Neues von PETA

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Peter85, 30. Mai 2013.

  1. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Hallo Thomas (@schweyer)!

    Ich find die "indianische Beschreibung" von kingfisher61 wirklich lustig! Du bist doch sonst nicht so humorlos und oft auch ironisch, manchmal sogar zynisch mit deinen "Zwischenbemerkungen" und mir scheint oft, dass du nur deshalb hier unterwegs bist und besonders bei solchen Themen plötzlich auftauchst und gerne austeilst.... :spass

    Wo sind deine Fangmeldungen oder sonstiges anglerisches Können??? Ich weiß bereits deine Antwort, du behältst deine Fänge geheim, wegen der ganzen Neider hier und dem daraus folgenden Stress.....

    Also, ich habe einige Vegetarier in meinem Freundeskreis und die geben zu, dass sie Pillen schlucken müssen wegen dem Vitamin B12 Mangel, aber sie fühlen sich moralisch gesehen auf der Siegerseite. Das finde ich ehrlich und auch völlig o.k.! Jeder soll nach seiner Fasson selig werden! Ich persönlich komme nicht ab von der Fleischeslust....(schlechte Cholesterinwerte sind garantiert).

    Aber immer gleich (und nur!) vom Stammtischgeschwafel reden, weil man beleidigt ist....

    Toleranz ist eben auch, wenn man über sich selber schmunzeln kann.

    Gruß und Petri! :)
     
    FM Henry, polski, al3x1988 und 5 anderen gefällt das.
  2. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.040
    Likes erhalten:
    3.894
    Ort:
    Berlin, Germany
    Flossi, Du kannst stolz sein auf Deine Glaskugel. Oder war es Kaffeesatz?:)

    Gruß Thomas
     
    Flossenjäger gefällt das.
  3. *Chorche*

    *Chorche* Karpfen-Fünfzigpfünder

    Registriert am:
    29. September 2013
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    398
    Ort:
    1126
    Poste doch mal... Mal schauen was es zu neiden gibt....
     
  4. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.318
    Likes erhalten:
    5.268
    Ort:
    64625
    Moin,

    Menschen, die entschieden haben sich vegetarisch zu ernähren, auf eine Stufe mit den Tierrechttaliban zu stellen zeugt davon, überhaupt nicht verstanden zu haben, mit welchen Extremisten wir es bei Petra zu tun haben.
    Vielleicht einfach mal erst nachdenken und dann posten?

    Gruß Thorsten
     
  5. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany

    Vielleicht bedeutet es auch einfach nur, sich bewußt (und gesund) zu ernähren? Eventuell ist vegetarische Ernährung für viele, die das machen, auch ein Protest gegen Massentierhaltung und deren Auswirkung?

    Wenn ich sehe, wie Hühner und Puten gehalten und gezüchtet werden, könnte ich mich glatt auf die Seite der Tierschützer schlagen.

    Ich gehe noch weiter. Warum werden in der Kosmetikindustie Tiere mit Crems und Geel gequält, nur weil sich Menschen so ein Zeug ins Gesicht schmieren?

    Peta hin oder her, genau so extrem wie die sind, sind auch viele der "anderen Seite". Ich würde niemals behaupten, das Mitglieder oder Beführworter solcher Organisationen, Vegetarier oder Veganer, allgeimen verblödet sind, nur weil sie einen anderen Weg als Ottonormalverbraucher eingeschlagen haben.

    Und mal ehrlich, wir alle essen viel zu viel. Man sieht das gerade im Sommer, wenn die fetten Wannen über den Gürtel hängen.

