Lockstoffe - Lockstoffe für Aal

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von nepomuk, 15. Februar 2009.

  1. nepomuk

    nepomuk Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    4. November 2006
    Beiträge:
    771
    Likes erhalten:
    486
    Ort:
    32052
    Vor einigen Jahren Jahre las ich in einer Angelzeitschrift, das Jod ein hervorragender Lockstoff für Aal sei.
    Seitdem trage ich dieses Fläschchen mit ans Wasser.

    Eine Anbisserhöhung konnte ich nicht feststellen.

    Ich dachte immer Jod ist Jod,
    isses aber nich!
    Jodlösung auf Alkoholbasis hat eher Scheuchwirkung,
    ebenso synthetisch hergestellte Jodformen.
    Kristallisierte Jodite gelöst in Kaliumchlorid,
    sollen erfolgreich sein!?
    Echtes Terpentinöl überigens auch.

    Gruß Swen
     
    Eberhard Schulte gefällt das.


  2.  
  3. Allrounder nrw

    Allrounder nrw Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    953
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    40724
    Naja,diese Sachen sollte man besser aus dem Gewässer lassen!!!! zumal wir alle sowieso demnächst auf Aal verzichten werden müssen,weil es bald kaum noch welche geben wird!!! Gruß Frank
     
  4. nepomuk

    nepomuk Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    4. November 2006
    Beiträge:
    771
    Likes erhalten:
    486
    Ort:
    32052
    Hi Frank,
    der Einsatz dieser Lockmittel ist so gering, das er die Gewässerqualität nicht
    beeinflusst.
    Solange Aale auf der Speisekarte stehen, in Farmen gemästet werden um irgendwelche dekadenten Mäuler zu stopfen,
    werde ich Aale angeln.
    Gruß Swen
     
    Eberhard Schulte und Harzer gefällt das.
  5. Allrounder nrw

    Allrounder nrw Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    953
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    40724
    sagt ja keiner,das du auf den aalfang verzichten sollst!!! solange es den aalfängern mit ihren reusen nicht verboten wird!!!!
     
    Eberhard Schulte, Harzer und nepomuk gefällt das.
  6. zAndAAzaar aka störfaktor

    zAndAAzaar aka störfaktor Petrus höchstpersöhnlich

    Registriert am:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    86157
    Hey ^^

    Also da ihr euch über Aalfang streitet geb ich einfach mal meinen Senf dazu;)

    Ich hab früher mit "Waller-Killer" von Top Secret super Erfahrungen gemacht:
    Bis vor 2 Jahren war ich mit meiner Familie jede Pfingstferien in Südfrankreich Urlaub machen und hab da abends immer ne Angel auf Aal ausgelegt.
    Man hat da zwar auch so gut gefangen aber mit dem Lockstoff hat sich die Anzahl der Bisse deutlich gesteigert udn ich mein echt deutlich!
    Da gabs einen Tag an dem ich ungelogen 24 Aalbisse hatte, allerdings hab ich nur 4 Aale davon rausgebracht, die dazu auch noch relativ klein waren aber trotzdem.
    Ohne Lockstoff hatte ich vlt. um die 5 Bisse in einer Nacht mit dem Lockstoff gings schon los als es noch hell war.
    Das lustige is dass ich bei uns in Deutschland keinen entscheidenden Unterschied festellen konnte, ich bin mir also nicht sicher ob ich einige meiner Aale auch ohne Lockstoff gefangen hätte aber abschrecken tuts auf jeden Fall nicht...
    Mittlerweile fisch ich eher dezenter riechende Krabbenlockstoffe weil der Wallerkiller soooo bruttaal stinkt, da kann man die Klamotten fast schon wegwerfen! So intensiv!
    Aber probieren könnt ihrs mal vlt. isses ja der Geheimtipp an einem von euren Gewässern.

    Greez
     
    Alkipop gefällt das.


  7. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.266
    Likes erhalten:
    10.768
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Leute ,

    so einen "Lockstoff" hatte ich früher auch , eine Veränderung der Bißquote konnte ich nicht verzeichnen , ausgenommen im Negativen (eher weniger) , das Zeug hat gestunken wie Pest und man es von den Fingern nach 3 Tagen immer noch nicht ganz weg hatte , geschweige denn bei den Klamotten .
    Mir ging die Flasche mal in Angelkasten auf , danke für das Gespräch !

