Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Mein Angeljahr

Dieses Thema im Forum "- Angelalltag" wurde erstellt von uwe wendt, 10. November 2007.

  1. uwe wendt

    uwe wendt Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    32427
    Tach auch,

    dieses Jahr war für mich nur zum abschreiben. Fing schon im Frühjar an: Die
    ersten Ansitze auf Aal im Industriehafen in Minden ( im Frühjahr eingendlich
    ganz Ok ), alles Nullnumern.
    Habe mich aber nicht entmutigen lassen. Es wurde im April ja schön warm.
    Bin dann mit meinen Spezi an den Kanal gefahren ( leider hatte die Weser
    noch starkes Hochwasser).
    Nichts beim ersten, nichts beim zweiten und nichts beim dritten Angeln.
    Es machte sich langsam Verzweifelung breit.
    Nächster Ansitz an einer Stelle die immer gut war für den einen oder anderen
    Fisch. Hier endlich ( im Mai, es war schon wieder kalt) Ihr werdet es nicht glauben, ein Aal. 860 Gramm bei um die 80 cm.
    Der Bann ist gebrochen! (dachte ich).
    Juni - Schneider
    Juli - Schneider
    Dann auch noch Umzug mit Renoviererei. Wieder Angelwochenenden futsch.
    Drei Tage habe ich mir aber an einem See gegönnt.
    Es war sehr erholsam. Drei Tage fünf Bisse. Drei Plötze und ein Zwergbarsch.

    Danach war arbeiten und schiet Wetter angesagt.

    Bin nicht einmal mehr zum Angeln gekommen. Ich hoffe dieses Jahr geht jetzt
    zügig vorbei, damit im nächsten Jahr alles besser wird.

    Würde mich freuen von Euch bessere Geschichten zu hören, damit mich das für das nächste Jahr aufbaut!
     
    Zanderli93 gefällt das.
  2. bonobo

    bonobo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. August 2007
    Beiträge:
    371
    Likes erhalten:
    1.069
    Ort:
    5
    Hallo Uwe,

    ja der liebe Angelgott verteilt nicht immer gerecht. Auch wenn ich dieses Jahr meinen persönlichen Rekord in puncto Aal aufgestellt habe, war der Aal sehr schwer zu fangen. Nur 10 Aale habe ich dieses Jahr entnommen. Ich war dieses Jahr auch einmal bei Hochwasser an der Weser angeln. Da ging nichts über 20 cm ran.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass an der Weser nicht mehr viel zu holen ist.

    Aber verzweifeln steht bei mir nicht an. Wenn der Fisch nicht beist, genieße ich den puren Luxus, den es auch noch umsonst gibt - die Natur!

    Vielleicht lohnt es aber auch nochmal loszuziehen. Vielleicht bescheren Dir Hecht und Zander noch einen goldenen Jahresabschluss.

    Ansonsten gibt es doch hier viele positive Angelerlebnisse zu lesen.

    Toi toi toi
    wünscht Bono
     
    Zanderli93 gefällt das.
  3. Ellen

    Ellen Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. August 2006
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    608
    Ort:
    15848
    Hallo Uwe,

    bei uns an der Spree ging auch nicht immer ein Fisch an den Haken, oft waren wir Schneider, aber das trübte unsere Stimmung nicht. Schon alleine die Entspannung und das genießen der Natur war es schon wert am Wasser zu sitzen.
    Wir haben ja auch erst im August 2006 mit dem angeln angefangen ( dank der Gesetzgebung in Brandenburg für Angler), aber Weißfisch mäßig hatten wir in dem Zeitraum 2006 in den paar Monaten mehr gefangen als das ganze Jahr 2007.
    Die Bilanz von 2007 ist aber auch nicht schlecht,aus der Spree 2 Forellen, 4 Schleien ( 3 von ca. 30 cm und 1 von 50 cm), ein Zander von ca. 54 cm , 5 Hechte ( 3 um die 52 cm, einen 58 cm und 66 cm), 1 Rotfeder und 1 Rotauge von 38 cm, 2 Welse von ca. 45 cm und eine Karausche von ca. 35 cm, da kann man doch damit zufrieden sein.
    Man kann auch einige Fänge in Bild und Schrift nach schauen.