    Fliege 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2014
    Timchilli88, Thunfisch, FM Henry und 4 anderen gefällt das.
  6. Regulator87

    Regulator87 Allroundschneider

    Registriert am:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.287
    Likes erhalten:
    1.571
    Ort:
    Berlin, Germany
    Was übrigens nichts mit der vegetarischen/veganen Ernährung zu tun hat.
    Der Vorteil eines Veganers ist aber ganz klar auf der Hand, er hat sich schon mal mit der Ernährung befasst. Ein Otto-Normal-Fleischesser meist leider nicht. Würde er es aber, wäre ein gesunder und leistungsfähiger Körper die Folge ;)
     
    Fliege 2 und schweyer gefällt das.
  7. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.445
    Likes erhalten:
    2.129
    Ort:
    Berlin, Germany
    Um mich mit Ernährung zu befassen, muss ich nicht mal zum Vegetarier oder Veganer werden. Der im normalen Alltag fast völlig Verzicht auf Rind- und Schweinefleisch, ersetzt durch Geflügel, weniger Brot und Brötchen, dafür mehr Gemüse, Obst nur in Maßen, brachten 10 Kilo weniger. Alles andere wurde beibehalten, kein Sport, nur die Bewegung auf Arbeit. Ein Jahr später kam Sport dazu, es wurden dann innerhalb von 2 Jahren nochmal 15 Kilo weniger. Nur gesund wurde ich davon nicht mehr ;) Lediglich die Werte wurden besser.
    Grundsätzlich aber bleibe ich ein Allesfresser. Wenn ich irgendwo unterwegs bin und es wird gegrillt, greife ich genauso zu. Da interessiert mich die Meinung von irgendwelchen Hühnerstreichlern nicht.
     
    Flossenjäger, Joachim_R und Regulator87 gefällt das.
  8. jürgen W. aus T.

    jürgen W. aus T. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    554
    Ort:
    49545

    Danke fürs Klug******en, ändert aber nichts an der Tatsache.
     
    schweyer gefällt das.
  9. Regulator87

    Regulator87 Allroundschneider

    Registriert am:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.287
    Likes erhalten:
    1.571
    Ort:
    Berlin, Germany
    Fuerstenwalder, das freut mich, ehrlich Respekt!

    Meinte ja auch nicht, dass man Veganer/Vegararier sein muss um sich damit zu befassen. Aber wer sich eben entschieden hat so zu leben, HAT sich ja dadurch schon mal mit der Ernährung befasst. Ein Fleischesser meistens eben nicht. Du stellst jetzt zwar eine Ausnahme da, aber wohl erst, seit es zu gesundheitlichen Problemen gekommen ist. So war das gemeint.

    Komplexe Kohlenhydrate und die richtigen Fette (ungesättigt und keine Transfettsäuren)...und schon geht Abnehmen und Blutwerte verbessern wie von Geisterhand :)
     
  10. BudhaBreze

    BudhaBreze Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. September 2012
    Beiträge:
    350
    Likes erhalten:
    498
    Ort:
    91126
    Moinsen,

    unterschreibe ich !!!

    Zusätzlich, um die Geisterhand zu unterstützen, noch 3x die Woche "gehen am Stock" und es waren in 1,5 Jahren 15kg weniger... Gesünder? Weiss ich nicht, aber wohler fühle ich mich allemal...

    Ansonsten seh ich es genauso wie manche Vorposter, jemanden der sich vegetarisch / vegan ernährt mit den "Tierrechtstalibanen" (geile Bezeichnung btw.) der PETrA gleichzusetzen heisst alles über einen Kamm scheren zu wollen..und wie meinte bereits Walter Rathenau: "Denken heisst vergleichen"

    Grüsse & Petri
    Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2014


  11. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.040
    Likes erhalten:
    3.894
    Ort:
    Berlin, Germany
    Immer gerne Jürgen.....man hilft, wo man kann. Dazu sind Foren schließlich da:)
     
  12. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    266
    Irgendwie wird gerade das Thema verfehlt, was ja nicht weiter schlimm ist aber Jungs jeder soll leben wie er will.
    Und jeder sollte die andere Meinung akzeptieren auch wenn diese mal falsch sein sollte.
    Ist ja ein freies Land! Darüber hinaus Regen ja auch solche Diskussionen meist auch jemanden an mal nachzudenken


    Ps: die zu beneidenden Fänge wurde ich mal gerne sehen, zeig sie uns!!
    Außerdem ist Neid auch ein Lob, den der wo neidisch ist möchte auch das selbe haben.
     
