Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Muß man untermaßige Fische unbedingt fotografieren?

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Angelspezialist, 27. Juli 2009.

  1. Hotzenplotzseinsohn

    Hotzenplotzseinsohn Hotze

    Registriert am:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    123
    Ort:
    52379
    Also ich finde wenn man unbedingt ein Foto machen möchte mit einem TOTEN Fisch solte man es wirklich am gewässer machen.
    Und Blut klar gehört zum angel dazu aber meiner meinung nach nicht zu einem schönen Foto.

    Ich angel halt um draussen zu sein bei Wind und Wetter in der Natur halt.
    Da versteht es sich von selber das man vieleicht wie schon Lorenz geschrieben hatte das Bild mit ner rute und vieleicht den Köder noch schmüken kann aber man solte halt sehen das es am gewässer gemacht worden ist und nicht in einer Garage oder Küchen!

    Ich persönlich find das dann auch nicht umbedingt noch Blut da zu gehört.
    meine meinung zu einem SCHÖNEN GESTELLTEN BILD MIT TOTEN FISCH !
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  2. strasse

    strasse Eishackler ;)

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    786
    Likes erhalten:
    919
    Ort:
    85625
    Ich finde man kann schon mit untermassigen Fischen ein Foto machen ,nur sollte man sie sehr schonen also z.B. das Bild im Wasser machen und nicht mit beiden Händen den Fisch halten ,sonst wird die Schleimhaut sehr stark verletzt und das führt bei vielen Fischen zum Tot
     
    Hechtspezialist und perikles gefällt das.
  3. Ich fotografiere meine Fische sowieso fast nie!
    Für viele ist es eine schöne Erinnerung, aber viele prahlen auch oder wollen den Leuten was beweisen :o
    z.B warum sollte man einen 0815 55cm Karpfen fotografieren
     
  4. Tim Kuehn

    Tim Kuehn Raubfischfreak

    Registriert am:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.163
    Likes erhalten:
    1.200
    Ort:
    42289
    Ich persönlich fotografiere meine Fische sehr gerne auch Untermaßige!
    Wenn ich Angeln bin, habe ich stehts meine Kamera bei mir.
    Es ist aber auch Situationsbedingt und ich kann sehr gut einschätzen, ob ich dem Fisch noch ein Foto entlocken kann oder nicht!!!
    Sobald ich beim Abhaken schon merke das der Fisch ins Wasser muss, verzichte ich sofort auf ein Foto und lasse Ihn wieder schwimmen.
    Zu meiner verteidigung möchte ich noch sagen, dass ich vom greifen meiner Kamera, zum Starten, bis hin zum Foto, höhstens 5-10 sekunden brauche.
    Habe schon Leute gesehn die erstmal ihre Kamera suchen mussten und eine ewigkeit gebraucht haben um das Foto zu schießen.

    So und nun seit ihr dran.
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  5. blackpike

    blackpike Durst kommt beim trinken

    Registriert am:
    21. November 2008
    Beiträge:
    1.211
    Likes erhalten:
    1.867
    Ort:
    13088
    weil ein 55 cm karpfen nunmal nicht für jeden 0815 ist!

    ich kann nur von mir sprechen !
    ich angel nicht direkt auf carp ! wenn ich mal einen habe dann ist es beim stippen und wenn er dann 55 cm hat dann ist es meinermeinung nachen nen foto wert!
     
  6. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50
    ich sehe da gar kein problem drin. die hand nassmachen den fisch in die hand nehmen foto gemacht haken lösen und zurück ins wasser. die kamera vorher parat halten. sollte doch jeder selbst wissen was er fotografieren bzw gerne zeigen möchte. muss immer alles vorgeschrieben werden? typisch deutsches verhalten.
     
  7. Allround-Flavio

    Allround-Flavio Petrijünger

    Registriert am:
    30. August 2010
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    4303
    Hallo,
    meine persönliche Meinung : Grundidee eigentlich sehr gut.
    In der Praxis jedoch wird dies jedoch wahrscheinlich nicht funktionieren.
    Jeder Angler hat hier bestimmt seine eigene Meinung.
    Es gibt viele Fischer, die die Fische (c&r) prinzipiell wieder aussetzen. Unabhängig davon, ob es richtig ist oder nicht.
    Hier spielt die Grösse der Fische auch keine Rolle, denn der Fisch wird fotografiert.
    Man sollte sich eigentlich mal fragen, wie verhalten sich die Angler mit den Fischen, die sie behalten, bevor diese getötet werden.
    Wie lange dauert es, bis die Fische artgerecht getötet werden ?
    Wie denken gewisse Angler.... (?) Dieser Fisch werde ich so oder so töten, da spielt es keine Rolle, wenn ich den meinen Kollegen zeige ? Ich zünde mir gemütlich noch eine Zigarette an? Da vergeht auch z.Bsp. eine gewisse Zeit, wo der Fisch unnötig gestresst wird.
    Fragen über Fragen.
    Wobei ich auch der Meinung bin, dass ich nicht unbedingt eine 15 cm Forelle oder 30 cm Hecht fotografieren muss.
    Hier eine richtige Regel einzuführen wird schwierig, aber bestimmt machbar. Daran müssen wir uns dann halten.
     