    Seither kommen für mich nur noch kleingehackte Mistwürmer oder Dendrobenas in Frage und das funktioniert sehr gut , egal an welchem Gewässer .
    Lockstoffe , Flavours oder Aromen , wie man die Dinger auch immer nennen will benutze ich nur noch selten .
    Im Boiliemix oder im Grundfutter ansonsten benutze ich keine mehr .


    mfg Jacky1
     
    Eberhard Schulte und nepomuk gefällt das.
  8. Hechtforelle

    Hechtforelle Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.622
    Likes erhalten:
    2.769
    Ort:
    21129
    Mein Bruder schwört auf einfaches Anisaroma aus der Backabteilung. Einfach Watte in ein Futterkorb geben und dann mit Anis beträufeln.
    Ich habe auch schon Aal damit gefangen. Allerdings weiß ich nicht ob der Aal nicht auch gebissen hätte, wenn ich den Wurm ohne Lockstoff angeboten hätte.
     
    nepomuk gefällt das.
  9. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Im letzten Sommer habe ich bis ich nicht mehr in den Vereinsgewässern fischte
    einiges an Aalen aus dem Kiesloch in Rhüden rauszaubern können.
    Mit Sardinenöl in das ich meine Wurmbündel tupfte.
    Einfach, am besten die von Aldi, die Dosen mit Ölsardinen aufreißen und
    den Saft abgießen. Darin getupft, klasse.
    Das Fleisch habe ich aufs Baguette geschmiert. Auch nicht das schlechteste wenn
    man Kohldampf hat, nachts.
    Da haben doch einige vom Vorstand recht dämlich geguckt am Morgen.
    Die hocken an der besten Stelle zu dritt und Null.
    Ich sitz an einer weniger guten Stelle uns fange drei.
    Aber der Hammer war, ein paar Tage später saß ich dann wieder aber diesmal
    an der Stelle wie die Anderen und, was denkt Ihr, ich fange wieder drei.
    Mit Sardinenöldipp, leicht mit etwas Sardellenpaste verfeinert.
    Na, die Gesichter hättets mal sehen mögen.
    Gruss Armin
     
  10. PhilippJ

    PhilippJ Gast

    Hallo,
    da ich fast ausschließlich auf Aal angel, habe viele diverse Lockstoffe und Aromen getestet. Auch sehr viele verschiedene Köder von Hühnerdarm bis selbstgemachten Harkenteig. Habe auch selbst Lockstoff aus Würmern hergestellt.
    Am aller besten habe ich ohne Lockstoff mit dem guten alten Tauwurm als Köder gefangen. Für die großen Aale nehm ich Fischfetzen oder einen kleinen Köfi.
    Ich denke wenn die Aale nicht beißen, kann ein Lockstoff auch nix daran ändern.
    Allzeit Petri Heil
    Philipp
     
  11. Torsten1

    Torsten1 Gast

    Ein Thema was immer wieder auftaucht und mich jedesmal lächeln lässt.:)
    Dafür Danke Swen.
    Zu meinen Aalzeiten hab ich das mal 7 Jahre getestet.Ganz penibel.
    Alles was der Markt her gab.
    Immer 2 Ruten ,gleiche Montage, mit gleichem Köder an einer Stelle,gleichzeitig.
    Abstand der Montagen nen 1-2m.
    Eine Rute ohne " Lockstoff " eine Mit " Lockstoff ".
    Anders lässt sich nicht ein echter Vergleich erstellen.
    Das in Seen und Flüssen.
    Ergebniss.Vergesst es.:hahaha:
    Die einzigen die der " Lockwirkung " erlagen,waren die Angler.:grins
    Frische Köder ist das beste.Ob Wurm ,Köfi,Fetzen oder Rogen von Weißfischen aus dem jeweiligen Gewässer,überhaupt das beste zu den Laichzeiten der Weißfische.
    Wenn diese " Lockstoffe " so toll wären,gebe es schon seit Jahren keinen Aal mehr und die Angler würden nicht maulen das Sie keinen Aal fangen.
    Und Fischer hätten schon lange ne Möglichkeit gefunden Ihre Reusen und Netze mit zu pimpfen.
    Die Angelindustrie freut sich,weil die Angler den Quatsch glauben.:hahaha:
     
  12. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.570
    Likes erhalten:
    10.419
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Ich habe da auch das ein oder andere Mittelchen probiert;
    Fazit; nichts ist besser als "Mutter Natur" :)
    Aale riechen was für uns nicht wahrnehmbar ist und was kann da besser sein, als das was Mutter Natur ihm auch so bietet.
     
  13. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Und auch wenns nur "psychologisch" wäre, die Wirkung.
    Nicht auf den Aal, sondern auf den Angler.
    Dann wärs doch voll in Ordnung, oder?
    Gruss Armin
     
    Hechtforelle und nepomuk gefällt das.
  14. nepomuk

    nepomuk Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    4. November 2006
    Beiträge:
    771
    Likes erhalten:
    486
    Ort:
    32052
    Danke Jungs,
    habe ich mir schon gedacht das der frische "alte" Wurm den Fisch bringt.
    Swen:prost
     
  15. Pixeldealer

    Pixeldealer Wer viel fischt fängtviel

    Registriert am:
    9. April 2006
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    53809
    Also ich kann nur sagen einfach nen Wurm an en haken und los gehts.
    Aale riechen ehso gut das man nur den Wurm braucht ganz ohne Lockmittel etc.!