    Flossenjäger und jürgen W. aus T. gefällt das.
  13. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.425
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    @Fliege ich hoffe du meinst mit Tierschützer nicht Peta.

    Manche denken ja immer noch, Peta hat auch eine gute Seite, stellt sich nur die Frage welche das sein soll.
    Hier auch extra für die Mitarbeiter von Peta, die des öfteren sicherlich hier in der Fischhitparade mitlesen. Wie könnt ihr mir reinem Gewissen uns Angler immer wieder angreifen wenn ihr doch selber soviel Dreck am Stecken habt um darin zu versinken.

    Zitat :
    Eine von PETA-Gründerin Ingrid Newkirk geschriebene und unterzeichnete Postkarte, auf der sie offen zugibt, dass Tiere ihrer Ansicht nach kein Recht auf Leben haben

    Zudem tötet Peta selber viele Haustiere.
    Nachzulesen hier
    http://www.huffingtonpost.de/nathan-j-winograd/unfassbar-peta-toetet-hei_b_4315080.html
     
    Jack the Knife gefällt das.
  14. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.425
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    Absichtlicher Doppelpost, denn das hier wollte ich etwas abgegrenzt schreiben.

    Vor Wochen meldete ich in einem anderen Thread, bei uns wäre Königsfischen erlaubt und hatten noch nie Probleme.
    Klar im letzten Zipfel Bayerns fällt unser Verein sicher nicht auf.
    Doch nun schlug diese verlogene Organisation auch bei uns zu.
    Zuerst dachte ich es wäre nur ein übliches Gerede wo jemand was falsch gehört hatte, doch leider ist das nun bittere Realität geworden.
    Unser Königsfischen wurde zur Anzeige gebracht und zwar von Peta.

    Wie aber geschieht so etwas, denn zuerst dachte ich es war jemand vor Ort, machte Beweisfotos oder meldete sich selber als Zeuge um uns Blutsüchtigen Fischquäler das Handwerk legen zu können.
    Wieder falsch gedacht!
    Ich hielt Rücksprache mit unserem Vorstand, so kam folgendes zum Vorschein.
    Wie üblich folgt Tage nach dem Königsfischen ein Zeitungsbericht.
    Darin ist ein Foto des Fischerkönigs , des Jungfischerkönigs, des Vorstandes und des Schirmherren/frau abgelichtet.
    Dazu ein Bericht über die Teilnehmerzahl, das Wetter, Besucher, das Fest und die Zahl der gefangenen Fische und Arten.

    Nur dieser Zeitungsbericht reicht anscheinend Peta um eine Strafanzeige zu stellen ohne das jemals ein einziger Mitarbeiter vor Ort gewesen wäre.
    Alle Teilnehmer wurden angezeigt, zudem auch der Verein selber.
    Der Witz an der Sache ist aber folgendes.
    Der Organisation liegen keine Namen der Teilnehmer vor, keine Beweise, kein Tierschützer war persönlich dabei, und der Knaller kommt noch. Einige Angler waren sogar Schneider, wurden aber trotzdem angezeigt.
    http://www.frankenpost.de/regional/...ierschuetzer-zeigen-Angler-an;art2388,3425581
    Peta macht sich echt zu Lachorganisation der Welt:falschmachen: Das sollte sich dieser angebliche Tierschutz doch mal lieber selber fragen.
     
  15. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.445
    Likes erhalten:
    2.129
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zitat aus dem Zeitungsartikel
    Ziel erreicht, man schreibt über ihre Aktion. Ihre Unterstützer finden das toll, spenden wieder. Noch ein Ziel erreicht. Nur über den Sinn und Unsinn derAnzeigen fragt keiner der Spender nach. Dazu sind sie zu blind.
     