  8. Zxmonaco

    Zxmonaco Alice in Videoland

    Registriert am:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    185
    Likes erhalten:
    100
    Ort:
    01109
    Ich bin der selben Meinung, man kann es machen, aber es setzt den Fisch nur unnötig unter stress, das muss nicht sein.
    Gut einen 59 Lachs würde ich schon Fotografieren.

    Was ich immer mehr oder gehäuft lese, ich fange einen untermaßigen fisch setzt ihn zurück und benennen sich stolz als C&Rler das ist Pflicht und keine Tugend
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  9. perik

    perik Fischjäger

    Registriert am:
    30. November 2008
    Beiträge:
    409
    Likes erhalten:
    490
    Ort:
    70949
    Überflüssige Fotos von Jungfischen

    Ich bin ganz klar dafür,
    hier keine Fotos von untermaßigen Fischen zum Zwecke einer Fangdokumentation zur Schau zu stellen.
    Soetwas glauben wir doch auch ohne "Beweis"!? Ich zumindest.

    Abgesehen davon, dass dem noch untermaßigen Fisch jegliches unnötige Leid erspart bleiben sollte,
    ist es auch aus Sicht unserer "Gegner" und jeglichen Fischfreudes echt ein "Böses Ding", dass ein solches "Elend" auch noch dokumentiert und öffentlich präsentiert wird.

    Wer braucht denn soetwas überhaupt? :confused:

    MfG,
    Perik
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  10. perik

    perik Fischjäger

    Registriert am:
    30. November 2008
    Beiträge:
    409
    Likes erhalten:
    490
    Ort:
    70949
    Her mit der Restriktion

    Finde ich auch sehr gut :klatsch

    Das dürfte aber allerdings ein komplett anderes Thema sein!
    Schau mal hier:https://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=64588
     


  11. Ambergercarpfischer

    Ambergercarpfischer Amberger Karpfenfreak

    Registriert am:
    7. Januar 2010
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    92224
    Servus Jungs also meine meinung zu diesem Thema ist das jeder Angler selbst entscheiden sollte welchen Fisch er wie und wann fotografiert. das kann auch keiner jemanden verbieten. nur Fische die am Haken in der Luft hängend photographiert werden was z. b. oft bei barschen der Fall ist finde ich absolut unterste Schublade. und zum Thema untermasig bla bla. glaubt ihr wirklich das ein 20 Sekunden dauernder Foto mit nem untermasigen do schlimm ist ? ich nicht auch wenn ich's trotzdem nicht mache, jedoch sollte man sich mal über die 10 minütigen fotoshootings mit großen Welsen und Karpfen Gedanken machen welche diesen fischen garantiert mehr schaden zufügt als wenn n Angler kurz n Foto von ner Forelle knipst !!!

    aber um das ganze jetz noch komplett über den Haufen zu schmeissen packt sich doch jeder an der eigenen Nase als hier Stunden lang über wenn und aber zu diskutieren!

    mich wundert es nämlich auch nicht das hier so viele Kleinfisch Fotos reinsetzten weil diese Leute gar keine Zeit mehr haben einen "großen" Fisch zu fangen da sie ja nur vorm pc sitzen um hier zu jedem thread ihren Senf dazu geben zu können und bei jeder erdenklichen kleinen meinungsverschiedenheit rumstreiten zu können.

    also Jungs in diesem leicht ironischem Sinne geht's lieber zum fischen als vorm pc zu sitzen
    gut Fisch. !
     
