Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Fischereischein - Laie - Fischerschein

Dieses Thema im Forum "- Fischereischein / Jungangler und Neueinsteiger" wurde erstellt von Surströmming, 7. April 2015.

  1. Surströmming

    Surströmming Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    37247
    Hallo liebe Forengemeinde

    Ich möchte gerne den Fischerschein machen, bin aber erst mal sehr erschrocken wie viel Wissen man sich aneignen muss. Ich als absoluter Laie tu mich da jetzt erst mal richtig schwer.

    Könnt ihr mir da gute Tipps mit auf den Weg geben? Gibt es irgendwo gutes kostenloses Material, damit man sich schon mal vor dem Kurs vorbereiten kann?

    Gibt es ein ähnliches System wie von Heintges für den PC/ Tablet, gute Bücher, Karten? Ich denke das meiste bekommt man im Kurs, aber ich hätte gerne jetzt schon etwas zum Lernen.

    Zur Info ich komme aus Hessen...

    Würde mich über eure Hilfe freuen :)

    Gruss
     
  2. Boratino

    Boratino Petrijünger

    Registriert am:
    15. September 2014
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    12487
    Surströmming gefällt das.
  3. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.996
    Likes erhalten:
    11.738
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Moin,

    bestimmt gut gemeint, aber er macht die Prüfung in Hessen und die Hessen haben nix mit Brandenburg zu tun. :)

    Gruß Henry
     
  4. Boratino

    Boratino Petrijünger

    Registriert am:
    15. September 2014
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    12487
    Moin Henry,

    das ist trotzdem kein Problem weil die Fragen überall die gleichen sind ;)

    Grüße
     
  5. Hansi3009

    Hansi3009 Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2015
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Mainz, Germany
    Servus Henry,

    auch als Laie ist die Prüfung ein Klacks. Man muss sich auf jedenfall mal auf den hintern setzen und lernen.
    Aber ansonsten ist das kein Problem. Die Fragen und Antworten erklären sich zum teil selbst.

    Im Vorbereitungslehrgang bekommst das Buch von Heintge. Ist auch hilfreich.
    Ich persönlich hatte mir die App geladen von Heintge kostet allerdings um die 10 euros.
    Lohnt sich aber auf alle Fälle man lernt intensiver als wie mit dem Buch.
    Kurz in der Bahn mal Zeit schnell mal Test gemacht usw.
    Mann kann in der App auch das Bundesland einstellen. usw. usw.
    Bisschen intensiv damit beschäftigt und ist alles kein problem.

    Mein Lehrgangs leiter hat mal gesagt das rund 95 % der Püflinge bestehen. Also wenn man kein vollpfosten oder Prüfungsangst hat sollte das echt kein Problem sein.
     
    Surströmming gefällt das.
  6. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Hier in Hessen? So gut wie nicht. Das Fragenbüchlein bekommst du nicht im Handel und das Heintgeszeugs halte ich genauso für Geldmacherei (für den Landesverband).

    Informiere dich einfach breit gefächert über Angelei (ist wichtig, gerade auch für die Zeit nach der Prüfung!), Gesetze (die hessischen..) und Fischkunde (siehe Wikipedia, einfach nach den heimischen Fischarten suchen und den Text studieren) im Internet. Um die Prüfung zu bestehen, reicht das pauken der Fragen, die kann man in ein bis zwei Tagen auswendiglernen. In 3-5 Tagen kannst du dir die Hintergründe (siehe Fischkunde per Wikipedia!) dazu auch noch klar machen, dann brauchst du die Fragen im Prinzip noch nicht einmal auswendig zu lernen. Du wirst nämlich feststellen, dass nur etwa 3-5 davon absoluter Murks sind, weil sie unlogisch daherkommen und gepaukt werden müssen. Die Chance sie bei der Prüfung vorgelegt zu bekommen ist gering, aber pauken kann man sie natürlich trotzdem.
     