    Flossenjäger und west gefällt das.
  16. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.425
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    Ziel nicht erreicht, denn anscheinend hast du den ersten Post nicht gelesen, bzw den dortigen Link nicht geöffnet, denn dort schreibt man auch in der Öffentlichkeit über Peta, dort aber total negativ.
    Oder denkst du sie bekommen wegen Tiermorde Spendengelder?
    Ich werde diesen Bericht jedenfalls ausdrucken und bei uns im Verein aushängen lassen.
     
  17. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.445
    Likes erhalten:
    2.129
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ja, bekommen sie, du Blindfisch! Denn der Inhalt des Berichtes der Huffington Post ist uralt, in den USA längst bekannt und selbst PETrA sagt, dass es stimmt. Lediglich durch den Bericht, der von PETrA Gegnern erstellt wurde, ist die ganze Sache jetzt noch mal aufgekocht und in Deutschland bekannt. Und ich habe noch nichts davon gehört, das PETrA Insolvenz angemeldet hat.

    Das ganze ist wie mit der Schmerz- bei- Fischen- Diskussion. Die, die klaren Kopfes sind, sagen eindeutig, dass es zwei Meinungen gibt, Arlinghaus und Sneddon, und keine dieser Meinungen ist eindeutig bewiesen. Die, die für Argumente nicht zugänglich sind, suchen sich eine Seite aus und behaupten stocksteif, dies sei die allheilige Wahrheit und zahlen fleißig weiter.

    Die Masse der Deutsche glaubt übrigens, dass Fische Schmerzen verspüren, akzeptiert aber begründetes Angeln.
     
  18. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.425
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    Blindfisch? Hast du schlecht geschlafen oder warum wirst du aggressiv?
    Ruhig Brauner, alles wird wieder gut :trost
     
  19. BudhaBreze

    BudhaBreze Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. September 2012
    Beiträge:
    350
    Likes erhalten:
    498
    Ort:
    91126
    Moinsen allerseits,

    hat PETrA in Mittelfranken 2013 auch gemacht, hier war es das Königs- und Hegefischen des Mittelfränkischen Fischereiverbandes.

    Glaube den Artikel hatte ich schon mal reingestellt:

    http://www.nordbayern.de/nuernberge...embach-dicke-luft-ums-konigsfischen-1.3168871

    Ebenfalls alle erwachsenen Teilnehmer angezeigt inkl. dem Verbandspräsi

    Leider weis sich nicht was jetzt daraus wurde..ich vermute Verfahren eingestellt.

    Grüsse & Petri
    Stefan
     
    theduke gefällt das.
  20. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Wieder diese unendliche Diskussion wie bei C & R.....

    Wollte mich eigentlich raushalten, aber nun schreib ich doch meine Meinung:

    Tiere (Fleisch) essen heißt nicht automatisch Tiere quälen!

    Das ist m.E. nach doch der eigentliche Streitpunkt und führt insbes. z.B. bei Teenagern zu einer Blockadehaltung gegenüber dem Fleischverzehr, wegen der Doppelmoral der Erwachsenenwelt, für mich sehr nachvollziehbar.

    Gestern noch mit dem Hasen gekuschelt, morgen der Schock über Massentierhaltung und industrielle Schlachtung und dann noch die Qualen, die solche Tiere auf ihrem Wege dahin erleiden müssen. Auch das verstehe ich sehr gut und es regt mich genauso auf, wie es hier einige beschreiben (und das ist auch durchaus änderbar, durch Veröffentlichungen und Verbraucherverhalten).

    Bitte nicht vergessen, dass es eben nicht nur die Massentierhaltung gibt und ich deshalb nicht auch gleich Vegetarier werden muß, weil mich das Gewissen quält!

    ABER:
    Daraus eine Weltanschauung zu machen und sich Feindbilder aufzubauen, militant gegen "Fleischproduzenten" vorzugehen, Schweine, Nerze, Hühner und dergleichen in Nacht- und Nebelaktionen aus ihren Käfigen zu lassen und Fleischkonsumenten zu missionieren, das kann wohl nicht im Sinne des Tierschutzes oder einer vernünftigen Argumentation sein!!!