    Zxmonaco, Graf2009, stierkopf und 2 anderen gefällt das.
  12. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.920
    Ort:
    47495
    Moinsen!
    En gesetzliches Verbot, untermaßige Fische vor dem Zurücksetzen zu fotografieren, gibt es bisher natürlich nicht. Die Frage ist nur: warum so ein untermaßiges Fischlein überhaupt fotografieren? Und warum dies Foto dann auch noch hier einstellen?
    Wenn jemand einen guten oder sogar kapitalen Fisch zur eigenen Erinnerung fotografiert, habe ich dafür Verständnis, denn das tue ich auch. Wichtig ist dabei, das Foto so schnell wie irgend möglich zu schießen, um den Fisch nicht länger als unbedingt nötig dem Stress auszusetzen. Ich rechne für ein Handyfoto ca. 10 Sekunden. Selbstverständlich sollte man den Fisch nicht zum Fotografieren auf Sand oder Kies legen. Gibt es keine wirkliche Möglichkeit, den Fisch so abzulegen, daß man ihm nicht schadet, sollte man auf das Foto verzichten. Klar untermaßige Fische jedoch sollte man, wenn die Uferbeschaffenheit es zuläßt, noch im Wasser abhaken.
    Persönlich wäre ich sehr dafür, Fotos untermaßiger Fische hier nicht mehr zuzulassen.
    Gruß
    Eberhard
     
    Zxmonaco, stierkopf und PB57 gefällt das.
  13. Robdevil

    Robdevil Petrijünger

    Registriert am:
    16. November 2009
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    40
    Ort:
    18198
    99% aller beteiligten hier habens doch selber schon gemacht.ob im jungen alter oder in der gegenwart !!!

    also warum dieser thread ? klug reden wie man es machen sollte kann ich auch.
     
  14. Allround-Flavio

    Allround-Flavio Petrijünger

    Registriert am:
    30. August 2010
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    4303
    Das dürfte aber allerdings ein komplett anderes Thema sein!
    Schau mal hier:https://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=64588[/quote]


    ja, denke ich auch. es ging mir nur lediglich wegen der stresssituation für den fisch beim fotografieren.
     
    perik gefällt das.
  15. PB57

    PB57 tapferes Schneiderlein

    Registriert am:
    9. August 2010
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    57510
    Hi,
    genauso, oder zumindest ähnlich hätte ich das jetzt auch geschrieben.
    Hinuzufügen hatte ich dazu auch nichts mehr.......!

    Gruß
    Pascal

    P.S.: Danke Eberhard das du mir die Arbeit des schreibens abgenommen hast ! :grins
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  16. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.920
    Ort:
    47495
    Hi Pascal,
    es war nicht meine Absicht, Dich am Schreiben zu hindern:). Scheinbar war ich nur etwas eher dran.
    Freut mich aber, daß du meiner Ansicht bist.
    Gruß
    Eberhard
     
    PB57 gefällt das.
  17. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Für mich stellt sich dann eher die Frage tot oder lebendig. Finde das ein "Kapitaler" dann genau das gleiche "Recht" hat wie ein Untermaßiger. Ich weiss das haben vor mir schon ein paar gesagt, aber ich finde das sollte man gleich halten.
    Es ist meiner Meinung nach eher eine Fallfrage. Wie lang man braucht um den Haken zu lösen etc.? Wenn jemand schon ne Ewigkeit braucht um den Haken zu lösen, braucht er den Fisch maßig oder nicht, auch nich mehr inne Kamera zu halten. Wenn jedoch alles recht flott geht und man muss nich noch die Cam ausm Zelt holen (übertrieben gesagt), dann geht meiner Meinung nach ein Foto in Ordnung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2010
    Eberhard Schulte gefällt das.
  18. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.920
    Ort:
    47495

    Die Frage ist halt bloß: warum einen kleinen Fisch fotografieren? Wenn es sich nicht gerade um einen farblich besonders schönen Fisch (z. B. Bachforelle) handelt, liegt doch kein Grund dafür vor. Wenn ich an guten Beißtagen zig kleine Döbel an der Fliege habe, hätte ich ja viel zu tun, wenn ich die alle fotografieren wollte. Etwas anderes wäre dann schon ein Döbel von 40+. Da hat man ein Erlebnis, an das man sich gern erinnert u. das ein Foto lohnt. Wo es aber nicht lohnt, weil das Fangerlebnis alltäglich ist (was nicht heißt, daß es keinen Spaß macht), muß man auch den Fisch nicht länger als nötig an Land u. in der für ihn feindlichen Luft lassen.
    Gruß
    Eberhard
     
    spaceace82 gefällt das.
  19. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Ja finde auch das man da differenzieren sollte. Z.B. muss nicht jedes 10cm Rotauge beim Stippen in die Kamera oder was wirklich alltäglich ist. Wenn ich jetzt zum Beispiel nen Hecht auf nen Wobbler so groß wien Haus fange, wäre es mir das Foto wert.
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  20. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Ob man jedoch ein "Forums-Fotoverbot" verhängen sollte, weiß ich nicht. Wir sollten uns lieber hinterfragen ob wir auch mal situationsbedingt auf ein Foto mehr verzichten.
     
    Eberhard Schulte gefällt das.

Diese Seite empfehlen