Lissabon und Umgebung

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein zu " wurde erstellt von parser022, 9. Februar 2008.

  1. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    Hallo,
    ich bin gerade in Lissabon fuer 6 Monate und suche Leute, die Lust haben desoefteren an einen der vielen Stauseen zu fahren.
    Meldet euch doch einfach, falls ihr auch gerade hier seit.
    lg parser
     


  2.  
  3. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Hallo,

    ich bin derzeit leider nicht in Lissabon, daher wird da nichts draus.

    Aber vielleicht hilft Dir zur Gewässersuche unserer Datenbank für Portugal

    Viel Spass noch...
     
  4. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    schade, so wie es scheint, hast du bereits jede menge erfahrung in sachen forellenbarsch und co.

    die gewaesserliste habe ich bereits gefunden. ich hol mir nur noch am montag die binnenlizenz und naechstes wochenende gehts dann schon ab in richtung des naechstgelegenen gewaessers zum antesten.

    wann bist du wieder in portugal? ich bin bis ende juli hier.
     
  5. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Ich werde erst im September wieder Zeit haben nach Portugal zu fahren,
    und halte mich dann in der Gegend um Odemira (Alentejo) auf.

    Aber die Forellenbarsche schaffst Du auch ohne mich zu fangen... :)

    Wenn Du Fragen zu Tipps hast, immer raus damit!
     
  6. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    hallo,

    welchen deiner 6 empfohlenen stauseen wuerdest du mir um diese jahreszeit am ehesten empfehlen?

    Lisboa – Setúbal – Montijo: Barragem de Venda Velha

    Lisboa - Santarém – Infantado: Barragem de Vale Cobrão

    Lisboa – Leiria – Peniche: Barragem de São Domingos

    Lisboa – Santarém – Macão: Barragem de Pracana

    Lisboa – Cascais – Alcabideche: Barragem de Rio da Mula

    Lisboa – Santarém – Salvaterra de Magos: Barragem de Magos


    brauche ich eine sonderlizenz?
    ist er leicht zu finden mit dem auto?
    kann ich zufahren ohne allrad?
    welche methoden bevorzugst du (kniehaken, dropshot, klassisch, etc.)?
    gibt es dort auch hechte und zander?

    entschuldige bitte meine vielen fragen, aber ich kann es kaum noch erwarten, endlich am wasser zu sein und vielen dank fuer deine hilfe. sobald ich etwas anstaendiges im netz habe, werde ich sofort eine fotogallerie im forum eroeffnen.

    danke, danke, danke!
     
  7. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Hallo, also dann versuche ich mal der Reihe nach auf alles zu antworten:

    1. alle, denn die dort vorkommenden Arten (Forellenbarsche, Wildkarpfen, Barben) halten sich auch zu dieser Jahreszeit wegen des erwärmten Wassers im Uferbereich auf.

    2. Meines Wissens ist keiner dieser Seen Privat, Naturschutzgebiet oder ausgesprochenes Salmonidengewässer. Also reicht die Licença de Pesca Desportiva.

    3. Die Barragens sind eigentlich immer ausgeschildert. Zur Sicherheit vorher Google- Map nutzen.

    4. Im Einzugsgebiet von Lissabon sollte man davon ausgehen. Kann ich Dir im Einzelfall bei diesen Seen nicht sagen. In der Regel gibt es immer mehrere Zufahrten und sogar geteerte Slip- Anlagen.

    5. Wir fangen die Forellenbarsche immer sehr gut mit kleinen auftreibenden Wobblern im Schwarzbarschdesign von Rapala oder von Salmo. Oberflächennah am Ufer oder an Untiefen. Gut sind auch Buchten und im Staumauerbereich.

    Zum Angeln auf Karpfen wird an den Stauseen gerne Mais genommen.

    6. Hechte und Zander sind eher in den Flüssen zu finden, z. B. im Tejo.


    PS: Ohne Deine Vorfreude dämpfen zu wollen, vom 15. März bis zum 15 Mai ist Schonzeit für Forellenbarsche, Karpfen und Barben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2008
  8. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    vielen dank fuer die schnelle und ausfuehrliche antwort! deine infos bringen mich wirklich um ein ordentliches stueck weiter.

    das mit der schonzeit ist natuerlich etwas bloed, muss aber sein.
    was denkst du kann man machen, um die schonzeit zu ueberbruecken?
    zander und hechtangeln am tejo? oder haben die auch schonzeit?
    wie siehts mit den salmonidengewaessern aus, gibt es da auch oeffentliche oder nur jene mit sonderlizenz?

    fragen ueber fragen...

    danke nochmal,
    andreas
     
  9. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Naja, es gibt doch jede Menge Angelmöglichkeiten dort.