    @ Bono,

    wir waren im August an der Weser (siehe Bericht von Polle), es war zwar Hochwasser aber die Fänge konnten sich doch sehen lassen. 2 Forellen, 5 Aale und 1 Barbe, sowie noch etwas Weißfisch.
    Aber es ist ja auch nicht jede Stelle eine Fangstelle, wir kennen ja die unterschiedlichen Verhaltensweisen der Fische.

    Petri Ellen
     
    Zanderli93 gefällt das.
  4. Tine_Tinka

    Tine_Tinka Anglerin aus OHV

    Registriert am:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    16775
    Hallo Uwe

    Bei mir war es dieses Jahr nicht anders. Ich habe dieses Jahr nicht einmal einen Aal bekommen. Die einzigen Fische die OK waren, waren ein Schlei von 46 cm und eine Plötze von 29 cm. Die Karpfen die ich hatte waren alle zu klein, die sind wieder im See gelandet.
    Ich hoffe auch, dass es nächstes Jahr besser wird. Man darf halt nie die Hoffnung aufgeben.

    MfG Tine
     
    Zanderli93 gefällt das.
  5. Zanderli93

    Zanderli93 Klappgrundsucherbaby

    Registriert am:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    74635
    Mein Jahr

    Die wenigen Tage, die ich dieses Jahr Angeln verbracht habe, waren für mich schon recht erfolgreich, schließlich habe ich noch nicht allzu viel Erfahrung.
    1x Schneider
    viele Barsche
    viele Plötzen und Rotfedern
    1x Forelle
    + meinen ersten Karpfen :klatsch (58cm, PB allgemein, siehe Signatur 2.Bild)

    mein Bruder hatte noch einen untermaßigen Zander
    und ich meinen ersten Hecht, denn ich leider nicht verwerten konnte


    ABER DAS WICHTIGSTE:
    Ich habe 36 Std. passives Angeln (Vorbereitungskurs) endlich hinter mir und werde nach der vorgestern absolvierten Prüfung bald meinen Fischereischein in den Händen halten dürfen!!! :klatsch :)


    Auch konnte ich meinen Erfahrungsschatz deutlich erweitern (mit Guten und Schlechten) und meine Ausrüstung vervollständigen.
    Anfang nächsten Jahres werde ich dann auch Mitglied in einem Verein! :)
     
    Aalhaken-Bln, bonobo und Thomas II gefällt das.
  6. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.909
    Likes erhalten:
    8.918
    Ort:
    47495
    Hallo Zanderli,
    da sieht man`s wieder mal: die Jungangler!!! Alle klagen über schlechte Fangergebnisse, während Du selbst an nur wenigen Angeltagen noch erfolgreich warst.
    Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. :klatsch :klatsch :klatsch . Da Du nun allein angeln gehen kannst, werden wir hoffentlich öfter was von Deinen Fängen hören.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard
     
    Zanderli93 gefällt das.
  7. Matthias74

    Matthias74 Matthias

    Registriert am:
    23. April 2006
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    65795
    Servus,
    mein Angeljahr am Main In Hattersheim-Okriftel war bis jetz gar nicht so schlecht.Hatte von anfang Juni bis mitte Juli 21 Aale,der grösste 80 cm und 1,2 kg.Im August gingen sehr viele kleine Waller an den Haken,alle bis max. 60 cm.Ab mitte September habe ich dann meine Leidenschaft fürs Spinnangeln entdeckt.Ich muss sagen,es läuft gar nicht mal so schlecht.Nach einigen untermasigen Zandern,konnte ich einen von 62 cm und 1,9 kg mit einem goldenen Spinner überlisten.Ein schöner Döbel ging auf einen schwarz-gelben Gummifisch,ein Hecht von 60 cm und 1,5 kg auf einen silbernen Spinner und Unmengen an Barschen.Wobei die letzten immer schöner wurden,so war einer von 41 cm und 800gr. und einer von 34 cm und 550 gr dabei.Der grösste Knaller kam allerdings beim Köderfischangeln,kein einzigen Köfi,aber ein Brassen von 4,8 kg.
    Das war mein vorläufiger Bericht,denn wer weiss schon,was noch kommt.
    In diesem Sinne,
    Petri Heil,
    Gruß Matthias !!!!!!!!!!!!!!!
     