    Surströmming gefällt das.
  7. Hansi3009

    Hansi3009 Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2015
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Mainz, Germany
    Hi Tommy,


    also da muss ich dir leider wiedersprechen. Rein um die Prüfung zu bestehen ist das Heintges Lernmaterial super.
    Es kommen alle 658 oder was weiss ich wieviel Fragen darin vor.
    Genau die exaten Fragen werden bei der Prüfung gestellt.

    Natürlich da gebe ich dir auch recht. Hat das nichts mit dem Angeln zu tun. Sondern einfach auswendig lernen.
    Wenn man sich mehr mit dem Thema Angeln & Fisch beschäftigen möchte ist das Zeugs für den Ar....

    Aber rein für den Fischereischein ist das Material gut.

    Sich alles vor der Prüfung anzueignen um die Fragen ohne das Fragebuch von Heintge beantworten zu können, ist recht mühsam und viel.

    Mit der Zeit und Erfahrung lernt man sowieso stätig dazu.
     
    Surströmming gefällt das.
  8. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Ich erinnere mich noch sehr genau daran, wieviel "Stoff" es da zu lernen gab (ich rede nicht von den Fragen, sondern vom relevanten Hintergrund, um die Fragen beantworten zu können), ich habe den damals nämlich auf zwei DinA4-Seiten geschrieben, per Hand. Mühsam? Sicherlich, wenn man das nicht gewohnt ist, Wissen methodisch zusammenzufassen.
     
    Surströmming gefällt das.
  9. Hansi3009

    Hansi3009 Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2015
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Mainz, Germany
    Dem einen fällt es sicherlich leichter als dem anderen.

    Dennoch ist es meine Meinung das für die Prüfung die Heintge Lektüren / App etc. sinnvoll sind.

    Er sollte sich einfach zum Vorbereitungskurs anmelden, und selbst sehen welch Strategie die Prüfung zu bestehen, für ihn am besten ist.

    Es ist wirklich kein Hexenwerk die Prüfung zu bestehen.
     
    Surströmming gefällt das.
  10. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Eben, aber das gilt auch ohne ca. 70€ für Unterlagen auszugeben, die man weder zum bestehen der Prüfung noch im Angelalltag gebrauchen kann.
    Wer ein paar weiße Blätter und einen Stift zur Hand hat, braucht auch keine 10€ App um die Fragen zu pauken. Der nimmt einfach das Büchlein zur Hand, schreibt auf das Blatt jeweils die Fragennummer und den (vermuteten) Lösungsbuchstaben und gleicht das anschließend mit den Lösungen im Buch ab. Fehler und Unklarheiten markiert der halbwegs schlaue Prüfling auf ein zweites Blatt und geht sie so oft durch, bis er sämtliche Fragen ohne Fehler beantworten kann. Ergebnis: Prüfung schafft der in 2-4min fehlerfrei und das Buch kann er anschließend noch gut in der Bucht verscherbeln, weil er nicht einmal reingeschmiert hat.

    Für die 70€ kann man mit jemandem, den man mag, schön Essen gehen, oder sich ein Dutzend guter antiquarischer Angelfachbücher kaufen, oder schon den Fischereischein für 10 Jahre ausstellen lassen, oder sich eine brauchbare Angel mit Rolle zulegen.. oder oder..
     
    Surströmming und Thunfisch gefällt das.


  11. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !
    Kleiner Tipp von mir , geh in die Bücherei und leih dir Bücher über Fischbiologie , Angelarten und Fischreiegesetze . Da hats du was zum lesen , kannst natürlich auch alles online machen . Geh einfach zum Kurs und sei einfach aufmerksam .

    MfG
     
    Surströmming gefällt das.
  12. kman

    kman Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    110
    Likes erhalten:
    73
    Ort:
    21335
    Ich hab früher durch angelzeitungen viel gelernt.
     
    Surströmming gefällt das.

Diese Seite empfehlen