    Wie schon gesagt, Rio Tejo. Er ist zwar nicht der sauberste, aber in dem Fluß gibt es alle möglichen Arten.
    Zander und Hecht unterliegen keinem Mindestmaß und keiner Schonzeit.

    Von Salmonidengewässern in der Gegend weiß ich nichts. Die sind mehr nördlich und in höheren Lagen zu finden, z. B. als nächstes in der Serra da Estrela, oder z. B. ganz oben im Parque Nacional da Peneda-Gerez.

    Ja und dann ist das Meer ja auch noch vor der Haustüre...
     
  10. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    hallo,

    hast du eingentlich schon mal an einem dieser barragems uebernachtet? gibts es dort sowas wie huetten, campingplaetze oder herbergen?

    ich wuerd mich naemlich gerne mal fuer ein paar tage dort einquartieren, zum zelten ist es allerdings noch zu kalt...

    vielen dank und liebe gruesse,
    andreas

    uebrigens: falls du mal nach oesterreich faehrst zum angeln kann ich dir auch ein paar tips geben...
     
  11. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Hallo Andreas,

    oft haben wir schon an portug. Stauseen übernachtet. Dann im Jeep oder in der Hängematte (auch im Winter)... ;)

    Leider kenne ich die von Dir genannten Seen nicht selbst, daher kann ich Dir zu den Bedingungen nur generelle Tipps geben.

    An einigen der Stauseen in Portugal gibt es sogenannte Pousadas. Etwas bessere Hotels mit entsprechenden Preisen, dafür oft mit traumhaftem Ausblick...
    Hier die offizielle HP: http://www.pousadas.pt/historicalhotels/PT

    Und die von den Jugendherbergen: http://www.pousadasjuventude.pt/
    Campingplätze: http://www.camping.info/service/(crtvqd55kqc0rou1tbuh0b45)/main/Select.aspx

    Eigentlich gibt es in jedem Dorf auch ein "Residencial" mit erschwinglichen Preisen.

    Ich weiß nicht ob Du Portugiesisch sprichst. Wenn ja, gehe in der nächsten Ortschaft in ein Cafe und frage dort einfach nach der Möglichkeit ein Zimmer zu mieten. Wenn Du erzählst daß Du Fischen willst, wer weiß, vielleicht wirst Du sogar eingeladen auf eine Bootsangeltour... :)
     


  12. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    hallo,

    ich war am wochenende zum ersten mal angen....ich habs hier dazugeschrieben:
    https://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=39810

    leider war ich weniger erfolgreich..

    ein paar fragen sind auch wieder aufgetaucht bei mir:

    es gibt da ja verschiedene zonen. was bedeuten sie?

    zona de pesca reserva
    concssao de pesca desportiva
    pesca reservada
    zona de pesca profissional

    wie kann ich im vorhinein feststellen, ob ich wo angeln darf oder nicht, ohne dass ich dort hinfahre und ein schild suche?

    kannst du sonst noch irgendwelche gewaesser, vielleicht auch fuer forellen empfehlen, die nicht allzuweit von lissabon entfernt sind?

    vielen dank wiedermal und liebe gruesse,
    andreas
     
  13. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    - zona de pesca reserva: Landschaftsschutz (Angeln nur mit zusätzlicher Lizenz mit besonderen Auflagen)
    - concessão de pesca desportiva: Eine Form der Zusatzerlaubnis zum Sportangeln für Gewässer mit speziellen Regelungen
    - pesca reservada: lokale Regelungen, erfordert zusätzliche Lizenz, erhältlich bei der örtlichen Direcção Regional de Agricultura
    - zona de pesca profissional: Bereich für Berufsfischerei

    Quelle: http://capdp.no.sapo.pt/legislacao/ordenamento/ordenamento.htm




    Complicado! Eine umfassende Auflistung von Gewässern mit den oben genannten Klassifizierungen habe ich im portugiesischen Web noch nicht gefunden.