    Anhänge:

  8. Stipper07 ^^

    Stipper07 ^^ ALlRoUnDa

    Registriert am:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    272
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    66892
    Naja mein Angeljahr ging eigentlich ganz gut...
    Ein paar Karpfen um die 2-6 Kilo
    Haufenweise Karauschen -.-
    Ungefähr 20-30 Barsche
    Mein erster A(a)land (???)
    und 3 Hechte
    Forellen Keine Ahnung wie viele vll 20.

    Dann hab ich seit kurzem mit dem Wobblerbau begonnen und im Frühjahr hatte ich meine Prüfung gemacht.
    Alles in einem ein gutes Angeljahr aber die Aale wollten einfach nicht.

    MfG
    Stipper07 ^^
     
  9. Oldenburger_Master

    Oldenburger_Master Quacksalber

    Registriert am:
    23. März 2005
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    26127
    moin
    mein Angeljahr war auch nicht schlecht!
    ein paar vernüftige Aale , 6 Hechte bisher, viele Forellen (aber aus einem Forellenpu...), Karpfen und Karauschen auch mehr als genug, Barsche in Massen und von den restlichen Friedfischen auch ordentliche Brachsen.
    Wobei das Highlight dieser Sasion mein erster kapitaler Rapfen war! Insgesamt nun mittlerweile drei schöne Rapfen von 70cm, 70cm und 75cm! Allein deshalb war dieses Jahr schon der Knaller


    gurß master
     
  10. Horsti

    Horsti Main - Angler

    Registriert am:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    61
    Ort:
    97286
    Hallo zusammen,

    Meine Statistik für 2007:
    9 Karpfen davon 2 wieder feigelassen (Sie haben so treu-doof geschaut),
    1 Schleie,
    ca. 25 Forellen,
    ca. 20 Rotaugen,
    1 grosse Güster, wieder freigelassen,
    ca. 20 Barsche
    1 Zander 60cm
    2 kl. Hechte, untermaßig,wieder freigelassen,
    2 kl. Welse, untermaßig, wieder freigelassen,

    ... und zum ersten Mal, keine Aale (vieleicht ist der Main leer)


    Gruss
    Horsti
     


  11. adoboy

    adoboy Petrijünger

    Registriert am:
    11. März 2007
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    84
    Ort:
    86179
    Kann über mein angeljahr nur geschätzte Angaben machen, durch die letzten 3 monate ist meine Raubfischquote so angestiegen das ichs zählen aufgehört hab ...
    Hechte waren bis 75 dabei, Zander bis 70, Waller leider keine, Aale warens 3 (sehr wenig) viele gute Barsche ...
    ca 30 Forellen die größte 55 (alles Flussfische), paar Saiblinge
    ettliche Karpfen bis 21pfd. diverse Weißfische (Brachsen, Rotaugen, Rotfedern, Güster etc) als Beifang. Leider keine Barbe und kein Graskarpfen.

    Also ich bin sehr sehr zufrieden mit dem Jahr ....
     
  12. fishmania

    fishmania Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. April 2006
    Beiträge:
    464
    Likes erhalten:
    748
    Ort:
    55218
    Also mein Angeljahr endet am 31.12.2007!
    Im Januar 2008 wird dann bilanziert.