    So riechen Aale ein Duftmolekül auf 2,9 Trillionen Wassermoleküle

    Ich denke das sollte reichen um zu erklären das wenn Aale da sind er den Köder der für ihn auch schon Verührerich Duftet auch so ohne Lockmittel findet ich!!!

    So viel Spass beim Aal:angler: bis zum Saison start Anfang April
     
  16. Torsten1

    Torsten1 Gast

    Armin klar ist es in Ordnung wenn jemand den Glauben daran hat.
    Jeder wie Er möchte.:)
     
  17. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Köder können noch so gut sein. Wenn der Angler zweifelt wird er Fehler
    machen und nach etwa so lala eine Stunde wird der Köder gewechselt,
    der Platz gewechselt, noch mehr gezweifelt und dann aufgegeben.
    Also glaubt an den Köder, den Ihr dranhabt. Es ist der Beste.
    Gruss Armin
     
  18. Steve1969

    Steve1969 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    508
    Likes erhalten:
    505
    Ort:
    47798
    tscha

    wenn man wüsste was ein Aal als lecker empfindet...

    Das Märchen das Aale Aas fressen ist Humbug, vieleicht tun die sich manchmal an frischen Kadavern gütlich aber vergammeltes halte ich wirklich für fragwürdig

    bewiesen ist auch das der Aal über einen sehr feinen Geruchssinn verfügt, so kann ein Aal 1ppm rosenwasser auf einen Kubikmeter wasser ausmachen
    (ppm= parts per million oder 1:1.000.000) das ist schon eine Homöopathische Lösung und für Menschen überhaupt nicht warnehmbar!

    Mein Credo nach über 20 Jahren aktives Angeln lautet
    Natur Pur

    Wer mit natürlichen Ködern angelt braucht eigentlich keine besonderen Lockstoffe.

    Für Raubaal ist der tote Kofi, frisch natürlich und ohne Kopf (damits auch schön duftet) immer noch die beste Wahl

    Früher wurde auch oft Blutmehl als Lockstoff eingesetzt, Leber als Köder geht auch (laugt nur schnell aus)

    Dort wo Flusskrebse und / oder wollhandkrabben vorkommen würde ich mal Krebsfleisch versuchen oder einen ganzen Butterkrebs
    (das sind frisch gehäutete Krebse / Krabben deren Schale noch ganz weich ist)

    Für Aal und viele andere Fische ein absoluter Top-Köder!!!
    (Zander geht da auch gerne drauf)

    Wer Wolhandkrabben fangen kann sollte die mitnehmen und im Aquarium füttern bis diese sich häuten. Dann plattmachen oder so wie sie sind einfrieren

    Wer keine Krebse / Krabben fangen kann / will der kann auch im China-Laden sogenannte "Schwimmkrebse" kaufen
    [​IMG]

    die sind nicht zu teuer und auch ne gute Wahl :winkehand
     
  19. alex15

    alex15 Karpfenangler

    Registriert am:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    97956
    Mit Futterkorb auf Aal

    Guten Abend

    In der letzten Zeit, wird überall über das Aalangeln mit Futterkorb geredet. Ich persönlich würde das mal versuchen, anstatt meine Köder in einem künstlichem Lockstoff zu versenken.;)

    Geschlossener Futterkorb:

    Hierfür benötigen wir einen Geschlossenen Futterkorb, wo wir normalerweise Maden oder Ähnliches reintun.
    Aber anstelle von Maden tun wir da geschnittene Mistwürmer rein.

    Drahtfutterkorb (Offen)

    Dazu werden KöFi-Fetzen in den Korb gelegt und dann wird der Drahtfutterkorb, mit den Händen zusammen geqäscht.

    Aalangeln mit Grundfutter:

    Einfaches evtl. braunes Grundfutter, dem Grundfutter zerschnittende Mistwürmer beiführen...Fertig.

    http://www.bissclips.tv/bissclips_tv/raubfischangeln/mit-ballen-und-bimmel.html
     
  20. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.570
    Likes erhalten:
    10.419
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Über solche Dinge muss ich mir nicht mehr den Kopf zerbrechen, Aal wird nicht mehr gezielt beangelt. Geht einer mal ran, darf er sofort wieder schwimmen:)
     
  21. Aalschreck

    Aalschreck Raubfischangler

    Registriert am:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    701
    Likes erhalten:
    1.361
    Ort:
    37269

Diese Seite empfehlen