    Ausschilderungen gibt es in aller Regel an Staumauern oder an Bootshäfen.
    Bestimmungen im Einzelfall besser erfragen wo Du deine Licença Especial (?) erworben hast.



    Wie ich Dir schon in einem vorigen Post schrieb, werden in direkter Umgebung von Lisboa keine Salmonidengewässer zu finden sein. Eher in höheren Lagen und nördlicher.

    Hier aber ein Link zu einer Liste der DGRF mit vielen Flüssen und Bächen. In dieser Liste sind die Gewässer mit S: Salmoniden, und C: Cypriniden kategorisiert: http://osvaldolucas.planetaclix.pt/classificacaoaguasciprinideosesalmonideos.pdf


    Ein weiterer (sehr guter) Link "Carta Piscícola Nacional" der DGRF mit nahezu allen Fließgewässern, den dazugehörigen Stauseen, den dort vorkommenden Arten und deren Fangbestimmungen:
    http://www.fluviatilis.com/dgf/index.cfm
     
  14. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    Vielen Dank wiedermal...

    Ich glaub ich werde dieses Wochenende mal an den Barragem Pego do Altar fahren, der ist zwar etwas weiter weg, aber ich hoffe, es rentiert sich. Ich kanns gar nicht mehr erwarten, den ersten Forellenbarsch an der Unterlippe zu greifen!

    Eine kurze Zusammenfassung und hoffentlich Fangfotos folgen.

    Liebe Gruesse,
    Andreas
     
  15. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Na denn mal viel Glück,

    nach meinen Erfahrungen sind die portugiesischen Stauseen voll mit Forellenbarschen!

    Kleine Wobbler und Spinner oberflächennah geführt, auch zu dieser Jahreszeit...
     
  16. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    hallo stefan,

    vielleicht ist das fuer dich auch interessant. ich hab mal in nem anderen forum einen beitrag geschrieben, der jetzt recht regen besuch hat. es geht ums meeresangeln

    was haeltst du davon? hast du viel im meer gefisch? hast du deine koeder immer im geschaeft gekauft (seeringelwuermer), oder kann man sich die auch aus dem meer holen oder von den steinen kratzen, also muscheln oder so??

    lg
    andreas
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2014
  17. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Hallo Andreas,

    natürlich schaue ich mich bezüglich Angeln in Portugal auch in anderen Foren um, und nicht nur in deutschsprachigen. Klar, sind mir auch die Portugal-Threads in dem von Dir genannten Board bekannt. Was ich davon halte? Soviel dazu, ich denke daß Filipe sehr brauchbare Tipps übers Meeresangeln in Portugal gibt...

    Ich bin zwar am liebsten und am meisten mit dem Kajak auf alentejanischen Stauseen und Flüssen auf Barsche aus, aber die Meeresangelei ist mir nicht fremd. An meinem Küstenabschnitt, etwa zwischen Sines und Odeceixe haben wir oft Wolfsbarsche, Brassenarten, Hornhechte und Meeräschen gefangen.

    Wie es bei Dir oben am Tejodelta aussieht mit der Angelei, ist sicher eine Sache für sich. Besorge Dir die Tabela de mares mit den Gezeiten. Auflaufendes Wasser ist gut, und die Zeiten der Dämmerung. Spinnrute mit Wobblern auf Robalo, oder Grund- und Posen- oder Brandungsangeln mit Krebsen, Muscheln (selbst suchen), mit festen Würmern (Casulo) vom Angelladen oder Fischhändler, und Fischfetzen und deren Innereien (Tripas).

    Beim Grund- und Posenangeln in Becken zwischen den Felsen füttere ich gerne an mit einer Pampe aus minderwertigem Fisch vom Fischmarkt. Ist sehr Erfolgversprechend.
     
  18. kiko123

    kiko123 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    1100
    Hallo,

    danke, parser, für den link...
    Ich bin beim rumsuchen vor einiger Zeit, da ich mittlerweile auch in Lissabon wohne, auch schon einmal auf Deine Gewässertips für Portugal gestossen, pescador ...