    Gerade jetzt November und Dezember hat man am Rhein die Chance einen richtig guten Hecht oder Zander zu fangen. Zum Beispiel:

    05.12.2004 90 cm Hecht
    03.12.2005 80 cm Zander
    09.11.2006 77 cm Hecht
    30.10.2007 87 cm Hecht

    Meiner Erfahrung nach sind jetzt nur noch wenige Angler unterwegs, der große Teil scheut schlechtes Wetter und lange Fußwege.

    Ansonsten bin ich mit den Fangergebnissen bis jetzt nicht unzufrieden.
    Dreimal konnte ich meine Persönliche Bestleistung steigern:

    Aland 50cm auf Frenzy Wobbler
    Bachforelle 46 cm auf Megabass Wobbler
    Rapfen 81 cm auf Salmo Wobbler

    Beim Rapfen rechne ich mir noch einiges aus, und hoffe noch einige zu den 52 bis jetzt gefangenen Rapfen keschern zu können.
     
    Matthias74, bonobo und Achim P. gefällt das.
  13. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    Mein Angeljahr war ganz okay, man muss bedenken habe seit 2 Jahren fast gar nicht mehr geangelt!

    einen Haufen Brassen habe ich gefangen ( größte war 62 cm )

    15 Barben eine war mein Pers. Rek. mit 68 cm und stolzen 2,545 kg )

    alleine deswegen hatte es sich schon gelohnt!

    Ein paar Rotaugen als Beifang!

    3 Barsche auf Spinner

    Meinen ersten Rhein Hecht mit Wobbler konnte ich dieses Jahr auch überlisten er hatte 78 cm!

    Bis jetzt leider nur einen Zander am Rhein gefangen!

    Das müsste im Dreh alles gewesen sein, mal sehen vielleicht, wenn die Arbeit es zulässt, bekomme ich noch den ein oder anderen Räuber an die Rute.
     
  14. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.322
    Likes erhalten:
    5.274
    Ort:
    64625
    moin,

    das ist ja mal ein interessanter Tröt. Wenn man so die Stimmung aller User über das Jahr zusammenfasst, dann ergibt sich doch ein ganz anderes Bild, als in den Beiträgen hier. Wie oft ist zu lesen, dass es mit den Fängen immer weiter bergab geht. Die Anzahl der Schneidertage nimmt zu, die Fische werden immer kleiner usw.
    Was mir am Wasser immer tierisch auf den Geist geht, sind diese ganzen Horden an "Untoten" die mir unbedingt erzählen müssen, wie toll die Angelei noch vor 20 Jahren war: "da sind wir an's Wasser gegangen und haben in einer Stunde 10 Zander gefangen..." Tja, früher war halt alles besser - was für ein Quatsch! Wer halt nur darauf schaut, wie gut seine Kühltruhe gefüllt ist... Für mich sind andere Kriterien viel entscheidender, etwa die Artenvielfalt und die Qualität des Wassers in dem unsere Lieblinge leben müssen.
    Persönlich kann ich nur sagen es war mal wieder ein tolles Angeljahr. Ich habe mich dieses Jahr zum ersten Mal ernsthaft mit dem Spinnangeln beschäftigt. Gestartet bin ich (vor zwei Jahren) mit den festen Glauben, dass es unmöglich ist, mit einem Stück Blech oder ein wenig schwabbeligen Gummi Fische aus dem Wasser zu ziehen. Da habe ich mich wohl total geirrt. Auch dank der Tips und Tricks aus diesem Forum haben sich die Erfolge schon sehr bald eingestellt. Bei den Hechten habe ich irgendwann mit den Zählen aufgehört, aber dass auch ein paar schöne Zander dabei waren (natürlich nicht 10 in einer Stunde, aber was will ich auch damit?), hat mich schon gefreut.
    Wenn die nächsten Jahre so erfolgreich und entspannt verlaufen wie dieses Jahr dann :prost

    Gruß Thorsten
     
    Zanderli93 gefällt das.
  15. digdouba

    digdouba Norwegenfan

    Registriert am:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    320
    Meine Saison ist zwar auch noch nicht zu Ende, die heiße Endphase auf Hecht ist noch in vollem Gange, aber als Fazit kann ich schon Mal sagen das es ein durchwachsenes mit positiven Überraschungen war.

