung des Publikums. :respekt:respekt Win-Win Situation würd ich sagen :klatsch
     
  10. vogelfrei22

    vogelfrei22 Knopflochangler

    Registriert am:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    36251
    Immer wieder gerne ;)
     
    Privatepaula gefällt das.


  11. Pacman33

    Pacman33 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    93167
    @theduke aber in diesem Fall (Gott sei dank) eher im negativen Sinne!!:)

    Gruß Pac
     
  12. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    @ Sacid Da hat Peta mal was gutes in die Wege geleitet ? Sicher genau das Gegenteil. Ich bin sicher kein Freund von Zoo´s wie man diesen in Hoyerswerda oder in Osnabrück sehen kann, wobei es in Osnabrück auch Anlagen gibt, die man loben könnte. Ohne die Genvielfalt und den Austausch von Genen bzw Samen, und Abgaben von Tieren an andere Zoo´s ( um Inzucht zu verhindern ) gäbe es in der realen Wildnis keine Arten mehr, die stark bedroht waren, sind oder noch bedroht werden. Siehe Orang Utan, den Kiwi , den Gepard der in der Wildbahn fast nur noch aus Inzucht-Genen besteht. Wo wäre denn unser heimischer Wisent heute, wenn es nicht Zoos und Wildtierparks geben würde. Das gleiche mit dem Otter, dem Luchs, dem Wolf, usw . Man sieht Peta labert wieder nur Müll.

    Das soll nicht bedeuten, das ich alle Tierhaltung in Zoo´s ein :schmatzgebe, wenn es aber ein Zoo ist, wo Tiere ( so gut es geht ) Artgerecht gehalten werden, so sehe ich es positiv um den Raubbau an der Natur und den Tieren , mit den Tieren aus dem Zoo, in Zukunft wieder die Natur wiederzubeleben. Viele Zoo´s beteiligen sich an Projekten zur Wiederansiedelung von bedrohten Tierarten. das hat Peta anscheinend nie gelesen. Man sieht, Peta ist nur eine Organisation die laut brüllen kann, aber keine Ahnung besitzt. Mir kommt diese Organisation so vor : Nach Außen Heiligenschein, und dahinter scheffelt jemand die $$$ auf sein Konto.
     
    Eberhard Schulte und NiPe72 gefällt das.
  13. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Ein Zoo öffnet vielen, vor allem Kindern überhaupt erst ein Auge für die Natur.
    Wo soll denn ein Interesse herkommen, auch am Schutz der Natur, wenn nicht gerade Kinder mal weg von der Spielkonsole in den Zoo kommen und dort sehen wie fantastisch die Natur ist.
    Wie gehabt, Peta will nur Spender!
     
    theduke und NiPe72 gefällt das.
  14. NiPe72

    NiPe72 Entspannter Schneider

    Registriert am:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    770
    Ort:
    78464
    Klassisches Sektenverhalten halt
     
    theduke und Privatepaula gefällt das.
  15. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    Jepp, sind ja als Neozoen bekannt. Petainsekten , die das Petalaria-Fieber verbreiten :engel

    @ P-Paula . Ob ein Zoo gerade das Interesse an der Natur bei den Kindern weckt, lasse ich mal so als Frage in den Raum gestellt so stehen. Ich wandere vom Thema mal leicht ab. Ich mit meinen 47 Lenzen bin anders aufgewachsen als so viele hier. Hat unser Lehrer über die Geschichtskunde , oder in Sach und Heimatkunde einen Grund gefunden, um uns Schüler mit auf Wanderschaft zu nehmen, tat er das auch. Solch ein Tag war aber alles, was die heutige Jugend nicht mehr kennt. Er erklärte Pflanzen, Tiere, Flüsse usw. Damals bei Schulausflügen in den 70er , wo die gesamte Grundschule den Nürnberger Zoo besuchte, kritisierte unser Lehrer aber schon die Delphinhaltung in Nürnberg. Das wäre der einzige Punkt, wo ich sage, ok Peta hätte Recht. Das packen aber andere Organisationen aber seit Jahren schon besser an, und sogar mit mehr Fachwissen. Man sieht wieder, Peta wirft alles über einen Kamm. Und mit solchen Themen wie hier, bleibt Peta bei Google immer auf den ersten Seiten bei der Suche.
     
  16. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Sehe ich etwas differenzierter, mal abseits von dem Guerilla-Aktionisten von Peta, mit ihrem verquerten Weltbild:
    Zoos dienten einmal zu dem Zweck, Tiere von anderen Kontinenten, explizit auch die des exotischen Afrika, den Europäern näher zu bringen, auch um Großstädtern Natur zu zeigen. Als die Ersten eröffneten, war Film (gar in Farbe) noch nicht erfunden, von heutigen Naturfilmen, die Tiere in ihrem Lebensraum zeigen, konnte man nur träumen.