    Ich war letztes Jahr im Urlaub im Alentejo und u.a. auch an der Barragem Santa Clara (oder Anna?!). Mir ist vor allem aufgefallen, dass der Stausee eigentlich ziemlich unzugängig war, gerade mit dem Auto und umso mehr, wenn es nicht offroadtauglich ist... "Feldwege" sehen da anders aus.
    In der Nähe der Staumauer gab es aber Übernachtungsmöglichkeiten, also ein eher inoffizieller Parkplatz ... keine Posada.

    Was meinst Du, um Achigas nachzustellen, ist das problemlos vom Ufer aus machbar, oder sollte ein Boot auf jeden Fall dabei sein?
    Und ab wann ist dafür die beste Zeit?

    Die zu Lissabon näheste Barragem, soweit ich das Pescador's Gewässertips entnehmen konnte, ist in der Nähe con Alcabideche/Sintra.

    Gruss
    kiko
     
  19. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423
    Hallo kiko,

    ja der Santa Clara Stausee ist in der Tat schwer zugänglich.
    Es gibt eine Piste südlich entlang des Sees die mit einem normalen PKW zur Regenzeit nicht empfehlenswert ist. Von dieser Piste gibt es immer wieder Möglichkeiten links runter zum See zu kommen, aber diese Abzweige sind selbst im Sommer oft nur mit dem Jeep befahrbar.

    Wenn man kurz vor Santa Clara a Velha (dort gibt es auch Pensionen) die Abzweigung (Teerstraße) rechts zum Barragem nimmt, geht es am Ende geradeaus auf die genannte Piste.
    Kurz vor Ende der ausgebauten Straße geht es rechts zur Staumauer, zum Hafen und zur Pousada.
    Pousada: wunderschöner Ausblick, aber teuer. Unterkunft besser in Santa Clara a Velha. Im Cafe "Casa do Pepe" am Ortseingang hilft man gern weiter. Möglicherweise auch bezüglich Kontakte zu ortsansässigen Bootsanglern.

    Auf der anderen Seite der Staumauer gibt es diesen von dir genannten Platz. Dort stehen manchmal Wohnmobile, auch weil dort eine Slip-Anlage ist. Es ist nur ein Parkplatz, aber eine Übernachtung im Wohnmobil wurde von der GNR (und die kommen bestimmt) bisher meist geduldet, wenn kein Feuer gemacht wird und kein Müll herumfliegt. Ein nettes Gespräch in Landessprache ist dann von Vorteil.

    Von diesem Platz aus gibt es auch einen Trampelpfad entlang des Ufers mit vielen kleinen Buchten zum Barsch- und Karpfenangeln.
    Am Hafen gibt es auch die möglichkeit (rechts entlang) am Ufer zu pirschen. Steil, festes Schuhwerk erforderlich.

    Meine Empfehlung sind Kajaks oder ein Kanu, falls kein Boot vorhanden. So erreicht man alle guten Hotspots wie Inseln, Untiefen und versunkene Ruinen...

    Ach ja, nördlich entlang des Sees gibt es auch eine geteerte "Straße", von Santa Clara a Velha nach Ourique. Auch hier gibt es Abzweige, die ich aber selbst noch nicht kenne.

    Die beste Zeit für die Barsche? Sie beissen das ganze Jahr über. Schonzeit beachten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2008
  20. parser022

    parser022 Spinnfischer

    Registriert am:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    1070
    hallo pescador, hallo kiko,

    kiko, freut mich, dass du auch den weg hierher gefunden hast.

    durch das ganze gerede bin ich jetzt irgendwie stuzig geworden was die lizenz fuers suesswasser betrifft.

    ist hier nun auch ein unterschied zwischen angeln vom boot aus oder zu fuss, oder ist das bei der licencia desportiva egal?

    ich hoffe, denn sonst muss ich auch nochmal los und die lizenz aufs bootsangeln erweitern.

    noch eine frage an pescador:
    gibt es die suesswasserlizenz eigentlich auch am multibanco automat?

    ich hab uebrigens vor, als naechstes den barragem pego do altar zu beangeln. er ist ca 100 km von lissabon entfernt und soll ganz gut sein, wenn man die leute in den fischergeschaeften fragt. auch nicht schlecht soll sein der barragem de magos. ich glaub aber, dass da die meisten angler aus der gegend hinfahren und er ziemlich ueberrannt ist.

    parser
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2014
  21. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.808
    Likes erhalten:
    2.423

    Guckst Du hier: Der Angelschein für Portugal (kontinental)
     

Diese Seite empfehlen