    Dass sich Vegetarier oder Veganer zu dieser Ernährungsweise entschieden haben, sollte man akzeptieren, umgekehrt sollten sie ihre sich anders ernährenden Mitmenschen genauso tolerieren. Leider hab ich aber den Eindruck, dass ein großer Teil dieser Leute mit der Moralkeule kommen wollen und es immer mehr werden, vor allem die Medien darauf gerne anspringen!

    Ich frage mich warum?

    Der Mensch ist nunmal nicht als reiner Pflanzenfresser geboren, was anatomisch belegbar ist. Aber genau das will uns der Veganer Blog "Urkost mit Brigitte" unerschütterlich beweisen! Der fleischessende Mensch wird als Übel der höchsten Lebensform auf diesem Planeten hingestellt, der übellaunig, fettleibig, ausdünstend und mit Krankheiten behaftet andere Lebensformen rücksichtslos unterdrückt und welcher durch seine schlechte Lebensweise dem Veganer gesundheitlich wie auch geistig unterlegen ist. Wer jetzt denkt, dass dies meine überspitzte abneigende Haltung sein sollte, der irrt! Das alles ist die tatsächliche Philosophie dieser Urkostler, den wahren Veganern, die auch u.a. die Schulmedizin und das vorbeugende Impfen von Kindern ablehnen, die auch der Meinung sind, man sollte ein Kind bis zum 6. Lebensjahr stillen.

    Ich nehme solche extremen Veganer also nicht unbedingt aus der naiven Perspektive wahr! Aus derer Sicht ist ein fleischverzehrender Mensch immer (!) mit einem Tierquäler gleichzusetzen. Ein Tier hat die gleichen Rechte wie der Mensch!

    Es tut mir leid, wenn ich dann daraus schlussfolgere, dass diese Leute nicht alle Latten am Zaun haben, auch wenn sie im wahren Leben Akademiker oder Künstler sind.

    Wie gesagt, ich schere nicht alle Leute mit einer vegetarischen Lebenseinstellung über einen Kamm! ABER diese PETA-Aktivisten (die einen parallelen Bezug zu solchen extremen Veganern aufweisen) sind einfach intolerant und radikal wie eine Sekte, Beweise liefern sie mit ihren Aktionen zur Genüge! Dass bisher seriös auftretende Tierschutzorganisationen sich diese Extremisten zu Verbündeten machen, finde auch ich sehr bedauerlich und ich bin mir sicher, dass die auf längere Zeit auf keinen gemeinsamen Konsens kommen werden, um bei der Bevölkerung zu punkten.

    Übrigens ist es aus meiner Sicht völliger Quatsch, eine Vegetarier anzuerkennen, dass er sich gesünder ernährt als ein "Allesverwerter" und sich dieser mehr Gedanken über seine Gesundheit machen würde! Ich kenne einige Leistungssportler, Ernährungsberater, Vegetarier, Veganer etc.. Jeder ist von sich und seiner Ernährungspsychologie überzeugt!
    Eiweißdiäten, Kohlenhydrate meiden, tierische, pflanzliche Fette....Cholesterinwerte....:augen

    Ich sag euch eins, wenn ich von 7 bis 20 Uhr körperlich schwer ran muß, interessiert es mich die Bohne, ob ich in deren Augen zu viel Fleisch esse. Von einem Apfel, einem Salat und einem Glas Mineralwasser am Tag würde ich keine von mir geforderte Leistung bringen können und ich fühle mich mit meinen Fünfzig fit wie ein Turnschuh! Es ist eben nicht jeder Grundschullehrer...;)

    Ohne Brennstoff kein Schmalz! Oder umgekehrt, wenn man genügend Kalorien verbrennt, brauch man sich um prophezeite Fettleibigkeit keine Sorgen machen.

    Übrigens war Dirk Bach strikter Vegetarier. Soviel zum Thema dicke Bäuche....:spass

    Gruß! (Und lasst euch den Appetit nicht verderben, sorry an die Grundschullehrer!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2014

Diese Seite empfehlen