    Eigentlich sind Zoos nichts Schlimmes, solange möglichst artgerecht gehalten wird, was bei vielen größeren Tieren überhaupt nicht möglich ist.
    An meine Zoobesuche (Frankfurt am Main, einer der ältesten in Deutschland) habe ich nur die Erinnerung: Menschenaffen im Käfig, Polarkreisbewohner in engsten Becken, interessante Aquarienhaltung und durchaus gute Kleinnagerbereiche. Heute verantwortungsvoll handelnde Zoos beschränken sich auf Tiere, die sich in Gefangenschaft gut halten lassen, ohne dadurch Schäden davonzutragen.

    Was erleben wir in jüngster Zeit? Erinnert sich jemand an Knut, den Eisbären? Der ist, aufgrund der Haltung, verhaltensgestört und jämmerlich schnell zugrunde gegangen. Er wurde medial verwurstet und als Werbeikone benutzt. Die Frage, sollte man einen Eisbären überhaupt in Mitteleuropa in Gefangenschaft halten, haben erstaunlich wenige Medien nach dieser "Show" kritisch gestellt, ordentlich Geld haben viele damit verdient.. Der Klimawandel im Nordpolarmeer, der durch die Verwurstung in die Köpfe kommen sollte (angeblich..!), ist aber längst wieder vergessen, der hatte die vielen Muttis und Papas, die ihre Balgen mit dem SUV einst zu Knut fuhren, auch nie wirklich gestört.
     
    Pokerface gefällt das.
  17. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Sehe ich ganz anders........wozu :confused:
    Uns setzt man auch nicht hinter Glas und lässt die Tiere vorbei ziehen.

    Muss man das :confused: nichts weiter wie Komerz, möglichst hohen Gewinn machen und alle Dummen strömten da rein.....auf Kosten eines Eisbären......jämmerlich und einfach nur traurig.
    Nun hat man wieder einen aus Russland geholt, sollen sich paaren und so kann ein neuer "Knut" Rummel beginnen.

    Noch mehr verachte und hasse ich Zirkus.
     
    kingfisher61 und Pokerface gefällt das.
  18. Pokerface

    Pokerface Petrijünger

    Registriert am:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    63
    Ort:
    76646
    1. Hi.habe schon einen Eisvogel in einer Box(ca.70x40x70)- ;rumhüpfen;sehen,unten warWasser mit Fischbrut, schrecklich!!FRANKFURT- hatte Elefanten in Kleinstgehegen .BR:::N hat-te Bären in betonhaltung ,wo- sie von Leute, aus- sicherer- Höhe,mit Sachen(schimmelbrot,steinen,usw) beworfen wurden .Wenn- sie- kein- männchen- machten- gingen- sie- auf- und- ab!NULL- ABWECHSLUNG- NUR- STRESS.In- anderen- Ländern- das- selbe .In- Asien- wars- unbeschreiblich!!Auch in Zirkusen- gehören- keine- grossen- Wildtiere!!!- oder- Tanzbären!!- UND- UND- UND....ich- habe- Sachkundenachweise- über Terraristik,Fische,Vogel,Kleinsäuger,,,und eigentlich müste jedem einleuchten das sich nicht jedes Tier zum einsperren eignet! Von- Qualzuchten will ich garnet anfangen! Ich find- Kinder sollten Tiere lieber in ihren natürlichen Verhaltensweisen und Umgebungen sehen(TV,Bücher,Urlaub ) und nicht-hinter Gittern oder Manegen.Beim Kormoran wäre mir der Zoo ja recht :prost. Aber außer am WASSER möchte ich keinen Eisvogel mehr sehen! :nein
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2013
  19. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.630
    Likes erhalten:
    2.255
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das ist ja ne völlig falsche Aussage. Er starb an einer nicht erkannten Entzündung.

    Ich habe grundsätzlich nichts gegen Zoos, zu mal sich immer mehr die Erkenntnis durchsetzt, dass man die Tiere dort möglichst frei laufen lassen muss, anstatt sie in enge Käfige zu sperren. Ein Zoo ist, auch im Zeitalter TV immer noch die beste Möglichkeit, Kindern die Tiere von anderen Kontinenten zu zeigen. Klar, man könnte sie vor den Fernseher setzen, aber immer nur TV ist sicher auch nicht das Richtige. Und nicht jeder kann es sich leisten, mit seinen Kindern auf anderen Kontinenten zu reisen, um ihnen die Tiere in freier Wild zu zeigen.
     
    theduke gefällt das.
  20. Sacid

    Sacid King of Baby-Catfish

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    352
    Ort:
    67059
    Es geht bei dieser PETA Aktion NICHT um Zoos oder Tierparks. Es geht um den Circus. Im Circus werden leider immernoch Wildtiere eingesetzt. In Zoos werden Tiere dazu gebracht, Kunststücke zu unserer belustigung aufzuführen. Damit die Tiere dies überhaupt machen, müssen sie trainiert werden. Und wie werden sie trainiert?

    Nochmal, es geht bei dieser Aktion um den Circus. Bei Zoos und Tierparks Stimme ich dir zu, halbwegs artgerechte Haltung, wieder verwildern von gezüchteten Tieren und die anderen Punkte die du genannt hast.

    Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2
     

Diese Seite empfehlen