    Los ging dieses Jahr alles mit dem Dorschangeln auf Fehmarn mit Henry und Konsorten bei dem ich leider Schneider geblieben bin. Im Frühjahr konnte ich einige schöne Forellen und ein paar 60er bis 70er Hechte landen. Beim Nachtangeln waren auch ein paar Aale und Karpfen drin, aber alles nur kleine Satzfische. Rotaugen gingen eigentlich immer und auch ein paar Barsche, welche leider nie mehr als 20 cm hatten. Der Sommer und der Herbst waren mal wirklich absolut tote Hose und jetzt der Winter fängt ja gerad erst an. Doch konnte ich letzte Woche schon meinen persönlichen Rekord Hecht landen und mal sehen was noch kommt. Ich bin noch heiß und zu Ende ist die Saison erst am 31.12. Bis dahin schön weiter angeln :klatsch :klatsch
     
  16. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Ohne mit Zahlen umher zu schmeissen...kann ich jetzt schon sagen....eins der besten Raubfischjahrgänge an meinem Hausgewässer erlebt zu haben.Ich würde ganze gerne die Diskussion,ein wenig weiter beleben wollen und stellen zwei Argumente mal in den Raum..............!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Erfolg und Misserfolg....
     
  17. wallerseimen

    wallerseimen Meefischlifischer

    Registriert am:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    1.335
    Likes erhalten:
    1.959
    Ort:
    979
    Hallo zusammen,

    als Erfolg werte ich in diesem Jahr meinen ersten Zander und meinen ersten Rapfen. [​IMG][​IMG]
    Als Misserfolg (bisher, das Jahr ist noch nicht vorbei) werte ich das nicht erreichen meines Zieles, meinen ersten Hecht zu fangen. [​IMG]
     
  18. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Erfolg: Die gefangenen Fische, Natur erlebt!

    Misserfolg gibt’s nicht!! :)

    @ Wallerseimen
    Der Hecht kommt schon noch!
     
    bonobo und wallerseimen gefällt das.
  19. bonobo

    bonobo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. August 2007
    Beiträge:
    371
    Likes erhalten:
    1.069
    Ort:
    5
    Hallo D@nny,

    könnte man dafür nicht ein neues Thema erstellen, in dem man abstimmen kann (mit Balkendiagramm)? Bin ein Fan von Statistiken.

    Ansonsten kann ich sagen, dass zwar einige persönliche Rekorde gefallen (Zährte, Aal, Wels) sind, aber die Stückmengen der jeweiligen Fischarten zurück ging. Erschreckend ist die Aalbilanz ausgefallen. So schlecht, dass ein räuchern nicht gelohnt hätte. Bei den Raubfischen (Hecht, Zander) kann ich noch kein abschließendes Resümee ziehen - die Tendenz ist aber wirklich gut.

    Gruß
    Bono
     
  20. CarpHunter1990

    CarpHunter1990 Allrounder

    Registriert am:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    204
    Likes erhalten:
    292
    mein zweites Angeljahr war eigentlich recht ordentlich.
    3Karpfen(bis 7kg)
    viele Brassen(ca30-40Stück größte 46cm)
    etliche kleine Rotfedern und kleine Barsche
    3Aale(größe ca70cm)
    sehr sehr viele kleine Barben(so um die 20-30cm)
    6 ordentliche Barben (die größte 76cm und 4kg)
    5Schleien(ca30 bis 40cm)
    etliche Forellen(aus Forellenteichen)
    eine Bachforelle(aus der wupper)
    und eine 35er Karausche
    Leider habe ich es immer noch nicht geschafft einen Hecht oder einen Zander zu überlisten.
    Mit vielen grüßen Marcel
     

Diese Seite empfehlen